1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 in Tauschbörsen…
  6. Th…

Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie bescheuert ist das denn?

    Autor: ä 24.07.09 - 17:39

    leute mit zuviel kohle sind auch meistens arrogant...

  2. Re: Wie bescheuert ist das denn?

    Autor: Youssarian 24.07.09 - 18:15

    asdfjklö schrieb:

    > Ihr zahlt im Durchschnitt 1400 Dollar und PC User
    > 501 Dollar?
    > Wer ist denn da jetzt wohl der dümmere?

    Das lässt sich aus den von Dir vorgegebenen
    Daten nicht schlussfolgern. Wir wissen
    allerdings, wer der Ärmere ist.

    > Wie kann man mit so etwas auch noch prahlen?

    Prahlerei ist unsere Sache nicht. Wenn Du dies
    dennoch so empfindest, muss dies auf Deine
    emotionale Situation zurückzuführen sein, die
    dadurch entstand, dass Dir Deine Armut vor
    Augen geführt wurde.

  3. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 24.07.09 - 18:52

    > Nicht nur komplett und von a bis z von einem einzigen Hersteller abzuhängen find ich eigentlich auch ein Vorteil. Auch wenn ich den PC nicht zusammenbastel...


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  4. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

    Autor: Der Kaiser! 25.07.09 - 06:41

    > Erzähl du doch mal was du für Ultra-High-End-Krempel in einen PC stecken willst, dass du auf solche Beträge kommst?

    > Wenn man mit solid state disks und Quad-Sli ankommt ist das natürlich kein Problem
    Der Witz ist doch, obwohl Mac-Kisten teuer sind, steckt genau sowas NICHT drin..


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  5. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: Windowsfrustkopp 25.07.09 - 09:07

    tuxmeister schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tztz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > hp workstations z.b. :)
    > und dagegen ist
    > n mac pro n aldirechner
    >
    > Ein Mac Pro ist auch im Vergleich mit einem
    > Aldi-Rechner ein Aldi-Rechner.
    > Mac Pro Leistung bekommst du im Moment um die
    > 500-600 €, inkl. 3 Jahren Service.

    Mit so einem Blödsinn hilfst du unserer Sache kein bisschen. Diese Behauptungen werden von den Mac-Profis regelmäßig widerlegt.

    z.B.: https://forum.golem.de/read.php?33925,1857748,1858213#msg-1858213

    Da musst du schon stichhaltigere Argumente bringen, z.B. dass man am Mac nicht so leicht an Raubkopien kommt. Damit konnte ich in den letzten 3-4 Jahren sicher 1-2 Leute davon abhalten, auch die Windowswelt zu verlassen.

  6. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: Windoof 04.10.09 - 13:01

    > -------------------------------------------------------
    > tztz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > hp workstations z.b. :)
    > und dagegen ist
    > n mac pro n aldirechner
    >
    > Ein Mac Pro ist auch im Vergleich mit einem
    > Aldi-Rechner ein Aldi-Rechner.
    > Mac Pro Leistung bekommst du im Moment um die
    > 500-600 €, inkl. 3 Jahren Service.
    Quark, du bekommst keine Windows-Kiste mit Nehalem Xeon, 6GB RAM und GT120 für 2500€. Der Rest der Komponenten ist auch extrem hochwertig, auch deutlich hochwertiger als der Krempel in HP-Workstations. Und die Software ist im Vergleich mit Windows unbezahlbar, da sind 29€ für Snow Leopard echt ein Witz.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. ALLYSCA Assistance GmbH, München
  3. Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  4. ING Deutschland, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

  1. Freebuds Studio: Huawei präsentiert eigenen Over-Ear-Kopfhörer mit ANC
    Freebuds Studio
    Huawei präsentiert eigenen Over-Ear-Kopfhörer mit ANC

    Nach einigen In-Ear-Modellen bringt Huawei mit dem Freebuds Studio seinen ersten Kopfhörer, der auf den Ohren getragen wird. Eine Geräuschunterdrückung ist eingebaut, die Laufzeit soll bei 20 Stunden liegen.

  2. Huawei: Mate 40 Pro kostet 1.200 Euro
    Huawei
    Mate 40 Pro kostet 1.200 Euro

    Mit dem Mate 40 Pro bringt Huawei dieses Jahr nur eines seiner neuen Topmodelle nach Deutschland. Mit an Bord ist das in 5-nm-Fertigung gebaute Kirin 9000.

  3. Rechtsstreit mit Nokia: Lenovo darf keine Computer mehr in Deutschland verkaufen
    Rechtsstreit mit Nokia
    Lenovo darf keine Computer mehr in Deutschland verkaufen

    Ein Rechtsstreit mit Nokia um den älteren H.264-Standard ist zunächst schlecht für Lenovo verlaufen. Auch Daimler droht ein solches Ergebnis.


  1. 14:30

  2. 14:30

  3. 13:41

  4. 13:26

  5. 12:46

  6. 12:15

  7. 12:00

  8. 11:50