Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 in Tauschbörsen…
  6. Th…

Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

    Autor: wasauchimmer 24.07.09 - 12:52

    Ach was, ich habe hier fundierte wissenschaftliche Daten vorgelegt ;)

  2. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

    Autor: tztz 24.07.09 - 12:54

    DerWisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Damit man das mal klar sieht! Apple, nicht Dell
    > oder gar HP, denen man das am ehesten zugetraut
    > hätte! Apple! Erstaunlich! Gut, es ist "nur"
    > Amerika. Aber immerhin!
    >
    > www.maclife.de
    >
    > Das gibt einem zu Denken. Und Microsoft sorgt sich
    > mit Fug und Recht um den Konkurrenten Apple im
    > eigenen Lande ...! :-))
    >
    > Schönes Wochenende allen ;-)


    wow unglaublich, in den usa 90% der leute pcs nicht zum spielen nutzen und apple nen deutlich höheren anteil hat sind die meisten verkauften pcs keine spielepcs

    wer hätte das erwartet

  3. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

    Autor: Mäcki 24.07.09 - 12:55

    Streuner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mac-User != Mac OS-User

    Mac-User = Mac OS-User != Apple-User


  4. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

    Autor: tztz 24.07.09 - 13:01

    Rodriguez schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Bei Apple kriegst du gar keine PCs.....

    aber sicher, sogar nen ibm pc kompatiblen computer :)

  5. FAIL (nt)

    Autor: Streuner 24.07.09 - 13:02

    kt

  6. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

    Autor: x86_64 24.07.09 - 13:02

    > Bei Apple kriegst du gar keine PCs.....

    Natürlich kriegst du PCs...

    das ist alles Standard x86(_64) Hardware, wie du sie in jedem handelsüblichen PC findest, einziger unterschied: Sie ist 3x so teuer, hat nen Apple Logo und unterstützt EFI...

    Diese "Das ist kein PC das ist ein Mac" Geschichte ist doch völliger Schwachsinn, seit die nicht mehr PPC verbauen...

    Du kannst unterscheiden zwischen:
    a) der Architektur: x86 vs. PPC
    b) dem OS: Win / Unix / (naja auch Unix, aber egal) Mac
    c) dem Mobo: BIOS / EFI

    Ich bestreite gar nicht, dass die PCs von Apple schlecht sind, aber Preisleistungstechnisch sind sie nicht sonderlich gut.

    PS: das hab ich von meinem Macbook geschrieben^^ (bin ich jetzt ein Ketzer? :D )

  7. Apple Marktanteile bleiben stabil oder werden sinken

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.09 - 13:03


    Apple MacOS ist auch nur Unix.

    Und durch Google Chrome OS wird Linux gesellschafts-fähiger
    und für "Mom & Pop" und alle Nicht-ITler nutzbarer.

    Google Chrome OS is langfristig eine Gefahr für Microsoft und Apple.

    Für Apple eine größere Gefahr als für Microsoft.

    Microsoft ist durch seine riesige installierte Basis geschützt.
    Und insbesondere durch Office bzw. Outlook.

    Apple glänzt hauptsächlich durch die Hardware und den "Chic"-Faktor.

    MacOS ist sehr gut, schlicht weil es eben ein Unix/Linux ist, mit einer guten Bediener-Oberfläche.

    Und genau dieser Wettbewerbs-Vorteil wird langfristig durch Google Chrome OS (und dem damit geförderten Linux) verlustig gehen. Dann bleibt nur noch die Hardware.




  8. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

    Autor: x86_64 24.07.09 - 13:05

    > .., dass die PCs von Apple schlecht sind, ...

    Das muss man jetzt entweder durch ein "nicht schlecht" oder durch ein "gut" ersetzen, sonst is der Satz iwie fies xD

    sry^^

  9. EPIC FAIL (nt)

    Autor: Mäcki 24.07.09 - 13:06

    kt

  10. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: tztz 24.07.09 - 13:08

    DEEERWisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dell und HP liegen weltweit nur durch geschäftlich
    > genutzte Computer vorne. Ich kenne nur sehr wenige
    > Computer, die einen Preis von 1000$+ in diesem
    > Bereich rechtfertigen.
    >

    hp workstations z.b. :)
    und dagegen ist n mac pro n aldirechner


  11. NOT (nt)

    Autor: Ja ich halt 24.07.09 - 13:09

    nt

  12. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: Je ne 24.07.09 - 13:11

    > Für knapp über 1000 Euro kann ich mir auch einen Dual Nehalem selbst bauen. Komplett aus Markenteilen, wenn möglich von Intel, und ein Lian-Li Gehäuse ist auch drinn.

    OK, dann stell ma zusammen und Poste das dann hier, das will ich sehn^^

  13. Thx for admiting defeat (kt)

    Autor: Streuner 24.07.09 - 13:12

    Go away, nothing to see.

  14. Re: Apple Marktanteile bleiben stabil oder werden sinken

    Autor: Wahrsager 24.07.09 - 13:12

    Wow, kannst du mir auch noch die Lottozahlen von morgen sagen, wo du doch so viel vorhersagen kannst?

  15. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

    Autor: RaiseLee 24.07.09 - 13:17

    nene das stimmt schon so :D

  16. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: DerWISSER 24.07.09 - 13:19

    DEEERWisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Herrlich, deine Ignoranz :P

    Wieso meine? Ich habe lediglich eine Meldung verbreitet. Die Kommentare hier zeugen allerdings von einem gerüttelt Maß Ignoranz, Engstirnigkeit und zu viel ungenutzte Freizeit ;-))

  17. Re: Thx for admiting defeat (kt)

    Autor: chaeppi 24.07.09 - 13:20

    Thx for writing admitting wrong!

  18. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

    Autor: dideldei 24.07.09 - 13:21

    > Da geb ich linux noch die 100mal besseren Chancen.

    Hahahahahahahahahahaha, ROTFLBTC

    YMMD

  19. Re: Apple Marktanteile bleiben stabil oder werden sinken

    Autor: Ploing 24.07.09 - 13:21

    Und diese Hardware ist sowieso total überteuert. Wenn man die einzelteile eines Macs zusammenrechnet kommt man auf ca. 1200€. Bei Apple kostet die gleiche Hardware 2900€...

  20. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: DerWISSER 24.07.09 - 13:21

    Ach das Thema gibts hier immer wieder. Pisa sei Dank wissen wir, dass die wenigsten noch rechnen können. PC-Magazine baute vor längerer Zeit mal nen MacPro nach. Ergebnis: 2-300Euro billiger (lediglich), allerdings bessere Games-Performance. Was darauf zurückzuführen war, dass ein MacPRO logischerweise nicht Games-optimiert ist. Und er auch nicht den Anspruch erhebt.

    Aber ansonsten macht sich halt jeder seinw Welt, wie sie ihm gefällt:-)

    Ene mene Miste, es rappelt in der PC-Kiste :p

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. Hays AG, Fürth
  4. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 1,12€
  3. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
      Festnetz
      Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

      Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

    2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
      Arbeitsspeicher
      Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

      AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

    3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
      UL 3DMark
      Feature Test prüft variable Shading-Rate

      Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


    1. 19:25

    2. 18:00

    3. 17:31

    4. 10:00

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 11:57

    8. 17:52