1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Oktober-Update sorgt…

HP-Preinstall-Schlamperei-Fehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HP-Preinstall-Schlamperei-Fehler

    Autor: JouMxyzptlk 12.10.18 - 15:32

    Da kann MS nichts dafür.

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  2. Re: HP-Preinstall-Schlamperei-Fehler

    Autor: FreiGeistler 12.10.18 - 20:38

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann MS nichts dafür.

    Und Dell und ...

    Wie soll das überhaupt gehen?
    Tastatur und Maus werden schon im Mainboard besonders gehandhabt.
    Treiber werden nur für spezielle Funktionen benötigt, da Grundfunktionen auch im BIOS/UEFI verfügbar sein müssen.
    Bluescreen auf Laptops nach Update, wegen vorinstalliertem Tastatur-Treiber - klingt als hätte MS etwas bei einer Schnittstelle verbockt, die für Extras (Funktionstasten/Fn-Taste/Touchpad) benutzt wird.

    Also, doch, schlussendlich scheint MS Schuld zu sein.

  3. Re: HP-Preinstall-Schlamperei-Fehler

    Autor: JouMxyzptlk 13.10.18 - 00:06

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, doch, schlussendlich scheint MS Schuld zu sein.

    Da fehlt dir etwas der historische Hintergrund.
    Windows NT 3.5x war sehr stabil, aber bei Grafik, Drucken und so weiter unerträglich langsam weil es die Treiber strickt aus dem Kernel verbannt hat.
    Bei Windows NT 4.0 haben sie es aus Performancegründen gelockert, was für eine große Anzahl von Bluescreens wegen schlechter Treiber führte. Das blieb so bis inklusive Windows 7.
    Bei Windows 8 (und den Nachfolgern) sind z.B.: die Grafiktreiber wieder gekapselt, es kann also der schlechte NVidia, AMD und Intel Treiber abstürzen ohne dass es das ganze Windows mit in den Abgrund nimmt. Der Treiber wird eben neu gestartet. Das hat Microsoft auch bei einigen anderen Subsystemem so gemacht. Das klappt meist gut.
    Aber der HP Treiber hängt sich so bösartig in das System dass ein Fehler alles blockieren kann. Dabei ist es bei Tastaturtreibern gar nicht nötig sich so tief einzuhängen.
    Wenn andere im System pfuschen kann MS eben nichts dafür. Und in diesem Fall ist es so ein klassischer Pfusch von HP.

    Oder anders: Ich packe Reißnägel in die Taschen deine Lewis Jeans, und Lewis soll daran schuld sein dass die Jeans dann schneller kaputt geht?

  4. Re: HP-Preinstall-Schlamperei-Fehler

    Autor: Vollpfosten-Detektor 13.10.18 - 07:00

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreiGeistler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also, doch, schlussendlich scheint MS Schuld zu sein.
    >
    > Da fehlt dir etwas der historische Hintergrund.

    Wäre das unter Linux passiert, hätte es geheißen: "Was kann Linux dafür, wenn der Hersteller mistige, oder gar keine Treiber zur Verfügung stellt, schließlich hatte er lange genug Zugriff auf die Beta".
    Aber so ist es einfach das übliche, kindische "MS-Bashing" eines Linux-Fanboys, der sich _mal wieder_ verlaufen hat.
    Schreib einen Artikel a'la: "MS rettet den Regenwald, stoppt die globale Erwärmung und stiftet 10 Mrd. Euro zur Krebsforschung"
    Und trotzdem wirst du aus der angesprochenen Ecke, genau das immer wieder gleiche, überflüssige Geschwafel, zu hören bekommen.
    Alles nur noch peinlich und vor allem nervig... :(

  5. Re: HP-Preinstall-Schlamperei-Fehler

    Autor: Kleba 13.10.18 - 08:10

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, doch, schlussendlich scheint MS Schuld zu sein.

    MS wäre m.M.n. Schuld, wenn jeder Tastatur-Treiber einen BSOD nach dem Update verursachen würde. So sehe ich die Schuld bei HP und Dell. Wäre nicht das erste mal, dass mitgelieferte Treiber totale Grütze sind.

  6. Re: HP-Preinstall-Schlamperei-Fehler

    Autor: JörnSchönyan 13.10.18 - 08:29

    Eine Münze hat immer zwei Seiten. Der Treiber mag beschissen sein, aber warum ist Windows 10 eine Dauerbaustelle, bei der sich alle Nase lang etwas ändert? Besonders vor den großen Upgrades muss man immer aufpassen, dass alles andere aktuell ist. Da kommen weder Hersteller noch Kunden hinterher.

  7. Re: HP-Preinstall-Schlamperei-Fehler

    Autor: pLeXwithFleX 13.10.18 - 09:43

    JörnSchönyan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Münze hat immer zwei Seiten. Der Treiber mag beschissen sein, aber
    > warum ist Windows 10 eine Dauerbaustelle, bei der sich alle Nase lang etwas
    > ändert? Besonders vor den großen Upgrades muss man immer aufpassen, dass
    > alles andere aktuell ist. Da kommen weder Hersteller noch Kunden hinterher.

    Das ist der Punkt! Wer den ganzen Spaß in einem mittelständischen Unternehmen betreiben darf weiß wieviel Arbeit und Nerven diese Upgrades kosten und das obwohl die neuen Funktionen in den Builds für den Arbeitsalltag irrelevant sind. Für den Endanwender Zuhause mag das ja vielleicht noch alles gehen, in Unternehmen ist Windows eine Dauerbaustelle geworden.

    Und ja man musste alte Windows Versionen auch patchen, patchen kann man aber überhaupt nicht mit den Build Upgrades vergleichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart
  4. Media Cologne GmbH, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23