Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1 im Test: Nicht mehr…
  6. Thema

Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Leichse 05.11.13 - 08:41

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso soll ich mich mit Metro abmühen, da irgendwas blöde einzurichten,
    > wenn ich mir das unter XFCE auch sparen kann, weil alles sofort logisch und
    > platzsparend sauber angeordnet ist? Zumal ich unter Linux nicht zwei
    > Oberflächen habe, wo die eine die jeweils andere komplett überdeckt und ich
    > immer hin und her schalte was der Übersichtlichkeit enorm schadet...

    Wenn ich mein Xubuntu und mein Win8 vergleiche, stelle ich fest, das deine Aussage nicht ganz zutrifft.
    Warum?
    1. Logisch platzsparend und sauber sind subjektive Eindrücke, keine Argumente.
    2. XFCE hat keine zwei Oberfläschen, ja. ABER: Nach meinem Update auf Win8.1 kann ich eine app starten, an die Seite ziehen und parallel dazu sehe ich meinen Desktop.
    Ausserdem, selbst, wenn man Umschalten muss Windows+D und siehe da, der Desktop ist da.

    Hört endlich auf euch zwischen Linux und MS zu streiten. Das is, wie wenn ein LKW Fahrer mit nem Motorradfahrer streitet.

    Die drei großen OS haben ALLE ihre Daseinsberechtigung. Beschäftigt euch mal Vorurteilsfrei mit 8.1 und urteilt sachlich.

    Ich gebe ja zu, die Verkaufspolitik von Redmond und Apple war schon immer kundenunfreundlich, das wird sich auch nicht ändern.
    OpenSource war schon immer fairer, auch daran ändert sich nix.

    Liebe NSA, wenn ihr Schreibfehler findet, bitte nicht korrigieren, sondern sagt mir bescheid.

    Ich will ja was draus lernen ^^

  2. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Captain 13.11.13 - 12:07

    jede Liste ist übersichtlicher als die Kachel GUI....

  3. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.13 - 14:35

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jede Liste ist übersichtlicher als die Kachel GUI....

    Sehe ich ganz genauso! ^^

    Wild verstreute Icons in horizontaler UND vertikaler Art ohne wirkliche Struktur verwirren nur unnötig, genauso wie versteckte Funktionsecken. Anstatt dem User klares und übersichtliches Feedback zu geben über Funktionsschalter...

    Aber dieser Minimalismus Wahn zieht halt seine Kreise...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.13 14:37 durch spantherix.

  4. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: koflor 13.11.13 - 15:05

    Oh Mann - unsinnige Monologe von selbsternannten Experten.
    Als Nutzer von Win 8.1 kann man über diesen Unsinn wieder nur den Kopf schütteln.

  5. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.13 - 15:54

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh Mann - unsinnige Monologe von selbsternannten Experten.
    > Als Nutzer von Win 8.1 kann man über diesen Unsinn wieder nur den Kopf
    > schütteln.

    Fliegen stehen auch auf Scheiße. Trotzdem halten Bären Abstand davon. Verstehst du meine Metapher? Nur weil es dir vielleicht gefällt, muss es uns noch lange nicht gefallen! :-)

  6. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.13 - 16:25

    Gut dass das Wort "Gefallen", gefallen ist. Ich glaube es gibt einige ,denen nicht die art der Änderungen missfällt,sondern nur das sich etwas Verändert hat.
    Microsoft hat jetzt Jahrzehnte lang einen beinahe unveränderten Workflow diktiert und der wurde jetzt halt verändert.
    Mein Tip: Gewöhnt euch dran oder nutzt ein Betriebssytem mit dem ihr besser arbeiten könnt.

  7. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.13 - 19:28

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut dass das Wort "Gefallen", gefallen ist.
    >
    > Ich glaube es gibt
    > einige ,denen nicht die art der Änderungen missfällt,sondern nur das sich
    > etwas Verändert hat.

    Mir machen Veränderungen nix aus, so lange sie für mich sinnig sind. Darum hab ich jetzt auch zu Xubuntu gewechselt. Komplett anders als Windows, aber gefällt mir halt. Ich hab nix gegen Veränderungen. Nur gegen diesen Kachel Scheiß von Microsoft! :-)

    > Microsoft hat jetzt Jahrzehnte lang einen beinahe unveränderten Workflow
    > diktiert und der wurde jetzt halt verändert.

    Microsoft hat gar nichts diktiert. Es gab viele Jahre schon Alternativen. Mac gab es früher schon zB. und die Leute haben sich trotzdem mehrheitlich für Windows entschieden, weil sie eben "diese" Oberfläche lieber wollten.

    > Mein Tip: Gewöhnt euch dran oder nutzt ein Betriebssytem mit dem ihr besser
    > arbeiten könnt.

    Letzteres! ^^

    Ich habe Diktatur und Bevormundung echt "hassen" gelernt! Ich lasse mir keine Oberfläche mehr aufzwingen! :-)
    Und da ich bei Linux die freie Wahl habe, dann sag ich ganz schnell Tschüss zu Windows!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.13 19:30 durch spantherix.

  8. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: koflor 13.11.13 - 20:04

    Naja - zumindest ist Dir das Thema scheinbar so wichtig, dass Du einen Monat nach Erscheinen des Artikels immer noch hier rum zeterst. Du weißt schon, dass Du noch zig Jahre Windows 7 nutzen kannst? Komplett kachelfrei - garantiert! Aber ich wette, Du nutzt eh kein Windows und hast nicht besseres zu tun. Mich hat Dein Gezeter nur daran erinnert, die Benachrichtigung des Themas anzustellen. Schönen Abend noch!

  9. Re: Win8.1 ist auf einem Desktop kaum noch bedienbar

    Autor: Anonymer Nutzer 14.11.13 - 02:09

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja - zumindest ist Dir das Thema scheinbar so wichtig, dass Du einen
    > Monat nach Erscheinen des Artikels immer noch hier rum zeterst.

    Und deine Lobhudelei ist völlig normal? Zumal du ja auch die ganze Zeit total unparteiisch für Microsoft schützend Partei ergreifst. Scheint dir ja auch ganz schön wichtig zu sein :D

    > Du weißt
    > schon, dass Du noch zig Jahre Windows 7 nutzen kannst? Komplett kachelfrei
    > - garantiert!

    Du weißt schon, daß mir das sonstwo vorbeigeht, weil mir der Kurs den Microsoft da einschlägt nicht gefällt und ich die Wahl habe andere Systeme zu nutzen die mir besser gefallen? ;-)

    > Aber ich wette, Du nutzt eh kein Windows und hast nicht
    > besseres zu tun. Mich hat Dein Gezeter nur daran erinnert, die
    > Benachrichtigung des Themas anzustellen. Schönen Abend noch!

    Genauso wenig wie du besseres zu tun hast, als deinen Senf unter meinen Senf zu schreiben :>

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00