Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7: Upgrade kann über 20…

OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: Schnee Loeopard 14.09.09 - 12:51

    Total praxisfern, völlig irrelevant und gehässig noch dazu: Egal.Das Upgrade auf Snow Leopard hat trotzdem nur 34 Minuten gedauert. Und habe dabei auch noch 5 GB an HD-Platz gewonnen!?!

    Windows wird immer mehr zur Lachnummer …

  2. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: AppleMinderer 14.09.09 - 12:54

    wieder mal ein Trollposter, und der Maßen schlecht, da man alles Logisch begründen kann...

    das mit den 5 GB mehr speicher liegt daran, dass Apple den Support für PowerPC eingestellt hat, nur so am rande ;-)

    und UNIX ist eine andere Basis, und kann man anders händeln... als Windows... wobei der UNIX Kernel von MacOSX unter den UNIX'en eh eine Lachnummer ist...

  3. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: Applegähner 14.09.09 - 13:02

    Außerdem ist der Schneeleopard nur ein Pendant zum Service-Pack, und kein komplett neues Betriebssystem.

    *gähn*

  4. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: AbblUndEi 14.09.09 - 13:02

    Kann man so sehen.
    Daran erkennt man aber, dass es auch anders geht.
    Oder glaubst du, dass es einen Anwender interessiert, warum man im schlimmsten Fall mehr als 20 Stunden für ein Upgrade braucht?
    Ich würde nicht mal 4 Stunden akzeptieren!
    Und ein Upgrade mit mehr als 30 Programmen (was ich als unteren Durchschnitt bezeichnen will) ist doch kein wirklich utopisches Szenario. Wieso plagt M$ seine Anwender dann damit??!? Klar, sie haben die Registry und jeder Eintrag muss wohl für Win7 angepasst werden - aber nochmal: als Anwender interessiert mich das nicht! Ich sehe nur, dass ich stundenlang vor dem Rechner sitze.

  5. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: Blubb-02 14.09.09 - 13:03

    Mit der traurigen wahrheit das MacOSX mehr Unix ist als Linux wa :P

  6. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: AbblUndEi 14.09.09 - 13:04

    Applegähner schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > Außerdem ist der Schneeleopard nur ein Pendant zum Service-Pack, und kein komplett neues Betriebssystem.

    Hmm, ich habe schon Stimmen gehört, die dasselbe von WinV und Win7 sagen.

    Ein neues Windows ist erst eines, das mit seinen Altlasten aufräumt und sie nicht immer wieder mitschleppt wie Gendefekte...
    Und Win7 ist das definitiv nicht.

  7. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: Applegähner 14.09.09 - 13:10

    > Hmm, ich habe schon Stimmen gehört, die dasselbe von WinV und
    > Win7 sagen.
    > Ein neues Windows ist erst eines, das mit seinen Altlasten
    > aufräumt und sie nicht immer wieder mitschleppt wie
    > Gendefekte...

    (ok, ein Wort dazu noch...)

    Können wir uns bitte darauf einigen, dass die Unterschiede zwischen Windows Vista und Windows 7 grüßer sind, als die Unterschiede zwischen Leopard und Schneeleopard?

    Danke.

    *gähn*

  8. Was ist OS-X

    Autor: SirRobin 14.09.09 - 13:11

    Was ist OS-X? Steht das X für totes BS oder so?

  9. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: ernesto 14.09.09 - 13:22

    Ach Applegähner, informier dich doch mal bevor du hier Unsinn verbreitest. Für den Anwender hat sich bei Snow Leopard im Vergleich zu Leopard an der Oberfläche nicht so dramatisch viel getan. Unter der Haube, da ist viel passiert. Vielleicht liest du dir ja mal den Artikel dazu im aktuellen c`t Magazin an.

  10. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: Scheissaufapfel 14.09.09 - 13:25

    Schnee Loeopard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Total praxisfern, völlig irrelevant und gehässig noch dazu: Egal.Das
    > Upgrade auf Snow Leopard hat trotzdem nur 34 Minuten gedauert.

    Das installieren vom SP3 auf XP dauert auch nur ca 30min, und mehr ist Snow Leopard auch nicht - mit dem unterschied das Du zum x-ten mal dafuer bezahlt hast :-P

  11. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: Switcher 14.09.09 - 13:30

    >Können wir uns bitte darauf einigen, dass die Unterschiede
    >zwischen Windows Vista und Windows 7 grüßer sind, als die
    >Unterschiede zwischen Leopard und Schneeleopard?

    Nein, können wir nicht. Im Gegenteil. Der grösste Unterschied zwischen WinV und Win7 liegt im Eyecandy.

    Der Unterschied zwischen 10.5.x und 10.6.x ist ne gewaltige Umwälzung der Basistechnologien. Grand Central Dispatch, 64-Bit, GPU Einbindung zur CPU Entlastung, alte Carbon-Apps komplett neu in Cocoa geschrieben, etc, etc. 90% des gesamten Codes wurden neu/um-geschrieben.

    SL IST eine neue OS Version. Auch wenn es nicht offensichtlich ist (eye candy).

    Win7 ist nur ein Desktop Theme zu WinV mit endlich kastrierter UACL. Für mich hat es nicht mal den Status eines Service Packs.

  12. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: Maxiklin 14.09.09 - 13:34

    Naja, wenn ich ähnlich gehässig wäre könnte ich sagen, daß man als Applenutzer ja auch wenig anderes machen kann, als ständig sein System neu up- bzw. downgraden, weil die interessanten Anwendungen fehlen :D

    Mal davon abgesehen hat MEINE NEUinstallation von WIndows 7 64 Bit keine 30 Minuten gedauert, natürlich folgte dann noch ca. 1 h Installation aller Programme incl. Einstellerei. Aber das dürfte bei OS-X auch nicht viel schneller dauern ^^

  13. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: ...sl 14.09.09 - 13:38

    wer das immer noch glaubt sollte sich mal das hier durchlesen, da hat sich erheblich mehr geändert als von vista zu win7 - allerdings ohne das der durchschnittliche user davon was merkt:

    http://arstechnica.com/apple/reviews/2009/08/mac-os-x-10-6.ars

  14. Und wen interessiert das?

    Autor: 1st1 14.09.09 - 13:43

    Mich nicht. Wer oder was ist Apple?

  15. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: harmless 14.09.09 - 13:47

    Maxiklin schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------------
    > Mal davon abgesehen hat MEINE NEUinstallation von WIndows 7 64 Bit keine 30
    > Minuten gedauert, natürlich folgte dann noch ca. 1 h Installation aller
    > Programme incl. Einstellerei. Aber das dürfte bei OS-X auch nicht viel
    > schneller dauern ^^

    Naja, aber warum sollte ich bei einem System-Update meine Programme neu installieren? Es kommt natürlich vor, daß man eine Applikation nach einem System-Update ebenfalls updaten muß. Trotzdem hab ich noch *nie* alles platt gemacht und neu installiert - seit der Mac OS X Public Beta!

  16. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-) + WINDOWS = ;-)

    Autor: Ex Appler 14.09.09 - 13:50

    Schnee Loeopard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Total praxisfern, völlig irrelevant und gehässig noch dazu: Egal.Das
    > Upgrade auf Snow Leopard hat trotzdem nur 34 Minuten gedauert. Und habe
    > dabei auch noch 5 GB an HD-Platz gewonnen!?!
    >
    > Windows wird immer mehr zur Lachnummer …

    Dumm nur dass alle die ich kenne Windows auch installiert haben.

    Dann kann man auch gleich so ehrlich sein und OSX ganz weglassen.

  17. Service Packs gehen bei Win auch schneller.

    Autor: Experte 14.09.09 - 13:51

    Schnee Loeopard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Total praxisfern, völlig irrelevant und gehässig noch dazu: Egal.Das
    > Upgrade auf Snow Leopard hat trotzdem nur 34 Minuten gedauert. Und habe
    > dabei auch noch 5 GB an HD-Platz gewonnen!?!
    >
    > Windows wird immer mehr zur Lachnummer …


    Und kosten nichts.

  18. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: Valdyn 14.09.09 - 14:00

    Schnee Loeopard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und habe dabei auch noch 5 GB an HD-Platz gewonnen!?!

    auf gut deutsch: der Vorgänger war Bloatware der übelsten Sorte

  19. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: auch n OSX User 14.09.09 - 14:06

    Valdyn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnee Loeopard schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und habe dabei auch noch 5 GB an HD-Platz gewonnen!?!
    >
    > auf gut deutsch: der Vorgänger war Bloatware der übelsten Sorte

    jain... es war halt noch auf 2 Architekturen ausgelegt... und das fällt jetzt mit Snow Leopard weg ;)

  20. Re: OS-X-Upgrade: 34 Minuten ;-)

    Autor: matti14121 14.09.09 - 14:07

    Switcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Können wir uns bitte darauf einigen, dass die Unterschiede
    > >zwischen Windows Vista und Windows 7 grüßer sind, als die
    > >Unterschiede zwischen Leopard und Schneeleopard?
    >
    > Nein, können wir nicht. Im Gegenteil. Der grösste Unterschied zwischen WinV
    > und Win7 liegt im Eyecandy.
    >
    > Der Unterschied zwischen 10.5.x und 10.6.x ist ne gewaltige Umwälzung der
    > Basistechnologien. Grand Central Dispatch, 64-Bit, GPU Einbindung zur CPU
    > Entlastung, alte Carbon-Apps komplett neu in Cocoa geschrieben, etc, etc.
    > 90% des gesamten Codes wurden neu/um-geschrieben.
    >
    > SL IST eine neue OS Version. Auch wenn es nicht offensichtlich ist (eye
    > candy).
    >
    > Win7 ist nur ein Desktop Theme zu WinV mit endlich kastrierter UACL. Für
    > mich hat es nicht mal den Status eines Service Packs.

    word !

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERWEKA GmbH, Langen
  2. über duerenhoff GmbH, München
  3. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 62,90€
  3. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Ãœberwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

  1. Epic Games: Exklusivspiele und 100 Millionen US-Dollar für Entwickler
    Epic Games
    Exklusivspiele und 100 Millionen US-Dollar für Entwickler

    GDC 2019 Bislang nur für die PS4 erhältliche Spiele wie Detroit Become Human erscheinen exklusiv im Epic Games Store, ebenso wie das nächste Werk von Obsidian. Seine Einnahmen will das Unternehmen im großen Stil für unabhängige Projekte bereitstellen.

  2. Cisco: Das Webex der Zukunft unterhält sich mit Mitarbeitern
    Cisco
    Das Webex der Zukunft unterhält sich mit Mitarbeitern

    In einem Blog-Eintrag berichtet Cisco von seinen Absichten, die Interaktion mit dem Konferenzsystem Webex künftig natürlicher zu gestalten. Das bedeutet Sprachsteuerung und Gesichtserkennung - und parallel dazu das Sammeln vieler Daten.

  3. Linke: "5G wird schnelles Netz für Städter mit großen Geldbeuteln"
    Linke
    "5G wird schnelles Netz für Städter mit großen Geldbeuteln"

    Laut der Linken-Politikerin Anke Domscheit-Berg ist 5G für viele Jahre nur für die Städte gedacht. Falls es zu einem Ausschluss von Huawei kommt, wird es zudem teurer, auch für die Kunden.


  1. 18:20

  2. 17:26

  3. 16:48

  4. 16:40

  5. 16:38

  6. 16:20

  7. 16:00

  8. 15:30