1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1: Microsoft bestätigt…

Nur über den Store?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur über den Store?

    Autor: Terra 28.08.13 - 07:58

    Hallo,

    im Bericht wird erwähnt wird unter anderem die Verteilung von Windows 8.1 erwähnt:
    "Das Update ist kostenlos und wird über den Windows Store, nicht aber über das Windows Update verteilt."

    Bedeutet dass, das wirklich für jede Windows8 Version ein MS Konto angelegt werden muss, nur um an ein Update zu kommen? Oder gibt es das 8.1 Update, gerne auch eine ISO mit fertig gepatchtem installierbaren Windows 8.1, klassisch über die Microsoft Webseite zum Download und Installieren.

    Hintergrund: Ich habe zB. kein MS Konto und möchte auch wirklich keines, erst recht nicht bei der Menge an Diensten die dort mit angebunden sind und welche schlicht und einfach nicht benötigt werden.
    Hinzu kommt das dort viele Persönliche Daten gefordert werden und das "Feature" dass dieses Konto auch gleich bei Hunderten Partnern (sog. Partnersites) zum Login verwendet werden kann. Auch gibt es sicherlich genügend Windows8 Installationen die nie das Internet sehen werden, da wäre ein via USB Sick Installierbares Update ebenfalls Gold wert.

    In wie weit wird ein MS-Konto den nun genau mit meinem Windows8 verknüpft? Oder kann ich bei der Erstellung eines Kontos einfach gewaltigen Quatsch angeben und nach der Installation von 8.1 diese wieder restlos vom System entfernen?


    Gruß
    Terra

  2. Re: Nur über den Store?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.08.13 - 09:32

    Terra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hintergrund: Ich habe zB. kein MS Konto und möchte auch wirklich keines,
    > erst recht nicht bei der Menge an Diensten die dort mit angebunden sind und
    > welche schlicht und einfach nicht benötigt werden.

    Ich nutze die anderen Dienste einfach nicht.

    > Hinzu kommt das dort viele Persönliche Daten gefordert werden

    Hier habe ich nur Bullshit eingegeben. :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Nur über den Store?

    Autor: ooooDanieloooo 28.08.13 - 10:27

    Obwohl Microsoft noch eine der seriösesten Firmen ist, werde ich denen keine persönliche Daten von mir geben wenn es nicht unbedingt sein muss.

    Wenn es nicht nötig ist (Rechnungsadresse etc.) gebe ich NIEMALS meinen Realnamen oder persönliche Daten an. Ganz einfach weil es die Firmen nichts angeht wer ich bin, oder ob ich gerne Briefmarken sammle.
    Zudem benutze ich auch je nach Priorität unterschiedliche E-Mails Accounts bei unterschiedlichen Anbietern...
    Paranoia hätte man früher gesagt, mittlerweile sieht man das es das nicht ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Continental AG, Hannover
  4. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. 13,99€
  3. 0,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55