Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1 im Test: Nicht mehr…
  6. Thema

Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: ooooDanieloooo 19.10.13 - 13:30

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Win7 Desktop + Touch = Mist. Win7 ist also Mist, weil es die Win8-User so
    > sagen.
    > Win8 Desktop + Touch = Oberhammer. Obwohl kein Unterschied zu Win7.

    Ich weiß nicht warum ich überhaupt versuche es zu erklären, aber egal.

    Win7 hatte kein eingebautes Touchscreen Interface, wenn du das meinst. Insofern war die Bedienung mit einem Touchscreen wohl nicht sonderlich gut möglich (habe es selbst nie ausprobiert). Die Icons sind relativ klein und damit schlecht mit Wurstfingern anklickbar, Menüs sind klein und verschachtelt und eben für die Maussteuerung ausgelegt = ungeeignet für Touch

    Win8 hat ein Touchscreen Interface, Modern UI genannt. Damit gibt es große Kacheln die einfach zu drücken sind. Man zieht Menüs aus den Ecken, Slider sind für die Finger Steuerung ausgelegt etc. Funktioniert sehr gut und "macht auch Spaß" wie iOS oder Android. Der Desktop ist tatsächlich fast genauso wie bei Win7 und lässt sich auch NICHT besser per Touch bedienen! Ein paar Funktionen sind optimiert aber die meisten Element sind einfach 1:1 übernommen worden.

    Man braucht also immer noch eine Maus oder einen Digitizer um den WIn8 Desktop richtig benutzen zu können. Und dabei komme ich jetzt zu:

    1337_x0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Halleluja, das werden fast göttliche Zeiten, wenn man 3D-Mdelling,
    > Grafikbearbeitung und Videoschnitt mit Touchscreens bewältigen wird...
    > Scheiß auf pixelgenaue Bedienung, machen wir aus dem Bildschirm einen
    > Schwamm, der alles aufsaugt...

    Es gibt eben Programme für die man pixelgenaue Bedienung benötigt. Man kann also die Maussteuerung/Digitizer Steuerung NICHT durch Touch ersetzen. Deswegen ist der Desktop auch nicht dafür ausgerichtet. Solche Programme wirst du aber sowieso nicht auf einem 10" Tablet benutzen wollen sondern auf einem normalen PC/Notebook an dem auch eine Maus angeschlossen sein wird. D.h. dort benutzt du dann wiederum das Modern UI überhaupt nicht.

    Nochmal zusammengefasst:
    Die Touchsteuerung ist für das Modern UI Interface und die dafür gemachten Apps. Damit lassen sich die meisten Funktionen nutzen und es gibt viele angepasste Programme= Apps.
    Alles was sich nicht per Touch Steuern lässt läuft nach wie vor auf dem Desktop und man braucht eine Maus/Digitizer.

    Ist doch jetzt nicht so kompliziert zu verstehen?

  2. Re: Das Posting hättest Du Dir sparen können

    Autor: koflor 19.10.13 - 13:31

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koflor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch alle aktiven Ecken kannst Du
    > > ausschalten, so dass Du mit der Kachel-Ansicht gar nicht in Berührung
    > > kommst.
    >
    > Das ändert nichts daran, dass man auf die Startoberfläche gezwungen wird,
    > um Programme zu öffnen und in die PC-Einstellungen gehen muss, um die
    > Konten-Einstellungen zu ändern.

    Das ist schlichtweg falsch! Unter dem Desktop sind die Systemeinstellungen exakt dieselben wie früher auch - es gibt also keinen Zwang in die Einstellungen unter Modern UI zu wechseln! Es gab zudem schon immer verschiedene Wege, Systemeinstellungen zu ändern. Dies kann man als Nachteil sehen, ich sehe es aber als Vorteil, weil einem nicht ein bestimmtes Schema aufgezwungen wird.
    Wenn Du mit Programmen die neue Programmansicht meinst, hast Du indirekt Recht. Du wirst aber trotzdem nicht auf den neuen Start-Screen verwiesen bzw. gezwungen, den zu nutzen.

    > Man hat immer noch dreierlei Systemsteuerungen verstreut an den
    > unterschiedlichsten Orten. Aber daran muss man sich ja gewöhnen, dass
    > nichts in bester Ordnung mehr sein wird, wie früher es unter WinXP/Vista/7
    > der Fall war.

    Siehe oben. Es gab schon immer Doppelungen bzw. verschiedene Wege, an sein Ziel zu kommen. Man kann aber wie unter Win7 alle Einstellungen unter der "normalen"
    Systemsteuerung finden.

    > Win8 geht nachwievor mit zwei linken Füßen in zwei rechten Schuhen, würde
    > man nicht mit Tools wie Start8 & Co nachhelfen.

    Es ist doch gut, dass man Anpassungsmöglichleiten hat! So kann sich jeder sein System so einstellen, wie er es selbst bevorzugt. Das Gegenteil würde ich schlecht finden.

  3. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Fairy Tail 19.10.13 - 13:32

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XFCE statt altbackenem Metro ist noch viel geiler :D

    Naja, nicht wirklich. Ich war erstaunt, wie starr XFCE doch ist. Es ist zwar schlank, aber irgendwie fühlt man sich, als wäre man zu sehr eingeschränkt.

    > Und ich muss gar nicht erst nervig rumsortieren sondern es ist gleich alles
    > logisch und anständig sortiert :D

    Kommt auf die Logik des Nutzers an. ich kann mit einem Eintrag „Büro“ nichts anfangen oder sowas. Eigentlich kommt es immer vor, dass ich mir die default-Menüs immer abändere, egal wo …

    > Du kennst scheinbar die Desktop Verknüpfung nicht. Denn sonst wäre dir dein
    > Beitrag peinlich. Da hattest du schon immer alles auf einen Blick, nur ohne
    > überdimensionale hässliche 2D Kacheln :-)

    Sorry, aber wer das noch macht ist eindeutig krank. Erstens kann man die Symbole nicht ausblenden, sie stören IMMER, wenn man was auf der Arbeitsfläche machen will. Ich mache da sehr viel temporäres Zeug drauf, z.B. mal schnell nen Ordner erstellen oder mal nen download dorthin leiten oder was auch immer. Es kotzt mich jedes mal an, wenn da diese starren Startericons im Weg sind. AUßerdem macchen Sie das Bild ständig unruhig, weil überall n icon ist. Beim neuen Startmenü kann man das sehr ähnlich alles anordnen, aber wenigstens Ausblenden und die Kacheln haben auch sanfte widget-Funktion. Das geht bei XFCE und Win7 nicht. Und übrigens, auch auf der Arbeitsfläche werden die icons in einem Raster angeordnet. Fahr mal bei WIn7 mit der Maus über ein desktop icon, da hast du diene Kachel …

    > Und die Idee von Microsoft, das gesamte Baummenü in eine kleine fest
    > definierte Leiste zu quetschen, war mehr als dumm. Vista und 7 wurden somit
    > zum Krampf in Sachen Baummenü. Kein Wunder daß das kaum noch einer
    > nutzte... Der riesen Erfolg von Classic Shell zeigt jedoch was die Leute
    > wollen :D

    Wer will noch dieses olle Baummenü? Mehr als zwei Ebenen sind eh viel zu unübersichtlich (das haben die bei Linux eh eingesehen). Und zwei Ebenen gibts im neuen Startmenü ebenso, nur dass da die „Ordner“ schon alle ausgeklappt sind. Man hat dort also viel mehr im Blick, ohne auch nur irgendwo die Maus hinzubewegen. Und hat man seinen Starter gefunden, kann man direkt hinnavigieren, muss also nichtmal Umwege gehen … Man hat also altes Startmenü und das gewohnte Bild vom mit icon zugemüllten desktop recht gut vereint. Wo ist das denn schlecht? Aber ja, früher war alles besser … -_-

    > Soll es so awesome werden wie es lustig ist. Ich kann auch ohne gut leben
    > und habe weniger Nervereien :-) Irgendwie schon langweilig, wenn alles
    > perfekt läuft und man sich gar nicht mehr über Windows Zickereien aufregen
    > kann ;-)

    Irgendwann wirst auch du in der Welt mit tablets in Kontakt kommen, garantiert (oder gar mit anderen Geräten wie AR-Brillen bei Arbeiten, die zwei freie Hände benötigen oder beim Einsatz deiner neuen LED-tapete an deiner Wohnzimmerwand). Und dann wirst du mit deinem UI vom Schreibtischrechner aus den 199Xer nicht weit kommen oder relativ langsam sein als der Rest. KDE und Gnome sind da relativ gut gerüstet dafür.

  4. Re: Das Posting hättest Du Dir sparen können

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 21:20

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ändert nichts daran, dass man auf die Startoberfläche gezwungen wird,
    > um Programme zu öffnen und in die PC-Einstellungen gehen muss, um die
    > Konten-Einstellungen zu ändern.

    Richtig.

    > Man hat immer noch dreierlei Systemsteuerungen verstreut an den
    > unterschiedlichsten Orten. Aber daran muss man sich ja gewöhnen, dass
    > nichts in bester Ordnung mehr sein wird, wie früher es unter WinXP/Vista/7
    > der Fall war.

    Verschiedene Systemsteuerungen sind eine der größeren Katastrophen daran :-)
    Unter 7 und Vista war die systemsteuerung in der Standardansicht aber auch schon ein Krampf, mit diesen eher undurchsichtigen "Text Verlinkungen" <.<' Da lobe ich mir Windows 2000 und XP, als noch alles sauber offen angeordnet und leicht zu finden war... ReactOS geht ja nun als Windows Nachbau auch diesen Weg und schafft eine "übersichtliche" Systemsteuerung. So muss das sein! :-)

    > Win8 geht nachwievor mit zwei linken Füßen in zwei rechten Schuhen, würde
    > man nicht mit Tools wie Start8 & Co nachhelfen.

    Die ja SEHR beliebt sind wie die massiv rapide gestiegenen Downloadzahlen ja auch "belegen"! :-)
    Es zeigt sich also wie stark die Metro Oberfläche verhasst ist in der Masse! Classic Shell hat super viele Downloads seit Windows 8! Und Start 8 wurde dann auch populär, weil Stardock sofort den Mangel bemerkte und beseitigen wollte. Die haben ja schon öfters Tuning Tools angeboten. Weil in Windows standardmäßig ja sogar die uxtheme.dll die Theme Änderungen sperrt und man somit eigentlich keine externen einfügen kann!

    > Win8 ist auch nicht für Profis, sondern für den Otto-Normal-Benutzer
    > entwickelt worden.

    Stimmt. Ein reines Konsumer OS eben. Für Leute die damit arbeiten wollen eher ein Krampf. Für mit dem Tablet einfach mal ein bisschen Video zu gucken oder zu surfen akzeptabel. Aber es den Desktop Nutzern aufzuzwingen, diese TOUCH Oberfläche, ist einfach nur bescheuert!

  5. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 21:30

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal abgesehen davon, dass der Kommentar von Grym einseitig war, ist Deiner
    > aber auch nicht besser. Ihr beide seht das NSA-Thema durch eine einseitig
    > gefärbte Brille.

    Teilweise. Gucken wir mal :-)

    > Aktuell gibt es KEINEN Grund, auch nur irgendeinen amerikanischen Konzern
    > zu trauen, egal ob es Microsoft, Apple, Google, Yahoo oder sonstwer ist!
    > Die müssen alle dieselben Auflagen erfüllen und es ist naiv zu denken, dass
    > nun ein Konzern besser ist als ein anderer! Das betrifft sowohl die
    > Online-Dienste, die Cloud-Dienste, als auch die Betriebssysteme. Wer nun
    > glaubt, dass es z.B. in einem Betriebssystem eines amerikanischen Konzerns
    > keine Hintertüren gibt, hat den Schuss noch nicht gehört und damit meine
    > ich auch Google und Apple.

    Das stimmt in der Tat. Es ist trotzdem vorbildlich, wenn ein Konzern nicht "vorauseilend" wie Microsoft zB. direkt vor der NSA kriecht, sondern wenn ein Konzern wie Yahoo sich "wehrt" und nur das nötigste verpflichtende einräumt :-)

    > Aha: Genau deswegen werden also alle Informationen mit einem Account
    > verknüpft *facepalm* Auch wenn Du nicht bei Google eingeloggt bist, bist Du
    > über weite Strecken über Cookies und andere Mittel für Google trackbar.

    Es gibt Mittel und Wege, AdSense und Cookies zu unterbinden. Von daher kein Thema. Nur wenn man dann noch gleichzeitig eingeloggt ist bei Google, wirds dumm. Weil dann läuft der angelegte Schutz ins leere. Oder wenn Google die IP besitzt und man mit dieser rumsurft.

    > Etwas naiv - siehe oben. Du denkst noch in einer Welt, in der Google nicht
    > böse sein wollte. Die Produkte sind nicht kostenlos, weil Du mit der
    > Nutzung Google Daten zur Verfügung stellst. Google Kerngeschäft ist Werbung
    > - daher ist dieser Konzern daran interessiert, soviel persönliche Daten zu
    > bekommen, wie nur möglich, damit diese Daten den Werbekunden für
    > personalisierte oder zielgruppenspezifische Werbung zur Verfügung gestellt
    > werden können.

    Stimmt. Jedoch erhebt Google sie anonymisiert und ist transparent welche Daten wo erfasst werden. Man weiß also wo man dran ist bei Google. Google erstellt anonyme Profile und schickt einem dann passende Werbung. Trotzdem verknüpft Google meines Wissens nicht einfach alles mit deinem richtigen Namen.

    > Ob das Ganze freiwillig geschieht, ist noch dahin gestellt. Fakt ist, ist
    > dass inzwischen alle Konzerne mit der NSA zusammen arbeiten. Wenn Du heute
    > ein System von Microsoft, Apple oder Google nutzt, ist es außerdem
    > irrelevant, wie lange der Konzern bereits mit der NSA kooperiert bzw.
    > kooperieren muss- das Ergebnis ist das Gleiche.

    Das stimmt allerdings. Daher sollte man zB. wenn man Android nutzt, eben nicht das Android von Google nutzen, sondern CyanogenMod oder ein selbst kompiliertes, das möglichst ganz auf Open Source setzt bzw. keine Google Dienste hat und darüber Spionage betreiben kann. Eine 100% Sicherheit gibt es jedoch nie.

    > Siehe oben. Auch von Microsoft gibt es Klagen. Zudem beziehen sich die
    > Klagen der Konzerne nicht dagegen, dass sie mit der NSA zusammenarbeiten
    > müssen. Meines Wissens nach war Yahoo der einzige Konzern, der sich
    > tatsächlich dagegen gewehrt hat. Das macht sie sympathischer, ändert aber
    > trotzdem nichts am Ergebnis! Die Klagen beziehen sich nur auf die
    > Auskunftspflicht, da aktuell nicht erlaubt ist, detailliertere
    > Informationen zur Datenherausgabe an die NSA zu veröffentlichen.

    Trotzdem ist mir Yahoo direkt sympatischer :-)
    Auch wenn ich trotzdem möglichst keine US Dienste in Anspruch nehme, VPN Technologie nutze und Tracking blockiere über Add-On's xD

    > Ja, in dem Punkt ist Microsoft weder besser noch schlechter als Google oder
    > Apple. Die genannten Probleme beziehen sich auf alle amerikanischen
    > Konzerne, die ein größeres Netz an Dienstleistungen und Services anbieten.

    Aber Android ist frei und man kann sich ein Android auch ohne Google Dienste installieren und damit dann auch die Datensammlung unterbinden. Bei Windows jedoch ist dies gar nicht möglich. Dank des Walled Garden ist man verpflichtet es so zu nutzen und kann die Dienste nicht deinstallieren. TPM verhindert zudem daß man ein modifziertes Windows Mobile aufspielt. Und Microsoft versucht mit SecureBoot nun sogar auf Computern mit normalem Windows sowas ähnliches einzuführen (Treibersignierung nur abgesegnetes von Microsoft direkt usw.)

    > Warum man Deiner Meinung nach bei Microsoft die Dienste nicht deaktivieren
    > / deinstallieren kann, erschließt sich mir nicht. Beispiel Windows: Ich
    > kann Windows mit einem lokalen Konto verwenden, ohne Skydrive, ohne den IE,
    > ohne MSN, ohne Bing, ohne Hotmail, ohne Media Player. Was ist hier anders,
    > als auf anderen Systemen? Ebenso Xbox: Klar, für Xbox Live muss ich online
    > sein und einen Account haben. Ich kann sie aber auch offline ohne Account
    > betreiben. Alles andere ist exakt identisch wie bei PlayStation, Steam usw.

    Die Sachen sind aber installiert und du kannst sie nicht löschen. Sie haben Dienste die im Hintergrund laufen.

  6. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 21:35

    Fairy Tail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eine dreckige Unterstellung! Ich bin leidenschaftlicher
    > Linuxnutzer, finde aber den Weg, den MS einschlägt, genua richtig, um in
    > Zukunft nicht im Softwarechaos zu versinken. Technisch gesehen ist Win als
    > BS natürlich nicht so mein Ding, da bin ich von linux ganz anderes
    > gewöhnt.
    >
    > Und wenn du bei den paar Sätzen einen Absatz brauchst, frage ich mich, ob
    > du jemals ein Buch gelesen hast …

    Ich glaube du postest unter den falschen Branch xD

  7. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 21:53

    ooooDanieloooo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht warum ich überhaupt versuche es zu erklären, aber egal.

    Ja, warum eigentlich? :-)

    > Win7 hatte kein eingebautes Touchscreen Interface, wenn du das meinst.

    Ja und?

    > Insofern war die Bedienung mit einem Touchscreen wohl nicht sonderlich gut
    > möglich (habe es selbst nie ausprobiert). Die Icons sind relativ klein und
    > damit schlecht mit Wurstfingern anklickbar, Menüs sind klein und
    > verschachtelt und eben für die Maussteuerung ausgelegt = ungeeignet für
    > Touch

    Also mit "Wurstfingern" arbeitet man auch nicht produktiv sondern führt wie früher auch schon einfachste grobe Aufgaben auf einem Touchscreen durch! -.-
    In Museen zB. wo extra Oberflächen für einfache Informationsdienste existieren oder beim Bahn Fahrkarten Automat... Für diese paar Schaltflächen reichen die "Wurstfinger"... Für anständiges arbeiten an einem Touch PC nutzt man SOWIESO den VIEL präziseren Stylus!!! Und selbiger macht NULL Probleme dann die Funktionen in Windows 7 zu steuern! Und abgesehen von dir habe ich das selbst schon gemacht! Und viele Geschäftsleute auch! :-)

    > Win8 hat ein Touchscreen Interface, Modern UI genannt. Damit gibt es große
    > Kacheln die einfach zu drücken sind. Man zieht Menüs aus den Ecken, Slider
    > sind für die Finger Steuerung ausgelegt etc. Funktioniert sehr gut und
    > "macht auch Spaß" wie iOS oder Android. Der Desktop ist tatsächlich fast
    > genauso wie bei Win7 und lässt sich auch NICHT besser per Touch bedienen!
    > Ein paar Funktionen sind optimiert aber die meisten Element sind einfach
    > 1:1 übernommen worden.

    Was erklärt warum es auf Tablets und Smartphones kam. Aber was bitte hat das auf einem Desktop zu suchen, wo KEINE Wurstfinger Bauklötze nötig sind sondern feine Steuerfelder möglich sind? Platzverschwendung! Die Maus ist genauso wie der Stylus hier wieder sehr präzise und diese Touch Oberfläche auf einem Desktop der mit Maus und Tastatur gesteuert wird ÜBERFLÜSSIG! xD

    > Es gibt eben Programme für die man pixelgenaue Bedienung benötigt. Man kann
    > also die Maussteuerung/Digitizer Steuerung NICHT durch Touch ersetzen.
    > Deswegen ist der Desktop auch nicht dafür ausgerichtet. Solche Programme
    > wirst du aber sowieso nicht auf einem 10" Tablet benutzen wollen sondern
    > auf einem normalen PC/Notebook an dem auch eine Maus angeschlossen sein
    > wird. D.h. dort benutzt du dann wiederum das Modern UI überhaupt nicht.

    Wer sagt das? Schon mal was von virtuellem digitalen zeichnen gehört? Und warum sollte man solche Programme nicht nutzen wollen? Hat man doch schon längst, viele Jahre über! Und man nutzt das Modern UI "wohl"! Zwangsweise nämlich, wenn man es nicht über Classic Shell oder Start 8 (NICHT Microsoft Tools!) einfach abwürgt.

    > Nochmal zusammengefasst:
    > Die Touchsteuerung ist für das Modern UI Interface und die dafür gemachten
    > Apps. Damit lassen sich die meisten Funktionen nutzen und es gibt viele
    > angepasste Programme= Apps.
    > Alles was sich nicht per Touch Steuern lässt läuft nach wie vor auf dem
    > Desktop und man braucht eine Maus/Digitizer.
    >
    > Ist doch jetzt nicht so kompliziert zu verstehen?

    Und wer braucht das bitte? Niemand! :-)
    Für Windows Phones und Tablets kann ich es noch einigermaßen verstehen, auch wenn Windows 7 schon sehr wohl bedienbar war und dank Handschrifterkennung sogar schreibtauglich mit Stylus war. Wer aber braucht auf einem richtigen PC Metro?

    Ein Konsumer Interface, da macht das Sinn. Reine Konsumgeräte wie Smartphones und zum Teil auch Tablets. Aber doch nicht auf einem GAR NICHT durch Touch gesteuerten Desktop PC der Maus und Tastatur hat und gar kein Touch Interface braucht! Diese Zwangsbeglückung mit unsinnigen Dingen ist der Grund für die massive Ablehnung!

  8. Re: Das Posting hättest Du Dir sparen können

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 21:56

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist schlichtweg falsch! Unter dem Desktop sind die Systemeinstellungen
    > exakt dieselben wie früher auch - es gibt also keinen Zwang in die
    > Einstellungen unter Modern UI zu wechseln! Es gab zudem schon immer
    > verschiedene Wege, Systemeinstellungen zu ändern. Dies kann man als
    > Nachteil sehen, ich sehe es aber als Vorteil, weil einem nicht ein
    > bestimmtes Schema aufgezwungen wird.

    Metro hat eine andere Systemsteuerung als der Desktop. Und genau das ist Mist.

    > Wenn Du mit Programmen die neue Programmansicht meinst, hast Du indirekt
    > Recht. Du wirst aber trotzdem nicht auf den neuen Start-Screen verwiesen
    > bzw. gezwungen, den zu nutzen.

    Man wird sehr wohl gezwungen ihn zu nutzen, weil es kein anderes Startmenü mehr gibt!

    > Siehe oben. Es gab schon immer Doppelungen bzw. verschiedene Wege, an sein
    > Ziel zu kommen. Man kann aber wie unter Win7 alle Einstellungen unter der
    > "normalen"
    > Systemsteuerung finden.

    Richtig.

    > Es ist doch gut, dass man Anpassungsmöglichleiten hat! So kann sich jeder
    > sein System so einstellen, wie er es selbst bevorzugt. Das Gegenteil würde
    > ich schlecht finden.

    Welche jedoch NICHT von Microsoft vorgesehen waren! Drittfirmen haben Classic Shell und Start 8 gemacht! Das ist nicht der Ruhm von Microsoft! Microsoft hat sich einen feuchten gekümmert um die Bedürfnisse der Nutzer, die jetzt in Scharen beide Tools runterladen müssen um wieder einen anständigen Desktop zu haben! Microsoft hat schon immer Optionen gesperrt. Man schaue sich nur die Sperre der uxtheme.dll an für fremde Themes...

  9. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 21:59

    Fairy Tail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, nicht wirklich. Ich war erstaunt, wie starr XFCE doch ist. Es ist
    > zwar schlank, aber irgendwie fühlt man sich, als wäre man zu sehr
    > eingeschränkt.

    Inwiefern? Ein bisschen genauer werden und es "begründen". Irgendwas behaupten und Worthülsen nutzen kann jeder. Ich habe Gründe genannt warum Windows Metro mir missfällt. Du hast einfach nur Andeutungen hingeworfen.

    > Kommt auf die Logik des Nutzers an. ich kann mit einem Eintrag
    > „Büro“ nichts anfangen oder sowas. Eigentlich kommt es immer
    > vor, dass ich mir die default-Menüs immer abändere, egal wo …

    Das ist Quatsch. Das hat nichts mit der Logik des Nutzers zu tun. Firefox und Thunderbird sind einfach Internet Anwendungen und sind in der Spalte Internet eingeordnet. Genauso wie VLC eine Multimedia Anwendung ist und in der Kategorie Multimedia angeordnet ist. Da gibt es keine "andere Logik"! :-)
    Genauso wie es Sinn ergibt, OpenOffice/LibreOffice in die Sparte "Büro(anwendungen)" zu packen!

    > Sorry, aber wer das noch macht ist eindeutig krank.

    Ja klar, Desktop Verknüpfungs Nutzer sind also krank (laut dir). Weißte was? Du bist ab sofort auf meiner Ignore Liste! Ekelhafter gehts ja wohl nicht mehr! -.-



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.13 22:02 durch spantherix.

  10. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 22:08

    Sehe ich genauso :-)

    Deswegen habe ich mich schon vorsorglich schon langsam mal verabschiedet und bin zu Linux gewechselt. Den Schritt hatte ich schon länger vor. Jetzt aber hat Microsoft das gemacht, was mich endgültig dazu motiviert hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.13 22:09 durch spantherix.

  11. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: HierIch 19.10.13 - 22:27

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ooooDanieloooo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich weiß nicht warum ich überhaupt versuche es zu erklären, aber egal.
    >
    > Ja, warum eigentlich? :-)

    Ich ergänze: "Wir hören dir ja doch nicht zu!"

    > > Win7 hatte kein eingebautes Touchscreen Interface, wenn du das meinst.
    >
    > Ja und?

    Win8 hat jetzt eines, damit es zukunftssicher bleibt. Das ist übrigens was Gutes.

    > Also mit "Wurstfingern" arbeitet man auch nicht produktiv sondern führt wie
    > früher auch schon einfachste grobe Aufgaben auf einem Touchscreen durch!

    Doch, indem man mit ihnen per Maus und Tastatur im Desktopmodus "produktiv arbeitet".

    > Was erklärt warum es auf Tablets und Smartphones kam. Aber was bitte hat
    > das auf einem Desktop zu suchen, wo KEINE Wurstfinger Bauklötze nötig sind
    > sondern feine Steuerfelder möglich sind? Platzverschwendung! Die Maus ist
    > genauso wie der Stylus hier wieder sehr präzise und diese Touch Oberfläche
    > auf einem Desktop der mit Maus und Tastatur gesteuert wird ÜBERFLÜSSIG! xD

    Wie du richtig erkannt hast, benutzt man Maus und Tastatur am Desktop. Metro-Apps nutzt man per Touch. Der Startscreen ist das einzige, was im Metrodesign noch am Desktop benutzt werden muss, wenn man auf Start8 usw. verzichten muss oder will.

    Bei OSX heißt der Startscreen übrigens Launcher, ist auch nur ein Raster mit Icons und auch Fullscreen. Aber der kommt von Apple und ist damit per se super. Kann man also gar nicht vergleichen.

    > > Nochmal zusammengefasst:
    > > Die Touchsteuerung ist für das Modern UI Interface und die dafür
    > gemachten
    > > Apps. Damit lassen sich die meisten Funktionen nutzen und es gibt viele
    > > angepasste Programme= Apps.
    > > Alles was sich nicht per Touch Steuern lässt läuft nach wie vor auf dem
    > > Desktop und man braucht eine Maus/Digitizer.
    > >
    > > Ist doch jetzt nicht so kompliziert zu verstehen?

    Ich habs verstanden! Wurde ja auch sehr einfach erklärt. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.13 22:29 durch HierIch.

  12. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 22:37

    HierIch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich ergänze: "Wir hören dir ja doch nicht zu!"

    Klar höre ich zu, sonst könnte ich ja auch nicht antworten! ;-)

    > Win8 hat jetzt eines, damit es zukunftssicher bleibt. Das ist übrigens was
    > Gutes.

    Wogegen ich auch gar NICHTS hätte, wäre es nicht ZWANGSWEISE da. Wäre es genauso wie zum Beispiel das Windows Mediacenter komplett optional zu nutzen, wäre ich absolut zufrieden und hätte keinen Grund so darüber zu meckern! Dann könnte ich meinen Desktop wie gehabt mit dem Desktop Programm Menü nutzen und Metro einfach ignorieren.

    > Doch, indem man mit ihnen per Maus und Tastatur im Desktopmodus "produktiv
    > arbeitet".

    Es ging um die Wurstfinger Steuerung -.-
    Niemand arbeitet mit seinen Wurstfingern produktiv xD
    Naja, zumindest nichts was Präzision erfordert...

    > Wie du richtig erkannt hast, benutzt man Maus und Tastatur am Desktop.

    Richtig.

    > Metro-Apps nutzt man per Touch. Der Startscreen ist das einzige, was im
    > Metrodesign noch am Desktop benutzt werden muss, wenn man auf Start8 usw.
    > verzichten muss oder will.

    Und das ist einfach eine Frechheit seitens Microsoft. Ebenso, daß sie extra noch einen Patch nachreichen, der NUR dafür da ist die Registry so zu versperren, daß sich das Startmenü (das alte) nicht mehr reaktivieren lässt (obwohl der Code davon noch existiert auf dem Medium)! Ein klares Zeichen der diktatorischen Bevormundung dieser Softwareschmiede. Die ich nicht mehr länger tolleriere. Man bekommt grundsätzlich bei Microsoft nicht die Wahl, sondern wird vor vollendete Tatsachen gestellt. So mit dem Desktop Theme (uxtheme.dll gesperrt), Metro und auch den Gadgets die nun entfernt wurden. Ebenfalls wurde der DVD Codec wieder weggenommen und Aero Glass ebenfalls. Dafür bekommt man Dinge wie "Xbox Video" auf einem Desktop PC OS! Einfach nur lächerlich...

    > Bei OSX heißt der Startscreen übrigens Launcher, ist auch nur ein Raster
    > mit Icons und auch Fullscreen. Aber der kommt von Apple und ist damit per
    > se super. Kann man also gar nicht vergleichen.

    Das sind deine Worte. Ich habe nichts von Apple und will auch nichts davon.

  13. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: HierIch 19.10.13 - 22:47

    Fedelix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Momentan werden alle Gegen-Windows-8-Argumente damit abgestrampelt, dass
    > der klassische Windows-Desktop dessen Programme doch noch neben der
    > Modern-UI vorhanden seien und dementsprechend nutzbar sind. Ein Startmenü
    > lässt sich zudem einfach nachrüsten.

    Wenn du belegbare Gegenargumente als Abstempeln abtust, bleibt leider nicht mehr viel zum Diskutieren übrig.

    > Der Weitblick, der hinter vieler Windows-8-Kritik steckt, wird damit
    > allerdings permanent übergangen.

    Das Wort, das du meinst, ist Spekulation nicht Weitblick.

    > Denn was passiert mit den nächsten
    > Windows-Versionen und einem Desktop-PC, wenn der klassische Desktop nahezu
    > komplett durch den Modern-UI-Desktop ersetzt wird? Ich denke, hier steckt
    > ein großer Kritikpunkt.

    Wie stellst du dir einen Modern-UI-Desktop vor? Zumindest im Moment sind Modern UI und Desktop doch klar voneinander getrennt.

  14. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: koflor 19.10.13 - 22:50

    Was ist denn bei "Xbox Video" an einem Desktop OS lächerlich? Schaust Du keine Videos?
    Ich glaube, Du hast einfach nicht verstanden, was es eigentlich ist.

  15. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: HierIch 19.10.13 - 23:06

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inwiefern? Ein bisschen genauer werden und es "begründen". Irgendwas

    Wohl kaum, jetzt wo er ja schon auf der Ignore-Liste steht. ;)

    > Das ist Quatsch. Das hat nichts mit der Logik des Nutzers zu tun. Firefox
    > und Thunderbird sind einfach Internet Anwendungen und sind in der Spalte
    > Internet eingeordnet. Genauso wie VLC eine Multimedia Anwendung ist und in
    > der Kategorie Multimedia angeordnet ist. Da gibt es keine "andere Logik"!
    > :-)

    Komisch, wenn bei Windows was mal nicht optional ist, kommt irgendwann was von Gängelung, Bevormundung oder eingeschränkter persönlicher Entfaltungsmöglichkeit. Die Linux-Logik gilt aber uneingeschränkt. Zweierlei Maß?

    > Ja klar, Desktop Verknüpfungs Nutzer sind also krank (laut dir). Weißte
    > was? Du bist ab sofort auf meiner Ignore Liste! Ekelhafter gehts ja wohl
    > nicht mehr! -.-

    Womit er keine Möglichkeit mehr hat, sich für die falsche Wortwahl zu entschuldigen. Dann tu ich das mal stellvertretend: Gemeint war sonderbar.

    P.S.: WUSA! ;)

  16. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 23:17

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn bei "Xbox Video" an einem Desktop OS lächerlich? Schaust Du
    > keine Videos?

    Ist die Frage ernst gemeint? omg... <.<'

    > Ich glaube, Du hast einfach nicht verstanden, was es eigentlich ist.

    Ich glaube du hast nicht verstanden daß der PC keine Xbox ist! O.o

  17. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 23:24

    HierIch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wohl kaum, jetzt wo er ja schon auf der Ignore-Liste steht. ;)

    Selber schuld, nach den Beleidigungen die er gefahren hat...

    > Komisch, wenn bei Windows was mal nicht optional ist, kommt irgendwann was
    > von Gängelung, Bevormundung oder eingeschränkter persönlicher
    > Entfaltungsmöglichkeit. Die Linux-Logik gilt aber uneingeschränkt.
    > Zweierlei Maß?

    Die Linux Logik gilt mitnichten "uneingeschränkt". Deswegen wurde auf Gnome3 und Unity auch viel gehated. Es ist mitnichten alles gut dort. Trotzdem ist man eben "nicht" eingeschränkt, weil es eben sehr wohl optional ist. Unter Linux gibt es nicht nur EINE Distribution mit EINER fixen Zusammenstellung! Man HAT Optionen und von daher wird man unter Linux auch nicht gegängelt!

    > Womit er keine Möglichkeit mehr hat, sich für die falsche Wortwahl zu
    > entschuldigen. Dann tu ich das mal stellvertretend: Gemeint war sonderbar.
    >
    > P.S.: WUSA! ;)

    Geschrieben hat er was völlig anderes und dafür ist er auch auf meiner Ignore Liste. So widerlich beleidigen geht mal gar nicht und man sollte mal gucken was man schreibt "bevor" man auf absenden drückt. Und wenn man das nicht tut, muss man auch mit den Konsequenzen leben! -.-

    Andere wie Dreck zu behandeln geht gar nicht!

  18. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: koflor 19.10.13 - 23:42

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koflor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist denn bei "Xbox Video" an einem Desktop OS lächerlich? Schaust Du
    > > keine Videos?
    >
    > Ist die Frage ernst gemeint? omg... <.<'
    >
    > > Ich glaube, Du hast einfach nicht verstanden, was es eigentlich ist.
    >
    > Ich glaube du hast nicht verstanden daß der PC keine Xbox ist! O.o

    Sorry, aber Du hast KEINE Ahnung und zeigst hier nur Deine Unwissenheit! Was meinst Du denn, was Xbox Video ist? Mach Dich erst einmal schlau, bevor Du was postest!

  19. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 23:52

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber Du hast KEINE Ahnung und zeigst hier nur Deine Unwissenheit!
    > Was meinst Du denn, was Xbox Video ist? Mach Dich erst einmal schlau, bevor
    > Du was postest!

    Xbox Video ist eine Kachel, die nicht auf PC's gehört, sondern auf die Konsole!

  20. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: HierIch 19.10.13 - 23:55

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man HAT Optionen und von daher wird man unter Linux
    > auch nicht gegängelt!

    Start8 zu nutzen, wenn man den Metro-Startscreen nicht mag ist aber auch eine Option. Gegängelt wird man auch nicht, weil Windows dessen Installation ja nicht verhindert.

    Also doch nur eine Frage der Wahrnehmung?

    > Geschrieben hat er was völlig anderes und dafür ist er auch auf meiner
    > Ignore Liste. So widerlich beleidigen geht mal gar nicht und man sollte mal
    > gucken was man schreibt "bevor" man auf absenden drückt. Und wenn man das
    > nicht tut, muss man auch mit den Konsequenzen leben! -.-
    >
    > Andere wie Dreck zu behandeln geht gar nicht!

    Naja, im Internet geschriebenes Zeug kommt halt oft krasser rüber, als es gemeint ist. Aber das ist jetzt reichlich off-topic.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  2. VIRAMED BIOTECH AG&#39;, Planegg
  3. PSYCHIATRISCHE KLINIK UELZEN gemeinnützige GmbH, Uelzen
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman Goty, God Eater 2 Rage Burst, Tropico 4 Collector's Bundle)
  2. 49,94€
  3. 19,95€
  4. 13,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27