Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Technical Preview…

Die Versionsnummer hat einen Grund...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: Tronex1978 07.10.14 - 07:45

    Nur um das klarzustellen:

    "Intern meldet sich Windows 10 weiterhin als eine Version 6. Das ist auf das alte Windows NT zurückzuführen, das lange Zeit parallel zu den DOS-basierten Windows-Versionen gepflegt wurde und auch die Basis von Windows 10 ist. Die Versionszahl hinter dem Windows hat also keine praktische Bedeutung."

    Das ist so nicht korrekt. Windows NT bekleidete die Versionsnummern 3.x und 4.x. Windows XP basierte auf dem NT Kernel und erhielt die Nummer 5.1 während mit Windows Server 2003 die Serverversion von XP erschien und intern die Versionsnummer 5.2 besaß. Die 6'er Reihe gibt es seid Windows Vista und Server 2008. Hier gab es das erste Mal seit langer Zeit erhebliche Unterschiede in der Art wie Anwendungen liefen, welche Berechtigungen sie hatten, wo welche Dateien gespeichert werden konnten und wer auf welche Bereiche der Registry zugreifen darf (Stichwort u.a. UAC). Das bedeutete, dass etwaige Setups, die z.B. die Microsoft Installer Technologie verwendeten (MSI) unterscheiden mussten, ob die Version des Betriebssystems einer 6 entsprach oder drunter.

    Hätte man also mit Windows 7 die interne Version von 6.x auf 7.0 geändert, hätten von einen Tag auf den anderen unzählige Installationsprogramme nicht mehr funktioniert. Das ist der Grund, warum seit dem die (interne) Minor-Version hochgeschraubt und die 6 nicht mehr angetastet wird.

    Mit Windows 10 kommt ein neues Problem auf. Allem Anschein nach ist in vielen Produkten im Code eine Abfrage hartverdrahtet, die die offizielle Windows Version abprüft und dabei u.a. schaut, ob sie mit 9 anfängt. Zur Ausführung kommt dann Code, der für Windows 95 und Windows 98 gedacht ist. Hier würde es ebenfalls zu einem Problem kommen, weshalb sich - so besagen die Gerüchte - Microsoft dazu entschieden hat, den pragmatischten Weg zu gehen: Einfach die 9 überspringen. Ob DAS der Wahrheit entspricht (ich persönlich glaube, es ist nur ein Teil davon), sei dahingestellt; nachvollziehbar ist es allerdings.

  2. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.10.14 - 07:48

    Hoffentlich sind die Programmierer heutzutage weniger kurzsichtig, sonst fällt irgendwann Windows 100 bis 109 auch aus :-)

  3. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: Tronex1978 07.10.14 - 08:00

    Das Problem wird es in Zukunft nicht mehr geben, da Microsoft nach Windows 10 keine neuen Major-Versionnummern mehr plant. Nach außen hin bleiben sie bei der 10, nach Innen wird es eine 6.x bleiben. Dafür wird das System einem kontinuierlichen Updateprozess unterworfen, bei dem Verbesserungen, Fehlerbehebungen, neue Funktionen etc. via Windows Update eingespielt werden. So habe ich es zumindest verstanden...

  4. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.10.14 - 08:03

    Und woher nehmen die dann das Geld? Doch Abo oder wie? Das fällt aber flach, so geil kann ich Windows 10 gar nicht finden, um dafür pauschal auch nur 1 Euro / Monat abzudrücken.

  5. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: Tronex1978 07.10.14 - 08:09

    Im Konsumentenbereich ist das Betriebssystem noch nie die Cashcow gewesen. Das war bis vor kurzem Office. Mittlerweile hat SharePoint deutlich angezogen. Man darf eben nicht vergessen, dass Microsoft nicht bloß Windows ist. Windows ist aber die Plattform, auf der alles andere läuft (womit die sehr gut Umsatz machen).

    Nebenbei: Seid Mac OS X 10.9 verlangt auch Apple kein Geld mehr für neue Versionen.

  6. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.10.14 - 08:15

    Du willst mir jetzt also Hoffnung machen, dass ich noch einmal Geld für ein Windows bezahlen muss, dass ich dann 50 Jahre nutzen kann? Wehe du verarschst mich :-P

    Na schauen wir mal, wäre schon wirklich stark, aber wirklich vorstellen kann ich es mir noch nicht.

  7. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: Tronex1978 07.10.14 - 08:34

    LOL! :D Zunächst einmal: Aller Voraussicht nach wird der Sprung auf Windows 10 gar nix kosten... sofern Du eine gültige Lizenz für Windows 8 hast. Zumindest hat das so der indonesische Microsoft Manager Andreas Diantoro bestätigt.

    Und wer damals so schlau war und sich von Windows 7 ein Update auf Windows 8 für unter 30 Euro geholt hat, wird damit effektiv seitdem weniger als 2 Cent / Tag dafür bezahlt haben und ab Veröffentlichung von Windows 10 gar nüscht mehr. ;-)

  8. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.14 - 09:02

    glaube nicht, dass MS auf so viel Umsatz verzichten kann. Klar, das meiste Geld wird mit Office gemacht, aber Windows ist auch nicht ohne.

  9. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.14 - 09:02

    Tronex1978 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Konsumentenbereich ist das Betriebssystem noch nie die Cashcow gewesen.
    > Das war bis vor kurzem Office. Mittlerweile hat SharePoint deutlich
    > angezogen. Man darf eben nicht vergessen, dass Microsoft nicht bloß Windows
    > ist. Windows ist aber die Plattform, auf der alles andere läuft (womit die
    > sehr gut Umsatz machen).
    >
    > Nebenbei: Seid Mac OS X 10.9 verlangt auch Apple kein Geld mehr für neue
    > Versionen.

    Apple verlangt nur das Geld für neue Hardware, da ist das mit drin. Mac OS lässt sich ja nicht auf x-beliebiger Hardware installieren (offiziell).

  10. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: KarlaHungus 07.10.14 - 10:11

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und woher nehmen die dann das Geld? Doch Abo oder wie? Das fällt aber
    > flach, so geil kann ich Windows 10 gar nicht finden, um dafür pauschal auch
    > nur 1 Euro / Monat abzudrücken.

    Wie wärs denn mit 70 Cent?

    wερ δας λιεστ wιρδ δοοφ.

  11. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.10.14 - 10:13

    Es geht dabei ums Prinzip, nicht ums Feilschen.

  12. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: KarlaHungus 07.10.14 - 10:31

    50 Cent?

    wερ δας λιεστ wιρδ δοοφ.

  13. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.10.14 - 10:43

    Hör doch bitte mal auf, Diskussionen von Erwachsenen mit solchen Sinnlosbeiträgen kaputt zu machen. Für derlei Albernheiten bietet Facebook genug Plattformen.

  14. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: KarlaHungus 07.10.14 - 11:01

    Ok.










    40 Cent?

    wερ δας λιεστ wιρδ δοοφ.

  15. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.14 - 15:53

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hör doch bitte mal auf, Diskussionen von Erwachsenen mit solchen
    > Sinnlosbeiträgen kaputt zu machen. Für derlei Albernheiten bietet Facebook
    > genug Plattformen.

    Lass ihn/sie/es doch. Ist doch witzig :D

  16. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: as (Golem.de) 07.10.14 - 20:24

    Hallo,

    Tronex1978 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur um das klarzustellen:
    >
    > "Intern meldet sich Windows 10 weiterhin als eine Version 6. Das ist auf
    > das alte Windows NT zurückzuführen, das lange Zeit parallel zu den
    > DOS-basierten Windows-Versionen gepflegt wurde und auch die Basis von
    > Windows 10 ist. Die Versionszahl hinter dem Windows hat also keine
    > praktische Bedeutung."
    >
    > Das ist so nicht korrekt. Windows NT bekleidete die Versionsnummern 3.x und
    > 4.x. Windows XP basierte auf dem NT Kernel und erhielt die Nummer 5.1
    > während mit Windows Server 2003 die Serverversion von XP erschien und
    > intern die Versionsnummer 5.2 besaß.

    Warum ist das nicht korrekt? Die internen Nummern zeigen doch die Herkunft aus dem NT-Universum? Deswegen heißt Windows intern 6. Weil's technisch der Nachfolger von Windows 5.x war (Windows 2000 und folgende).

    Damit wollte ich nur sicherstellen, dass niemand auf die Idee kommt, dass die interne Versionsnummer ihre Herkunft bei DOS-basierten Windows-Systemen hat.

    > Hätte man also mit Windows 7 die interne Version von 6.x auf 7.0 geändert,
    > hätten von einen Tag auf den anderen unzählige Installationsprogramme nicht
    > mehr funktioniert. Das ist der Grund, warum seit dem die (interne)
    > Minor-Version hochgeschraubt und die 6 nicht mehr angetastet wird.

    Nun, wenn der Installer in dem Wissen 6.1 abfragt, ist das gleiche Problem vorhanden. Es gibt durchaus Installer, die das tun... Aber ja, es sind nicht ganz soviele.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Openbook: @marble

    Mich gibt's auch als Social-Media-Version. ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang


    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  17. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: Thaodan 08.10.14 - 01:23

    Ist die Windows Version und die NT Version nicht immer noch was anderes?
    Gab es nicht ähnliches bei Windows 9x weil Windows und irgendwie DOS noch getrennt waren?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  18. Re: Die Versionsnummer hat einen Grund...

    Autor: derats 26.10.14 - 12:08

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > glaube nicht, dass MS auf so viel Umsatz verzichten kann. Klar, das meiste
    > Geld wird mit Office gemacht, aber Windows ist auch nicht ohne.

    Die Client-OS-Sparte hat bei Microsoft seit ca. nem Vierteljahrhundert keine schwarzen Zahlen mehr geschrieben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. Evangelische Kirche im Rheinland, Düsseldorf
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 2,22€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Fortnite: Epic Games streicht Unterstützung für DirectX 9
    Fortnite
    Epic Games streicht Unterstützung für DirectX 9

    Ab Season 10 läuft Fortnite endgültig nicht mehr mit DirectX 9, stattdessen muss die Grafikkarte mit DirectX 11 kompatibel sein. Von der Änderung dürften vor allem Spieler mit älteren Laptops betroffen sein.

  2. Microsoft: Neues Windows Terminal als Vorschau verfügbar
    Microsoft
    Neues Windows Terminal als Vorschau verfügbar

    Microsoft hat eine erste Vorschau auf das neue Windows Terminal für Windows 10 veröffentlicht. Die Open-Source-Anwendung bietet viele moderne Funktionen und eine einheitliche Oberfläche für mehrere Shells.

  3. Bose Frames im Test: Sonnenbrille mit Musik
    Bose Frames im Test
    Sonnenbrille mit Musik

    Bose bringt seine Sonnenbrille Frames pünktlich zum Sommeranfang auf den Markt: Sie hat eingebaute Lautsprecher, die überraschend gut klingen, für Musikgenuss ist sie dennoch nur eingeschränkt nutzbar. Interessant sind auch einige der Audio-AR-Apps.


  1. 10:42

  2. 09:56

  3. 09:30

  4. 08:50

  5. 08:37

  6. 08:00

  7. 12:22

  8. 11:49