Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-10-Updates: Microsoft…

Und auf einmal ist Apple Heaven...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: heubergen 24.08.15 - 09:19

    Schön das wir genug lange an Apple geglaubt haben und nun endlich unsere Zeit gekommen ist. Die Zeit der Rückeroberung des Consumer-PC-Marktes!

  2. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: xmaniac 24.08.15 - 09:32

    lol klar... wir sprechen uns wenn es mehr als 10% sind...

  3. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: flasherle 24.08.15 - 09:35

    dann fehlt ja nur noch ein inutitiv und logisch aufgebautes OS auf dem Apple-Conusmer-PC....

  4. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: zettifour 24.08.15 - 10:12

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann fehlt ja nur noch ein inutitiv und logisch aufgebautes OS auf dem
    > Apple-Conusmer-PC....


    Nun, das ist schon vorinstalliert und nennt sich OS X. Und von reinen "Consumer-PCs" würde ich auch nicht sprechen, Google nutzt Tausende davon und IBM wechselt nahezu komplett auf Apple-PCs.

  5. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: flasherle 24.08.15 - 10:13

    os-x logisch? hahaha

  6. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: wuffe 24.08.15 - 10:14

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dann fehlt ja nur noch ein inutitiv und logisch aufgebautes OS auf dem
    > > Apple-Conusmer-PC....
    >
    > Nun, das ist schon vorinstalliert und nennt sich OS X. Und von reinen
    > "Consumer-PCs" würde ich auch nicht sprechen, Google nutzt Tausende davon
    ja das tuen wir und lassen trotzdem Windows drauf laufen^^
    Das ist die Info, die nirgendwo zu lesen ist.^^

    > und IBM wechselt nahezu komplett auf Apple-PCs.

  7. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: Bigfoo29 24.08.15 - 10:14

    Ist wie mit Windows. Für einen Windows-User ist die Windows-GUI "logisch". Für einen Gnome-User ist seine Oberfläche inklusive möglicher Features am schlüssigsten. Und wenn man sich einmal in das Apfel-OS eingedacht hat, wird auch das für die Zielgruppe logisch sein.

    Ich bin sicher nicht der objektivste, wenn es um Betriebssysteme geht. Aber einer GUI die Logik absprechen halte ich für schwierig. Immerhin kann eine Logik auch beliebig komplex sein. Man muss sie nur einmal verinnerlicht haben.

    Regards.

  8. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: zettifour 24.08.15 - 10:21

    wuffe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > flasherle schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > dann fehlt ja nur noch ein inutitiv und logisch aufgebautes OS auf dem
    > > > Apple-Conusmer-PC....
    > >
    > >
    > > Nun, das ist schon vorinstalliert und nennt sich OS X. Und von reinen
    > > "Consumer-PCs" würde ich auch nicht sprechen, Google nutzt Tausende
    > davon
    > ja das tuen wir und lassen trotzdem Windows drauf laufen^^
    > Das ist die Info, die nirgendwo zu lesen ist.^^

    Das liest sich hier aber anders:
    https://www.usenix.org/conference/lisa13/managing-macs-google-scale

  9. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: demon driver 24.08.15 - 10:24

    Ich bin, mit Unterbrechungen zwischen Windows 3.1 und XP und einzelnen Ausflügen in andere Systemwelten, Windows-User seit Windows 3.0, und ich finde das Windows-GUI heute EXTREM unlogisch. Tatsächlich empfinde ich das aber nicht nur so, sondern behaupte, es begründen zu können.

    Genaugenommen ist dass Windows-GUI von seinen Anfängen bis heute sogar immer unlogischer geworden, weil noch bei jedem Systemwechsel neue Funktionen irgendwo untergebracht wurden, wo sie von ihrem Funktionszusammenhang her nicht hinpassen, oder Umstrukturierungen von Bestehendem unternommen wurden, die die bestehende Unübersichtlichkeit lindern sollten, aber alles nur schlimmer gemacht haben (v.a. im Bereich "Systemsteuerung" was sich heute völlig wirr auf unterschiedlichste Ecken verteilt und teilweise auch noch mehrfach einsortiert ist (Systemsteuerung, Systemprogramme, Verwaltung, Wartung...).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.15 10:25 durch demon driver.

  10. Nö. Pest & Cholera.

    Autor: demon driver 24.08.15 - 10:26

    Sicher hat Apple Vorteile hier, Microsoft da, aber in bezug auf Policies und Ethik nehmen sich beide nun wirklich wenig...

  11. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: wuffe 24.08.15 - 10:31

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin, mit Unterbrechungen zwischen Windows 3.1 und XP und einzelnen
    > Ausflügen in andere Systemwelten, Windows-User seit Windows 3.0, und ich
    > finde das Windows-GUI heute EXTREM unlogisch. Tatsächlich empfinde ich das
    > aber nicht nur so, sondern behaupte, es begründen zu können.
    >
    > Genaugenommen ist dass Windows-GUI von seinen Anfängen bis heute sogar
    > immer unlogischer geworden, weil noch bei jedem Systemwechsel neue
    > Funktionen irgendwo untergebracht wurden, wo sie von ihrem
    > Funktionszusammenhang her nicht hinpassen, oder Umstrukturierungen von
    > Bestehendem unternommen wurden, die die bestehende Unübersichtlichkeit
    > lindern sollten, aber alles nur schlimmer gemacht haben (v.a. im Bereich
    > "Systemsteuerung" was sich heute völlig wirr auf unterschiedlichste Ecken
    > verteilt und teilweise auch noch mehrfach einsortiert ist (Systemsteuerung,
    > Systemprogramme, Verwaltung, Wartung...).
    Naja Ansichtssache. ich lese bei Windows Gui immer nur "Systemsteuerung unlogisch". Alles andere scheint zu passen. :)
    Zum Glück muss man sie nicht oft benutzen

  12. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: Bigfoo29 24.08.15 - 10:31

    Zugegeben... bis Win7 gab es immer die Möglichkeit, die aus Win2k bekannte Gliederung zu aktivieren. Das habe ich dann auch genutzt, solange ich noch wusste, wonach ich grob suche. Ansonsten findet man heute über die Kategorien tatsächlich nicht mehr viel. Da ist die Suchfunktion rechts oben mittlerweilen leider oft ein MUSS.

    Mir ging es aber eher um die generelle Bedienung. Wann und wie starte ich eine Anwendung? Wie mache ich sie wieder zu? Und IST sie dann auch zu? (Seit Win7 haben die Programme, die sich beim Schließen nur minimieren ja auch überhand genommen... gerade die Microsoftschen. Alle anderen fragen zumindest oft noch, ob denn "wirklich zu" gemeint sei oder "nur Task Tray".) Ist der Programmstarter in sich schlüssig konstruiert und wie ist Multi-Tasking umgesetzt? (Erlaubt sich z.B. das OS, einfach so Programme im Hintergrund zu stoppen wie bei Android?) Und wie funktionieren Benutzerberechtigungen? Wie ist die Datei-Ablage organisiert und welche Programme legen wo ihre Steuerdaten ab?

    Regards.

  13. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: pythoneer 24.08.15 - 10:33

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol klar... wir sprechen uns wenn es mehr als 10% sind...

    Wie willst du anfangen in der Vergangenheit mit im zu sprechen? OSX ist im Primärmarkt (Nordamerika) bei 18-20% Europa ~10%. Die 10% Marke wurde irgendwann ende 2009 überschritten. Willkommen im Jetzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.15 10:35 durch pythoneer.

  14. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: Bigfoo29 24.08.15 - 10:34

    Naja, man kann auch diskutieren... warum muss ich zum Herunterfahren erst den START-Knopf drücken? Andere Betriebssysteme bzw. zumindest deren GUIs haben dafür einen dedizierten Power-Off-Knopf.

    Nur so als Beispiel. :)

    Regards.

  15. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: drvsouth 24.08.15 - 10:37

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liest sich hier aber anders:
    > www.usenix.org

    "We use none of Apple's management tools and no Mac OS X Server"

    Aha, soviel also dazu. Wenn man sich also die komplette Verwaltungsinfrastruktur aus Linux Basis selbst aufbauen darf, dann kann man gleich bei Linux bleiben. Ich bezweifle auch, daß in den meisten Firmen entsprechendes Know-How vorhanden ist, um so was mal eben selbst aufzubauen.

  16. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: wuffe 24.08.15 - 10:40

    Haha lustige geschichte. Der startknopf sollte am anfang nicht Start heißen.^^

    Naja einen dedizierter Ausknopf gibt es bei einigen Gehäusen und auch bei vielen Laptops. und bei den anderen geräten drückt man wie bei Handys einfach auf den An Knopf. :) Bei Lenovo heißt der schon lange Einschalten/ausschalten.

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, man kann auch diskutieren... warum muss ich zum Herunterfahren erst
    > den START-Knopf drücken? Andere Betriebssysteme bzw. zumindest deren GUIs
    > haben dafür einen dedizierten Power-Off-Knopf.
    >
    > Nur so als Beispiel. :)
    >
    > Regards.

  17. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: wuffe 24.08.15 - 10:44

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zugegeben... bis Win7 gab es immer die Möglichkeit, die aus Win2k bekannte
    > Gliederung zu aktivieren. Das habe ich dann auch genutzt, solange ich noch
    > wusste, wonach ich grob suche. Ansonsten findet man heute über die
    > Kategorien tatsächlich nicht mehr viel. Da ist die Suchfunktion rechts oben
    > mittlerweilen leider oft ein MUSS.

    Also die ersten fragen, lasse ich so im Raum stehen, weil die den Anschein erwecken, dass sich jemand erst seit den smartphones mit Technik beschäftigt.
    Und noch nicht den Unterschied zwischen einer x86 Architektur und ARM-Architektur verstanden hat.
    Schließen=X
    Minimieren= _
    ist seit jahren 35 Jahren schon so.


    > Mir ging es aber eher um die generelle Bedienung. Wann und wie starte ich
    > eine Anwendung? Wie mache ich sie wieder zu? Und IST sie dann auch zu?
    > (Seit Win7 haben die Programme, die sich beim Schließen nur minimieren ja
    > auch überhand genommen... gerade die Microsoftschen. Alle anderen fragen
    > zumindest oft noch, ob denn "wirklich zu" gemeint sei oder "nur Task
    > Tray".) Ist der Programmstarter in sich schlüssig konstruiert und wie ist
    > Multi-Tasking umgesetzt? (Erlaubt sich z.B. das OS, einfach so Programme im
    > Hintergrund zu stoppen wie bei Android?) Und wie funktionieren
    > Benutzerberechtigungen? Wie ist die Datei-Ablage organisiert und welche
    > Programme legen wo ihre Steuerdaten ab?
    >
    > Regards.

  18. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: Bigfoo29 24.08.15 - 11:04

    Also ich seh kaum jemanden, der für das runterfahren eines Rechners auf den physischen Aus-Knopf des Rechners drückt. Die älteren Semester kennen noch den "AT-Knopf", der dann tatsächlich schlicht die Stromzufuhr zum Netzteil kappte und relativ schnell mal eine Datenkorruption erzeugte und die jüngeren Generationen klappen oft nur den Laptop zu oder nutzen das Start-Menü, "weil es immer schon so war". Zumal es da drauf ankommt, wie der Knopf konfiguriert ist. Sowohl im Bios als auch vom Betriebssystem. Entsprechend wäre ich da also vorsichtig.

    Regards.

  19. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: Bigfoo29 24.08.15 - 11:11

    Dann versuche doch mal, Microsoft Lync oder Skype zu "schließen"... Das geht bis maximal auf Tray-Level. Will man es im klassisch herkömmlichen Sinne schließen, muss man explizit über Datei -> Beenden gehen.

    Was hat ARM mit x86 zu tun?
    Ich habe sowohl einen ARM als auch einen x86-Desktop. Auf dem x86-Desktop passieren oben genannte Dinge, wenn es sich um Windows handelt.
    Und ich habe auch ARM-basierte Betriebssysteme in der Handy-Welt, die eben nicht mal eben Programme im Hintergrund pausieren. WebOS tat das beispielsweise nicht.

    Meine erste ARM-Desktop-GUI lief übrigens 2010 auf einem Moko FreeRunner. Ein Smartphone, dass via QTmoko "Debian (als Basis) mitlieferte".

    Regards.

  20. Re: Und auf einmal ist Apple Heaven...

    Autor: Drizzt 24.08.15 - 11:13

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xmaniac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > lol klar... wir sprechen uns wenn es mehr als 10% sind...
    >
    > Wie willst du anfangen in der Vergangenheit mit im zu sprechen? OSX ist im
    > Primärmarkt (Nordamerika) bei 18-20% Europa ~10%. Die 10% Marke wurde
    > irgendwann ende 2009 überschritten. Willkommen im Jetzt.

    sicher?

    https://www.netmarketshare.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=10&qpcustomd=0

    klar ist netmarketsahre nicht 100% genau, aber da müsste sich der Wert nochmal mehr als verdoppeln...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Conduent, Poole (England)
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Transdev GmbH, Berlin
  4. CHECK24 Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,99€
  3. (-91%) 5,25€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Energiespeicher: Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
      Energiespeicher
      Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

      30 Megawattstunden Strom soll ein Speicher in 1.000 Tonnen Vulkangestein speichern können. Die einfache Technologie ist mit 45 Prozent Effizienz besser als die Speicherung mit Wasserstoff und Brennstoffzelle. Was würde das für die Energiewende bedeuten?

    2. Amazon: Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur
      Amazon
      Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur

      Amazons neue Version seines Edel-Readers Kindle Oasis sieht aus wie der Vorgänger, das Display wurde allerdings verbessert. Nutzer können jetzt automatisch die Farbtemperatur der Displaybeleuchtung an die Umgebung anpassen lassen. Die Preise bleiben gleich.

    3. Libra: Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung
      Libra
      Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung

      Facebooks Pläne zur Einführung der Kryptowährung Libra sollen besser kontrolliert oder sogar ausgesetzt werden, lauten die Forderungen von Politikern aus den USA und Europa. Erst sollten mögliche Probleme geklärt werden.


    1. 16:46

    2. 16:22

    3. 15:18

    4. 15:00

    5. 14:46

    6. 14:26

    7. 14:12

    8. 13:09