Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 als Download ist da ...

Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: MicrosoftKannNichts 07.08.09 - 11:14

    So ganz ohne Worte gehts wohl doch nicht:

    Upgrade-Options zu Windows 7 - Original Chart von MS:
    http://mossblog.allthingsd.com/files/2009/08/windows-upgrade-chart.png

    Ich hoffe inständigst, die Person, die das Ding verbrochen hat schimpft sich nicht selbst einen Grafiker oder (Kommunikations-)Designer. Ein renomiertes Unternehmen wie MS sollte mal ernsthaft darüber nachdenken, Leute mit höheren Ansprüchen oder einfach ausgereifteren Fähigkeiten bezüglich ihrer Profession zu beschäftigen.

    Wie man es richtig macht zeigt Ed Bott:
    http://i.zdnet.com/blogs/windows-upgrade-chart-eb-remake-final2.png

    Hier sein ganzer Blog-Beitrag: http://blogs.zdnet.com/Bott/?p=1246

    Es ist wirklich mal wieder bezeichnend, wie unprofessionell bei Microsoft gearbeitet wird.

  2. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: malula 07.08.09 - 11:19

    entschuldigen sie aber das sind keine bilder sondern tabellen aus denen man informationen entnehmen soll. die unterscheidung 32 und 64 bit verkomplizieren es etwas oder bezieht sich ihre kritik auf einen anderen punkt?

  3. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: MicrosoftKannNichts 07.08.09 - 11:26

    Weißt DU, DEIN Beitrag würde sich komplett erübrigen, hättest du dir auch nur 2 Sekunden Zeit genommen, die Tabellen einmal zu vergleichen, denn beide enthalten exakt die gleichen Informationen. Die überarbeitete Tabelle von Ed macht mehr als deutlich, dass der Stümper bei Microsoft offensichtlich unfähig war über eine professionelle und vor allem ANGEMESSENE Informations-Strukturierung nachzudenken. Aber dein Unverständnis über diese meine Kritik, zeigt nur einmal mehr, dass Microsofts Kunden solche Tabellen offensichtlich sogar verdient haben ...

  4. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: malula 07.08.09 - 11:29

    http://www.dmxzone.com/downloads/images/macpowerpc.jpg

  5. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: ja ne is klar ne 07.08.09 - 11:29

    Ich kritisiere die Darstellung von Ed Bott, da diese suggeriert, dass ein in-place Upgrade von Vista zu 7 möglich ist, ungeachtet der Bit-Version und dem ist nicht so!

  6. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: Tststs 07.08.09 - 11:30

    Wegen solch einer simplen Tabelle machst du so ein Theater?

  7. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: malula 07.08.09 - 11:30

    noch was,
    regen SIE sich ab.

  8. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: steht doch alles da 07.08.09 - 11:38

    "Any 32-bit version to 64-bit, or vice-versa = Custom Install"

  9. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: itachi 07.08.09 - 11:42

    UMMMM NEIN TUT ES NICHT (sorry wegen capslock). Wenn du die Tabelle von quasi links oben nach rechts unten lesen würdest, würdest du sofort sehen dass oben steht dass man von 32 bit auf 64 bit und umgekehrt nicht einfach mit dem In-Place Upgrade wechseln kann. Darunter stehen dann die Varianten beim Wechsel auf ein neueres System mit der gleichen CPU-Architektur. Ich finde diese Tabelle ziemlich gut. Ed hat nichts anderes gemacht, als die gleichen Ergebnisse zusammengefasst, er hat die Tabelle quasi refactored.

  10. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: psuihfgfwfwer 07.08.09 - 11:59

    Du bist wohl der Uber-Profi, ne? Du hast keine Ahnung, wie man für DAU designt.

  11. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: Ingenieur 07.08.09 - 13:44

    MicrosoftKannNichts schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist wirklich mal wieder bezeichnend, wie
    > unprofessionell bei Microsoft gearbeitet wird.

    Es ist bedauerlich wie unprofessionell Du bist. Der Chart von Ed Bott ist massiv schlechter als das Original. Er hat auf der linken Seite eine inkonsistente Struktur, da er den Wechsel von 32 zu 64 Bit und umgekehrt gesondert über den OS aufführt. Dadürch kann seine Tabelle nicht als Tabelle gelesen werden, sondern MUSS zwangsweise von oben nach unter gelesen werden.

    Dazu kommt, dass er in zwei Zellen In-Place-Upgrade + Windows Anytime Upgrade auflistet, er aber WAU nicht erklärt. WAU ist übrigens keine Installationsmethode, sondern eine Vertriebsmethode, die zudem nicht weltweit zur Verfügung steht. In diesen beiden Zellen widerspricht Ed Bott also der Tabelle von MS, die sagen, dass z.B. von Vista Home auf Win7 Pro ein Custom Install notwendig ist.

    Zusammenfassend kann man sagen, dass Ed Bott wenig Ahnung von Präsentationsaufbau zeigt. Seine Aufstellung ist aus Mediengesichtspunkten mangelhaft.

  12. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: blubber110 07.08.09 - 13:53

    Ach herrje, weil M$ die 32er und 64er bei jeder Version extra (sprich genau) listet machst du so ein Theater?

    Die Version von Ed Bott ist, wie schon von jmd. anders hier erwähnt unpräzise. Klar steht das irgendwo nebendran, aber eben nur nebendran, die Grafik selbst ist falsch.

    Wenn schon reduzieren, dann richtig. Ed hätte sich die unpräzise Tabelle komplett sparen können mit dem Satz, dass nur innerhalb der gleichen Edition und Bit-Version ein Upgrade stattfinden kann. Oder man stellt's grafisch dar, dann bitte auch korrekt. Außerdem hat er das Design bei M$ geklaut, schöner Grafiker...

  13. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: MicrosoftKannNichts 07.08.09 - 17:57

    Auch du hast die Microsoft-Tabelle verdient, nach all diesen haarsträubenden Entschuldigungsversuchen für die Unfähigkeit dieses Microsoft-Stümpers. Eben – Designed by engineers © – genau das Richtige für dich also ...

  14. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: MicrosoftKannNichts 07.08.09 - 18:07

    Das der gemeine Windows-User (die paar wenigen verirrten Designer mal außen von) noch nie was von John Maedas Laws of Simplicity gehört hat, ist klar. Aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Auch du hast also Microsofts BrainFuck™ Tabelle verdient.

  15. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: MicrosoftKannNichts 07.08.09 - 18:11

    Das ist keine simple Tabelle, das Microsoft-Dingens sieht eher nach einem halbgaren Rohentwurf für etwas aus, dass man in verfeinerter Form mal irgendwann zu veröffentlichen gedenkt. Einfach nur mega-unprofessionell, was MS da verbockt hat. Wie alles was die anpacken, von daher keine große Überraschung, mehr eine Bestätigung, dass die wirklich nichts können, aber auch garnichts.

  16. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: O.S.U. 07.08.09 - 18:35

    MicrosoftKannNichts = per se schon mal falsch...
    Tschuldigung, damit auch DU es verstehst:
    das ist aus sich heraus an falsch ;-)

    Denn Micrsoft kann viel:
    - Geld verdienen (darauf bist DU wahrscheinlich am meisten neidisch)
    - Marktanteile sichern (hast Du nicht)
    - auf den meisten PC's laufen

    Also solltest Du Dich eher "IchKannNichts" nennen :)

    und was die Tabelle betrifft:
    Das Ed Bott
    a) MS nicht besonders mag und
    b) zuviel Zeit hat,
    ist bekannt - aber davon abgesehen:
    Ed stiehlt fremder Menschen geistiges Eigentum und vergewaltigt es....
    DAS macht man nicht... wenigstens einen Link auf die Original-Seite hat man zu setzen...

    So, jetzt darfst DU wieder trollen :D

    OSU = Original Software Users

  17. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: MicrosoftKannNichts 07.08.09 - 19:38

    Ich lass mich mal herab und gebe Nichtskönnern wie dir mal ein Belehrung:

    Was ich alles kann:
    - massig Geld verdienen ohne ein einziges Microsoft Produkt zu verwenden (darauf bist DU wahrscheinlich am meisten neidisch)
    - meinen Kundenstamm stetig weiter ausbauen, so dass ich demnächst noch 2 Leute mehr anstellen muss
    - ich darf auf die geilen Bräute rauf, weil ich Kohle hab. Und das trotz dessen ich ich fett, hässlich und fies bin.

  18. Re: Absolut lächerlich ... Ohne Worte ...

    Autor: O.S.U. 07.08.09 - 23:23

    Hi, hi.....

    ein Troll, Troll, Troll...
    ein Troll, Troll, Troll...
    ein Troll, Troll, Troll...

    Zum letzten Punkt:
    Im letzten Satz steckt wohl die einzige Wahrheit all deiner Ausführungen...
    Und schalt erstmal den IE 7 ab, mit dem Du Deine Belanglosigkeiten hier verbreitest :D


    MicrosoftKannNichts schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich lass mich mal herab und gebe Nichtskönnern wie
    > dir mal ein Belehrung:
    >
    > Was ich alles kann:
    > - massig Geld verdienen ohne ein einziges
    > Microsoft Produkt zu verwenden (darauf bist DU
    > wahrscheinlich am meisten neidisch)
    > - meinen Kundenstamm stetig weiter ausbauen, so
    > dass ich demnächst noch 2 Leute mehr anstellen
    > muss
    > - ich darf auf die geilen Bräute rauf, weil ich
    > Kohle hab. Und das trotz dessen ich ich fett,
    > hässlich und fies bin.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG, Markt Einersheim Raum Würzburg
  3. BWI GmbH, Stetten am kalten Markt
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

  1. VPN-Anbieter: Server von VikingVPN und Torguard gehackt
    VPN-Anbieter
    Server von VikingVPN und Torguard gehackt

    Neben NordVPN wurden offenbar bei zwei weiteren VPN-Anbietern Server gehackt. Das geht aus einem alten Thread bei 8chan hervor. Zum NordVPN-Hack sind nun weitere Details bekannt.

  2. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.

  3. Surface Pro X im Hands on: ARM macht arm
    Surface Pro X im Hands on
    ARM macht arm

    Das Surface Pro X könnte als neues Vorzeigegerät der Plattform Windows-10-on-ARM herhalten. Das Display ist groß und hochauflösend. Der Stift wurde verglichen mit dem herkömmlichen Surface Pen merklich verbessert. Allerdings gehen Zielgruppe und Preisvorstellung weit auseinander.


  1. 13:35

  2. 12:37

  3. 12:08

  4. 12:03

  5. 11:24

  6. 11:09

  7. 10:51

  8. 10:36