Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7: Upgrade kann über 20…

Oberpeinlich!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oberpeinlich!

    Autor: Kriticksche-Schickse 14.09.09 - 14:21

    Das soll jetzt kein Trollposting sein: Ihr Windows-User tut mir ernsthaft leid. Was ihr so alles über euch ergehen lasst. Eine ernst gemeinte Frage: Zweifelt ihr nicht manchmal an eurer Entscheidung weiterhin auf Windows zu setzen?

  2. Re: Oberpeinlich!

    Autor: OhaYo 14.09.09 - 14:28

    Kein Trollpost hm? O_o

    Was soll denn das sonst sein..

    Aber gerne nocheinmal für dich:
    Es gibt nunmal tausende von Firmen, die ihre Software nicht einfach ruckzuck auf Opensource umstellen wollen / können.

    Und jetzt troll dich ...

  3. Re: Oberpeinlich!

    Autor: 7bit 14.09.09 - 14:33

    OhaYo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es gibt nunmal tausende von Firmen, die ihre Software nicht einfach
    > ruckzuck auf Opensource umstellen wollen / können.

    Können ist das eine, Wollen das andere. Der OP hat explizit nach dem Wollen gefragt. Und jetzt troll Du Dich!

  4. Re: Oberpeinlich!

    Autor: Sidewinder 14.09.09 - 14:40

    Hallo Kriticksche-Schickse,
    ich nutze Windows und ich habe keinerlei Zweifel daran es weiterhin zu nutzen.
    Wenn ich auf Windows 7 umsteige, werde ich allerdings kein Upgrade fahren sondern eine Neuinstallation machen. Das geht deutlich schneller und selbst wenn das Upgrade schneller wäre, würde ich keins machen.
    Ich sehe in einem langen Upgradezyklus keinen Grund auf ein anderes Betriebssystem zu wechseln.

  5. Re: Oberpeinlich!

    Autor: Mike rosoft 14.09.09 - 15:27

    Kriticksche-Schickse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zweifelt ihr nicht manchmal an eurer Entscheidung weiterhin auf Windows zu
    > setzen?


    Nö, mein Windows funktioniert einwandfrei, bietet mir nahezu alle Möglichkeiten und erfüllt alle meine Anforderungen.

    Das ist bei Apple und Linux nicht so, da sind zwar manche Sachen besser, dafür muss ich aber schwerwiegendere negative Dinge in Kauf nehmen.

  6. Re: Oberpeinlich!

    Autor: Herb 14.09.09 - 15:38

    Kriticksche-Schickse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das soll jetzt kein Trollposting sein: Ihr Windows-User tut mir ernsthaft
    > leid. Was ihr so alles über euch ergehen lasst. Eine ernst gemeinte Frage:
    > Zweifelt ihr nicht manchmal an eurer Entscheidung weiterhin auf Windows zu
    > setzen?

    Gibt halt nix besseres.


    Übrigens: Update von Windows-Hauptversionen machen nur Leute, die man auch selbst 40 Stunden warten lassen kann.

  7. Re: Oberpeinlich!

    Autor: Experte 14.09.09 - 15:40

    Kriticksche-Schickse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das soll jetzt kein Trollposting sein: Ihr Windows-User tut mir ernsthaft
    > leid. Was ihr so alles über euch ergehen lasst. Eine ernst gemeinte Frage:
    > Zweifelt ihr nicht manchmal an eurer Entscheidung weiterhin auf Windows zu
    > setzen?


    Nenne _eine_ echte Alternative.

  8. Re: Oberpeinlich!

    Autor: OMG 14.09.09 - 15:51

    Firma? Upgrade? >20 Stunden?

    Da gehen 2 - 3 Arbeitstage flöten nur wegen einem Upgrade?

    Da wäre es einfach alle Clients per Softwareverteilung neu aufzusetzen.

  9. Re: Oberpeinlich!

    Autor: sadf 14.09.09 - 15:51

    Experte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kriticksche-Schickse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das soll jetzt kein Trollposting sein: Ihr Windows-User tut mir
    > ernsthaft
    > > leid. Was ihr so alles über euch ergehen lasst. Eine ernst gemeinte
    > Frage:
    > > Zweifelt ihr nicht manchmal an eurer Entscheidung weiterhin auf Windows
    > zu
    > > setzen?
    >
    > Nenne _eine_ echte Alternative.

    Eine technisch überlegene Alternative, bei der du als User an erster Stelle stehst?
    Oder doch eine, die dir weiterhin mit dämlichen "Helferlein" völlig entmündigt und das Hirn verweichlicht?

  10. Re: Oberpeinlich!

    Autor: Oberst Peinlich 14.09.09 - 21:32

    sadf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eine technisch überlegene Alternative, bei der du als User an erster Stelle
    > stehst?
    > Oder doch eine, die dir weiterhin mit dämlichen "Helferlein" völlig
    > entmündigt und das Hirn verweichlicht?


    Eine Alternative, die nicht nur auf dem Papier besser ist, sondern eine die in der Realität besser ist.

    Das ist das Problem, die ganzen Linuxer leiden ständig unter Realitätsverlust und argumentieren immer nur mit ihrem Wunschdenken und ihrer Theoriewelt, in der Linux überall besser ist und sich durchgesetzt hat.

    Aber in der Realität hat sich nunmal Windows durchgesetzt und bietet einfach mehr Unterstützung für Hardware und Software, sowie Spiele. Denn darauf kommt es an und nicht darauf dass Ubuntu 10s schneller booten kann oder son Quatsch.

  11. Re: Oberpeinlich!

    Autor: pool 14.09.09 - 22:31

    > Zweifelt ihr nicht manchmal an eurer Entscheidung weiterhin auf Windows zu
    > setzen?

    Immer wenn ich mein Convertible umklappe und ein paar handschriftliche Notizen mache,
    Immer wenn ich den Autodek Inventor starte,
    Immer nachdem ich das komplettes Betriebssystem innerhalb von 15 Minuten installiert habe,

    weiß ich, dass die Entscheidung, Windows zu benutzen, ein richtige war.

  12. Re: Oberpeinlich!

    Autor: realTwinny 14.09.09 - 22:39

    pool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weiß ich, dass die Entscheidung, Windows zu benutzen, ein richtige war.


    Na. Das kann dann ja nicht so oft sein. Sagen wir... nur 1 x im Leben? (Denn danach ist man ja immer schlauer)

  13. Re: Oberpeinlich!

    Autor: Der Kaiser! 14.09.09 - 22:39

    > Immer wenn ich mein Convertible umklappe und ein paar handschriftliche Notizen mache,

    > Immer wenn ich den Autodek Inventor starte,

    > Immer nachdem ich das komplettes Betriebssystem innerhalb von 15 Minuten installiert habe,

    > weiß ich, dass die Entscheidung, Windows zu benutzen, ein richtige war.
    Das ist offensichtlich gelogen. Weder Windows XP, noch Windows Vista, noch Windows 7 lassen sich in 15 Minuten installieren.*

    Und nach der Installation von Windows XP und Windows Vista ist noch nen Haufen Arbeit zu machen, bis man damit wirklich "produktiv" arbeiten kann.

    *Bei dem einem oder anderem Linux hab ich das durchaus schon gesehen.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  14. Re: Oberpeinlich!

    Autor: itachi 14.09.09 - 22:42

    Jo is wahr, zb.. (Halb OT): Gäbe es ne vernünftige Buchhaltungssoftware wie BMD (ich sag jez mal nicht SAP, weil das wette ich sowas als OSS alternative .. ne) für Linux/Unix etc?
    Ein Bekannter von mir is Chef einer Steuerberatungskanzlei und ich könnt mir nicht vorstellen, selbst wenn die Mitarbeiter sich alle mit Linux auskennen würden, dass es da sinn machen würde die Firmenpcs auf Linux umzustellen und dann ne Linuxsoftware für Buchhaltungszeugs zu verwenden, oder täusch ich mich da?

  15. Re: Oberpeinlich!

    Autor: Z101 15.09.09 - 03:58

    Oberst Peinlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber in der Realität hat sich nunmal Windows durchgesetzt und bietet
    > einfach mehr Unterstützung für Hardware und Software, sowie Spiele. Denn
    > darauf kommt es an und nicht darauf dass Ubuntu 10s schneller booten kann
    > oder son Quatsch.

    Ich bin vor einigen Jahren auf Linux gewechselt. Klar klappt nicht alles perfekt und manche Hardware wird nur unzureichend unterstützt (das betrifft vor allem Webcams und Wlan-Sticks) aber dafür bietet Ubuntu auch viele Vorteile, zum Beispiel lässt sich jegliche Software mit zwei Mausklicks installieren und auch entfernen (und ist nebenbei kostenlos). Kein Download von irgendwelchen Websiten ist notwendig. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht das Anfänger mit GNOME weitaus besser zurechtkommen als mit Windows oder KDE.

    Allerdings habe ich immer noch Windows-Partition für Spiele, dafür ist Linux wirklich nicht geeignet. :) Für anspruchsvollere Aufgaben, bei denen man keine spezielle, nur für Windows erhältliche Software, verwenden muss, ist eine Gnome oder KDE-Oberfläche meiner Erfahrung nach weitaus besser geeignet als Windows. Aber man muss halt offen sein und umlernen wollen, bzw. sich an das doch etwas andere Bedienkonzept von KDE/Gnome gewöhnen, was aber recht schnell geht.

  16. nein!

    Autor: babutz 15.09.09 - 05:35

    ...es ist nicht gelogen! win7 lässt sich von einem schnellen usb-stick innerhalb von minuten installieren! habe jetzt einige rechner damit ausgestattet und es funktioniert prima! also bitte selber erst schlau machen, bevor man andere der lüge bezichtigt! howtos dazu gibt es genug im netz!

  17. Re: Oberpeinlich!

    Autor: MrRobse 15.09.09 - 08:11

    Kriticksche-Schickse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine ernst gemeinte Frage:
    > Zweifelt ihr nicht manchmal an eurer Entscheidung weiterhin auf Windows zu
    > setzen?

    Nein, bisher kann ich das nicht bestätigen. Ich nutze Windows seit 3.1, wobei das ja eher DOS war ;-)

    Ja, ich hatte einige Systemabstürze der Art, dass ich komplett neu installieren musste. Heute weiss ich, dass das damals auf mein Verschulden zurückging oder auf defekte Hardware. Die Aussage "Mit Linux wäre das nicht passiert" ist für mich kein Argument. Ich habe mehrere Distributionen innerhalb der letzten Jahre immer mal wieder ausprobiert, so richtig glücklich bin ich damit nicht geworden. Zumal ich auf Adobe Photoshop angewiesen bin und das gibt es nun einmal nicht für Linux. Und jetzt bitte nicht die "Alternative" GIMP vorschlagen.

    Apple / Mac OS würde ich liebend gerne mal versuchen, aber ich kann mir ja nicht nur deswegen einen neuen Rechner kaufen, um dann zu merken, dass das System vielleicht doch nicht zu mir passt. Schöne wäre wenn man sowas mal in einer virtuellen Maschine 30 Tage testen könnte. Aber davon habe ich bisher noch nichts gehört.

    Um es kurz zu machen:
    Ich ärgere mich manchmal über Windows. Ich ärgere mich aber auch jeden Tag über Proleten in meinem Kiez und trotzdem liebe ich Berlin :-)

  18. Re: Oberpeinlich!

    Autor: lool 15.09.09 - 09:48

    Oberst Peinlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber in der Realität hat sich nunmal Windows durchgesetzt und bietet
    > einfach mehr Unterstützung für Hardware und Software.

    Nicht Windows bietet das, sondern die Hersteller.

  19. Re: Oberpeinlich!

    Autor: r3v 15.09.09 - 10:03

    Der Kaiser! schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Das ist offensichtlich gelogen. Weder Windows XP, noch Windows Vista, noch
    > Windows 7 lassen sich in 15 Minuten installieren.*

    Stimmt.. XP hat ca 6 Minuten gedauert..
    Es ist unter anderem von der Systemleistung und dem Quelldatenträger abhängig wie lange die Installation dauert.

    Bevor du also hier andere Leute der Lüge bezichtigst, informier dich lieber welche Möglichkeiten es gibt hier ein wenig zu beschleunigen.

  20. Re: Oberpeinlich!

    Autor: lool 15.09.09 - 10:11

    MrRobse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple / Mac OS würde ich liebend gerne mal versuchen, aber ich kann mir ja
    > nicht nur deswegen einen neuen Rechner kaufen, um dann zu merken, dass das
    > System vielleicht doch nicht zu mir passt. Schöne wäre wenn man sowas mal
    > in einer virtuellen Maschine 30 Tage testen könnte. Aber davon habe ich
    > bisher noch nichts gehört.

    Bestell dir bei der nächsten Überlegung einen neuen Rechner zu kaufen einen Mac und mach bei nichtgefallen Anwendung vom Fernabsatzgesetz. Wo liegt das Problem?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Ingolstadt
  2. Bosch Rexroth, Lohr am Main
  3. NETGO GmbH, Borken (Home-Office möglich)
  4. Regierung von Oberbayern, Manching bei Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry New Dawn 22,49€, Assassin's Creed Odyssey 29,99€)
  2. 62,90€
  3. 34,99€
  4. (u. a. Gartengeräte von Bosch, Saug- und Wischroboter)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

  1. Linke: 5G-Netzplanung mit Steuergeldern
    Linke
    5G-Netzplanung mit Steuergeldern

    Der Staat will dort 5G aufbauen, wo es sich für Konzerne nicht lohnt. Mit Steuergeldern sollen nach Ansicht der Fraktion die Linke die Funklöcher gestopft werden, mit denen die Mobilfunkbetreiber nicht genug Geld verdienen können.

  2. Readyink: Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause
    Readyink
    Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause

    In Kooperation mit einem Lieferdienst bringt Epson neue Tintenpatronen bis vor die Haustür, wenn eine Farbe ausgeht. Der Dienst erfordert kein Abo, umfasst aber ausschließlich die meist teureren Originalpatronen.

  3. SSH-Software: Kritische Sicherheitslücken in Putty
    SSH-Software
    Kritische Sicherheitslücken in Putty

    In der SSH-Software Putty sind im Rahmen eines von der EU finanzierten Bug-Bounty-Programms mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken entdeckt worden. Der verwundbare Code wird auch von anderen Projekten wie Filezilla und WinSCP verwendet.


  1. 18:37

  2. 17:39

  3. 17:17

  4. 16:57

  5. 16:43

  6. 15:23

  7. 15:08

  8. 14:58