1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Version 1709 im…

Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: Cyber 24.10.17 - 14:08

    Seit dem Creators Update ist ja die App "Mixed Reality" auf allen Windows 10 Systemen vertreten. Da man diese nicht deinstallieren kann und sie zu diesem Zeitpunkt auch noch keinerlei Funktion hatte, habe ich mich mal schlau gemacht... Es werden mindestens 8 GB RAM benötigt...

    Lustigerweise ist diese App auf ALLEN Systemen vorhanden, auch auf solchen, die diese Voraussetzung nicht erfüllen... WARUM der MIST? Ist MS nicht in der Lage vorher zu prüfen, welche Voraussetzungen das System erfüllt und dementsprechend ihren Müll installieren?

  2. Re: Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: blaub4r 24.10.17 - 20:44

    ich habe zwar kein windows 10 aber es sollte doch möglich sein dieses programm zu entfernen. das wäre neu das man unter windows irgend ein program nicht entfernen kann.

    zur not einfach den ordner löschen hat früher auch immer geholfen ..

  3. Re: Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: Bouncy 24.10.17 - 23:46

    Cyber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist MS nicht in
    > der Lage vorher zu prüfen, welche Voraussetzungen das System erfüllt und
    > dementsprechend ihren Müll installieren?
    So funktioniert Windows Setup nicht, es ist schlicht immer das gleiche Image, egal für welches System. Sowas müsste eine Routine nach dem Setup entfernen. Fehleranfällig, lieber drauf lassen und dem Anwender das Deinstallieren überlassen, imho die korrekte Taktik...

  4. Re: Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: ve2000 25.10.17 - 03:09

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fehleranfällig, lieber drauf lassen und dem Anwender das
    > Deinstallieren überlassen, imho die korrekte Taktik...

    Ja, aber am nächsten Patch/Update Tag jaulen die ganzen "mit streng geheimen Powershell Befehlen Systemanwendungen Deinstallierer" hier wieder herum, das sich ihr Rechner nicht updaten lässt, bzw. dieses und jenes nach dem Update nicht mehr läuft.
    Dass vorher auf Teufel komm raus gefrickelt wurde, erfährt man natürlich nicht...

    Drauf lassen, nicht benutzen...fertig, frisst doch kein Brot.
    Evtl. noch HDD gegen eine im dreistelligen GB Bereich tauschen.
    Verstehe das Problem nicht.

  5. Re: Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: gadthrawn 25.10.17 - 06:25

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fehleranfällig, lieber drauf lassen und dem Anwender das
    > > Deinstallieren überlassen, imho die korrekte Taktik...
    >
    > Ja, aber am nächsten Patch/Update Tag jaulen die ganzen "mit streng
    > geheimen Powershell Befehlen Systemanwendungen Deinstallierer" hier wieder
    > herum, das sich ihr Rechner nicht updaten lässt, bzw. dieses und jenes nach
    > dem Update nicht mehr läuft.
    > Dass vorher auf Teufel komm raus gefrickelt wurde, erfährt man natürlich
    > nicht...
    >
    > Drauf lassen, nicht benutzen...fertig, frisst doch kein Brot.
    > Evtl. noch HDD gegen eine im dreistelligen GB Bereich tauschen.
    > Verstehe das Problem nicht.

    Die meisten Windows tablets sind im niedrigen zweistelligen GB Bereich.... Verlöteter emmc... , 16,32,64GB... Da dürften nicht laufende Sachen schon stören.

  6. Re: Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: ve2000 25.10.17 - 07:01

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten Windows tablets sind im niedrigen zweistelligen GB Bereich....
    > Verlöteter emmc... , 16,32,64GB... Da dürften nicht laufende Sachen schon
    > stören.
    16 GB wohl eher nicht (vielleicht abgesehen von irgendwelchen W8 Dinos...)
    Ich habe hier ein Convertible (Medion p2214T) mit 64 GB emmc, auf dem eigentlich schon ein Haufen unnützer Kram ist, aber dennoch sind auf c: nur 24 GB belegt.
    Davon ab, ist mir kein erwähnenswertes Gerät bekannt, das _NICHT_ über einen SD Slot und/oder USB zur Speichererweiterung, verfügt.

    Ich bezweile zudem sehr stark, das diese Handvoll, der "ach so störenden Apps", mehr als ein paar hundert MB belegen, wenn überhaupt.
    Viel Rauch um nichts.
    #################################

    EDIT: viel überflüssiger finde ich es allerdings, wenn mir eine Ubuntu Standard Installation, GB-weise, für mich unnützen, 3rd Party-Rotz wie Gimp, Thunderbird, LibreOffice, VLC und Co. auf die Platte kippt.
    Nervt mich jedes Mal, vor allem wenn dann wieder fette Updates, unnötiger Software anstehen.
    Aber gut, das ist ein anderes Thema...außerdem gibts ja jetzt den WSL ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.17 07:13 durch ve2000.

  7. Re: Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: SegmenFault 25.10.17 - 07:53

    Dir ist schon klar, dass man die Standardinstallation auch modifizieren kann? Das Win10-Update hingegen bietet keine derartige Möglichkeit. Was soll dein Vergleich nun genau zeigen? Äpfel ungleich Birnen?

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die meisten Windows tablets sind im niedrigen zweistelligen GB
    > Bereich....
    > > Verlöteter emmc... , 16,32,64GB... Da dürften nicht laufende Sachen
    > schon
    > > stören.
    > 16 GB wohl eher nicht (vielleicht abgesehen von irgendwelchen W8 Dinos...)
    > Ich habe hier ein Convertible (Medion p2214T) mit 64 GB emmc, auf dem
    > eigentlich schon ein Haufen unnützer Kram ist, aber dennoch sind auf c: nur
    > 24 GB belegt.
    > Davon ab, ist mir kein erwähnenswertes Gerät bekannt, das _NICHT_ über
    > einen SD Slot und/oder USB zur Speichererweiterung, verfügt.
    >
    > Ich bezweile zudem sehr stark, das diese Handvoll, der "ach so störenden
    > Apps", mehr als ein paar hundert MB belegen, wenn überhaupt.
    > Viel Rauch um nichts.
    > #################################
    >
    > EDIT: viel überflüssiger finde ich es allerdings, wenn mir eine Ubuntu
    > Standard Installation, GB-weise, für mich unnützen, 3rd Party-Rotz wie
    > Gimp, Thunderbird, LibreOffice, VLC und Co. auf die Platte kippt.
    > Nervt mich jedes Mal, vor allem wenn dann wieder fette Updates, unnötiger
    > Software anstehen.
    > Aber gut, das ist ein anderes Thema...außerdem gibts ja jetzt den WSL ;-)

  8. Re: Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: exxo 25.10.17 - 08:03

    Cyber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit dem Creators Update ist ja die App "Mixed Reality" auf allen Windows
    > 10 Systemen vertreten. Da man diese nicht deinstallieren kann und sie zu
    > diesem Zeitpunkt auch noch keinerlei Funktion hatte, habe ich mich mal
    > schlau gemacht..[...]
    > Lustigerweise ist diese App auf ALLEN Systemen vorhanden, auch auf solchen,
    > die diese Voraussetzung nicht erfüllen... WARUM der MIST?

    Warum nicht? Das Update wird halt so ausgeliefert. Mixed Reality ist ein Bestandteil des OS.

    Wenn man deinen Ansatz weiter führt, dürften gar keine Programme und Apps mit Windows ausgeliefert werden. Auch kein Browser, File Explorer, Backup und so weiter...

    Die paar Megabytes für Mixed Reality wirst du sicherlich über haben. Wenn du ein Tablet mit sehr wenig Massenspeicher besitzt und darauf auch Daten ablegst, hattest du bereits in der Vergangenheit Probleme. Es gibt als Lösung billige SD Karten.

  9. Re: Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: ve2000 25.10.17 - 08:08

    SegmenFault schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon klar, dass man die Standardinstallation auch modifizieren
    > kann?

    Dir ist bewusst was "Standard" bedeutet?
    Kleiner Hinweis: Standard-ISO von der HP laden, installieren, fertig.
    Aber schön, das wir das geklärt haben.
    Und wie ich schon schrieb...das ist ein anderes Thema, nichtsdestotrotz nervig.

    PS: Auch Windows 10 ISOs kann/könnte man sich vorab zurecht frickeln, aber wer will das schon?
    Doch zurück zum eigentlichen Thema.

  10. Re: Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: ve2000 25.10.17 - 08:17

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die paar Megabytes für Mixed Reality wirst du sicherlich über haben. Wenn
    > du ein Tablet mit sehr wenig Massenspeicher besitzt und darauf auch Daten
    > ablegst, hattest du bereits in der Vergangenheit Probleme. Es gibt als
    > Lösung billige SD Karten.

    Sind wir doch mal realistisch, im Grunde gehts auch gar nicht um die paar Megabytes, sondern:
    M$ hat bei mir was installiert, das will ich nicht, das MUSS weg, egal wie, sofort, OMG, Systemapp...scheiss egal.
    Gibt ja auch Helden, die versuchen EDGE (und den IE) zu entfernen, obwohl tief im System verankert und für alles mögliche genutzt.

  11. Re: Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: windermeer 25.10.17 - 09:46

    Mag ja auch Menschen geben, die ein aufgeräumtes System haben wollen, auf denen nicht 20-30 Apps installiert sind, die man sowieso niemals nutzen wird (Kontakte, Skype, Onedrive, MixedReality, CandyCrush, Windows Store etc. pp).
    Zudem wären die Updates auch kleiner, wenn nicht jedes mal der ganze Mist mitkommen würde.

  12. Re: Mixed Reality auch auf Systemen, die nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen

    Autor: Niaxa 25.10.17 - 14:51

    Und dann wundern warum das System so vermüllt ist mit allerlei Datenresten und warum Updates stehen bleiben etc. Oh man. Kommt mir vor wie bei meiner Oma. Was hast gemacht... Deiiiiin... Deinstalliert?... Ja genau DAS!... Zeig mal wie... (Oma markiert und drückt auf entfernen) Schau! Nur noch Deiiiii bestätigen und weg ist das.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
  2. Sagemcom Dr. Neuhaus GmbH, Rostock
  3. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  4. FUCHS & Söhne Service GmbH, Dorsten bei Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (u. a. Batman Arkham City GOTY für 4,25€, Pathfinder: Kingmaker - Explorer Edition für 14...
  3. 7,99€
  4. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
RCEP
Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
  2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
  3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC