1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Oktober-Update…

Bei mir gab's auch zwei lustige neue Macken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei mir gab's auch zwei lustige neue Macken

    Autor: DebugErr 05.10.18 - 20:17

    - UWP-Apps konnten sich nicht mehr mit dem Internet verbinden, klassische Win32-Software schon. Weil ich in meinen Netzwerkadapter-Eigenschaften IPv6 deaktiviert hatte. Musste Haken wieder setzen obwohl ich es garnicht verwende, dann ging es wieder.
    - OneNote 2016 stürzte 1-2 Sekunden nach Start ab. Half nur, dass Notizbuch vom Haupt-PC rüber zu kopieren. Dadurch fehlten halt ein paar aktuelle Notizen. Hatte sogar Cloudsync an obwohl ich davon nicht viel halte, aber da ich zuletzt offline arbeiten musste, waren die Notizen auch da nicht :o)

  2. Re: Bei mir gab's auch zwei lustige neue Macken

    Autor: DarioBerlin 05.10.18 - 20:40

    Mir scheint die Outlook PST Datei verloren gegangen zu sein. Beim Start war sie nicht mehr zu finden und die Suche ergab nur ältere Treffer die ich als Backup gespeichert hatte. Woran ich gerade verzweifle ist, dass meine Email Konten nicht richtig erkannt werden und die Konfiguration in Outlook 2016 nicht mehr so geht wie vorher. Das ist nur noch eine Seite mit ein paar wenigen EInstellungen, aber z.b. keine Serveradresse?

  3. Re: Bei mir gab's auch zwei lustige neue Macken

    Autor: teenriot* 05.10.18 - 23:44

    Oh man, wenn man das alles so liest, dann fragt man sich ob Microsoft einen Trollen will. Nach den ganzen Problemen bei den letzten Updates sollte man meinen, dass Microsoft besondere Sorgsamkeit walten lässt. Stattdessen setzen die dem ganzen die Krone auf und zerschießen gerade weltweit Installation und Daten und das trotz vorherigen Bug-Report.

    Und dann gibt es immer noch Leute die meinen alle Probleme damit wegreden zu können, dass sie ja noch nie Probleme hatten, die Ursache der Problem der Andere also vorm Rechner sitzt.

    Die großen Updates sind doch im Prinzip nichts anderes als Windows-Installationen über das alte. Das hat noch nie wirklich geklappt. Wer ein sauberes Windows will der upgraded nicht, sondern macht eine saubere Neuinstallation. Das müsste man im Prinzip auch bei jedem großen Update machen. Microsoft 2018...

  4. Re: Bei mir gab's auch zwei lustige neue Macken

    Autor: Hotohori 06.10.18 - 01:37

    Eben, das nervt auch so. Ich denke schon lange mit grauen daran, wenn ich Windows mal wieder neu installieren muss. Bis dann wieder alles so ist wie ich es gewohnt bin, vergehen immer mehrere Tage. Von Upgrades halte ich auch nichts, das führt fast immer zu einem unsauberen Windows, das hier und da Probleme macht.

    Ich bin echt froh Win 10 Pro zu haben, direkt auf 365 Tage Verzögerung und Semi-Annual gestellt. Das meiste was MS neu bringt sind ohnehin Features die mir völlig egal sind, da ich sie nicht brauche.

    Scheinbar ist es zu viel verlangt einfach nur das zu kriegen was ich eigentlich will: ein Betriebssystem. Was heißt, dass dieses System einzig und allein dazu da ist andere Software zu starten, die ich nutze. Leider ist Windows heute mit 99% Dingen zugemüllt, die ich nie benutze, aber dennoch installiert werden.

    Wenn MS wenigstens eine Option für Minimal Installation anbieten würde, aber nö... Hätte null Probleme damit eine Minimal Installation zu machen und dann nach und nach das zu installieren, was mir für meine Art der Nutzung von Windows noch fehlt.

    Aber MS will ja unbedingt ein Windows für DAUs, nur langsam hab ich das Gefühl die größten DAUs sitzen bei MS selbst...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW), Stuttgart
  4. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45