Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Technical Preview…

Nach ein paar Tagen Test stören mich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach ein paar Tagen Test stören mich...

    Autor: Captain 12.10.14 - 15:14

    1. Das Startmenü ist nicht nach meinen Wünschen sortierbar, vor allem APPs haben keine Links im Win7 Sinn und lassen sich nicht sortieren oder verschieben

    2. Die Suche im Startmenü muss sich auf lokale Suche beschränken lassen, ich brauche keine Suchergebnisse aus dem Appstore wenn ich ein lokales Prog starten will

    3. Ich brauche lokale Konten ohne Microsoft Konto. Wenn ich das M$ Konto brauche, dann will ich mich dort einloggen können, ohn zwangweise das lokale Konto verknüpfen zu müssen.

    Vielleicht ändert sich da ja noch was, sonst bleibt Win 7

  2. Re: Nach ein paar Tagen Test stören mich...

    Autor: Sybok 14.10.14 - 12:13

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Das Startmenü ist nicht nach meinen Wünschen sortierbar, vor allem APPs
    > haben keine Links im Win7 Sinn und lassen sich nicht sortieren oder
    > verschieben

    Dazu ist der Tile-Bereich da. Ich gehe nicht davon aus, dass es jemals reguläre Links zu den Apps geben wird, es sei denn das sollte sich überraschend als "Killerfeature" bei den Anfragen der User herausstellen.

    > 2. Die Suche im Startmenü muss sich auf lokale Suche beschränken lassen,
    > ich brauche keine Suchergebnisse aus dem Appstore wenn ich ein lokales Prog
    > starten will

    Ich denke mal das hier einfach noch die entsprechende Funktionalität fehlt weil sie unfertig ist. Schon aus Geschwindigkeitsgründen bei langsamen Anbindungen kann ich mir kaum vorstellen, dass man das in der Finalversion nicht ebenso abstellen kann wie bei Windows 8.1.

    > 3. Ich brauche lokale Konten ohne Microsoft Konto. Wenn ich das M$ Konto
    > brauche, dann will ich mich dort einloggen können, ohn zwangweise das
    > lokale Konto verknüpfen zu müssen.

    Das musst Du auch in der Preview nicht.

    > Vielleicht ändert sich da ja noch was, sonst bleibt Win 7

    Da ändert sich mit Sicherheit noch einiges, so unfertig wie die Preview an vielen Stellen noch ist. Einige Funktionen sind ja noch ausgegraut, andere sind defekt, versteckt oder fehlen noch komplett (z.B. das Notification-Center).

  3. Re: Nach ein paar Tagen Test stören mich...

    Autor: Crass Spektakel 15.10.14 - 06:37

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich denke mal das hier einfach noch die entsprechende Funktionalität fehlt
    > weil sie unfertig ist. Schon aus Geschwindigkeitsgründen bei langsamen
    > Anbindungen kann ich mir kaum vorstellen, dass man das in der Finalversion
    > nicht ebenso abstellen kann wie bei Windows 8.1.

    Das glaube ich nicht. So penetrant wie Microsoft auf die Verknüpfung aus Onlinekonto und lokalem Konto schon seit Windows 8 hinarbeitet geht es ihnen einfach darum Googles Geschäftsmodel potenziert nachzumachen...

    Wobei man Android auch gut ohne Google bedienen kann. Steht abzuwarten ob das bei Microsoft ähnlich gut funktioniert.

  4. Re: Nach ein paar Tagen Test stören mich...

    Autor: ploedman 20.10.14 - 21:06

    Also, hat diesmal MS vorrausgesehen, das Win10 genau so, schön/scheisse wird, wie Win8. Deswegen der Sprung von 8 auf 10. Mal schaun, vllt. haben sie ja Win9 im Ärmel...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Silgan White Cap Manufacturing GmbH, Hannover
  2. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart-Vaihingen, Hauptstraße 163
  3. DE-CIX Management GmbH, Köln
  4. Rational AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11