1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 11: Microsoft…

[gelöscht]

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 19.05.22 - 13:45

    [gelöscht]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.22 13:46 durch Boandlgramer.

  2. Re: Wenn's mal nur Vista oder Windows 7 wäre...

    Autor: mibbio 19.05.22 - 14:13

    Verstehe aber auch nicht, warum man solche Elemente auf dem Desktop platziert? Den sieht man doch in der Regel nur kurze Zeit nach dem Start und hat danach 1-x Anwendungsfenster (teils im Vollbild) offen, die große Teile von Desktop verdecken. Oder gibt es genug Nutzer, die ständig alle Fenster (mit Win+D) minimieren, um dann mit den Desktop-Elementen zu interagieren?

    Wenn man schon sowas einführt, kann man die doch viel sinnvoller in die ausklapbare Seitenleiste packen, oder gibt's die in Windows 11 nicht mehr? Die wird doch bisher ohnehin kaum genutzt. Bei mir steht da nur hin und wieder mal eine Meldung drin, dass Updates verfügbar sind oder man mal auf aktuelle Virensignaturen prüfen soll.

  3. macOS hatte was ähnliches auch mal

    Autor: Extrawurst 19.05.22 - 14:23

    +1

    Idee war nett, aber effektiv auch unter Windows Vista und 7 nie genutzt. In den meisten Fällen hat man doch eh ein oder mehrere Fenster offen, und gerade in der Windows-Welt auch fast immer maximiert. War zwar nützlich, nach dem Hochfahren direkt die Wettervorhersage zu sehen - aber das wars dann auch schon. Wirklich damit "gearbeitet" habe ich nie.

    Finde es schon lustig, wie sich Windows zurückentwickelt (haben sie ja mit dem Logo auch schon symbolisch geschafft).

    In macOS gab es mit dem Dashboard übrigens was ähnliches, wenn auch nicht direkt auf dem Desktop sondern extra als Overlay aufgerufen... aber auch macOS hat es entfernt, weil das moderne Notification-Center die selbe Funktion besser und übersichtlicher erfüllen kann.

    Nie verstanden, warum man für nen kleinen Kalender, analoge Uhr oder Wetter permanent Platz auf dem Desktop verschwenden soll - vor allem, wenn der Desktop in den meisten Fällen eh von Fenstern bedeckt ist.

    In modernen Systemen rufe ich die Mitteilungszentrale auf, sehe dort auf einem Blick Wetter & co, und dann geht sie wieder. Kein Grund, den ganzen Desktop in Beschlag zu nehmen.

    Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Comeback der Windows-Media-Player-Skins aus den 90ern.

  4. Re: Wenn's mal nur Vista oder Windows 7 wäre...

    Autor: unbuntu 19.05.22 - 15:07

    mibbio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe aber auch nicht, warum man solche Elemente auf dem Desktop
    > platziert?

    Das frag ich mich bei den Leuten, die ein Analoguhr-Widget auf dem Desktop ablegen auch...

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  5. Re: Wenn's mal nur Vista oder Windows 7 wäre...

    Autor: gadthrawn 19.05.22 - 16:51

    mibbio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe aber auch nicht, warum man solche Elemente auf dem Desktop
    > platziert? Den sieht man doch in der Regel nur kurze Zeit nach dem Start
    > und hat danach 1-x Anwendungsfenster (teils im Vollbild) offen, die große
    > Teile von Desktop verdecken. Oder gibt es genug Nutzer, die ständig alle
    > Fenster (mit Win+D) minimieren, um dann mit den Desktop-Elementen zu
    > interagieren?

    sagen wir es so.. bei Vista hab ich die Dinger ständig gesehen - auf einem kleineren Drittbildschirm. Heutzutage sind dann halt mehrere Programme in fester Anordnung auf dem vierten Bildschirm...

    Bei meiner Mutter ist es so, dass sie erst ein Programm schließt... und wenn es nicht auf dem Desktop ist findet sie das nächste nicht.

    > Wenn man schon sowas einführt, kann man die doch viel sinnvoller in die
    > ausklapbare Seitenleiste packen, oder gibt's die in Windows 11 nicht mehr?


    Die wird aber nicht dauerhaft angezeigt.

  6. Re: Wenn's mal nur Vista oder Windows 7 wäre...

    Autor: mibbio 19.05.22 - 16:59

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wird aber nicht dauerhaft angezeigt.

    Bei Windows 10 ja auch nicht, sondern nur wenn man auf das Benachrichtigungs-Icon klickt. Muss ja auch nicht dauerhaft zu sehen sein, würde schon reichen, wenn aufklappt, indem man mit der Maus an den jeweiligen Bildschirmrand geht. Also ähnlich wie mit einer ausgeblendeten Taskleiste.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Assistenz Bereichsvorstand Vertrieb, Service und Technologie Exzellenz (m/w/d)
    DMG MORI Global Service GmbH, Pfronten
  2. Cloud Plattform Engineer (DevOps) - Business Intelligence (w/m/d)
    dmTECH GmbH, bundesweit
  3. Senior IT Business Analyst (w/m/d) Treasury
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  4. Senior Softwareingenieur - Test für Hubschraubersysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World: Ein neues Zeitalter (Extended Version), Elvis, Dune, Memory: Sein letzter...
  2. 179€ inkl. Versand (Vergleichspreis 244,32€)
  3. 34,90€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 60€)
  4. 49,99€ (Vergleichspreis 69,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USB & DIY: Crashkurs für Entwickler und Maker
USB & DIY
Crashkurs für Entwickler und Maker

Viele Mikrocontroller können vollwertige USB-Geräte sein. Damit sind ganz neue Projekte möglich, aber zuerst muss man das USB-Protokoll verstehen.
Von Johannes Hiltscher

  1. Retro Bastler baut Turbo-Button für moderne PCs
  2. Lochstreifenleser selbst gebaut Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
  3. Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico Mich küsst die künstliche Sonne wach

Wasserfall: Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht
Wasserfall
Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht

Als agil getarnte Wasserfallprojekte sind eine Farce und nerven gewaltig. Das muss aber nicht sein: Richtig gemacht, kommt man agil den Wasserfall wendiger hinab.
Von Marvin Engel

  1. Gegen Agile Unlust Macht es wie Bruce Lee
  2. Agilität Agiles Arbeiten braucht einen neuen Führungsstil
  3. Agiles Arbeiten Wenn nicht mal der Papierflieger abhebt

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches