Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Technical Preview…

Nach ein paar Tagen Test stören mich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach ein paar Tagen Test stören mich...

    Autor: Captain 12.10.14 - 15:14

    1. Das Startmenü ist nicht nach meinen Wünschen sortierbar, vor allem APPs haben keine Links im Win7 Sinn und lassen sich nicht sortieren oder verschieben

    2. Die Suche im Startmenü muss sich auf lokale Suche beschränken lassen, ich brauche keine Suchergebnisse aus dem Appstore wenn ich ein lokales Prog starten will

    3. Ich brauche lokale Konten ohne Microsoft Konto. Wenn ich das M$ Konto brauche, dann will ich mich dort einloggen können, ohn zwangweise das lokale Konto verknüpfen zu müssen.

    Vielleicht ändert sich da ja noch was, sonst bleibt Win 7

  2. Re: Nach ein paar Tagen Test stören mich...

    Autor: Sybok 14.10.14 - 12:13

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Das Startmenü ist nicht nach meinen Wünschen sortierbar, vor allem APPs
    > haben keine Links im Win7 Sinn und lassen sich nicht sortieren oder
    > verschieben

    Dazu ist der Tile-Bereich da. Ich gehe nicht davon aus, dass es jemals reguläre Links zu den Apps geben wird, es sei denn das sollte sich überraschend als "Killerfeature" bei den Anfragen der User herausstellen.

    > 2. Die Suche im Startmenü muss sich auf lokale Suche beschränken lassen,
    > ich brauche keine Suchergebnisse aus dem Appstore wenn ich ein lokales Prog
    > starten will

    Ich denke mal das hier einfach noch die entsprechende Funktionalität fehlt weil sie unfertig ist. Schon aus Geschwindigkeitsgründen bei langsamen Anbindungen kann ich mir kaum vorstellen, dass man das in der Finalversion nicht ebenso abstellen kann wie bei Windows 8.1.

    > 3. Ich brauche lokale Konten ohne Microsoft Konto. Wenn ich das M$ Konto
    > brauche, dann will ich mich dort einloggen können, ohn zwangweise das
    > lokale Konto verknüpfen zu müssen.

    Das musst Du auch in der Preview nicht.

    > Vielleicht ändert sich da ja noch was, sonst bleibt Win 7

    Da ändert sich mit Sicherheit noch einiges, so unfertig wie die Preview an vielen Stellen noch ist. Einige Funktionen sind ja noch ausgegraut, andere sind defekt, versteckt oder fehlen noch komplett (z.B. das Notification-Center).

  3. Re: Nach ein paar Tagen Test stören mich...

    Autor: Crass Spektakel 15.10.14 - 06:37

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich denke mal das hier einfach noch die entsprechende Funktionalität fehlt
    > weil sie unfertig ist. Schon aus Geschwindigkeitsgründen bei langsamen
    > Anbindungen kann ich mir kaum vorstellen, dass man das in der Finalversion
    > nicht ebenso abstellen kann wie bei Windows 8.1.

    Das glaube ich nicht. So penetrant wie Microsoft auf die Verknüpfung aus Onlinekonto und lokalem Konto schon seit Windows 8 hinarbeitet geht es ihnen einfach darum Googles Geschäftsmodel potenziert nachzumachen...

    Wobei man Android auch gut ohne Google bedienen kann. Steht abzuwarten ob das bei Microsoft ähnlich gut funktioniert.

  4. Re: Nach ein paar Tagen Test stören mich...

    Autor: ploedman 20.10.14 - 21:06

    Also, hat diesmal MS vorrausgesehen, das Win10 genau so, schön/scheisse wird, wie Win8. Deswegen der Sprung von 8 auf 10. Mal schaun, vllt. haben sie ja Win9 im Ärmel...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München
  4. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,00€
  2. 249,00€
  3. 659,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. SK Telecom: Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln
    SK Telecom
    Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

    Die Telekom und SK Telecom gründen ein Joint Venture, um 5G-Netztechnik selbst zu entwickeln. Dabei geht es besonders um Inhouse-Technik für den neuen Mobilfunkstandard.

  2. Elektromobilität: Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant
    Elektromobilität
    Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant

    Der Autogipfel der Bundesregierung hat kaum konkrete Ergebnisse für die Elektromobilität gebracht. Nun soll ein "Masterplan" für die Ladeinfrastruktur das Kaufen von Elektroautos attraktiver machen.

  3. Linux: Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul
    Linux
    Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul

    Nachdem Google-Entwickler Matthew Garrett die Patches für den Kernel-Lockdown wieder belebt hat, ist die Technik nun als Linux Security Module umgearbeitet worden.


  1. 15:24

  2. 15:00

  3. 14:42

  4. 14:15

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 13:30

  8. 13:15