Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 Family Pack kostet 150…

Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: Alter LurkerHase 24.08.09 - 18:44

    "Investiere nie in alte Technik" - von Braun

    Kauf euch weiterhin Asrock mainboards, Windows 7 und Nvidia. Am ende des Tages, gibt ihr mehr aus als einen komplett ausgestatteten Highend Mac .
    Hat mich Jahre gekostet, diese Erkenntnis.

    wieso 64bit ein "big Deal" sind ? Weil 100% aller Treiber, apps, Programme Kompatibel/Gesichert sind ! GrandCentral und OpenCL in einer Umgebung wie Xcode wird Apps hervorbringen von denen ihr nur Träumen könnt. Und alle Macbook pro´s werden mit Freigeschalteten SLI einer der schnellsten Gaming Rigs. Stellt euch Vor:

    Ich kaufe mir Diablo3 für den Mac eventuell über Itunes, Updates (wow typisch viele) werden Mac typisch Schnell, unkompliziert und einfach laufen.
    Bevor ich zum MCfit gehe, Leihe ich mir Brandaktuelle Kinofilme (Itunes USA) aus (oftmals 99cent), der kommt auf meinen Ipod touch, so sind 2stunden in nix um. Zuhause angekommen,Öl ich meinen Sexxy Körper mit Moisturiser ein, dabei stream ich mir wireless von meinen Apple TV paar Givemepink HD Videos auf meinen 50" Plasma.

    Gruss, Langjähriger Lurker.

  2. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: Kinsey 24.08.09 - 18:51

    Die Erkenntnis für deutsche Rechtschreibung und Grammatik ist dir in den Jahren der Schule aber nicht gekommen, oder ?

  3. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: Luluo 24.08.09 - 18:54

    Dann hat man aber ein doofes MacOSX! Wer billig kauft, kauft zwei Mal!

    Mein Subnotebook mit Vista (upgradebar auf 7) war 200 EUR teurer als ein Applelaptop.

  4. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: Kohlsuppe mit Speck 24.08.09 - 18:55

    Ach Rechtschreibung ist also eine Erkentnis, und nicht das auswendiglernen und üben von Regeln.

    Zum verstehen von Sprache und Worten reichts bei dir offenbar nicht. Du kennst nur ihre Schreibweise.

  5. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: blablubbub 24.08.09 - 18:57

    Jaja, genau. Es ist wirklich anstrengend, überhaupt einen PC zusammenzustellen, der ansatzweise in die Preisregionen eines "Highend Mac" vorstößt. Will man ungefähr gleiche Leistung haben kostet er wieviel? Die Hälfte? Ein Drittel? Es gibt viele Argumente für einen Mac - aber der Preis ist wohl so ziemlich das größte Argument dagegen. Wie wärs denn mal objektiv darüber anchzudenken anstatt nur Fangeblubber loszulassen?

  6. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: wfewfe 24.08.09 - 19:00

    Nö inzwischen gibts ganz andere Argumente als den Preis gegen Apple:

    Dämliche Schnittstellen wie Mini DP, bevormundung bei der Software, zwang zu iTunes, nur weil man Quicktime benötigt, etc. pp

    Apple ist das geworden was man ende der 90er als Horrorvision von Microsoft erwartet hat.

    Aber das wollen die Mode-Makkie-Sitcher ja nicht wahr haben.

    Fast alle Mac-User cder alten Schule, die ich kenne, haben sie, wie ich, dieser Politik seitens Apple abgewendet.

  7. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: Alter Lurker 24.08.09 - 19:07

    WIE OFT, habe ich mir Pcs zusammengestellt, mit der Besten PreisLeistung ratio! und wie oft ist das Mainboard abgeraucht etc.

    1. Shuttle An35N Ultra, ATI 9800pro, upgrade von 512 auf 1024mb ram
    2. Gigabyte Ga-7vt600, ATI x1600pro, 2048mb ram
    3. Asrock K7vt4a Pro, ATI x1600pro , 2048mb ram
    3. EcS A770M-A, ATI HD2600 pro, 4gb ram.
    4. DFI nainboard, mit ATI hd4850 und 8gb ram.

    Alles veraltet, Verbugt, Abgeraucht. UND JA alles hat mehr gekostet als ein Highend MAC. Rechnet es selber aus ! Ein mac sparrt euch Geld und zeit, achja und Nerven.

  8. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: ASSrocksBrause 24.08.09 - 19:10

    Schon mal daran gedacht dass du was falsch machst? Wenn dir so oft der Kram abraucht und anderen nicht.

    Vermutlich immer schön auf die Kontakte getatscht mit den Schweißfingern...

  9. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: blablubbub 24.08.09 - 19:12

    Da stimme ich zu. Aber auf einer so "komplexen" Ebene kann man ja eine Diskussion mit den meisten Apple Benutzern nicht mehr führen. Wie man sieht sind ja nicht mal so einfache Dinge wie ein Preis objektiv diskutierbar. Ich bin immer wieder fasziniert und geschockt zugleich, wenn ich mit den modernen Macianern Gespräche führe. Die religöse Rechte in den USA ist dagegen verständnisvoll, objektiv und gemäßigt.

  10. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: die 3 Fragezeichen 24.08.09 - 19:12

    "Fast alle Mac-User cder alten Schule, die ich kenne, haben sie, wie ich, dieser Politik seitens Apple abgewendet."

    Ich würde gern wissen WOHIN? Ihr OldSchool Äpfelchen...

  11. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: blablubbub 24.08.09 - 19:19

    @Alter Lurker

    Ich weiss nicht, wie Addition etc. in deinem Univerum funktioniert. ich habe es bisher noch nie geschafft, einen PC mit vergleichbarer Leistung/Ausstattung wie einen MAC zusammenzustellen, der nicht wesentlich billiger war.

    Mir ist bis auf ein paar IBM Festplatten auch noch NIE Hardware verreckt. Ich hab sogar noch nen 120 Pentium bei meinem Neffen laufen und einen Celeron 333 als Fileserver - der läuft inzwischen glaub seit ca. 12 Jahren...

    Auch meine beiden Macs laufen noch - aber net besser oder schlechter als meine PCs/Laptops. Nur deutlich teurer waren se halt...

  12. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: Tou 24.08.09 - 19:26

    Also der TE macht irgendwas falsch, nichtmal meine Mutter und Schwester zusammen schreddern so viel Hardware wie du.

  13. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: Anne Wand 24.08.09 - 19:28

    Alter Lurker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles veraltet, Verbugt, Abgeraucht. UND JA alles hat mehr gekostet als ein
    > Highend MAC. Rechnet es selber aus ! Ein mac sparrt euch Geld und zeit,
    > achja und Nerven.

    Ja und das Nachdenken, was bezeichnest Du denn als Highend-Mac ??? Die Dinger für die Du knapp 3000 € zahlst, 8 Cores hast, 6 Gig RAM und dann nur ne mikriege GT 120 von nv ??
    Hab mein System schon 2,5 Jahre und nix ist damit, gut inzwischen ne neue Graka, alte geht zwar noch aber lahm, aber MB, CPU und RAM sind die Selben funxt wie ne Eins.

    P.s.
    Kommt der Sparreffekt vom Sparring oder vom Sparren ?? ;-)

  14. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: z... 24.08.09 - 19:28

    Die UPDATE-Version des Family Packs kostet 49 Euro, nicht die Vollversion.

  15. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: Alter Lurker 24.08.09 - 19:36

    Meine Systeme laufen 24/7. Neue Pc´s mussten Mangels Leistung her. Beim Shuttle und Gigabyte board sind aber elkos abgeraucht.

    UND, sobald EINE komponente, eines 1jahr alten PC´s kaputt geht, Brauchst du einen Komplett neuen PC:

    Entweder weil es für das Board keine CPU, oder für die CPU kein Mainboad mehr gibt zb. Sockel A

    Oder, es gibt Kein DDR 400 Mehr, also brauchst du ein Neues Board, die neuen Boards brauche eine Neue Grafikkarte, weil es kein AGP mehr gibt, Neue CPU sowieso. UND SO WEITER.

    Proof me Wrong.

  16. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: Alter Lurker 24.08.09 - 19:49

    Du kannst kein Neues OS UPDATEN.

    Es heisst UPGRADE; heisst: Du kriegst die Vollversion DVD´s nachhause, die du nur Installieren kannst, falls dein Mac, Leopard Zertifiziert ist. Musst ja nichtmal Leo drauf haben. Zertifikat wird anderswo gesichert.

    By the way: http://www.apple.com/

    ist der SnowLeopard nicht Süss ?

  17. ...und dazu noch den Verstand

    Autor: elcat 24.08.09 - 19:51

    Das Upgrade kostet soviel. Die Vollversion kostet 229 Euro.

    So viel Wissen kann man von einem Apple-Fashion-Victim aber nicht mehr erwarten. Man gibt seine Kreditkartennummer und sein Hirn vertrauenvoll an Apple ab.

  18. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: Pupser 24.08.09 - 20:02

    Alter Lurker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Systeme laufen 24/7. Neue Pc´s mussten Mangels Leistung her. Beim
    > Shuttle und Gigabyte board sind aber elkos abgeraucht.
    >
    > UND, sobald EINE komponente, eines 1jahr alten PC´s kaputt geht, Brauchst
    > du einen Komplett neuen PC:
    >
    > Entweder weil es für das Board keine CPU, oder für die CPU kein Mainboad
    > mehr gibt zb. Sockel A
    >
    > Oder, es gibt Kein DDR 400 Mehr, also brauchst du ein Neues Board, die
    > neuen Boards brauche eine Neue Grafikkarte, weil es kein AGP mehr gibt,
    > Neue CPU sowieso. UND SO WEITER.
    >
    > Proof me Wrong.

    Ach, ein Sockel A Rechner ist also ein "1jahr alten PC"?
    Wahrscheinlich doch eher 8 Jahre.
    Wenn man mit Hardware nicht umgehen kann, dann hat man aber ein Problem.

    So ein Unsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

  19. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: OnlineGamer 24.08.09 - 20:02

    Alter LurkerHase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Am ende des
    > Tages, gibt ihr mehr aus als einen komplett ausgestatteten Highend Mac .

    Das glaube ich nicht Tim!

    > Hat mich Jahre gekostet, diese Erkenntnis.

    Muss das nicht weh tun?

  20. Re: Apple OsX SnowLeopard Family Pack kostet 49 Euro

    Autor: Alter Lurker 24.08.09 - 20:20

    Pupser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alter Lurker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > Ach, ein Sockel A Rechner ist also ein "1jahr alten PC"?
    > Wahrscheinlich doch eher 8 Jahre.
    > Wenn man mit Hardware nicht umgehen kann, dann hat man aber ein Problem.
    >
    > So ein Unsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

    SOCKEL A war ein BEISPIEL !

    IST DOCH GENAU der selbe Mist mit den 754 sockel auf 939! (falls ihr euch noch erinnert), AM2 auf AM2+ und jezt AM3. Der selbe Mist!

    Erst kein ddr400-wechsel auf 533. Dann den Wechsel auf DDr2, wechsel von 667 - 800, dann 1066 und jezt den wechsel auf ddr3!

    Dann die sache mit den PCIe 1.0 32x dann den wechsel auf PCIe 2.0

    Immer das selbe, Versuche du ein System das auf dem Sockel 939 basiert aufzurüsten ! Achwas...Versuche ein AM2 System zu erneuern, DDR3 ist ja fast schon billiger !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  3. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  2. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Ãœberraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27