1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 v1809: Das Oktober…

Nicht installieren, löscht ggf. persönliche Dateien aus dem Profil!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht installieren, löscht ggf. persönliche Dateien aus dem Profil!

    Autor: omfglol 05.10.18 - 13:17

    Ich habe den Fehler gemacht und das Update gestern installiert und staunte nicht schlecht, als ich in meinen Dokumente-Ordner reinschaute: Alles leergefegt! Und ich bin nicht der Einzige mit dem Problem:

    https://www.windowscentral.com/windows-10-october-2018-update-seems-be-deleting-users-data

    https://www.reddit.com/r/Windows10/comments/9l128k/warning_1809_upgrade_misplaceddeleted_files_in/

    Ich mache zum Glück automatisch Backups von meinem Profil aber viele Otto-Normalbenutzer vermutlich nicht. Es scheint auch nicht alle zu betreffen aber schon einige. Toll, was MS da fabriziert. Einfach mal einen Lösch-was-aus-dem-Profil-Befehl ins Update einbauen...
    Also wer das Update unbedingt haben möchte, auf jeden Fall Daten vorher sichern. ;-)

  2. Re: Nicht installieren, löscht ggf. persönliche Dateien aus dem Profil!

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.18 - 17:07

    omfglol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe den Fehler gemacht und das Update gestern installiert und staunte
    > nicht schlecht, als ich in meinen Dokumente-Ordner reinschaute: Alles
    > leergefegt!

    Ich habe es ehrlich gesagt nur bemerkt, nachdem ich diesen Beitrag gelesen, und aus Neugier bei mir nachgeschaut habe. Ja, auch bei mir ist der Dokumente-Ordner leer.


    > Ich mache zum Glück automatisch Backups von meinem Profil aber viele
    > Otto-Normalbenutzer vermutlich nicht.

    Glücklicherweise habe ich ebenfalls einen Backup. Jede Stunde lädt Windows automatisch meine persönlichen Daten auf mein NAS.

    Und ja, auch ich bezweifle sehr, dass die meisten Backups haben.


    PS: Wer wissen will, welche Ordner betroffen sind:
    C:\Windows.old\Users\[username]

    Da sollten alle persönlichen Daten sein, die nach dem Update wiederhergestellt werden. Bei mir fehlt z.B. der Dokumente Ordner. Wiederhergestellt wurden unter anderem:

    AppData
    Desktop
    Downloads
    Favorites
    Links
    Music
    Saved Games
    Videos
    NTUSER.DAT

    Es befinden sich dort nicht alle Ordner. Z.B. bei mir wurden unter anderem .dotnet und ansel wiederhergestellt, obwohl sie nicht in Windows.old zu finden sind. Das sind allerdings Ordner, die von 3rd Party Apps erstellt worden sind. Womöglich fasst Windows Update diese nicht an.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.18 17:25 durch nolonar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mensch und Maschine Deutschland GmbH, Weßling bei München
  2. Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Worms
  3. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München
  4. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. 5,99€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31