Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8 Consumer Preview…

kann man das nicht erzwingen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kann man das nicht erzwingen?

    Autor: Dragos 02.03.12 - 10:17

    >Geringe Auflösungen funktionieren trotzdem
    >
    > Windows 8 kann zwar genutzt werden, auch wenn diese Auflösungsvoraussetzungen nicht
    >erfüllt sind. Es bleibt dann jedoch auf den normalen Desktop beschränkt. Im Vergleich zu
    >Windows 7 profitierten Nutzer dann etwa von den Verbesserungen am Desktop, heißt es in
    >Microsofts Windows-8-Blog. "Wir haben sichergestellt, dass Start und Einstellungen gut auf
    >Bildschirmauflösungen von 800 x 600 [Pixeln] skalieren", heißt es dazu in einem Blogeintrag vom
    >Windows-8-Team.

    Verstehe ich es richtig, das bei einer Auflöung von 800x600 die neuen Desktop designs vorhanden sind nur mit altem Startmenü?

    Der Abschnitt wirft bei mir viele Fragen auf.

  2. Re: kann man das nicht erzwingen?

    Autor: ck (Golem.de) 02.03.12 - 10:39

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Geringe Auflösungen funktionieren trotzdem
    > >
    > >Windows 8 kann zwar genutzt werden, auch wenn diese
    > Auflösungsvoraussetzungen nicht
    > >erfüllt sind. Es bleibt dann jedoch auf den normalen Desktop beschränkt.
    > Im Vergleich zu
    > >Windows 7 profitierten Nutzer dann etwa von den Verbesserungen am Desktop,
    > heißt es in
    > >Microsofts Windows-8-Blog. "Wir haben sichergestellt, dass Start und
    > Einstellungen gut auf
    > >Bildschirmauflösungen von 800 x 600 skalieren", heißt es dazu in einem
    > Blogeintrag vom
    > >Windows-8-Team.
    >
    > Verstehe ich es richtig, das bei einer Auflöung von 800x600 die neuen
    > Desktop designs vorhanden sind nur mit altem Startmenü?

    Windows 8 bietet zwei Ansichten - neben der mit Touchbildschirmen leichter zu nutzenden Metro-Oberfläche ist das die Desktop-Ansicht, in der dann auch klassische Windows-Anwendungen laufen. Echte Windows-8-Anwendungen müssen hingegen beides unterstützen.

    Gruß
    Christian Klaß
    Golem.de

  3. Re: kann man das nicht erzwingen?

    Autor: Dragos 02.03.12 - 10:43

    ck (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dragos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Geringe Auflösungen funktionieren trotzdem
    > > >
    > > >Windows 8 kann zwar genutzt werden, auch wenn diese
    > > Auflösungsvoraussetzungen nicht
    > > >erfüllt sind. Es bleibt dann jedoch auf den normalen Desktop
    > beschränkt.
    > > Im Vergleich zu
    > > >Windows 7 profitierten Nutzer dann etwa von den Verbesserungen am
    > Desktop,
    > > heißt es in
    > > >Microsofts Windows-8-Blog. "Wir haben sichergestellt, dass Start und
    > > Einstellungen gut auf
    > > >Bildschirmauflösungen von 800 x 600 skalieren", heißt es dazu in einem
    > > Blogeintrag vom
    > > >Windows-8-Team.
    > >
    > > Verstehe ich es richtig, das bei einer Auflöung von 800x600 die neuen
    > > Desktop designs vorhanden sind nur mit altem Startmenü?
    >
    > Windows 8 bietet zwei Ansichten - neben der mit Touchbildschirmen leichter
    > zu nutzenden Metro-Oberfläche ist das die Desktop-Ansicht, in der dann auch
    > klassische Windows-Anwendungen laufen. Echte Windows-8-Anwendungen müssen
    > hingegen beides unterstützen.
    >
    > Gruß
    > Christian Klaß
    > Golem.de

    Was bedeutet dieser Abschnitt für mit als 13"Röhren Monitor User (800x600 auflösung).

    > > >Windows 8 kann zwar genutzt werden, auch wenn diese
    > > Auflösungsvoraussetzungen nicht
    > > >erfüllt sind. Es bleibt dann jedoch auf den normalen Desktop
    > beschränkt.

    das Startmenü ist ja nicht mehr vorhanden wenn Metro aktiv ist.

  4. Re: kann man das nicht erzwingen?

    Autor: fool 02.03.12 - 13:55

    > das Startmenü ist ja nicht mehr vorhanden wenn Metro aktiv ist.

    Naja, Metro ersetzt das Startmenu. Es lässt sich auch nicht mehr deaktivieren in dem Sinn dass dann die alte Oberfläche wiederhergestellt wäre. Wenn ich in Desktop-Ansicht mit der Maus nach rechts unten fahre, kommt dieser Metro-Balken, und darüber bekomme ich dann die Funktionalität die sonst das Startmenu bot.

    Bei mir geht Metro auch nicht aus wenn ich auf 800x600 stelle.

  5. Re: kann man das nicht erzwingen?

    Autor: pythoneer 02.03.12 - 17:32

    http://www.youtube.com/watch?v=V919vcXJSxA

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Universitätsmedizin Göttingen, Braunschweig, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,95€
  2. 98,00€ (Bestpreis!)
  3. 469,00€
  4. 92,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00