Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Windows Store wird…

das dürfte probleme geben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das dürfte probleme geben...

    Autor: Prinzeumel 25.09.17 - 20:33

    ...ein webshop direkt im os integriert?
    Ob das so mit fairem Wettbewerb vereinbar ist wird sich zeigen...

  2. Re: das dürfte probleme geben...

    Autor: xxsblack 25.09.17 - 22:07

    Ist das auf MacOs nicht auch so mit iTunes?
    M.m.n. würde es nur Probleme geben, wäre es die einzige Bezugsquelle. Man kann ja dennoch auch von außerhalb des Stores installieren. Klar bei Apps die nur im Store erhältlich sind, mit Umwegen, aber dennoch machbar. Außerdem, wird ja auch "betriebssystemfremde" Software angeboten. Ich sehe den Store mittlerweile als Erweiterung, wenn man sich auf ein vollkommenes Microsoftsystem einlässt (PC, Smartphone, Konsole).

    Edit: Falls deines etwas ironisch war, dann habe ich es vermutlich erst jetzt verstanden. :D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.17 22:23 durch xxsblack.

  3. hat es schon...

    Autor: Rulf 25.09.17 - 22:53

    aber asnders als du denkst:

    > http://winfuture.de/news,99774.html

  4. Re: das dürfte probleme geben...

    Autor: Prinzeumel 25.09.17 - 23:32

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das auf MacOs nicht auch so mit iTunes?
    > M.m.n. würde es nur Probleme geben, wäre es die einzige Bezugsquelle. Man
    > kann ja dennoch auch von außerhalb des Stores installieren. Klar bei Apps
    > die nur im Store erhältlich sind, mit Umwegen, aber dennoch machbar.
    > Außerdem, wird ja auch "betriebssystemfremde" Software angeboten. Ich sehe
    > den Store mittlerweile als Erweiterung, wenn man sich auf ein vollkommenes
    > Microsoftsystem einlässt (PC, Smartphone, Konsole).
    >
    > Edit: Falls deines etwas ironisch war, dann habe ich es vermutlich erst
    > jetzt verstanden. :D

    War keineswegs ironisch gemeint. Und macos hat keine marktbeherrschende Stellung im Gegensatz zu ms.
    Könnte mir durchaus vorstellen das die eu da möglicherweise ein Problem mit hat.
    Gab ja auch mal Zeiten da wurde wegen vorinstalliertem media player und internet explorer Verfahren losgetreten. ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Henry Schein Services GmbH, Langen
  2. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten/Oberntudorf
  3. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

  1. Quartalsbericht: Netflix verfehlt die eigenen Prognosen um 1 Million
    Quartalsbericht
    Netflix verfehlt die eigenen Prognosen um 1 Million

    Netflix hat seine selbst gesteckten Ziele im zweiten Quartal nicht erreicht. Dafür steigen Gewinn und Umsatz des Streamingkonzerns.

  2. Amazon Deutschland: Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien
    Amazon Deutschland
    Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien

    In drei europäischen Ländern kämpfen am Amazon Prime Day die Lagerarbeiter. Die Streikbewegung geht nun in das sechste Jahr.

  3. ESA: Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da
    ESA
    Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da

    Das erste Teil der nächsten Rakete der Esa ist erfolgreich getestet worden. Der P120C Feststoffbooster ist die erste Stufe der neuen Rakete. Sie wird gleichzeitig die Vega C antreiben. Der als Weltrekord angekündigte Test ist aber keiner.


  1. 22:50

  2. 18:21

  3. 18:05

  4. 17:06

  5. 17:05

  6. 16:02

  7. 15:33

  8. 12:51