1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Oktober-Update…

Standarteinstellungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Standarteinstellungen

    Autor: HarryG 06.10.18 - 10:19

    sind immer Mist.

    Seit vielen Jahren schon richte ich die Eigenen Dateien auf Laufwerk D: ein.
    Dazu wird auch die C: verkleinert und partitioniert.
    Einfach aus dem Grund, wenn man C: wieder herstellt oder neu installiert, ist alles weg.

    Den OEM-Kistenschiebern ist das ziemlich egal, alles schön auf eine große Partition und das Geschrei ist hinterher groß.

    Die Spaßnasen der Insider. Sind mir schon recht viele in den verschiedensten Gruppen begegnet und mit sehr unterschiedlichen Auffassungen, was Insider bedeutet.
    Das sind Leute, die glauben ihr System schenkt ihnen Microsoft für umsonst und dasi ein echtes Produktiv-System.

    Da beschwert sich dann so ein Spaßvogel, er würde von Microsoft ausgenutzt werden.
    Eher hat er den Sinn des Insiders nicht verstanden. Microsoft sagt selber, die Insidersysteme sind Beta und dienen dem Austesten auf einer Million offiziellen Rechnern, sonst zu nichts.
    Also kein kostenloses Produktivsystem, auch wenn es sich ohne Serial betreiben läßt. Die letzte Insider hat ein Endedatum im Dezember 2018.

    Dem tksn ist es aufgefallen, weil und das nach dem Upgrade auf die 1809 60 GB Daten verloren wären. Was das Windows da gelöscht hat wissen wir nicht .
    Und wenn stünde das noch alles im Windows.old Ordner.

    Indirekt hat er Recht. Microsoft hat viele Altdateien auch aus dem WinSxS Ordner entfernt.
    Zudem wurden wohl auch Altdateien aus den Apps Ordnern entfernt.

    Meine Windows.old war 36GB groß, früher war sie meist um die 22GB.
    Eigene Dateien habe ich nicht verloren, die sind auf einer anderen Partition.

    Generell, und das sage ich jedem, einfach einige Tage bevor Microsoft mit dem Ausrollen des Upgrades beginnt, ein Vollbackup der C: Partition machen und seine wichtigen Dateien regelmäßig auf externe Datenträger sichern.

    Es gibt günstige NAS. Da gehört Musik, Filme und Dokumente drauf, nicht auf die Festplatte des Rechners.
    Und nein, im Nachhinein schwätzen kann jeder, gilt nicht, ich mache das schon länger so.

  2. Re: Standarteinstellungen

    Autor: xmaniac 06.10.18 - 11:14

    Auf welche Standart ist es denn eingestellt?

  3. Re: Standarteinstellungen

    Autor: xmaniac 06.10.18 - 11:16

    PS: Dein Partitionierungsunfug ist sowas von 90er-Möchtegernprofi wie deine Rechtschreibung...

  4. Re: Standarteinstellungen

    Autor: ve2000 06.10.18 - 13:26

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Dein Partitionierungsunfug ist sowas von 90er-Möchtegernprofi wie deine
    > Rechtschreibung...

    Eben.
    Wenn die SDD/HDD im Ar*ch ist, helfen Partitionen auch nicht mehr weiter.
    Regelmäßiges Backup auf externe Medien schon.
    Ach ja, die Rechtschreibung grenzt schon arg an eine persönliche Beleidigung und zeigt mangelnden Respekt vor den Mitlesern..

  5. Re: Standarteinstellungen

    Autor: xmaniac 06.10.18 - 22:51

    Wenn ich in eine neue 1 Zimmerbude ziehe, setzte ich erstmal eine zweite Wand in die Mitte, dann bekomme ich die Möbel sicherer reingestellt.

    Auf einem Bein? Vielleicht ist die Standart ja einbeiniges Stehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...
  2. 159€ (neuer Tiefpreis)
  3. 119,90€ (Vergleichspreis 148,95€)
  4. 99,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12