Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1 im Test: Nicht mehr…

Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: Schattenwerk 17.10.13 - 13:53

    Windows 7 Anhänger wird man erst zufrieden stellen, wenn Windows 8 sich wie Windows 7 anfühlt und aussieht :D

  2. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: muhviehstah 17.10.13 - 13:59

    mit Classic shell ist es benutzbar

  3. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: nmSteven 17.10.13 - 14:11

    Es sieht aus wie Windows 7 und es fühlt sich ähnlich an. Apps muss keiner benutzen ich hab es auch nicht sofort gemacht...

    Die Kacheln kann man aber nutzen indem man dort Verknüpfungen zu Desktop Programmen hinlegt und diese in logische Kategorien ordnet (wie man es mit Ordnern im Startmenü machen würde).

    Im Zweifel kann man zum Desktop Starten sich ein Startmenü nach installieren und fertig ist die Sache. Ich allerdings vermisse das Startmenü inzwischen gar nicht mehr.

  4. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: nuffy 17.10.13 - 14:23

    Genau so ist es. Am Anfang ist es leicht ungewohnt. Nach 2-3 Stunden fühlt es sich irgendwie "interessant" an... nach 2 Tagen findet man coole Sachen und die Begeisterung steigt. Und nach einer Woche will man nicht mehr ins 7er Booten...

    Der Mensch ist so skeptisch, dass er Verbesserungen immer nur schlecht annehmen kann. Wir meckern zu viel, anstatt sich in Ruhe damit mal zu befassen und mit minimalsten Aufwänden es so zu gestalten, dass es uns Spaß macht - ja mehr als das sogar...

  5. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: Schattenwerk 17.10.13 - 14:35

    Verstehe mich nicht falsch: Ich nutze Windows 8 auf Desktop und Laptop und hab inzwischen sogar Classic Shell wieder in die Tonne gehauen und bin mit dem System vollends zufrieden.

  6. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: Bazzuka 17.10.13 - 15:15

    Genau so ist es mir ergangen.
    Und wenn ich jetzt sehe wie einfach ich Filme und Lieder auf mein WP8 ziehen kann, im Vergleich zu iTunes, definitiv besser...

  7. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: Anonymer Nutzer 17.10.13 - 17:21

    > Die Kacheln kann man aber nutzen indem man dort Verknüpfungen zu Desktop
    > Programmen hinlegt und diese in logische Kategorien ordnet (wie man es mit
    > Ordnern im Startmenü machen würde).

    :> wenn ich das lese, dann weiß ich, dass ich gut auf Windows 8(.1) verzichten kann.

  8. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: Anonymer Nutzer 17.10.13 - 17:27

    Ich kann daran einfach nicht produktiv arbeiten. Die Mauswege sind viel zu lang, dinge die ich früher einfach über die Tastatur machen konnte gehen jetzt nicht mehr so schnell, bei vielen Dingen brauche ich die Maus dazu. Aber immerhin werden in der Suche die Einstellungen jetzt mit direkt angezeigt und man muss nicht mehr extra dort hin klicken, oder?

    So als 0815-Nutzer mags ja echt schön und gut sein, aber als Systemadmin ist es für mich einfach unbenutzbar.

  9. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: DD6VD 18.10.13 - 13:43

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die Kacheln kann man aber nutzen indem man dort Verknüpfungen zu Desktop
    > > Programmen hinlegt und diese in logische Kategorien ordnet (wie man es
    > mit
    > > Ordnern im Startmenü machen würde).
    >
    > :> wenn ich das lese, dann weiß ich, dass ich gut auf Windows 8(.1)
    > verzichten kann.

    geht mir Genauso :-) kacheln LOL

  10. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.13 - 22:26

    nuffy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so ist es. Am Anfang ist es leicht ungewohnt. Nach 2-3 Stunden fühlt
    > es sich irgendwie "interessant" an... nach 2 Tagen findet man coole Sachen
    > und die Begeisterung steigt. Und nach einer Woche will man nicht mehr ins
    > 7er Booten...

    War bei mir genau andersrum... Desto länger ich damit hantierte desto wütender wurde ich und wollte nur noch den Mist von meinem PC runter haben... Jetzt habe ich Xubuntu Linux LTS drauf.

    > Der Mensch ist so skeptisch, dass er Verbesserungen immer nur schlecht
    > annehmen kann. Wir meckern zu viel, anstatt sich in Ruhe damit mal zu
    > befassen und mit minimalsten Aufwänden es so zu gestalten, dass es uns Spaß
    > macht - ja mehr als das sogar...

    Das ist Quatsch. Sonst hätte ich den Xubuntu Desktop ebenso nicht akzeptieren können da er so anders ist. Und "Verbesserungen"? LOL! Wäre es eine Verbesserung in meinen Augen, hätte ich es auch schön gefunden! -.-

  11. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.13 - 22:27

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann daran einfach nicht produktiv arbeiten. Die Mauswege sind viel zu
    > lang, dinge die ich früher einfach über die Tastatur machen konnte gehen
    > jetzt nicht mehr so schnell, bei vielen Dingen brauche ich die Maus dazu.
    > Aber immerhin werden in der Suche die Einstellungen jetzt mit direkt
    > angezeigt und man muss nicht mehr extra dort hin klicken, oder?
    >
    > So als 0815-Nutzer mags ja echt schön und gut sein, aber als Systemadmin
    > ist es für mich einfach unbenutzbar.

    Auch für mich als 0815 Nutzer ist es ein Krampf :P

  12. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: tibrob 19.10.13 - 06:09

    muhviehstah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit Classic shell ist es benutzbar

    D.h. Windows 8 ist ohne ClassicShell nicht benutzbar, sprich nur Booten und wieder ausschalten?

    Ich frage ich mich ernsthaft manchmal, wie einige Leute den Tag überstehen. Tztz ...

  13. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 10:47

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muhviehstah schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mit Classic shell ist es benutzbar
    >
    > D.h. Windows 8 ist ohne ClassicShell nicht benutzbar, sprich nur Booten und
    > wieder ausschalten?
    >
    > Ich frage ich mich ernsthaft manchmal, wie einige Leute den Tag überstehen.
    > Tztz ...

    Mit Mac OS X und Linux! :D

  14. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: violator 19.10.13 - 10:58

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann daran einfach nicht produktiv arbeiten. Die Mauswege sind viel zu
    > lang

    Warum sind die Mauswege denn jetzt länger, bloß weil das Startmenü anders aussieht? Der Rest ist doch fast wie vorher. O_o

  15. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 11:17

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sind die Mauswege denn jetzt länger, bloß weil das Startmenü anders
    > aussieht? Der Rest ist doch fast wie vorher. O_o

    Denk mal scharf nach. Wenn ein Startmenü den "gesamten Bildschirm" belegt. Wie groß ist dann die Wahrscheinlichkeit, daß man nun mit dem Mauszeiger auch größere Wege dank größeren Kachel Startern auf dem Display fahren muss? Also da hättest du wirklich selber drauf kommen können... *facepalm*

  16. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: ooooDanieloooo 19.10.13 - 11:39

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sind die Mauswege denn jetzt länger, bloß weil das Startmenü
    > anders
    > > aussieht? Der Rest ist doch fast wie vorher. O_o
    >
    > Denk mal scharf nach. Wenn ein Startmenü den "gesamten Bildschirm" belegt.
    > Wie groß ist dann die Wahrscheinlichkeit, daß man nun mit dem Mauszeiger
    > auch größere Wege dank größeren Kachel Startern auf dem Display fahren
    > muss? Also da hättest du wirklich selber drauf kommen können... *facepalm*

    Wozu und wie häufig benutzt du denn bitte das Startmenü? Also ich nutze es um seltener genutzte Programme zu starten. Dazu gebe ich dann die ersten Buchstaben des Programmnames ein und kriege dann nur noch die gewünschten Anwendung angezeigt. Häufig genutzte Programme startet ich nach wie vor über Icons vom Desktop. Verstehe die Aufregung nicht.

  17. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.13 - 11:44

    ooooDanieloooo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu und wie häufig benutzt du denn bitte das Startmenü?

    Geht dich weder was an, noch hat dies irgend eine Relevanz. Denn die Kernaussage bleibt bestehen, es ist "jetzt" noch nerviger/aufwendiger als zuvor. Selbst wenn man es eh nur seltener benutzt, macht das die Sache ansich noch längst nicht schöner.

    > Also ich nutze es
    > um seltener genutzte Programme zu starten. Dazu gebe ich dann die ersten
    > Buchstaben des Programmnames ein und kriege dann nur noch die gewünschten
    > Anwendung angezeigt. Häufig genutzte Programme startet ich nach wie vor
    > über Icons vom Desktop. Verstehe die Aufregung nicht.

    Und ich gebe gar nichts ein. Ich klicke auf das Programm Menü und gehe in den Reiter Internet und habe sofort alle Internet Programme aufgelistet. So schön kann ein Computer mit Xubuntu Linux sein! :-)

    Und das ohne nerviges gekachel und irrsinnige Mauswege oder Cloud Schmarrn. Das Geheimdienste und auch der Staat natürlich Interesse daran hat, daß wir Kunden unsere Daten immer mehr in die Cloud auslagern, ist natürlich klar. Aber denen werde ich was pfeifen

    Und wenn du die Aufregung nicht verstehst, trotz klarer Aufzeigung, dann tut es mir leid. Aber noch präziser beschrieben geht nicht. Ich bin einfach ein Mensch mit Prinzipien und ich sehe null Sinn darin etwas zu nutzen das mich nervt, wenn es andere Alternativen gibt die mich NICHT nerven! :-)

  18. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: Terrier 19.10.13 - 12:07

    ooooDanieloooo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu und wie häufig benutzt du denn bitte das Startmenü?

    Ich nutze es so gut wie immer, um auf den Computer (Arbeitsplatz) und dann auf die verschiedenen Festplatten und Partitionen zuzugreifen, weil ich Musik dort zum Anhören und Fotos zum Postproduzieren abspeichere. Archiviert wird zum Schluss alles auf externen Festplatten.

    Vorteil ist, man muss kein Backup anlegen und man hat so seine Musiksammlung auf einer zweiten Partition immer parat, wenn man Windows neu aufsetzt. Wenn ich in den Windows-Bibliotheken archivieren würde, müsste ich jedes Mal alles sichern und mit Datenverlust rechnen. Die Bibliotheken unter Windows 7/8/8.1 sind im Übrigen unter aller Sau, ebenso wie der Windows Media Player.

    Gerade, weil ich über den Computer auf die Festplatten zugreife, kommen nun auch die neuen Bibliotheken-Ordner in die Quere, die niemand braucht.

    Häufig muss ich auch Programme (de-)installieren. Daher hilft es sehr, wenn das Startmenü vorhanden ist und man nicht den Desktop bzw. die Startoberfläche mit allerlei System-Verknüpfungen zupflastern möchte.

    > Also ich nutze es
    > um seltener genutzte Programme zu starten. Dazu gebe ich dann die ersten
    > Buchstaben des Programmnames ein und kriege dann nur noch die gewünschten
    > Anwendung angezeigt.

    Mach ich bei Programmen, die ich gelegentlich nutze. Geht schneller und einfacher als mit der Modern UI-Startoberfläche.

    > Häufig genutzte Programme startet ich nach wie vor
    > über Icons vom Desktop. Verstehe die Aufregung nicht.

    Mit der Zeit wird es leider voll. Darum gibt es auch das Startmenü. Man muss es sich einfach wie eine Spielzeugkiste vorstellen. Spielsachen die man braucht, findet man auch im Startmenü - und man kann sie anheften, damit man sie auf Anhieb sieht. Wenn man sie nicht braucht, hat man einen schönen Platz, wo man sie aufräumen kann.

    Wenn ich die Spielsachen bzw. Icons alle auf dem Desktop liegen lassen würde, verdecke ich nur das schöne Hintergrundbild und es sieht einfach nur chaotisch aus. Zudem sind Dokumente, Bilder und Fotos etc. auf dem Desktop bzw. der Windows-Partition nicht sicher. Ich neige immer dazu, nichts auf dem Desktop zu lassen, höchstens Fotos, die ich bearbeiten will. Alle Verknüpfungen landen im Startmenü und der Rest wird auf einer anderen Partition gesichert.

  19. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: johnny rainbow 19.10.13 - 21:09

    DD6VD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HerrMannelig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Die Kacheln kann man aber nutzen indem man dort Verknüpfungen zu
    > Desktop
    > > > Programmen hinlegt und diese in logische Kategorien ordnet (wie man es
    > > mit
    > > > Ordnern im Startmenü machen würde).
    > >
    > > :> wenn ich das lese, dann weiß ich, dass ich gut auf Windows 8(.1)
    > > verzichten kann.
    >
    > geht mir Genauso :-) kacheln LOL
    Igitt Kacheln. Wenn man die Kachel von einem Desktopprogramm klein macht schaut sie aus wie das zugehörige Desktopicon. Würg.

  20. Re: Windows-7-Anhänger werden trotzdem unzufrieden

    Autor: HierIch 19.10.13 - 21:27

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit der Zeit wird es leider voll. Darum gibt es auch das Startmenü. Man
    > muss es sich einfach wie eine Spielzeugkiste vorstellen. Spielsachen die
    > man braucht, findet man auch im Startmenü - und man kann sie anheften,
    > damit man sie auf Anhieb sieht. Wenn man sie nicht braucht, hat man einen
    > schönen Platz, wo man sie aufräumen kann.

    Und inwiefern geht das mit dem neuen Startscreen nicht mehr? Der bietet doch ganz genau diese Funktion! Häufig benutztes wird angepinnt, den Rest erledigt die Suche.

    > Wenn ich die Spielsachen bzw. Icons alle auf dem Desktop liegen lassen
    > würde, verdecke ich nur das schöne Hintergrundbild und es sieht einfach nur
    > chaotisch aus. Zudem sind Dokumente, Bilder und Fotos etc. auf dem Desktop
    > bzw. der Windows-Partition nicht sicher. Ich neige immer dazu, nichts auf
    > dem Desktop zu lassen, höchstens Fotos, die ich bearbeiten will. Alle
    > Verknüpfungen landen im Startmenü und der Rest wird auf einer anderen
    > Partition gesichert.

    Genau! Icons, die in Form von Kacheln jetzt im Startscreen angezeigt werden, müllen nicht mehr den Desktop voll. Find ich super!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Josef Kränzle GmbH & Co. KG, Illertissen
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 2,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00