1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Timeline und Cloud…

Cloud-Zwischenablage geht auch ohne Cloud...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cloud-Zwischenablage geht auch ohne Cloud...

    Autor: liberavia 10.07.17 - 15:07

    http://www.omgubuntu.co.uk/2017/02/easy-way-connect-android-to-ubuntu-pc

    Wenn schon kopieren, dann bitte richtig und ohne Schnüffel-Wolke

  2. Re: Cloud-Zwischenablage geht auch ohne Cloud...

    Autor: TarikVaineTree 10.07.17 - 15:31

    liberavia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.omgubuntu.co.uk
    >
    > Wenn schon kopieren, dann bitte richtig und ohne Schnüffel-Wolke


    Nett, aber wo ist da der Unterschied zu Airdroid? Dafür brauch ich auf dem PC nicht mal installieren, sondern nutze schlicht den Browser.

  3. Re: Cloud-Zwischenablage geht auch ohne Cloud...

    Autor: chefin 10.07.17 - 15:35

    Hab das nun installiert, bin gerade in Australien und wollte es auf den PC kopieren. Geht aber nicht. Was muss ich da noch machen? Beide haben Internetverbindung, sowohl mein Telekom DSL am PC wie mobile Daten mit der australischen SIM-Karte.

    Was muss ich da noch einstellen?

  4. Re: Cloud-Zwischenablage geht auch ohne Cloud...

    Autor: liberavia 10.07.17 - 15:43

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab das nun installiert, bin gerade in Australien und wollte es auf den PC
    > kopieren. Geht aber nicht. Was muss ich da noch machen? Beide haben
    > Internetverbindung, sowohl mein Telekom DSL am PC wie mobile Daten mit der
    > australischen SIM-Karte.
    >
    > Was muss ich da noch einstellen?

    Also, wenn du KDE Connect meinst, dann geht das über das lokale Netz ;-) Dann brauchste nur noch KDE Connect auf PC und Android installieren, einmal pairen und ab da ists einsatzfähig.

    Denke aber mal du beziehst dich auf deinen direkten Vorposter und Airdroid. Da kann ich leider nicht helfen.

  5. Re: Cloud-Zwischenablage geht auch ohne Cloud...

    Autor: TarikVaineTree 10.07.17 - 15:44

    liberavia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chefin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab das nun installiert, bin gerade in Australien und wollte es auf den
    > PC
    > > kopieren. Geht aber nicht. Was muss ich da noch machen? Beide haben
    > > Internetverbindung, sowohl mein Telekom DSL am PC wie mobile Daten mit
    > der
    > > australischen SIM-Karte.
    > >
    > > Was muss ich da noch einstellen?
    >
    > Also, wenn du KDE Connect meinst, dann geht das über das lokale Netz ;-)
    > Dann brauchste nur noch KDE Connect auf PC und Android installieren, einmal
    > pairen und ab da ists einsatzfähig.
    >
    > Denke aber mal du beziehst dich auf deinen direkten Vorposter und Airdroid.
    > Da kann ich leider nicht helfen.


    Da läuft es genauso, nur dass du auf dem PC nichts installierst, sondern eine URL im Browser aufrufst, welche dir in der App angezeigt wird. Natürlich müssen auch hier beide Geräte im selben Netz sein.

  6. Re: Cloud-Zwischenablage geht auch ohne Cloud...

    Autor: ve2000 11.07.17 - 02:47

    Er oder Sie möchte aber wohl Daten über das Australische Mobilfunknetz, auf den PC in DE kopieren, da hilft ein "LAN" (ohne VPN) nur bedingt weiter :-P

  7. Re: Cloud-Zwischenablage geht auch ohne Cloud...

    Autor: chefin 11.07.17 - 07:09

    hm, also VPN heist aber das jemand dazwischen sitzt dem ich vertrauen muss. Oder?

    Den ein VPN ist zwar verschlüsselt, aber der VPN-Server (bzw damit der Betreiber) hat den Key dazu. Damit wäre er in der Lage, alles mitzulesen.

    Somit ist es egal, ob ich nun Linux oder MS verrtrauen muss, das die ihre Löcher stopfen oder sich drum kümmern Zerodays zu kaufen und zu fixen oder ob ich dem VPN oder dem Cloudbetreiber vertrauen muss. Und da finde ich Cloud einfacher als VPN.

    Wobei ich grundsätzlich kein Fan bin von Datenübertragung. Und schon garnicht von Cloud, aber das liegt mehr an der Abhängigkeit die man erzeugt, weniger an der Datensicherheit und möglicher Ausspähung. Meine Pornosammlung wird immer schön lokal bleiben, nicht das sich da irgendwelche Admins einen schönen Abend mit machen und die Server verkleben.

  8. Re: Cloud-Zwischenablage geht auch ohne Cloud...

    Autor: ve2000 11.07.17 - 08:43

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hm, also VPN heist aber das jemand dazwischen sitzt dem ich vertrauen muss.
    > Oder?
    Nein, heißt es nicht.
    Wäre ja dann ja wohl witzlos, für jemanden der auf Sicherheit bedacht ist.

  9. Re: Cloud-Zwischenablage geht auch ohne Cloud...

    Autor: chefin 11.07.17 - 11:13

    Wer auf Sicherheit bedacht ist müsste externe Dienste ausschliessen. Also den VPN-Server am eigenen Homerouter aufsetzen oder intern ein NAS das via Portmapping von aussen zugänglich wird.

    Ein VPN-Server kennt den key grundsätzlich. Sonst wäre er kein VPN. Sondern eher sowas wie ein Proxy oder Gateway. Ein Proxy routet nur die Daten an sich vorbei, kann Verschlüsselungen normalerweise nicht aufbrechen (kann aber so konfiguriert werden, wenn nötig, aber man muss dem zustimmen). Er schützt dann nur die Internen Geräte, übernimmt also Filterfunktion und sorgt dafür das offene Dienste nicht von allen im Netz gesehen werden. Sondern diese Dienste nur dem Proxy Antworten.

    Die wenigsten machen aber VPN direkt zuhause. Die meisten nutzen einen Dienstleister und das ist dann eben Vertrauenssache.

    Kommt also drauf an, wie man es aufbaut. ich habe vieleicht etwas viel auf die umgangssprachliche Definition gesetzt. Leute reden zu 90% von VPN wenn sie irgendwen dafür bezahlen, das er die externe IP zuhause verschleiert um zb Regiosperren zu umgehen oder um P2P zu machen, welches man nicht sofort zurück verfolgen kann. Dazu nimmt man dann gerne VPN-Dienstleister die im Ausland sitzen und denen es egal ist, was ein deutscher Anwalt schreibt. Erst wenn im Land die Behörden nachfragen, gibts Infos.

    Trotzdem: der VPN-Server weis immer den Key. Kommt nur drauf an, wer den Server spielt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Wandhalterungen günstiger (u. a. Schwenk- und neigbar für Fernseher bis 80 Zoll für 31...
  2. (u. a. Marvel's Spider-Man: Miles Morales 59,99€, Horizon: Forbidden West für 79,99€, Gran...
  3. (u. a. Spider-Man: Miles Morales für 59,99€, Demon's Souls für 79,99€, Sackboy: A Big...
  4. 499,99€ (Release 10.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de