Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 wurde bisher 90…

Das beste an Windows 7

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das beste an Windows 7

    Autor: Analüst 06.03.10 - 15:05

    ...ist dass es nicht Windows Vista ist.
    Die Leute die so begeistert von Sinnlos 7 sind, finden es vor allem deshalb toll, weil es schneller und stabiler als Windows Vista und bunter und glänzender als Windows XP und alle Vorgänger ist und sie andere Betriebssyteme entweder gar nicht kennen, oder damit nicht klar kommen, weil sie eben etwas anders funktionieren, als es von win gewöhnt sind.
    Vista und 7 sind natürlich auch deutlich sicherer als XP und auch als das aktuelle MacOS aber noch lange nicht so gut abgesichert, wie ein Linux oder ein BSD.
    Aber dafür interessiert eh sich nur die Minderheit der 90 Mio. Windows-Kunden.

  2. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: Analüsador 06.03.10 - 16:08

    Dafür schaffen es die 90Millionen, im Gegensatz zu den MacOS-Nutzern, Windows nicht dauernd zum Abstürzen zu bringen.
    Mit einem Fahrrad mit Stützrädern, fällt schließlich niemand um. Die Mehrheit schafft es aber auch ohne.
    Man sollte sich wirklich mal fragen, wo der wahre Depp sitzt!

  3. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: Martin7 06.03.10 - 16:23

    > Aber dafür interessiert eh sich nur die Minderheit der 90 Mio.
    > Windows-Kunden.

    WArum auzch sollten sie - wer Windows in seinem UNternehmen nutzen muß sollte darauf vertrauen dürfen das sein UNternehmen dafür sorgt das sich kundige und tüchtige Administratoren darum kümmern das das System immer auf vernünftigen Stand (ganz so wie sich Administratoren auch um entsprechende Linuxsysteme kümmern die in Firmen auch nicht mehr ganz selten sind) und bei Heimanwendern gilt das sie sich eigentlich auf den Hersteller ihres Betriebssystems verlassen können sollten.
    Wo MS Letzterem ungenügend nachkommt ist das leider so, nur das sich Nutzer ernsthaft interessieren müßten ist wohl kaum mehr auf Höhe der Zeit.
    Mich z.B. interessiert es nicht die Bohne wie und warum und mit welcher Technik die Bremsanlage an meinem Auto funktioniert, allein interessiert es mich das sie funktioniert, dafür bezahle ich Hersteller und ggf. Werkstatt.


    Ehrlich gesagt ging es doch bei dem post auf den ich hier antworte auch um rein dummes Geschwätz, denn jeder der sich auskennt und weiß wo Sicherheitsprobleme liegen, nämlich _z.B._ bei MS Software und der wirklich zur Verbesserung beitragen will der hilft evtl. den Nutzern, sei es durch Hilfe zu Windows, sei es durch Hilfe beim Umstieg auf Linux oder andere BS.

    Die Nutzer hingegen dadurch vor den Kopf zu stossen das man sie für dumm erklärt, hilft jedenfalls nicht die Sicherheit zu verbessern oder die Einsicht der Nutzer zu verbessern oder die Bereitschaft zum Umstieg zu fördern.

  4. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: John Donson 06.03.10 - 19:49

    Analüst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leute die so begeistert von Sinnlos 7 sind

    Oh da hat er sich aber wieder ein tolles Wort einfallen lassen. Jetzt lolste bestimmt vor deinem Rechner und freust dich, was? ^^

  5. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: Ritter von NI 06.03.10 - 20:12

    Ich bin zwar kein Windows Fan, aber in nenne das Kind beim Namen und erspare mir Verballhornungen wie Windoof & co.

  6. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: IchFinde 06.03.10 - 20:22

    Windows 7 ist das beste Windows aller Zeiten.

  7. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: Ritter von NI 08.03.10 - 08:34

    "Das beste an Windows 7" ist, dass ich es nicht mehr brauche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  2. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  3. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49