1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Oktober-Update…

Ups

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ups

    Autor: tonictrinker 05.10.18 - 16:49

    Inzwischen bin ich auf dem Semi-Anual Channel und habe die Updates nochmals um sieben Tage verschoben, damit mir sowas nicht passiert.
    Bisher fahre ich damit sehr gut - auch wenn ich mit den Updates bisher immer Glück hatte.

  2. Re: Ups

    Autor: NoTaxiDriver 05.10.18 - 17:21

    Bis auf einen deinstallierten Grafiktreiber bei meinem privaten Notebook, sind auf keinem der Firmengeräte plötzlich Daten weg oder Programme entfernt worden.

    Und dass Windows 60 GB löscht, einfach so, glaub ich dem Typ nicht. Manche stehen einfach drauf, über Microsoft zu lästern.

  3. Re: Ups

    Autor: Ebola 05.10.18 - 17:23

    Kann nicht sein, weil du es nicht glaubst?
    Komische Logik...

  4. Re: Ups

    Autor: Niaxa 05.10.18 - 17:30

    Ist halt seltsam wenn zig Installationen funktionieren und dann von so abnormal krassen Fehlern berichtet wird, die sonst keinem auffallen der mehrere Installationen durchgeführt hat.

  5. Re: Ups

    Autor: Dragos 05.10.18 - 17:30

    NoTaxiDriver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis auf einen deinstallierten Grafiktreiber bei meinem privaten Notebook,
    > sind auf keinem der Firmengeräte plötzlich Daten weg oder Programme
    > entfernt worden.
    >
    > Und dass Windows 60 GB löscht, einfach so, glaub ich dem Typ nicht. Manche
    > stehen einfach drauf, über Microsoft zu lästern.

    ich stimme zu alle programme sind noch vorhanden und die dateien auch. einzig der Roaming ordner musste wieder umgebogen werden

  6. Re: Ups

    Autor: a user 05.10.18 - 17:40

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt seltsam wenn zig Installationen funktionieren und dann von so
    > abnormal krassen Fehlern berichtet wird, die sonst keinem auffallen der
    > mehrere Installationen durchgeführt hat.

    Die sind doch aufgefallen und in der Dev Preview reported worden. Nur wurden sie bis in die Endversion nicht gefixt.

  7. Re: Ups

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.18 - 17:55

    NoTaxiDriver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dass Windows 60 GB löscht, einfach so, glaub ich dem Typ nicht. Manche
    > stehen einfach drauf, über Microsoft zu lästern.

    Naja, meinem Dokumente Ordner fehlen über 7.6 GB an Daten, die ich jetzt per Backup wiederherstellen muss.

    Aber glauben darfst du was du willst. Macht bekanntlich seelig.

  8. Re: Ups

    Autor: Seismoid 05.10.18 - 18:11

    Ebola schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann nicht sein, weil du es nicht glaubst?
    > Komische Logik...

    [..]
    Und er kommt zu dem Ergebnis:
    »Nur ein Traum war das Erlebnis.
    Weil«, so schließt er messerscharf,
    »nicht sein kann, was nicht sein darf.«

    ("Die unmögliche Tatsache", Christian Morgenstern)

  9. Re: Ups

    Autor: narfomat 05.10.18 - 18:11

    > Bis auf einen deinstallierten Grafiktreiber bei meinem privaten Notebook

    soso, nur der grafikkartentreiber deinstalliert... vollkommen normal also, dann is ja alles bestens mit dem update, muss man hinterher also nur eine systemkomponente neu installieren? ez! *lach*

    juunge was die menschen heute schon alles fuer "normal" und akzeptabel halten... :)

  10. Re: Ups

    Autor: mibbio 05.10.18 - 19:31

    Ist nur die Frage, wann es gemeldet wurde. Das Release-Build ist ja praktisch 1:1 das letzte Preview-Build, also inkl. der dort noch gemeldeten Fehler.

  11. Re: Ups

    Autor: My1 05.10.18 - 19:35

    und warum werden nicht erst solche fehler behoben, vor allem sowas extremes?

    Asperger inside(tm)

  12. Re: Ups

    Autor: 1e3ste4 05.10.18 - 20:00

    NoTaxiDriver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dass Windows 60 GB löscht, einfach so, glaub ich dem Typ nicht. Manche
    > stehen einfach drauf, über Microsoft zu lästern.

    Hab ich zunächst auch nicht, aber jetzt gerade mal in den Download-Ordner geschaut, in dem ich ewig nie aufgeräumt habe. Heute vormittag das Update installiert.

    Ergebnis: Alle Ordner noch vorhanden, Dateien alle weg.

    Zum Glück ist das nur meine Windows-Installation für Spiele.

    Mit meinem Linux wird das nie passieren. :P

  13. Re: Ups

    Autor: Nighthawk9119 05.10.18 - 20:22

    Es ist wie immer nicht nach zu vollziehen. Wieso zum Henker einige immer die ersten sein wollen, die das neue creators Update haben. Von selbst kam es mit Sicherheit nicht auf das System- das wurde vom User geforced....... Wieso auch immer. Microsoft hatte die Creators Updates bei release noch nie so aufgreift, dass man sie bedenkenlos auf sein Produktivsystem hätte laden können. Wer so was dann auch noch auf ein Firmen-System installiert, der hat den Job verfehlt!

  14. Re: Ups

    Autor: mibbio 05.10.18 - 21:11

    Das musst du die Leute in Redmond fragen.
    Laut Versionschema war es wohl schon für September geplant (Version 1809) und hat somit mal wieder Verspätung wie beim letzten Upgrade.
    Jedenfalls haben das letzte Insider-Preview (vom 20.09.) und das jetzige Upgrade die gleiche Buildnummer. Da wurde dann wohl mal fix die letzte Preview als "stabil genug" deklariert, um nicht noch weiter hinter den Zeitplan zu fallen. Wird halt per Hotfixes fertig entwickelt.

    https://blogs.windows.com/windowsexperience/2018/09/18/announcing-windows-10-insider-preview-build-17763/ (da wird auch das Release-Build erwähnt)

  15. Re: Ups

    Autor: fuzzy 05.10.18 - 21:50

    Ja stellt sich halt raus dass jede Windows-Installation anders ist, sobald man den PC wirklich nutzt. Und jetzt? Ist doch klar dass es irgendwo schiefgehen muss.

    Das ist ja auch ein Grund, warum der Benutzer immer weniger können soll: Weniger Abweichungen, weniger Upgrade-Probleme.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  16. Re: Ups

    Autor: My1 05.10.18 - 21:53

    mibbio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das musst du die Leute in Redmond fragen.
    > Laut Versionschema war es wohl schon für September geplant (Version 1809)
    > und hat somit mal wieder Verspätung wie beim letzten Upgrade.
    > Jedenfalls haben das letzte Insider-Preview (vom 20.09.) und das jetzige
    > Upgrade die gleiche Buildnummer. Da wurde dann wohl mal fix die letzte
    > Preview als "stabil genug" deklariert, um nicht noch weiter hinter den
    > Zeitplan zu fallen. Wird halt per Hotfixes fertig entwickelt.
    >
    > blogs.windows.com (da wird auch das Release-Build erwähnt)

    ganz ehrlich deswegen hasse ich das modell von w10. die sollen sich gefälligst zeit lassen und das erst dann bringen wenn es gut geht, und solche echt bekloppten sachen gehören vorm release gefixt, egal was der zeitplan sagt.

    die haben schon freiwillige tester die sogar bezahlen (über OEM lizenzen gekaufter geräte etc) die sollen keine unfreiwilligen mit reinwerfen.

    Asperger inside(tm)

  17. Re: Ups

    Autor: mibbio 05.10.18 - 22:20

    Vielleicht steckt auch ein System dahinter, um die Verkäufe von Windows 10 Pro anzukurbeln anzukurbeln. :D
    Ab Pro kann man ja Funktionsupdates bis zu 365 und Sicherheitsupdates bis zu 30 Tage verzögern.

    Das aktuelle Update-Modell sieht ja momentan eher so aus: Insider = Alpha-Tester, normaler User der Home Edition = Beta-Tester und ab Pro kann man mit dem Einspielen warten bis die gröbsten Nebenwirkungen von Updates behoben sind.

  18. Re: Ups

    Autor: Argh 05.10.18 - 22:35

    Also ich kann das Verhalten bisher nicht bestätigen.

    Wir haben heute 250 von knapp 8.000 Clients bei einem Kunden umgehoben, Testgruppe halt.

    Alle ohne das Phänomen. Könnte aber möglicherweise mit dem neuen Feature „alte“ Dateien aufzuräumen zusammen hängen.

    Wir hatten ein paar Clients (50), die das Update verweigert haben. Wegen Checkpoint Endpoint Client 80.83. Die 80.86 und 80.87er (je 50) sind durch gelaufen, bekommen aber Fehlermeldungen, dass der Client möglicherweise nicht funktioniert und nicht alle Blades installiert wurden.

    Dann hatten wir fünf Clients bei denen warum auch immer Bitlocker nicht mehr mit einem StartupKey oder PIN entsperren konnte, sondern nur noch die Option, dass das Laufwerk automatisch entsperrt wird, ausgewählt werden.
    In der Bitlocker Verwaltung stand, dass einige Einstellungen vom Administrator vorgegeben seien. Was lustig ist, da wir für die Bitlocker Verwaltung Sophos SafeGuard benutzen. Also Rechner entschlüsselt, neu gestartet, wieder verschlüsselt alles wieder gut.

    Bin mal gespannt ob am Montag nicht doch gemeldet wird, dass Dateien verschwunden sind.

    Edit: Das Update haben wir über den WSUS verteilt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.18 22:37 durch Argh.

  19. Re: Ups

    Autor: NoTaxiDriver 05.10.18 - 23:49

    War ein gemoddeter Treiber. Schwierig genug ihn zum Laufen zu bekommen. Bei den Standardkisten alles okay. War tatsächlich "ez".

    Für mich war ein Crackintro zu Raid on Bungeling Bay schon normal.

  20. Re: Ups

    Autor: NoTaxiDriver 05.10.18 - 23:55

    Ich glaub ihm seine Story nicht. Da braucht es keine Logik.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Ingolstadt
  2. monari GmbH, Gronau
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. DAW SE, Gerstungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de