Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Oktober-Update…

Windows 10: Oktober-Update löscht anscheinend ungewollt eigene Dateien

Kaum wird das October 2018 Update für Windows 10 ausgerollt, häufen sich die Fehlermeldungen. So berichten Anwender von fehlenden Dateien und Programmen nach der Aktualisierung. Diese werden offenbar einfach gelöscht. Der Rat einiger Nutzer: Vor dem Update ein Backup erstellen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. ich speichere meine daten immer unter einer extra partition 9

    qq1 | 06.10.18 12:50 16.10.18 19:19

  2. Wer verwendet allen ernstes noch Windows zum Arbeiten ? (Seiten: 1 2 3 ) 44

    Silberfan | 06.10.18 03:35 11.10.18 19:20

  3. Mein Ratschlag: Auf Linux umsteigen (Seiten: 1 2 ) 29

    jose.ramirez | 05.10.18 23:40 10.10.18 11:09

  4. Ups (Seiten: 1 2 ) 24

    tonictrinker | 05.10.18 16:49 08.10.18 14:34

  5. Re: Wer verwendet allen ernstes noch Windows zum Arbeiten ?

    Silberfan | 08.10.18 09:50 Das Thema wurde verschoben.

  6. Für mich heißt das in Zukunft... 3

    Hotohori | 06.10.18 01:45 08.10.18 08:04

  7. Automatische Updates verhindern? 5

    goliath | 06.10.18 08:05 07.10.18 22:55

  8. Mit Linux wäre das nicht passiert!

    zenker_bln | 07.10.18 20:41 Das Thema wurde verschoben.

  9. Sotify und Discord 2

    wudu | 07.10.18 19:31 07.10.18 19:51

  10. wird c:\users nicht gesichert? 12

    Anonymer Nutzer | 06.10.18 00:01 07.10.18 19:39

  11. Toller Trick... 1

    nehana | 07.10.18 11:42 07.10.18 11:42

  12. C:\\ gibt es nicht 6

    xmaniac | 06.10.18 11:07 07.10.18 09:46

  13. Und deshalb sind die Zwangsupdates/Upgrades gefährlich 16

    anyone_23 | 05.10.18 17:42 07.10.18 09:41

  14. Standarteinstellungen 5

    HarryG | 06.10.18 10:19 06.10.18 22:51

  15. Feedbackbeachtung von Region abhängig? 3

    <break> | 06.10.18 13:52 06.10.18 22:42

  16. Ich belasse meine Dateien deshalb lieber in einen seperaten "Container" 1

    Minimee | 06.10.18 19:55 06.10.18 19:55

  17. Und wie geht das mit Aktualisierung warten? :) 10

    JajaNick | 06.10.18 15:44 06.10.18 17:04

  18. Bahahaha... 1

    DeathMD | 06.10.18 13:19 06.10.18 13:19

  19. Ich habe Angst! 14

    logged_in | 05.10.18 18:34 06.10.18 12:31

  20. Ähnliches gab es bei den letzten Updates... 3

    MistelMistel | 06.10.18 07:12 06.10.18 09:55

  21. Zukunftsfrage: 6

    Sharra | 05.10.18 21:29 06.10.18 03:37

  22. Kann ich bestätigen! 4

    1e3ste4 | 05.10.18 20:39 06.10.18 01:38

  23. Bei mir gab's auch zwei lustige neue Macken 4

    DebugErr | 05.10.18 20:17 06.10.18 01:37

  24. einfach nur noch peinlich... 1

    Anonymer Nutzer | 05.10.18 22:54 05.10.18 22:54

  25. Ein Glück 1

    TheCinedreams | 05.10.18 22:14 05.10.18 22:14

  26. Kein Backup, kein Mitleid 6

    gaym0r | 05.10.18 19:54 05.10.18 21:54

  27. Mit Cloud wär das nicht passiert 3

    Herr Unterfahren | 05.10.18 17:10 05.10.18 20:37

  28. Werden die Daten wirklich gelöscht. oder eher... 1

    wozzi | 05.10.18 20:22 05.10.18 20:22

  29. Jumplists in der Taskleiste 2

    Ebola | 05.10.18 17:22 05.10.18 18:37

  30. Es fehlt der obligatorische "Mit Linux wär das nicht passiert" Thread ;)

    CptSparky | 05.10.18 18:45 Das Thema wurde verschoben.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  2. Etkon GmbH, Gräfelfing
  3. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 3,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. FTTC: Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte
    FTTC
    Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte

    Die Telekom hat erneut viele Haushalte mit FTTC (Fiber To The Curb) versorgt. Die Ausbaugebiete für das einfache Vectoring sind weit über Deutschland verstreut.

  2. Hamburg: Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen
    Hamburg
    Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen

    Auf Kosten der Verbraucher und der Umwelt würden Geräte so gebaut, dass sie nicht lange hielten und nicht repariert werden könnten, kritisiert der Hamburger Justizsenator. Der Bundesrat soll geplante Obsoleszenz erschweren.

  3. Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
    Pixel 4 XL im Test
    Da geht noch mehr

    Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.


  1. 16:39

  2. 15:47

  3. 15:00

  4. 13:27

  5. 12:55

  6. 12:40

  7. 12:03

  8. 11:31