1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 und 8.1: Neurechner…

Downgraden?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Downgraden?

    Autor: Jo Li 04.11.15 - 10:25

    Gibt es noch die legale Möglichkeit von Win10 auf Win 7 "upzugraden", (sorry, konnte ich mir nicht verkneifen)... ich mein "downzugraden"?

    Denk zum Jahreswechsel wird n neuer Rechner fällig, würde aber gerne auf die Nachteile von Win 10 verzichten... und nein, ich will sie weder aufzählen noch über Linux reden. ;-)

    Danke und Grüße,
    Jo Li

  2. Re: Downgraden?

    Autor: DebugErr 04.11.15 - 10:28

    Wenn du deinen Kopf nicht upgraden kannst und alt-eingesessen bist (sorry, konnte ich mir nicht verkneifen)... kannst du normalerweise nicht downgraden - nur für einen Monat nachdem du von 7 / 8 auf Windows 10 geupdated hast.

  3. Re: Downgraden?

    Autor: eyemiru 04.11.15 - 10:29

    Ich muss Windows 10 im Betrieb nutzen und habe aber durch richtige Settings keine wirklichen „Nachteile“ entdecken können. Nur eine Frage des Aufwands. Überlege inzwischen zuhause bei der nächsten Umstellung komplett auf Windows 10 zu setzen. Mal schauen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.15 10:29 durch eyemiru.

  4. Re: Downgraden?

    Autor: Teebecher 04.11.15 - 10:40

    Jo Li schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > die Nachteile von Win 10 verzichten... und nein, ich will sie weder
    > aufzählen noch über Linux reden. ;-)
    Lass uns doch mal über OS X reden :)


    Beste Kombination aus beiden Welten, unixoiden Unterbau und gute GUI.

  5. Re: Downgraden?

    Autor: George99 04.11.15 - 10:41

    Jo Li schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es noch die legale Möglichkeit von Win10 auf Win 7 "upzugraden",
    > (sorry, konnte ich mir nicht verkneifen)... ich mein "downzugraden"?
    >
    > Denk zum Jahreswechsel wird n neuer Rechner fällig, würde aber gerne auf
    > die Nachteile von Win 10 verzichten... und nein, ich will sie weder
    > aufzählen noch über Linux reden. ;-)
    >
    > Danke und Grüße,
    > Jo Li

    Keys für Windows 7 werden doch inzwischen sogar für unter 10 EUR verkauft. (ebay) Das Geld sollte es dir doch dann wert sein...

  6. Re: Downgraden?

    Autor: Jo Li 04.11.15 - 11:03

    DebugErr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du deinen Kopf nicht upgraden kannst und alt-eingesessen bist [...]

    Oh, tatsächlich kann ich mein Kopf "im Sinne von Matrix" nicht upgraden und "alt-eingesessen" (richtig: alt­ein­ge­ses­sen)... naja, eher nicht. Ich wohne momentan seit ca. drei Jahren in meinem derzeitigen Haus. Windows 7 brauch ich aber für die Toolchain meiner Arbeit, die ohne das Investieren von viel Zeit nur auf Win7 funktioniert. Sollte ich Ihre persönlichen Vorlieben für eine bestimmte Betriebssystemversion gekränkt haben, so bitte ich dies zu entschuldigen.

    > [...] kannst du normalerweise nicht
    > downgraden [...]

    Vielen Dank für die Information! :-)

    MfG,
    Jo Li



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.15 11:14 durch Jo Li.

  7. Re: Downgraden?

    Autor: Jo Li 04.11.15 - 11:13

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Keys für Windows 7 werden doch inzwischen sogar für unter 10 EUR verkauft.
    > (ebay) Das Geld sollte es dir doch dann wert sein...

    Das ist richtig! Aber die Lizenzen und das Finanzielle sind für mich nicht das Problem. Ich hab mich nur gefragt, ob ich mir das Formatieren und Aufsetzen des Computers sparen kann, oder ob die Möglichkeit auch schon in Win10 integriert ist auf Win7 zu wechseln. Ich meinte darüber was gelesen zu haben, scheinbar war das aber nur bei einem Vorherigen Upgrade auf Win10.

    MfG,
    Jo Li

  8. Re: Downgraden?

    Autor: chefin 04.11.15 - 11:25

    Und du garantierst für die Funktion selbiger?

    es geht halt drum, legale Möglichkeiten zu nutzen und nicht das man nach jedem Patchday erstmal 2 Tage Infos sammelt, was man alles umstellen muss, damit Windows10 brav bleibt.

    Zuviel Phone Home, fast jeden Scheiss muss man seperat abstellen. Wäre da ein: lass mich in ruhe button, der einfach alles ausser Autoupdate still legt, wären wir im Geschäft.

    Aber so...Siehe Google, wo ich inzwischen Google meine Mails beantworten lassen kann(so genau kennen die mich inzwischen scheinbar). Ich denke in 10 Jahren brauchen uns die Computer nicht mehr. Dann mailen sie sich selbst zu, tauschen Bilder der Tageshighlights automatisch aus, finden Freunde und freuen sich an 100 neuen Followern jeden Tag. In kurzer Zeit haben sie sich optimiert und steigern dann auch ihre tägliche Followerzahl. Auch fahren tun dann die Autos ohne uns, im Fehlerfall ist es von Vorteil garnicht erst drin zu sitzen.

    Ja..der Weg ist klar, die Computer benötigen uns nicht mehr und wir haben endlich wieder Zeit mehr miteinander zu unternehmen als nur am Computer. Sollen die doch ihre Zeit im Netz verschwenden. Und falls ich dann doch mal Lust bekomme, etwas Entertainment zu haben, packe ich den 486er und mein DOS aus und zock ne Runde Doom

  9. Re: Downgraden?

    Autor: Jo Li 04.11.15 - 11:25

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass uns doch mal über OS X reden :)
    >
    > Beste Kombination aus beiden Welten, unixoiden Unterbau und gute GUI.

    Vielen Dank für die freundliche Antwort und das Angebot! :-) Leider fehlt mir momentan die Zeit mich mit einem (für mich) neuen OS zu beschäftigen.

    MfG,
    Jo Li

  10. Re: Downgraden?

    Autor: Teebecher 04.11.15 - 11:32

    Jo Li schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lass uns doch mal über OS X reden :)
    > >
    > >
    > > Beste Kombination aus beiden Welten, unixoiden Unterbau und gute GUI.
    >
    > Vielen Dank für die freundliche Antwort und das Angebot! :-) Leider fehlt
    > mir momentan die Zeit mich mit einem (für mich) neuen OS zu beschäftigen.
    Evtl. kommt das ja irgendwann.
    Ich bin irgendwann von OS2 auf Linux umgestiegen, Windows immer nur sporadisch, Apple hielt ich für überteuert, nie angesehen.

    Jetzt, nach einigen Jahren OS X muss ich zugeben, die TCO ist deutlich geringer, die usability klasse. Die Erstinventionen sind höher, aber dann rechnet es sich auf die Zeit gesehen.

  11. Re: Downgraden?

    Autor: Jo Li 04.11.15 - 11:34

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und du garantierst für die Funktion selbiger?
    >
    > es geht halt drum, legale Möglichkeiten zu nutzen und nicht das man nach
    > jedem Patchday erstmal 2 Tage Infos sammelt, was man alles umstellen muss,
    > damit Windows10 brav bleibt.
    >
    > Zuviel Phone Home, fast jeden Scheiss muss man seperat abstellen. Wäre da
    > ein: lass mich in ruhe button, der einfach alles ausser Autoupdate still
    > legt, wären wir im Geschäft.
    >
    > Aber so...Siehe Google, wo ich inzwischen Google meine Mails beantworten
    > lassen kann(so genau kennen die mich inzwischen scheinbar). Ich denke in 10
    > Jahren brauchen uns die Computer nicht mehr. Dann mailen sie sich selbst
    > zu, tauschen Bilder der Tageshighlights automatisch aus, finden Freunde und
    > freuen sich an 100 neuen Followern jeden Tag. In kurzer Zeit haben sie sich
    > optimiert und steigern dann auch ihre tägliche Followerzahl. Auch fahren
    > tun dann die Autos ohne uns, im Fehlerfall ist es von Vorteil garnicht erst
    > drin zu sitzen.
    >
    > Ja..der Weg ist klar, die Computer benötigen uns nicht mehr und wir haben
    > endlich wieder Zeit mehr miteinander zu unternehmen als nur am Computer.
    > Sollen die doch ihre Zeit im Netz verschwenden. Und falls ich dann doch mal
    > Lust bekomme, etwas Entertainment zu haben, packe ich den 486er und mein
    > DOS aus und zock ne Runde Doom

    Hallo Chefin,
    danke für den lustigen Beitrag! Hat mich ein wenig an die "Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral" von Heinrich Böll erinnert. :-) Oder wie das Zitat (ich weiß nicht von wem es ursprünglich stammt, aber mein Wirtschaftsinformatik-Doktorvater benützte es ständig) "Computer lösen Probleme, die man ohne sie nicht hätte."
    Ein Schelm wer böses denkt!

    In diesem Sinne:
    cd spiele
    cd doom
    doom

    ;-)

    MfG,
    Jo Li

  12. Re: Downgraden?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.15 - 11:40

    Jo Li schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...würde aber gerne auf die Nachteile von Win 10 verzichten...

    welche Nachteile? Für mich hat Windows 10 NUR Vorteile !

    Jedenfalls bin ich froh, dieses total veraltete Win 7 endlich los zu sein.

  13. Re: Downgraden?

    Autor: User_x 04.11.15 - 14:38

    Big Smoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo Li schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...würde aber gerne auf die Nachteile von Win 10 verzichten...
    >
    > welche Nachteile? Für mich hat Windows 10 NUR Vorteile !
    >
    > Jedenfalls bin ich froh, dieses total veraltete Win 7 endlich los zu sein.

    Vorteile?

    Windows 10 macht den Umstieg auf KDE oder Gnome und OSX sehr viel charmanter - da es sehr in diese Richtigung tendiert... Aus designgründen leergefegt und eigene modifikationen nur mit eingriff in die Powershell bzw. Registry...

    schade das sich MS grad selbst kastriert! (Nur meine Meinung!)

  14. Re: Downgraden?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.15 - 16:08

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Big Smoke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo Li schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...würde aber gerne auf die Nachteile von Win 10 verzichten...
    > >
    > > welche Nachteile? Für mich hat Windows 10 NUR Vorteile !
    > >
    > > Jedenfalls bin ich froh, dieses total veraltete Win 7 endlich los zu
    > sein.
    >
    > Vorteile?
    >
    > Windows 10 macht den Umstieg auf KDE oder Gnome und OSX sehr viel
    > charmanter - da es sehr in diese Richtigung tendiert... Aus designgründen
    > leergefegt und eigene modifikationen nur mit eingriff in die Powershell
    > bzw. Registry...
    >
    > schade das sich MS grad selbst kastriert! (Nur meine Meinung!)


    Apple's OS X ist OK. Aber Linux wird niemals eine Alternative zu Windows sein.

    Nur meine Meinung ! ;)

  15. Re: Downgraden?

    Autor: Bouncy 04.11.15 - 22:30

    Jo Li schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist richtig! Aber die Lizenzen und das Finanzielle sind für mich nicht
    > das Problem. Ich hab mich nur gefragt, ob ich mir das Formatieren und
    > Aufsetzen des Computers sparen kann, oder ob die Möglichkeit auch schon in
    > Win10 integriert ist auf Win7 zu wechseln.
    Na sicher, jede Windows-Version hat grundsätzlich sämtliche vorherigen Windows-Versionen voll integriert, für superbequemes Downgraden im Falle der häufig auftretenden spontanen Partitionierungsunlust...!

  16. Re: Downgraden?

    Autor: FreiGeistler 04.11.15 - 23:17

    > Apple's OS X ist OK. Aber Linux wird niemals eine Alternative zu Windows sein.
    > Nur meine Meinung ! ;)

    Will es auch nicht.
    Meinung eines Linux-Entwicklers

    Übrigens...

  17. Re: Downgraden?

    Autor: User_x 05.11.15 - 00:50

    Linux ist also "historisch gewachsen"...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Simovative GmbH, München
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,48€
  2. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  3. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
    Außerirdische Intelligenz
    Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

    Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
    Von Miroslav Stimac