Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Oktober-Update sorgt…

Windows 10 blue screen Acer Aspire Notebook - altes Problem mit Neuauflage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 10 blue screen Acer Aspire Notebook - altes Problem mit Neuauflage

    Autor: LegiEdge 13.10.18 - 13:33

    Bei meinem Acer Aspire Notebook habe ich das Problem schon 2 Jahre...ich schliesse über VGA einen externen Monitor an um überhaupt etwas sehen zu können die Grafiktreiber von Nvidia und Intel sind sich nicht einig wer nun das Update durchführen soll - ein echtes Bananenprodukt, es reift beim Kunden.

  2. Re: Windows 10 blue screen Acer Aspire Notebook - altes Problem mit Neuauflage

    Autor: senioreninfo2 13.10.18 - 22:40

    Langsam wird es merkwürdig mit MS. Bei meinem ToshibaSatU920t_10z(Ultrabook) war ca Okt 2017 durch ein Update das Ultrabook plötzlich ein Blue Screen. Danach ist das Ultrabook nicht wieder hochgefahren. Meine gespeicherten Daten waren auch weg. Das ganze Laufwerk wurde zerstört. Beschwerden bei Toshiba wurden auf MS geschoben. MS versuchte mit Tools zu helfen. Alles ohne Erfolg. Die Schuld wurde von dort auf Toshiba geschoben. Die Garantiezeit war leicht überschritten. Also mußte ich 89¤ zahlen um das alte Betriebsystem zu bekommen. Die Daten waren endgültig weg. Dazu ein Unternehmen zu beauftragen war mir mit 600 - 1000¤ zu teuer.
    Das Ultrabook geht heute noch, aber vergessen werde ich ein solchen Fall nie wieder.
    HG/Senioreninfo2

    HG/Senioreninfo2

  3. Re: Windows 10 blue screen Acer Aspire Notebook - altes Problem mit Neuauflage

    Autor: Sybok 14.10.18 - 18:20

    senioreninfo2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langsam wird es merkwürdig mit MS. Bei meinem
    > ToshibaSatU920t_10z(Ultrabook) war ca Okt 2017 durch ein Update das
    > Ultrabook plötzlich ein Blue Screen. Danach ist das Ultrabook nicht wieder
    > hochgefahren. Meine gespeicherten Daten waren auch weg. Das ganze Laufwerk
    > wurde zerstört. Beschwerden bei Toshiba wurden auf MS geschoben. MS
    > versuchte mit Tools zu helfen. Alles ohne Erfolg. Die Schuld wurde von dort
    > auf Toshiba geschoben. Die Garantiezeit war leicht überschritten. Also
    > mußte ich 89¤ zahlen um das alte Betriebsystem zu bekommen. Die Daten waren
    > endgültig weg. Dazu ein Unternehmen zu beauftragen war mir mit 600 - 1000¤
    > zu teuer.
    > Das Ultrabook geht heute noch, aber vergessen werde ich ein solchen Fall
    > nie wieder.
    > HG/Senioreninfo2

    Das ist aber in der Tat eindeutig ein Fehler seitens Toshiba. Wenn die Festplatte unrettbar zerstört ist, dann war daran sicherlich kein Fehler in Windows schuld. Dürfte eher die typische Montagshardware von Toshiba sein. Die Produkte von denen sind auf dem Papier oft ganz gut, aber Langlebigkeit und Toshiba geht nur im Glücksfall zusammen. Ich hatte sowohl ein damals sehr hochpreisiges Smartphone als auch einen hochpreisiges TV-Gerät von Toshiba, beide haben kurz nach Ende der Garantiezeit sehr ernsthafte Aussetzer gezeigt, sodass ich sie nicht mehr benutzen wollte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.18 18:23 durch Sybok.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln
  4. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
    Super Mario Maker 2 & Co.
    Vom Spieler zum Gamedesigner

    Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
    2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

    1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
      Digitale Souveränität
      Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

      Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

    2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
      3G
      Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

      Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

    3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
      5G-Media Initiative
      Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

      In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


    1. 21:15

    2. 20:44

    3. 18:30

    4. 18:00

    5. 16:19

    6. 15:42

    7. 15:31

    8. 15:22