1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8 im Test: Microsoft…
  6. Thema

Zwei kleine Dinge und alles ist gut

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: besser Win7

    Autor: redbullface 21.08.12 - 08:09

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Ich fand das Startmenu seit jeher unnütz. Auch in diesem Forum gibt
    > es min. genauso viele User, die ausdrücklich sagen, dass ihnen das
    > Startmenu am Hintern vorbei geht, weil sie es eh nie wirklich benutzen.

    Ich verstehe durchaus das nicht jeder das Startmenü brauchte. Was mir aber nicht erschließt ist, das man alle anderen verärgert und das Startmenü Konzept einfach über Bord wirft. Es hätte noch existieren können, dann könntest DU es einfach ignorieren, wie jedes andere Vorinstallierte Programm in Windows. Das Startmenü ist ja nicht irgendein unnützes Programm. Daher verstehe ich die Kastration nicht ganz.

    Komischerweise ist Microsoft nicht alleine mit iherer Entscheidung das Startmenü zu verwerfen. Andere Betriebssystem-GUIs machen das auch so (Stichwort Unity, Gnome3). Es scheint wohl Mode zu sein.

  2. Re: besser Win7

    Autor: redmord 21.08.12 - 13:01

    Ich wurde 15 Jahre zum Startmenu gezwungen. Es war jedoch fester Bestandteil von Windows. So habe ich dies akzeptiert, denn ich habe mich ja für Windows entschieden.

  3. Re: besser Win7

    Autor: motzerator 21.08.12 - 13:09

    HierIch schrieb:
    -----------------------
    > Oder man installiert das Windows 7 von seinem alten Laptop
    > auf dem neuen und Windows 8 auf dem alten.

    Was eine OEM Version ist, weist Du aber schon? Die laufen nämlich
    in der Regel nur auf dem Computer, auf dem sie gekauft wurden
    und vielleicht auf anderen Geräten des gleichen Herstellers, solange
    die sich vom Baujahr nicht zu sehr unterschieden.

    Was aber, wenn der Neue Laptop von einer anderen Marke kommt?

    > Denn den braucht man dann ja nicht mehr so oft, und muss sich
    > so vielleicht nur einmal im Monat über Metro ärgern. Oder, falls
    > man noch nicht verlernt hat, positiv zu denken, freut man sich
    > einfach, dass es man es auf dem Hauptlaptop nicht ertragen muss.

    Ja wie gesagt, das geht aber nur solange Du das schöne Windows 7
    auch auf dem neuen Laptop ans Laufen bekommst. Viel Spass...

  4. Re: Zwei kleine Dinge und alles ist gut

    Autor: BLi8819 21.08.12 - 13:41

    > Das heisst nicht das Metro unbedienbar ist, aber gegen das Startmenü ist es
    > einfach zweite Wahl und darum will ich es nicht benutzen müssen, sondern
    > es nur gezielt aufrufen, wenn ich damit etwas anstellen will.

    Du musst es ja nicht benutzen. Einfach die wichtigen Programm in die Task-Leiste von Win8 legen. Dann brauchst du Metro nur noch zum Suchen von anderen Programmen.

  5. Re: Zwei kleine Dinge und alles ist gut

    Autor: motzerator 21.08.12 - 16:27

    BLi8819 schrieb:
    ------------------------
    > Du musst es ja nicht benutzen. Einfach die wichtigen Programm
    > in die Task-Leiste von Win8 legen. Dann brauchst du Metro nur
    > noch zum Suchen von anderen Programmen.

    Ich hab mir lieber eine Schnellstartleiste eingerichtet, da nehmen
    die Icons viel weniger Platz weg.

    Das ändert aber nix an dem Metro Starbildschirm, den kann man
    in der RTM nur durch Fremdsoftware loswerden, ein einfacher
    Link im Autostart hilft da bekanntlich nicht mehr.

  6. Re: besser Win7

    Autor: HierIch 21.08.12 - 19:51

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was eine OEM Version ist, weist Du aber schon? Die laufen nämlich
    > in der Regel nur auf dem Computer, auf dem sie gekauft wurden

    Genau, deswegen kann man OEM-Versionen auch ohne Rechner kaufen und überall installieren. Bei OEM unterscheidet sich nur der Vertrag und die Verpackung von der normalen Version, die Software ist ganz normales Windows. Tu mal nich so, als ob du das nicht wüsstest.

    > Ja wie gesagt, das geht aber nur solange Du das schöne Windows 7
    > auch auf dem neuen Laptop ans Laufen bekommst. Viel Spass...

    Wie gesagt, überhaupt kein Problem.

  7. Re: Es is doch ganz einfach...

    Autor: PaytimeAT 21.08.12 - 21:33

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Super geschrieben.
    > Ich bin froh das Windows 8 nicht so gut ankommt. Dann wechseln oder
    > probieren wenigstens einige von ihnen eine Linux Distribution aus (meine
    > Empfehlung nach wie vor Ubuntu). Ich will hier kein LInux gebashe starten,
    > also spart euch das lieber. Wollte halt nur verkünden, das ich so
    > überglücklich darüber bin. :D

    Echte Linux User nutzen kein Ubuntu besonders nicht mit Unity oder GNOME 3...
    außerdem wird niemand wegen Windows 8 auf Linux umsteigen, man wird einfach bei Windows 7/XP/Vista bleiben

  8. Re: Es is doch ganz einfach...

    Autor: redbullface 21.08.12 - 22:43

    PaytimeAT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echte Linux User nutzen kein Ubuntu besonders nicht mit Unity oder GNOME
    > 3...

    Ich halte diese Aussage für Unsinn. Erstens ist es eine Abwertung gegenüber allen Usern von Ubuntu. Nur weil du was gegen Unity oder Gnome 3 hast...Zweitens ist Ubuntu weder ein falsches Linux (Distribution), noch gibt es falsche Systeme mit Linux Kern.

    Ich würde mal gerne wissen, was du denkst benutzt ein "sogenannter echter Linux User" für ein Betriebssystem? Und wieso zählst du Ubuntu nicht zu den richtigen Linux Distribution dazu?

    Von solchen Verallgemeinerungen halte ich nichts. Sie sind letztendlich nur da, um herabwertend zu sein.

    > außerdem wird niemand wegen Windows 8 auf Linux umsteigen, man wird einfach
    > bei Windows 7/XP/Vista bleiben

    Doch das wird es. Ich kenne einige (zumindest übers Internet) die wegen Windows 8 schon mal sich Ubuntu angeschaut haben. Gerade auch weil man Ubuntu so schön als Live CD (ohne Installation, direkt aus CD booten) testen kann, ohne jede Gefahr für das System. Kann man das eigentlich mit Windows?

    Sicher ist schon, das die Mehrzahl der Windows 8-Verweigerer immer noch Windows 7 benutzen werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Media Cologne GmbH, Hürth
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  2. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.

  3. Akkumangel: Audi muss E-Tron-Produktion unterbrechen
    Akkumangel
    Audi muss E-Tron-Produktion unterbrechen

    Audi kann zeitweise den E-Tron nicht mehr bauen. Der Grund: Das Unternehmen hat nicht genügend Akkus. 2019 wurden 25.000 Fahrzeuge gebaut, für 2020 sind eigentlich 80.000 Stück geplant.


  1. 14:24

  2. 13:37

  3. 13:12

  4. 12:40

  5. 19:41

  6. 17:39

  7. 16:32

  8. 15:57