Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Version 1709 im…

Was denkt sich Microsoft dabei?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was denkt sich Microsoft dabei?

    Autor: Hans-ohne-Glueck 25.10.17 - 13:00

    Mich würde mal Interessieren was andere IT Admins über dieses Betriebsystem denken.
    Wir haben ein Enterprise Agreement und installieren Windows 10 Enterprise und ich frage mich was sich Microsoft dabei denkt in ein Betriebssystem das in Unternehmen eingesetzt wird, und für das wir viel Geld bezahlen, solche Apps wie XBOX, Minecraft, Solitär Kolletion, Skype und die anderen Consumer Apps installiert sein müssen?
    Ich verstehe die Denkweise von MS nicht. Statt ständig irgendwelchen Consumer Mist in das OS einzubauen sollten Sie lieber mal die ganze Windows Update Prozedur so programmieren dass es auch halbwegs zuverlässig funktioniert.
    Wie oft ich den Windows Bildschirm mit dem Hinweis "Installing Updates blah blah" oder "Geeting Ready blah blah" sehe ist nicht normal.
    Ganz zu schweigen davon das OS an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und daraus ein funktionierndes wim Image f. den WDS zu erstellen. Da denke ich gern an die Windows 7 Zeiten zurück und sehne mich danach.

    Jedes Creatoer Update bringt neue Features die man im Unternehmen nicht braucht.

    Ich bin jahrelanger Windows User , aber nach Windows 8 und nachdem meine Hoffnung begraben wurde das MS mit Windows 10 wieder ein vernünftiges OS rausbringt, bin ich privat sogar auf Linux umgestiegen. Beurflich ärgere ich mich aber jeden Tag darüber.

  2. Re: Was denkt sich Microsoft dabei?

    Autor: Niaxa 25.10.17 - 13:54

    Seit wann soll das bitte installiert sein? Ein Link auf dem "STORE Minecraft Windows 10" steht, kann man zwar mit Werbung vergleichen, aber nicht mit "installiert sein".

    Ich hatte einmal ein Problem mit Windows Updates und das war IE11 und den WSUS Updatecache zu löschen. Seit dem hatte ich weder bei mir noch sonst wo wirklich Probleme. Also nichts was direkt am Windows Update lag.

    Bei mir wurden auch diesmal keine Einstellungen zurückgesetzt. Alles Prima. Unser WSUS hat keinen Admin. Jeder kennt sich halbwegs damit aus und es gibt ne Hand voll, die immer wieder drüber schauen und um,- einstellen. Dennoch läufts komischerweise nach wie vor rund bei uns.

  3. Re: Was denkt sich Microsoft dabei?

    Autor: generalsolo 25.10.17 - 15:37

    Hans-ohne-Glueck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde mal Interessieren was andere IT Admins über dieses Betriebsystem
    > denken.
    > Wir haben ein Enterprise Agreement und installieren Windows 10 Enterprise
    > und ich frage mich was sich Microsoft dabei denkt in ein Betriebssystem das
    > in Unternehmen eingesetzt wird, und für das wir viel Geld bezahlen, solche
    > Apps wie XBOX, Minecraft, Solitär Kolletion, Skype und die anderen Consumer
    > Apps installiert sein müssen?
    > Ich verstehe die Denkweise von MS nicht. Statt ständig irgendwelchen
    > Consumer Mist in das OS einzubauen sollten Sie lieber mal die ganze Windows
    > Update Prozedur so programmieren dass es auch halbwegs zuverlässig
    > funktioniert.
    > Wie oft ich den Windows Bildschirm mit dem Hinweis "Installing Updates blah
    > blah" oder "Geeting Ready blah blah" sehe ist nicht normal.
    > Ganz zu schweigen davon das OS an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und
    > daraus ein funktionierndes wim Image f. den WDS zu erstellen. Da denke ich
    > gern an die Windows 7 Zeiten zurück und sehne mich danach.
    >
    > Jedes Creatoer Update bringt neue Features die man im Unternehmen nicht
    > braucht.
    >
    > Ich bin jahrelanger Windows User , aber nach Windows 8 und nachdem meine
    > Hoffnung begraben wurde das MS mit Windows 10 wieder ein vernünftiges OS
    > rausbringt, bin ich privat sogar auf Linux umgestiegen. Beurflich ärgere
    > ich mich aber jeden Tag darüber.

    Dann nutzt die Enterprise LTSB Version von Windows. Da sind weder Apps noch Cortana installiert. Außerdem gibt es für diese Version nur Sicherheits- und keine Funktionsupdates.
    https://www.microsoft.com/en-us/evalcenter/evaluate-windows-10-enterprise

  4. Re: Was denkt sich Microsoft dabei?

    Autor: Argh 26.10.17 - 14:03

    Hans-ohne-Glueck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde mal Interessieren was andere IT Admins über dieses Betriebsystem
    > denken.
    > Wir haben ein Enterprise Agreement und installieren Windows 10 Enterprise
    > und ich frage mich was sich Microsoft dabei denkt in ein Betriebssystem das
    > in Unternehmen eingesetzt wird, und für das wir viel Geld bezahlen, solche
    > Apps wie XBOX, Minecraft, Solitär Kolletion, Skype und die anderen Consumer
    > Apps installiert sein müssen?

    Also wir haben hier im Unternehmen "nur" die Pro Version und da sind Minecraft, Solitär, etc. nicht dabei. Wir haben bis 1703 immer das Image angepasst und "unwanted" Apps wie z.B. die Dticky-Notes raus operiert. Dank einer GPO mit scheduled Task der per PS das ganze geraffel deinstalliert brauchen wir das nicht mehr.

    Da ihr die Enterprise habt ist es sogar noch einfacher, AppLocker GPO gebaut, ausgerollt und gut ist.

    Das einzige was wir am Image aktuell anpassen ist, dass wir die Updates direkt bei der Installation integrieren, sowie das .Net 3.5 Framework. Mit NTLIte geht das ziemlich easy, dauert zwar an sich länger als mit DISM, aber dank der GUI ist es angenehmer und weniger fehleranfällig. Des Weiteren hat man dank Kompatibilitätspacks auch gute Erfahrungswerte was man so rausoperieren kann bzw. könnte ohne alles zu zerballern. Hatten am Anfang die Vorgabe vom CISO, dass wir Cortana und Edge entfernen müssen. Danach war das OS leider komplett unbrauchbar, ständig Bluesreens und sonstige andere lustige Phänomene. Wir haben Cortana jetzt anders den Hahn zugedreht.

  5. Re: Was denkt sich Microsoft dabei?

    Autor: blaub4r 28.10.17 - 15:57

    generalsolo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hans-ohne-Glueck schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mich würde mal Interessieren was andere IT Admins über dieses
    > Betriebsystem
    > > denken.
    > > Wir haben ein Enterprise Agreement und installieren Windows 10
    > Enterprise
    > > und ich frage mich was sich Microsoft dabei denkt in ein Betriebssystem
    > das
    > > in Unternehmen eingesetzt wird, und für das wir viel Geld bezahlen,
    > solche
    > > Apps wie XBOX, Minecraft, Solitär Kolletion, Skype und die anderen
    > Consumer
    > > Apps installiert sein müssen?
    > > Ich verstehe die Denkweise von MS nicht. Statt ständig irgendwelchen
    > > Consumer Mist in das OS einzubauen sollten Sie lieber mal die ganze
    > Windows
    > > Update Prozedur so programmieren dass es auch halbwegs zuverlässig
    > > funktioniert.
    > > Wie oft ich den Windows Bildschirm mit dem Hinweis "Installing Updates
    > blah
    > > blah" oder "Geeting Ready blah blah" sehe ist nicht normal.
    > > Ganz zu schweigen davon das OS an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und
    > > daraus ein funktionierndes wim Image f. den WDS zu erstellen. Da denke
    > ich
    > > gern an die Windows 7 Zeiten zurück und sehne mich danach.
    > >
    > > Jedes Creatoer Update bringt neue Features die man im Unternehmen nicht
    > > braucht.
    > >
    > > Ich bin jahrelanger Windows User , aber nach Windows 8 und nachdem meine
    > > Hoffnung begraben wurde das MS mit Windows 10 wieder ein vernünftiges OS
    > > rausbringt, bin ich privat sogar auf Linux umgestiegen. Beurflich ärgere
    > > ich mich aber jeden Tag darüber.
    >
    > Dann nutzt die Enterprise LTSB Version von Windows. Da sind weder Apps noch
    > Cortana installiert. Außerdem gibt es für diese Version nur Sicherheits-
    > und keine Funktionsupdates.
    > www.microsoft.com

    Das hört sich gut an könnte man sowas als privat Anwender kriegen ? Falls ich mal irgend wann win10 installieren muss. Oder sind die Lizenz kosten zu hoch ?

  6. Re: Was denkt sich Microsoft dabei?

    Autor: generalsolo 01.11.17 - 08:46

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > generalsolo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hans-ohne-Glueck schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mich würde mal Interessieren was andere IT Admins über dieses
    > > Betriebsystem
    > > > denken.
    > > > Wir haben ein Enterprise Agreement und installieren Windows 10
    > > Enterprise
    > > > und ich frage mich was sich Microsoft dabei denkt in ein
    > Betriebssystem
    > > das
    > > > in Unternehmen eingesetzt wird, und für das wir viel Geld bezahlen,
    > > solche
    > > > Apps wie XBOX, Minecraft, Solitär Kolletion, Skype und die anderen
    > > Consumer
    > > > Apps installiert sein müssen?
    > > > Ich verstehe die Denkweise von MS nicht. Statt ständig irgendwelchen
    > > > Consumer Mist in das OS einzubauen sollten Sie lieber mal die ganze
    > > Windows
    > > > Update Prozedur so programmieren dass es auch halbwegs zuverlässig
    > > > funktioniert.
    > > > Wie oft ich den Windows Bildschirm mit dem Hinweis "Installing Updates
    > > blah
    > > > blah" oder "Geeting Ready blah blah" sehe ist nicht normal.
    > > > Ganz zu schweigen davon das OS an die eigenen Bedürfnisse anzupassen
    > und
    > > > daraus ein funktionierndes wim Image f. den WDS zu erstellen. Da denke
    > > ich
    > > > gern an die Windows 7 Zeiten zurück und sehne mich danach.
    > > >
    > > > Jedes Creatoer Update bringt neue Features die man im Unternehmen
    > nicht
    > > > braucht.
    > > >
    > > > Ich bin jahrelanger Windows User , aber nach Windows 8 und nachdem
    > meine
    > > > Hoffnung begraben wurde das MS mit Windows 10 wieder ein vernünftiges
    > OS
    > > > rausbringt, bin ich privat sogar auf Linux umgestiegen. Beurflich
    > ärgere
    > > > ich mich aber jeden Tag darüber.
    > >
    > > Dann nutzt die Enterprise LTSB Version von Windows. Da sind weder Apps
    > noch
    > > Cortana installiert. Außerdem gibt es für diese Version nur Sicherheits-
    > > und keine Funktionsupdates.
    > > www.microsoft.com
    >
    > Das hört sich gut an könnte man sowas als privat Anwender kriegen ? Falls
    > ich mal irgend wann win10 installieren muss. Oder sind die Lizenz kosten zu
    > hoch ?

    Nein, kann man nicht legal als Privat-Anwender nutzen, da es nur für Firmen mit Volume-Lizenzen und mit Firmeneigenen Aktivierungsserver verfügbar ist.

    Alternativ dazu kann man mit NTLite die Install.WIM der Windows 10 Setup ISOs anpassen, und die störenden Spiele wie CandyCrush, Minecraft etc, komplett aus der Setup-Routine entfernen, dann werden sie auch nicht mehr bei jeder neuen Benutzerkonto installiert. Cortana lässt sich dort auch entfernen. Firefox und LibreOffice lassen sich zum Beispiel auch automatisch mit installieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sedus Stoll AG, Dogern
  2. VascoMed GmbH, Binzen
  3. VPV Versicherungen, Stuttgart
  4. ERGO Group AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 294€
  3. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
      5G-Auktion
      Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

      Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
      Eine Analyse von Achim Sawall

      1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
      2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
      3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
        Graue Flecken
        Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

        Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

      2. Störung: Google Kalender weltweit ausgefallen
        Störung
        Google Kalender weltweit ausgefallen

        Google hat ein Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichten, dass die Funktion weltweit ausgefallen ist. Bei uns funktioniert die Android-App bei einigen Kollegen, die Webseite zeigt nur einen 404-Fehler an - not found.

      3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
        Netzbau
        United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

        United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


      1. 18:14

      2. 17:13

      3. 17:01

      4. 16:39

      5. 16:24

      6. 15:55

      7. 14:52

      8. 13:50