Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1 im Test: Nicht mehr…

golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: lesard 17.10.13 - 14:31

    Ein sehr ausführlicher Bericht über Windows 8.1, aber eigentlich nichts weiter als ein lauter Ruf nach Windows 7.

    1. Wieso beschwert ihr euch über Frakmente von Windows 2000 und 15 GB Speicherbedarf wenn gleichzeitig 10 Jahre alte Programme und tausende unterschiedliche Peripheriegeräte ohne Treiberinstallation laufen sollen?

    2. Die ModernUI ist kein Desktopaufsatz. Der Desktop ist nur eine App unter Windows 8. Klar war der Schritt von Win7 zu Win8 extrem groß, die Fokussierung auf Touchgeräte ist auch ein zweischneidiges Schwert ... aber wer einmal mit einem Touch-Ultrabook unter Win8 gearbeitet hat will nicht mehr zu Win7 zurück

    3. Irgendwo im Text fällt die Bemerkung das Windows 8 auf Tablets mit IÒS und Android konkurrieren würde. Das ist eine falsche Aussage von golem.de. Nicht Windows 8 sondern Windows RT konkurriert mit iOS und Android. Und Windows RT braucht keine 15 GB und ein vollwertiges Office sowie ein USB 2.0 Port an den man auch noch fast alle Geräte anschließen kann ist auch an Bord. Versucht doch mal Mac OS X auf einem iPad zum laufen zu bringen!

    Ich frage mich, warum fast alle Berichte über Windows 8 indirekt eine Rückkehr zum Bedienkonzept von Windows 7 fordern. Micrososft ist endlich mal einen mutigen Schritt gegangen, hat das Entwicklungstempo drastisch erhöht und viele mutige Neuerungen gewagt und jetzt fordern die Kritiker die zuvor die Schwerfälligkeit und fehlenden Innovationen bemängelt haben eine Rückkehr zum altbewährten. Schon irgendwie merkwürdig.

    In diesem Sinne, Windows 8 st sicher nicht perfekt wird aber jetzt zumindest kontinuierlich weiterentwickelt.

  2. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: nuffy 17.10.13 - 14:34

    Gut erkannt.

    Merke: Die Kritiker von Heute, sind die Liebhaber von morgen. In paar Jahren, wenn das neue MS Windows erscheint, werden sie Win8 loben und das Neue verfluchen :)

  3. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: nmSteven 17.10.13 - 14:39

    nuffy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut erkannt.
    >
    > Merke: Die Kritiker von Heute, sind die Liebhaber von morgen. In paar
    > Jahren, wenn das neue MS Windows erscheint, werden sie Win8 loben und das
    > Neue verfluchen :)


    Da mal gerne die Erkenntnisse der Letzen Windows Versionen zum schmunzeln:

    Windows XP: Viel zu Bunt ging als Teletuby OS in die Geschichte ein..
    Windows Vista: Inkompatiblität (gut ist begründet und liegt am großen Kernel Sprung), das neue Startmenü klappt nicht mehr so schön aus wie bei XP ist also scheiße.
    Windows 7: Hier ist es die neue und viel zu breite Taskleiste und das man nicht mehr richtig erkennen würde welches Programm gerade auf ist..
    Windows 8: Die selbe Taskleiste von Windows 7 ist nun offenbar kein Problem mehr.. Dafür wird nach den vor zwei Versionen noch kritisierten Startmenü gerufen, weil der neue Startscreen diesmal kacke ist.

  4. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: Knarzi 17.10.13 - 14:41

    Same Procedure as every Windows. :D

  5. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: koflor 17.10.13 - 14:46

    Den Golem-Test kann man eh nicht ernst nehmen, da sie unbedingt als Erste einen Test zeigen wollten und damit auch nicht die finale Version abgewartet haben. Die genannten "Probleme" betreffen dann vielleicht 0,1% der Nutzer, für die dann das ganze System schlecht geschrieben wird. Diese einseitige Berichterstattung ist auch ein Grund, warum ich mehr und mehr Golem den Rücken kehre.

  6. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: DY 17.10.13 - 14:47

    Was ist mutig daran, wenn man den Mobilmarkt komplett verpennt und nun über den Desktop versucht dort Boden gut zu machen. Dem Desktopuser also Kacheln und anderes aufzwingt ohne dass es dort etwas bringt. Widgets hätte man auch so auf dem Desktop eines Windows BS einführen können.

  7. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.10.13 - 14:47

    Frage mich das auch... Die wollen das alle nur schlecht machen, wieso auch immer.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: Ben Stan 17.10.13 - 14:51

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist mutig daran, wenn man den Mobilmarkt komplett verpennt und nun über
    > den Desktop versucht dort Boden gut zu machen. Dem Desktopuser also Kacheln
    > und anderes aufzwingt ohne dass es dort etwas bringt. Widgets hätte man
    > auch so auf dem Desktop eines Windows BS einführen können.

    Aufgezwungen wird das doch keinem, wer Win8 nutzen will kann das, wer das nicht möchte der bleibt bei 7 oder einem Vorgänger.

  9. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: User_x 17.10.13 - 14:54

    die mentalität hat sich seit apple marktanteilswachstum geändert.


    wieso probiert keiner mehr über die regitry den desktop von 7 draufzupacken, was ist mit desktopshareware???

    alle warten auf etwas fertiges und maulen im anschluss rum...

  10. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.10.13 - 15:01

    Na ja wieso sollte man es überhaupt ändern? Ich hab Windows 8 einfach mal ausprobiert und mich umgewöhnt. Aber das können die Leute heute nicht mehr, besonders nicht in Deutschland. Komisch, ich bin doch auch ein Deutscher... Hä?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. naja, Modern UI

    Autor: Atrocity 17.10.13 - 15:11

    Modern UI unter Windows 8/8.1 ist nur ein aufgesetztes neues Startmenü.
    Eines das mir sogar recht gut gefällt. Aber warum man auf dem Dekstop mehr darin sehen sollte wie ein neues Startmenü erschließt sich mir nicht. Man braucht die Oberfläche nur zum starten der Programme. Windows-Taste drücken, anfangen mit tippen, Enter, fertig. Alle Einstellungen etc kann man nach wie vor an anderen Stellen erledigen.

    Klar mag es Leute geben die auf ihrem Desktop die ganzen neuen Apps benutzen wollen. Aber mal ehrlich? Wenn mir solche Simplen Anwendungen reichen um das zu erledigen weswegen ich den PC angemacht habe, dann mach ich ihn lieber wieder aus und setze mich mit meinem Tablet auf das Sofa.

    Der Desktop, die neuen Endanwender Features wie das vereinfachte Backup zusammen mit Schattenkopien, das Übersichtliche Startmenü das man ModernUI nennt. Alles ne tolle Sache. Aber Windows App Store & die ganzen Miniapps überlasse ich gerne den Tablet Benutzern. Zum Arbeiten oder Zocken brauch ich es nicht.

  12. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: n8c 17.10.13 - 15:18

    nuffy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Merke: Die Kritiker von Heute, sind die Liebhaber von morgen. In paar
    > Jahren, wenn das neue MS Windows erscheint, werden sie Win8 loben und das
    > Neue verfluchen :)
    Stimmt, Atomkraftwerke find ich mittlerweile auch total dufte.

    Oh wait.

  13. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: as (Golem.de) 17.10.13 - 15:24

    Hallo,

    lesard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Wieso beschwert ihr euch über Frakmente von Windows 2000 und 15 GB
    > Speicherbedarf wenn gleichzeitig 10 Jahre alte Programme und tausende
    > unterschiedliche Peripheriegeräte ohne Treiberinstallation laufen sollen?

    Die Treiberinstallation läuft in großen Teilen über das Windows-Update ab. Sicher, die Grundkomponenten sind da, aber die Feinheiten werden kaum sichtbar in Schlussphase installiert. Das merkt man auch am Traffic, der über die Netzwerkports geht.

    Und vieles braucht man wirklich nicht mehr. Es sind ja nicht nur die Treiber.

    > 2. Die ModernUI ist kein Desktopaufsatz. Der Desktop ist nur eine App unter
    > Windows 8.

    Das wird so dargestellt, teils auch programmiertechnisch. Dem ist aber nicht so. Das erkennt man beispielsweise daran, dass unter Windows 8 viele Einstellungen nur möglich sind, wenn der Desktop verwendet wird. Es ist noch immer der Grundbau. Modern UI kann ohne den Desktop nicht arbeiten. Der Desktop hingegen durchaus ohne Modern UI, auch wenn hier und da Desktop-Elemente herausgestrichen wurden. Mit Windows 8.1 ändert sich das erstmals stärker in Richtung Modern UI. Aber spätestens wenn man in Modern UI eine UAC-Abfrage bekommt weiß man: Jetzt bin ich schon wieder raus aus der modernen Oberfläche.

    > 3. Irgendwo im Text fällt die Bemerkung das Windows 8 auf Tablets mit IÒS
    > und Android konkurrieren würde. Das ist eine falsche Aussage von golem.de.

    Warum? Was spricht gegen ein 8-Zoll-Windows-8-Tablet? Wir haben hier eines. Lange Akkulaufzeit, Gewicht ist noch in Ordnung und die volle Flexibilität. Hier bin ich der Meinung: Windows 8 hat bei gleichem Formfaktor teils enorme Vorteile verglichen zu iOS und Android. Vor allem für Unternehmen.

    > Nicht Windows 8 sondern Windows RT konkurriert mit iOS und Android.

    Windows RT konkurriert auch mit iOS und Android. Ich würde aber nicht soweit gehen und ein 500-Gramm-Tablet mit Windows 8 nicht als Konkurrenz zu anderen Tablets zu sehen. Und die Geräte kommen bald mit 7 bis 10 Zoll.

    > Windows RT braucht keine 15 GB und ein vollwertiges Office sowie ein USB
    > 2.0 Port an den man auch noch fast alle Geräte anschließen kann ist auch an
    > Bord. Versucht doch mal Mac OS X auf einem iPad zum laufen zu bringen!

    Geht nicht, ja. Aber eine Exe-Datei lässt sich auf einem RT-Gerät auch nicht installieren.

    > Ich frage mich, warum fast alle Berichte über Windows 8 indirekt eine
    > Rückkehr zum Bedienkonzept von Windows 7 fordern.

    Warum sind das nur die Berichte? Microsoft wird die Windows-8.1-Verbesserungen nicht nur wegen der Berichte gemacht haben. Sie haben auch Telemetriedaten ausgewertet und wissen, welche Funktionen vom Anwender nicht benutzt werden. Microsoft selbst sagte, dass die Suche von Windows 8 beim Anwender nicht vernünftig funktionierte. Also verbesserte man sie sicherlich auch wegen der Telemetriedaten.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Openbook: @marble

    Mich gibt's auch als Social-Media-Version. ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang


    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  14. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: pythoneer 17.10.13 - 15:26

    Kann man bei Mediamarkt noch Windows7 PC's kaufen?

  15. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: maverick1977 17.10.13 - 15:32

    nuffy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut erkannt.
    >
    > Merke: Die Kritiker von Heute, sind die Liebhaber von morgen. In paar
    > Jahren, wenn das neue MS Windows erscheint, werden sie Win8 loben und das
    > Neue verfluchen :)

    Ich vermisse noch heute die zahlreichen Nutzer, die nach Windows 7 ihr Vista vermissen!

  16. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: Nephtys 17.10.13 - 15:35

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die mentalität hat sich seit apple marktanteilswachstum geändert.
    >
    > wieso probiert keiner mehr über die regitry den desktop von 7
    > draufzupacken, was ist mit desktopshareware???
    >
    > alle warten auf etwas fertiges und maulen im anschluss rum...


    Nicht mehr notwendig. Wenn man Windows 8.1 erst mal genau ausprobiert und in den neuen PC-Einstellungen (die weit besser sind als alles was ich von KDE, OSX, bisherigen Windows-Versionen und derzeitigem Gnome kenne) ein paar Schalter umlegt ist es exzellent mit Maus und Tastatur zu steuern. Benutzt man Maus UND Tastatur gleichzeitig arbeitet man sogar erheblich schneller als noch mit Windows 7.

    Das einzige was ich vermisse ist Aero Glass, aber selbst KDE kann das derzeit nicht simulieren :)

    Aber hey, bei Windows ging es noch nie um Fakten oder ähnliches. Es war einfach cool vor 10-20 Jahren Microsoft zu hassen weil es ein superkommerzieller und geschäftsfeindlicher Betrieb war. Und diverse Leute maulen halt selbst heute noch gerne darüber. Denn sie ignorieren einen wichtigen Punkt:
    Es ist nicht mehr cool grundlos über Microsoft-Produkte zu lästern. Ihr seid nicht mehr cool.

  17. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: b1nary 17.10.13 - 15:41

    Wie schafft es dann Linux ohne 15GB fast für alles driver parat zu haben? Und es sind ka nicht nur driver. Nach einem Jahr betrieb hat man sicher auch 10gb an temporären update files rum liegen die man natürlich unbedingt behalten muss.

    Aber ja mir war schon XP zu viel des guten. Alles was danach kommt konnte ich fast nicht mehr ernst nehmen, wirklich gute verbesserungen hin oder her. Ich bevorzuge andere Minimalismus und Effizienz da kann mir Windows einfach nichts bieten



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.13 15:43 durch b1nary.

  18. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: lesard 17.10.13 - 15:45

    as (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > lesard schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1. Wieso beschwert ihr euch über Frakmente von Windows 2000 und 15 GB
    > > Speicherbedarf wenn gleichzeitig 10 Jahre alte Programme und tausende
    > > unterschiedliche Peripheriegeräte ohne Treiberinstallation laufen sollen?
    >
    > Die Treiberinstallation läuft in großen Teilen über das Windows-Update ab.
    > Sicher, die Grundkomponenten sind da, aber die Feinheiten werden kaum
    > sichtbar in Schlussphase installiert. Das merkt man auch am Traffic, der
    > über die Netzwerkports geht.
    >
    > Und vieles braucht man wirklich nicht mehr. Es sind ja nicht nur die
    > Treiber.
    >

    Dem kann ich natürlich nicht wiedersprechen. Aber es giebt durchaus Software von 2002 von der jeder Windfows nutzer erwartet das diese auch auf Windows 8 läuft. Ein Besispiel währe hier spezielle Geschäftssoftware die unter Umständen keine Updates mehr erfährt und für die es keine Derivate gibt.

    > > 2. Die ModernUI ist kein Desktopaufsatz. Der Desktop ist nur eine App
    > unter
    > > Windows 8.
    >
    > Das wird so dargestellt, teils auch programmiertechnisch. Dem ist aber
    > nicht so. Das erkennt man beispielsweise daran, dass unter Windows 8 viele
    > Einstellungen nur möglich sind, wenn der Desktop verwendet wird. Es ist
    > noch immer der Grundbau. Modern UI kann ohne den Desktop nicht arbeiten.
    > Der Desktop hingegen durchaus ohne Modern UI, auch wenn hier und da
    > Desktop-Elemente herausgestrichen wurden. Mit Windows 8.1 ändert sich das
    > erstmals stärker in Richtung Modern UI. Aber spätestens wenn man in Modern
    > UI eine UAC-Abfrage bekommt weiß man: Jetzt bin ich schon wieder raus aus
    > der modernen Oberfläche.

    Das ist programmiertechnisch natürlich korrekt. Benutzerbezogen aber eben falsch. Microsoft hat den Desktop sozusagen zur App deklariert. Bei Win RT ist das deutlicher. Die ganzen einstellungen für die man noch den Desktop nutzt wandern ja stück für stück in die ModernUI. Außerdem hat MS ja auch Touch / ModernUI optimierte Office Versionen in der mache.

    >
    > > 3. Irgendwo im Text fällt die Bemerkung das Windows 8 auf Tablets mit
    > IÒS
    > > und Android konkurrieren würde. Das ist eine falsche Aussage von
    > golem.de.
    >
    > Warum? Was spricht gegen ein 8-Zoll-Windows-8-Tablet? Wir haben hier eines.
    > Lange Akkulaufzeit, Gewicht ist noch in Ordnung und die volle Flexibilität.
    > Hier bin ich der Meinung: Windows 8 hat bei gleichem Formfaktor teils
    > enorme Vorteile verglichen zu iOS und Android. Vor allem für Unternehmen.
    >
    > > Nicht Windows 8 sondern Windows RT konkurriert mit iOS und Android.
    >
    > Windows RT konkurriert auch mit iOS und Android. Ich würde aber nicht
    > soweit gehen und ein 500-Gramm-Tablet mit Windows 8 nicht als Konkurrenz zu
    > anderen Tablets zu sehen. Und die Geräte kommen bald mit 7 bis 10 Zoll.

    Noch einmal das normale Windosw 8 / 8.1 konkurriert nicht mit iOS und Android. Es mag Geräte mit ähnlichem Formfaktor geben, aber technisch gesehen konkurriert Windows 8 mit Mac OS X, Crome OS und Linux. Windows RT ist ein Betriebssystem das nur auf Touchscreen Geräten eingesetzt wird die auf einer verhältnismäßig schwachen ARM SoC aufbauen. Deshalb ist das System viel schlanker und performanter.
    Man könnte sogar soweit gehen und sagen das es ein killerfeature von Windows 8 ist das es ohne Einschränkung auf Tablets lauffähig ist. ;)

    >
    > > Windows RT braucht keine 15 GB und ein vollwertiges Office sowie ein USB
    > > 2.0 Port an den man auch noch fast alle Geräte anschließen kann ist auch
    > an
    > > Bord. Versucht doch mal Mac OS X auf einem iPad zum laufen zu bringen!
    >
    > Geht nicht, ja. Aber eine Exe-Datei lässt sich auf einem RT-Gerät auch
    > nicht installieren.

    Nein eine EXE-Datei lässt sich nicht installieren. Warum auch? Das macht auch überhaupt gar keinen Sinn. Eben genauso wie Mac OS X Anwendungen auch nicht auf dem iPad laufen.

    >
    > > Ich frage mich, warum fast alle Berichte über Windows 8 indirekt eine
    > > Rückkehr zum Bedienkonzept von Windows 7 fordern.
    >
    > Warum sind das nur die Berichte? Microsoft wird die
    > Windows-8.1-Verbesserungen nicht nur wegen der Berichte gemacht haben. Sie
    > haben auch Telemetriedaten ausgewertet und wissen, welche Funktionen vom
    > Anwender nicht benutzt werden. Microsoft selbst sagte, dass die Suche von
    > Windows 8 beim Anwender nicht vernünftig funktionierte. Also verbesserte
    > man sie sicherlich auch wegen der Telemetriedaten.

    Das ist natürlich korrekt. Ich finde es aber gut das MS mittlerweile so schnell reagiert. Sicher geschieht das nicht aus gutem Willen, der Wettbewerb zwingt das Unternehmen dazu ... aber das ist ja gut so! Vor Windows 8 hatte ich mit einem Plattformwechsel zu Apple geliebäugelt. Das hat sich vorerst erledigt.

    >
    > gruß
    >
    > -Andy (Golem.de)

    Grüße zurück.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.13 15:46 durch lesard.

  19. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: motzerator 17.10.13 - 15:53

    lesard schrieb:
    ----------------------
    > 3. Irgendwo im Text fällt die Bemerkung das Windows 8 auf
    > Tablets mit IÒS und Android konkurrieren würde. Das ist eine
    > falsche Aussage von golem.de. Nicht Windows 8 sondern
    > Windows RT konkurriert mit iOS und Android.

    Natürlich kommt Windows 8.1 auf Tablets, etliche Hersteller wie
    Toshiba oder Dell planen Geräte mit Atom Prozessoren der
    Baytrail Generation.

    Daher wird es Windows RT auch sehr schwer haben, weil es
    nicht nur gegen iOs und Android sondern eben auch gegen
    ein vollwertiges Windows 8.1 antreten muss.

    P.S.: Dieser Text enthält keine Wertung von Windows 8.1,
    weis ja eh jeder wie ich drüber denke! :)

  20. Re: golem hat Windows 8 noch immer nicht verstanden ...

    Autor: nuffy 17.10.13 - 15:54

    n8c schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, Atomkraftwerke find ich mittlerweile auch total dufte.
    >
    > Oh wait.

    Hab ich irgend wo was von Atomkraftwerken geschrieben, Homer?

    Charmanter Trollversuch...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.13 15:58 durch nuffy.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 87,90€ + Versand
  2. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  3. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  4. 14,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
      2FA mit TOTP-Standard
      GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

      Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
      Von Moritz Tremmel


        1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
          Videostreaming
          Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

          Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

        2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
          Huawei
          Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

          Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

        3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
          TV-Serie
          Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

          Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


        1. 12:24

        2. 12:09

        3. 11:54

        4. 11:33

        5. 14:32

        6. 12:00

        7. 11:30

        8. 11:00