Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1 im Test: Nicht mehr…

Was noch nicht erwähnt wurde

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was noch nicht erwähnt wurde

    Autor: WiseOldMan 20.10.13 - 10:51

    Ich nutze Windows 8 seit einem Jahr und bin sehr zufrieden.
    Das Update auf 8.1 wird mir allerdings durch zwei Punkte verleidet, die von Golem nicht erwähnt wurden.

    1. Die Kacheln haben neue Hintergrundfarben bekommen und jetzt sieht der Startbildschirm aus wie eine Schachtel bunter Bonbons. Grausam. Laut Reddit-Fragestunde soll es erst zu einem späteren Zeitpunkt (8.2?) möglich sein, die Hintergrundfarben der Kacheln selbst anpassen zu können.

    2. Mit dem Internet Explorer 11 hat Microsoft endlich mal (nach 18 Jahren und vielleicht nur vorübergehend) den besten Browser am Markt (meine persönliche Meinung, nicht gleich ausflippen).
    Allerdings gibt es für den 11er keinen Adblocker. Und ohne Adblocker ist ein Browserwechsel für mich ausgeschlossen. Windows 8.1 erlaubt darüber hinaus kein Downgrade auf eine frühere Version des IE.

    Nunja, wenigstens schaufelt das Update ein paar zusätzliche GB frei auf der Platte. Das hat mich überrascht.

    Alles in allem lässt 8.1 mich gespalten zurück. Der große Befreiungsschlag war es jedenfalls nicht.

  2. Re: Was noch nicht erwähnt wurde

    Autor: koflor 20.10.13 - 11:20

    WiseOldMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2. Mit dem Internet Explorer 11 hat Microsoft endlich mal (nach 18 Jahren
    > und vielleicht nur vorübergehend) den besten Browser am Markt (meine
    > persönliche Meinung, nicht gleich ausflippen).
    > Allerdings gibt es für den 11er keinen Adblocker. Und ohne Adblocker ist
    > ein Browserwechsel für mich ausgeschlossen.

    Ich fand die verherige Bedienweise unter Touch besser und erwische mich immer noch dabei, die Tabs oben zu suchen - ist aber eine Frage der Gewöhnung. Mir kommt es nur vor, als ob die Bedienunv im IE10 schneller von der Hand ging. Hier wurde meiner Meinung nach Verschlimmbessert.Umständlich finde ich hier die Konfiguration. Besonders weniger Technik-affine Menachen werden hier verzweifeln, weil die Konfiguration nur im Desktopmodus zu finden ist. Da standardmäßig Pop-Ups nicht unterdrückt werden, kann das schnell nervig werden. Eine einheitliche Adblock-Lösung wäre hier sehr wünschenswert.

  3. Re: Was noch nicht erwähnt wurde

    Autor: redmord 20.10.13 - 11:38

    Der IE hat seit Version 9 oder 10 einen Built-in-Adblocker.
    Abonniert mal unter Addons > Tracking-Schutz die EasyList. ;-)

  4. Re: Was noch nicht erwähnt wurde

    Autor: Terrier 20.10.13 - 11:43

    WiseOldMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grausam. Laut
    > Reddit-Fragestunde soll es erst zu einem späteren Zeitpunkt (8.2?) möglich
    > sein, die Hintergrundfarben der Kacheln selbst anpassen zu können.

    Was mich an der Entwicklung von Windows 8 generell nicht begeistert, es sind an sich nur Kleinigkeiten, wie Handhabung der Modern UI und die Anpassung in Form von Sortierung und Farben. Daraus ergibt sich doch im Endeffekt kein Fortschritt für Windows 8. Es ist ein Hin- und Her mit dem Startknopf und den Kacheln, die keinerlei Innovation mit sich gebracht haben. Solche Kleinigkeiten sind doch kein Upgrade wert.

    > Allerdings gibt es für den 11er keinen Adblocker. Und ohne Adblocker ist
    > ein Browserwechsel für mich ausgeschlossen. Windows 8.1 erlaubt darüber
    > hinaus kein Downgrade auf eine frühere Version des IE.

    Vorschlag: Microsoft zahlt Golem für positive Berichterstattung und dafür gibt es auf Golem keine Werbung mehr. Die Win8-Fanboys sind zufrieden und die Mitarbeiter werden bezahlt. Klingt doch fair. :)

    > Nunja, wenigstens schaufelt das Update ein paar zusätzliche GB frei auf der
    > Platte. Das hat mich überrascht.

    Kann ich nicht bestätigen. 25 GB seit Windows 7. Bei den Nachfolgern ist es mit 30 GB nicht weniger geworden.

    > Alles in allem lässt 8.1 mich gespalten zurück. Der große Befreiungsschlag
    > war es jedenfalls nicht.

    Für einen Desktop-Nutzer wie mich eher ein herber Rückschlag. Sofort das OS wieder runtergeschmissen.

  5. Re: Was noch nicht erwähnt wurde

    Autor: koflor 20.10.13 - 11:51

    Danke Dir - das kannte ich noch nicht. Wäre an der Stelle aber auch so nicht darauf gekommen.

  6. Re: Was noch nicht erwähnt wurde

    Autor: redmord 20.10.13 - 12:10

    Natürlich arbeitet man bei den ersten Versionen nach dem Release einer neuen GUI primär an dessen Feinheiten. 8.1 dreht sich fast komplett um eine bessere Usebility von Metro an Desktop-PCs.

    Für mich lohnt sich das Upgrade bereits allein durch den Multiscreen-Support von Metro. Die neue Suche gefällt mir dagegen überhaupt nicht.

  7. Re: Was noch nicht erwähnt wurde

    Autor: Michael H. 20.10.13 - 20:09

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich arbeitet man bei den ersten Versionen nach dem Release einer
    > neuen GUI primär an dessen Feinheiten. 8.1 dreht sich fast komplett um eine
    > bessere Usebility von Metro an Desktop-PCs.
    >
    > Für mich lohnt sich das Upgrade bereits allein durch den
    > Multiscreen-Support von Metro. Die neue Suche gefällt mir dagegen überhaupt
    > nicht.

    Fand die Suche unter Win8 auch schöner als unter 8.1. Mir erschliesst sich nicht, warum ich, wenn ich etwas suche... wieder nur so einen Crap wie unter Win7 im Startmenü habe, bei dem nur ein kleiner Teil des Screens benutzt wird und 80% des Bildschirms unbenutzt bleiben. Ich mein ich suche doch etwas... und dann will ich mich auch nur mit der Suche an sich beschäftigen und nicht den ganzen restlichen Käse regungslos da liegen sehen...
    Diese Art der Suche macht für mich im Desktopbetrieb sinn... Charmbar auf, eintippen und fertig... aber im Startmenü/Metrooberfläche... könnte man auch weiterhin den ganzen Screen nutzen.

  8. Re: Was noch nicht erwähnt wurde

    Autor: redmord 20.10.13 - 20:15

    Ja, gut.. man könnte auch einfach Enter drücken und bekommt dann ein Fullscreen-Ergebnis. So gesehen ist der Kompromiss gar nicht so schlecht. Denn man will ja schon ab und an was irgendwo zur Suche abtippen.

    Ich fand es allerdings total super eine zentrale Suche explizit für bestimmte Apps zu haben. Nun .. naja.. ich finde die Ergebnisseite noch nicht so ansprechend. Mal sehen wie es sich im Alltag bewährt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. EUROIMMUN AG, Dassow

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. (-77%) 13,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15