Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 Family Pack kostet 150…

Linux kann man 100mal und mehr installieren...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: theo1999 24.08.09 - 22:13

    ob im gleichen Haus, Stadt, Land egal... Die anderen dürfen auch wildfremde Leute sein, vollkommen egal. Das schönste am Ganzen, dies ist alles vollkommen legal und sogar erwünscht !

  2. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: Windows'er 24.08.09 - 22:16

    ... ja und selbst nach 1000 Mal installieren wird es nicht besser (als Desktop-OS) ...

  3. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: m4 24.08.09 - 22:23

    ja und selbst dann läufts nicht. Keine Linux/Win Diskussion jetzt, nur soviel: ein OS in dem man 2009 noch Treiber selbst kompilieren muss, weils immer noch einige Hardware gibt, die nicht läuft... hat vielleicht im Desktop OS Bereich was verpasst. Man wills nicht glauben, aber ich will mit einem OS a r b e i t e n. Sonst nichts. Mit win7 klappt das unglaublich gut.

  4. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: jenson 24.08.09 - 22:46

    Du verdrehst hier ein paar Dinge.
    Treiber (ja welche denn??) kompilieren WEIL die Hardware nicht läuft. Mit Treiber läuft sie doch. Versteh ich nicht.

  5. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: ThomasD1 24.08.09 - 23:07

    Jau. Deswegen hat sich Linux auch super durchgesetzt. Seit 10 Jahren höre ich, wie toll es ist. Hat es mittlerweile 1% Marktanteil?

  6. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: theo1999 24.08.09 - 23:16

    Mit dem Satz, dass Du Treiber selber kompilieren musst, hast DU Dich gleich selber qualifiziert...

    Mein Linux läuft übrigens saumässig gut, ohne kompilieren usw.

    Win7 ist nichts anderes als das fertig entwickelte Vista, welches nichts anderes ist als ein Windows XP Aufguss...

  7. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: Zernichter 24.08.09 - 23:26

    theo1999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Win7 ist nichts anderes als das fertig entwickelte Vista, welches nichts
    > anderes ist als ein Windows XP Aufguss...

    Jaja und XP ist nur ein Win2k-Aufguss und das ist nur ein verbessertes NT4, blablabla.

  8. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: M1AU 25.08.09 - 08:37

    Tja, wo er reicht hat. Zumindest mein Vater ist froh, dass ich ihn mittels einer Ubuntu Installation von seinem doch in die Jahre gekommene Windows 2000, welches ihn lange gute Dienste getan hat, abgelöst habe. Übrigens Drucker und Scanner inklusive.

  9. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: flasherle 25.08.09 - 08:42

    dann versuch mal ne g19 zum laufen zu bekommen, oder ne ateros 5867, da musst du die treiber selbt komilieren, da die sonst nicht erkannt und genutz werden können.

  10. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: NichtSoStreng 25.08.09 - 08:49

    Aufguss hier und Aufguss da, ganz klar, Linux wird auch nicht jeden Monat neu entwickelt, sondern es wird ebenso einfach "nur" weiterentwickelt.

    Ich sage dass jedes OS seinen Reiz hat. Ich hatte verschiedene Linuxvarianten ausprobiert. Nein, nicht nur eine Stunde lang sondern doch schon intensiv über Wochen und sogar Monate. Aber schlussendlich kam ich doch immer wieder auf XP zurück.
    Ja, Win 7 scheint das bessere Vista zu sein. Aber richtig, es ist besser und gerade das gefällt.

    Jeder sollte sich mit seiner Entscheidung anfreunden. Ob nun dies oder jenes OS, es gibt über alle (!) was zu meckern!

  11. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: tntnet 25.08.09 - 08:53

    > ... ja und selbst nach 1000 Mal installieren wird es nicht besser (als Desktop-OS) ...

    Wird Windows 7 denn besser, wenn man es 1000 mail installiert? Ich glaube hier liegt eine falsche Erwartungshaltung vor.

    Für mich ist Linux viel brauchbarer, als Windows. Da ist mir der Marktanteil relativ egal. Ich habe auch seit Jahren keine Treiber mehr selbst komiliert (oder gar compiliert ;-) ). Dagegen habe ich immer wieder nach funktionierenden Windows-Treibern gesucht. Teilweise auch ohne Erfolg.

    Es gibt immer Beispiele von Hardware, die mit Linux nicht funktioniert wie es auch Hardware gibt, die mit einer bestimmten Windows Version nicht funktioniert. Sicher funktioniert unter Linux mehr Hardware nicht, da die Hersteller einfach aufgrund des Marktanteiles weniger Interesse haben. Aber mit dem Nachteil kann ich eher leben, als mit den Nachteilen, die Windows für mich hat.

  12. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: vscholl 25.08.09 - 08:54

    1. habe ich keine 1000 PC´s zu Hause und im Büro
    2. wenn ich kein Profi bin, kaufe ich mir ne Box von Suse mit Handbuch und einfacher Installationsanleitung und zahle auch 90 €.
    3. Das Risiko das bestimmte Geräte nicht funktionieren hab ich dann immer noch

  13. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: vic 25.08.09 - 09:11

    Du meinst dieses Risiko hast du mit Windows, oder?
    Gerade bei älterer Hardware wo die Hersteller es nicht mehr für nötig halten Treiber für Vista/Windows 7 zur Verfügung zu stellen.

    Also ich betreibe/nutze mehrere Systeme mit Windows sowie verschiedenen Linux-Distributionen und hatte komischerweise unter Linux bisher weniger Probleme Hardware zum Laufen zu kriegen.

    Gruß

  14. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: EddiTheEagle 25.08.09 - 09:23

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann versuch mal ne g19 zum laufen zu bekommen, oder ne ateros 5867, da
    > musst du die treiber selbt komilieren, da die sonst nicht erkannt und
    > genutz werden können.


    Aha. Und wenn Hardware unter Vista gar nicht mehr läuft, weil der Hersteller meint XP würde reichen und er deshalb keine weiteren Treiber anbietet. Das ist dann besser?

  15. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: Labersack der zweite 25.08.09 - 09:28

    > Gerade bei älterer Hardware wo die Hersteller
    > es nicht mehr für nötig halten Treiber für
    > Vista/Windows 7 zur Verfügung zu stellen.

    Wenn es mal nur alte Hardware betreffen würde.

    Logitech bietet für die G15 keine W7-Treiber/-Software an und die Vista-Software von denen lässt sich auf W7 nicht installieren.

    Auch laufen einige meiner liebgewonnenen älteren Spiele auf W7 nicht (auch nicht im XP-Modus).
    Zumindest nicht auf der MSDN-/Technet-Version, mit der ich mich hier auf Arbeit rumschlagen darf.

    Für mich derzeit noch der Hauptgrund privat auf XP zu bleiben.

    Für den Business-Bereich sehe ich aber sehr gute Chancen für W7. Es scheint zunächst schneller und stabiler zu sein als alles was Microsoft bisher an Software verbrochen hat.
    Wenn sich der Eindruck über die nächsten Monate hält, wird hier bei uns jedenfalls unternehmensweit umgestellt...

  16. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: -Robert- 25.08.09 - 09:36

    m4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja und selbst dann läufts nicht. Keine Linux/Win Diskussion jetzt, nur
    > soviel: ein OS in dem man 2009 noch Treiber selbst kompilieren muss, weils
    > immer noch einige Hardware gibt, die nicht läuft... hat vielleicht im
    > Desktop OS Bereich was verpasst. Man wills nicht glauben, aber ich will mit
    > einem OS a r b e i t e n. Sonst nichts. Mit win7 klappt das unglaublich
    > gut.

    na ja.. Zumindest könnte ich Hardware so zum laufen bringen wenn ich wirklich eine Komponente hätte die nicht Out of the Box läuft.
    Das gilt für inzwischen > 30% ältere Hardwarekomponenten im Windows Bereich nicht. Da wird es nie Treiber für Win Vista/7 geben. In meiner Krabbelkiste häufen sich inzwischen WLan-, TV- und Soundkarten die ich für Kunden ausgetauscht habe weil die Hersteller für ihre "alte" Hardware keine Win Vista/7 Treiber mehr anbieten.

  17. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: Fricklhasser 25.08.09 - 10:00

    Das spielt alles keine Rolle wenn Otto-Normal-Benutzer daheim nicht einfach per Klick&Bunti seine Treiber und Software selbst installieren kann, wenn bereits gekaufte Software nicht laueft und wenn das Betriebssystem nicht komplett in deutsch ist.

  18. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: max33 25.08.09 - 10:01

    jenson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verdrehst hier ein paar Dinge.
    > Treiber (ja welche denn??) kompilieren WEIL die Hardware nicht läuft. Mit
    > Treiber läuft sie doch. Versteh ich nicht.

    Entweder du nutzt Windows und verstehst es wirklich nicht, oder Du bist ekelhaft kleinlich.
    Geimeint ist: Um die Hardware an das OS anzubinden ist es notwendig Treiber am Desktop zu kompilieren. Das will ein Desktop-User eigentlich nicht machen. Das macht er i.d.R. auch nicht. Deshalb kann er nur die hälfte seiner Hardware nutzen.
    Was compilieren ist weißt Du aber schon?

  19. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: strontium 582 25.08.09 - 10:07

    EddiTheEagle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aha. Und wenn Hardware unter Vista gar nicht mehr läuft, weil der
    > Hersteller meint XP würde reichen und er deshalb keine weiteren Treiber
    > anbietet. Das ist dann besser?


    So ists mir mit Hardware von Aiptek passiert, bei der es sogar nach über nem Jahr nach Vista-Start nur halbfertige Betatreiber gab.
    Bin dann zu ner besseren Marke gegangen und werde in Zukunft auch nix mehr von Aiptek kaufen.

  20. Re: Linux kann man 100mal und mehr installieren...

    Autor: werauchimmer 25.08.09 - 10:33

    [quote]Für mich ist Linux viel brauchbarer[/quote]

    Du hast es auf den Punkt gebracht. Für dich. Nicht für die Mehrheit.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  2. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  3. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27