1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 wurde bisher 90…

Das beste an Windows 7

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das beste an Windows 7

    Autor: Analüst 06.03.10 - 15:05

    ...ist dass es nicht Windows Vista ist.
    Die Leute die so begeistert von Sinnlos 7 sind, finden es vor allem deshalb toll, weil es schneller und stabiler als Windows Vista und bunter und glänzender als Windows XP und alle Vorgänger ist und sie andere Betriebssyteme entweder gar nicht kennen, oder damit nicht klar kommen, weil sie eben etwas anders funktionieren, als es von win gewöhnt sind.
    Vista und 7 sind natürlich auch deutlich sicherer als XP und auch als das aktuelle MacOS aber noch lange nicht so gut abgesichert, wie ein Linux oder ein BSD.
    Aber dafür interessiert eh sich nur die Minderheit der 90 Mio. Windows-Kunden.

  2. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: Analüsador 06.03.10 - 16:08

    Dafür schaffen es die 90Millionen, im Gegensatz zu den MacOS-Nutzern, Windows nicht dauernd zum Abstürzen zu bringen.
    Mit einem Fahrrad mit Stützrädern, fällt schließlich niemand um. Die Mehrheit schafft es aber auch ohne.
    Man sollte sich wirklich mal fragen, wo der wahre Depp sitzt!

  3. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: Martin7 06.03.10 - 16:23

    > Aber dafür interessiert eh sich nur die Minderheit der 90 Mio.
    > Windows-Kunden.

    WArum auzch sollten sie - wer Windows in seinem UNternehmen nutzen muß sollte darauf vertrauen dürfen das sein UNternehmen dafür sorgt das sich kundige und tüchtige Administratoren darum kümmern das das System immer auf vernünftigen Stand (ganz so wie sich Administratoren auch um entsprechende Linuxsysteme kümmern die in Firmen auch nicht mehr ganz selten sind) und bei Heimanwendern gilt das sie sich eigentlich auf den Hersteller ihres Betriebssystems verlassen können sollten.
    Wo MS Letzterem ungenügend nachkommt ist das leider so, nur das sich Nutzer ernsthaft interessieren müßten ist wohl kaum mehr auf Höhe der Zeit.
    Mich z.B. interessiert es nicht die Bohne wie und warum und mit welcher Technik die Bremsanlage an meinem Auto funktioniert, allein interessiert es mich das sie funktioniert, dafür bezahle ich Hersteller und ggf. Werkstatt.


    Ehrlich gesagt ging es doch bei dem post auf den ich hier antworte auch um rein dummes Geschwätz, denn jeder der sich auskennt und weiß wo Sicherheitsprobleme liegen, nämlich _z.B._ bei MS Software und der wirklich zur Verbesserung beitragen will der hilft evtl. den Nutzern, sei es durch Hilfe zu Windows, sei es durch Hilfe beim Umstieg auf Linux oder andere BS.

    Die Nutzer hingegen dadurch vor den Kopf zu stossen das man sie für dumm erklärt, hilft jedenfalls nicht die Sicherheit zu verbessern oder die Einsicht der Nutzer zu verbessern oder die Bereitschaft zum Umstieg zu fördern.

  4. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: John Donson 06.03.10 - 19:49

    Analüst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leute die so begeistert von Sinnlos 7 sind

    Oh da hat er sich aber wieder ein tolles Wort einfallen lassen. Jetzt lolste bestimmt vor deinem Rechner und freust dich, was? ^^

  5. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: Ritter von NI 06.03.10 - 20:12

    Ich bin zwar kein Windows Fan, aber in nenne das Kind beim Namen und erspare mir Verballhornungen wie Windoof & co.

  6. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: IchFinde 06.03.10 - 20:22

    Windows 7 ist das beste Windows aller Zeiten.

  7. Re: Das beste an Windows 7

    Autor: Ritter von NI 08.03.10 - 08:34

    "Das beste an Windows 7" ist, dass ich es nicht mehr brauche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  2. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  3. Consultant Automotive SPICE (m/w/d)
    Prozesswerk GmbH, München
  4. Chief Information Officer - CIO (m/w/d)
    CONITAS GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. 7,49€ (Vergleichspreis 13,59€)
  3. (u. a. be quiet! System Power 9 CM 700 W für 59,90€ inkl. Versand, be quiet! Pure Power 11 400 W...
  4. 34,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
    Probleme mit Agilität in Konzernen
    Agil sein muss man auch wollen

    Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel