1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 S: Microsoft…

so läuft auch kein Open-/LibreOffice mehr auf den Kisten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so läuft auch kein Open-/LibreOffice mehr auf den Kisten

    Autor: the_doctor 02.05.17 - 20:40

    sehr gut gemacht, Microsoft. Die Schulen werden es euch aus der Hand reissen, es gibt vermutlich sehr sehr günstige Angebote dafür.
    Und die Kinder wachsen mit eurem Office auf und können nichts anderes mehr bedienen, eigentlich wie gehabt (nur dass es früher über Raubkopien lief).

  2. Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: nille02 02.05.17 - 20:44

    Warum wird kein OO/LO auch über den Store verteilt? Dann kann man endlich auch mal automatisch aktualisieren.

    Und komme nicht mit der Lizenz. MS geht sogar auf FOSS-Projekte zu und unterstützt wo es nur geht. Kodi ist da z.b auch zu finden und das ist GPL.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.17 20:44 durch nille02.

  3. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: the_doctor 02.05.17 - 21:29

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wird kein OO/LO auch über den Store verteilt? Dann kann man endlich
    > auch mal automatisch aktualisieren.
    >
    > Und komme nicht mit der Lizenz. MS geht sogar auf FOSS-Projekte zu und
    > unterstützt wo es nur geht. Kodi ist da z.b auch zu finden und das ist GPL.

    keine Ahnung, warum manche Software nicht über den Store verfügbar ist. Zu grosse Hürden für (manche) FOSS-Projekte? Imho ist der Appstore auch eher nicht zur Softwareverwaltung geeignet, also kein Paketmanagement im klassischen (Linux-) Sinne, eher zur Monetarisierung für Microsoft.

  4. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: stiGGG 02.05.17 - 21:34

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keine Ahnung, warum manche Software nicht über den Store verfügbar ist.

    Kann man denn mittlerweile sämtliche Windows Software über den Store deployen? Dachte nur diese unbeliebten Metro (UWA?) Apps wären erlaubt?

  5. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: hpdv 02.05.17 - 21:43

    Ja, man kann normale Desktopanwendungen im Store anbieten. Die Programme müssen dazu in ne .appx verpackt werden, wofür ein Tool angeboten wird, das unter dem Namen "Project Centential" entwickelt wurde. Im der Demo auf der letzten Build-Konferenz sah das ziemlich einfach aus.

  6. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: stiGGG 02.05.17 - 21:56

    hpdv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, man kann normale Desktopanwendungen im Store anbieten. Die Programme
    > müssen dazu in ne .appx verpackt werden, wofür ein Tool angeboten wird, das
    > unter dem Namen "Project Centential" entwickelt wurde. Im der Demo auf der
    > letzten Build-Konferenz sah das ziemlich einfach aus.

    Hab mal ganz kurz recherchiert und einfach geht das wohl nur mit klassischen Win32 oder .NET Apps. OpenOffice ist das aber nicht, die haben doch sogar (schon seit glory StarOffice Zeiten) ihr eigenes CrossPlattform UI Toolkit.

  7. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: Hakuro 02.05.17 - 22:01

    Ich habe noch nie LibreOffice auf Schulrechnern gesehen. Ich fürchte, dass wir niemanden stören ...

  8. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: nille02 02.05.17 - 22:14

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keine Ahnung, warum manche Software nicht über den Store verfügbar ist.

    Kein Interesse seitens des Anbieters? Aber vermutlich ist die Möglichkeit einfach zu neu. Auch wird man sich die Frage stellen warum sollte ich das tun, nun gibt es einen grund dafür.

    > Zu grosse Hürden für (manche) FOSS-Projekte?

    Wie gesagt. MS geht auf Projekte direkt zu. Kodi ist so im Store gelandet.

    > also kein Paketmanagement im klassischen (Linux-) Sinne,

    Will es zum Glück auch nicht sein.

    > eher zur Monetarisierung für Microsoft.

    Wenn du über MS Abrechnen willst, werden die ihren Anteil verlangen. Du musst es aber nicht über MS machen. Auch kannst du mit MS Verhandeln wie es mit den Anteilen aussieht.

  9. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: nille02 02.05.17 - 22:16

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab mal ganz kurz recherchiert und einfach geht das wohl nur mit
    > klassischen Win32 oder .NET Apps. OpenOffice ist das aber nicht, die haben
    > doch sogar (schon seit glory StarOffice Zeiten) ihr eigenes CrossPlattform
    > UI Toolkit.

    Und deren Toolkit benutzt letztlich was zum zeichnen? Und was ist an OO/LO nicht klassisch Win32?

  10. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: Phantom 02.05.17 - 22:36

    Hakuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe noch nie LibreOffice auf Schulrechnern gesehen. Ich fürchte, dass
    > wir niemanden stören ...
    Also an unserer Schule gab es LibreOffice noch.

  11. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: stiGGG 02.05.17 - 22:48

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und deren Toolkit benutzt letztlich was zum zeichnen?

    Pixel?

    >Und was ist an OO/LO nicht klassisch Win32?

    ??
    Dass es keine normale olle Win32 App ist, sondern ein uraltes CrossPlatform Biest? Eine JRE wird ja auch noch benötigt, was meinen Infos nach auch nicht von diesem Centennial Tool unterstützt wird.

  12. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: hpdv 02.05.17 - 22:58

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass es keine normale olle Win32 App ist, sondern ein uraltes CrossPlatform
    > Biest? Eine JRE wird ja auch noch benötigt, was meinen Infos nach auch
    > nicht von diesem Centennial Tool unterstützt wird.

    Die Arduino IDE ist auch im Windows Store zu finden und nutzt die Java SE Runtime Environment 8

  13. Re: so läuft auch kein Open-/LibreOffice mehr auf den Kisten

    Autor: Potrimpo 03.05.17 - 01:53

    Irgendwie funktioniert LibreOffice auch nicht unter iOS - wird ebenso an Schulen eingesetzt.

  14. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: PlonkPlonk 03.05.17 - 03:40

    sehe ich auch nicht als problem wenn eine anwendung ihre eigene re nur für sich mitbringt, dann ist die abhängigkeit defaklto aufgelöst, ... eingentlich will lo von jeder abhängigkeit zum java re weg, afaik haben nur noch base und einige wizzards java abhängigkeiten in lo 4.4 und das ist schon eine weile her ... weiß wer mehr, steckt in der materie?

  15. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: nille02 03.05.17 - 09:32

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und deren Toolkit benutzt letztlich was zum zeichnen?
    >
    > Pixel?

    Schön getrollt. Nein ernsthaft, die benutzten auch nur die Win32 Calls zum zeichnen ihres Toolkits. Aber du hast es ja recherchiert, also kannst du sicherlich Links anbieten.

    >
    > >Und was ist an OO/LO nicht klassisch Win32?
    >
    > ??
    > Dass es keine normale olle Win32 App ist, sondern ein uraltes CrossPlatform
    > Biest?

    Es ist eine olle Win32 Anwendung.

    > Eine JRE wird ja auch noch benötigt, was meinen Infos nach auch
    > nicht von diesem Centennial Tool unterstützt wird.

    Sicherlich funktioniert auch das. Aber ich wiederhole mich, du sagtest du hast es recherchiert, also lass und dran teilhaben.

  16. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: Ovaron 03.05.17 - 09:58

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS geht sogar auf FOSS-Projekte zu und
    > unterstützt wo es nur geht.

    Ist das so? Dann dürfte es ja nicht lange dauern bis - mit und dank Unterstützung von MS - Linux auf dem Surface Laptop bootet.

  17. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: nille02 03.05.17 - 11:25

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MS geht sogar auf FOSS-Projekte zu und
    > > unterstützt wo es nur geht.
    >
    > Ist das so?

    https://kodi.tv/article/kodi-goes-windows-store

    > Dann dürfte es ja nicht lange dauern bis - mit und dank
    > Unterstützung von MS - Linux auf dem Surface Laptop bootet.

    Was hat das damit zu tun? Aber warum willst du das? Es ist sinnvoller sich ein Gerät direkt mit Linux zu kaufen als ein Windows Gerät um Linux drauf zu bringen.

  18. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: Ovaron 03.05.17 - 12:27

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ist das so?

    > kodi.tv

    Hm. Ok, erst mal zur Kenntnis genommen.

    > Aber warum willst du das? Es ist sinnvoller sich
    > ein Gerät direkt mit Linux zu kaufen als ein Windows Gerät um Linux drauf
    > zu bringen.

    Hardware von MS hat mich schon immer recht stark überzeugt (ok, die erste Generation XBOX360 eher weniger, ist auch bei mir den Hitzetod gestorben), während das OS nach Win2000 nach und nach durch Restriktionen für mich immer unbrauchbarer wurde. Aktuell verwende ich Linux und bin damit am PC zufrieden. Linux Laptops finde ich dagegen immer nur in halbgarer Hardware. Veraltet und/oder auf billig getrimmt. Wenn Dir ein Linux-Laptop Ausstattung die dem Surface entspricht (i7, SSD, 16GB, Touchscreen, 4:3, hohe Auflösung, USB3) bekannt ist würde ich mich über einen Tipp freuen.

  19. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: Proctrap 08.05.17 - 08:45

    https://www.tuxedocomputers.com/index.php

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  20. Re: Dann sollen sie es im Store anbieten

    Autor: Ovaron 08.05.17 - 13:08

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.tuxedocomputers.com

    Dir ist also keine solche Kombination bekannt. Warum grätschst Du dann hier rein? Hat jemand die Null gewählt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg
  2. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  3. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. 215,99€ (mit Rabattcode PURZELPREISE)
  3. 419,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59