1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1: "Rapid Release…

Der neue Windows 8.1 Start Knopf

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der neue Windows 8.1 Start Knopf

    Autor: Coke Zero 26.06.13 - 23:54

    ist ein lächerlicher Witz.

  2. Re: Der neue Windows 8.1 Start Knopf

    Autor: MrSpok 27.06.13 - 00:08

    + 10
    (Falls Du damit meinst, dass man damit immer noch im alles überblendetem Fullscreen-Menü landet, statt im visuell zurückhaltenden, bewährten Startmenü)

  3. Re: Der neue Windows 8.1 Start Knopf

    Autor: Raketen angetriebene Granate 27.06.13 - 00:13

    Ich glaube, Microsoft hat es absichtlich so gemacht, um den Usern den Finger zu zeigen und zu sagen: "Ihr geht diesen Weg und keinen anderen".

    Auch gab es bei zur internen Feature-Liste zu 8.1 garantiert im Team, die sich um deren Umsetzung kümmern sollte, einen Aufpasser, der dort Knallhart die von oben diktierte Firmenpolitik hin zum Smartphone-OS durchgepeitscht, also gegenüber den Userwünschen "verteidigt" hat.

  4. Re: Der neue Windows 8.1 Start Knopf

    Autor: motzerator 27.06.13 - 00:24

    Raketen angetriebene Granate schrieb:
    ---------------------------------------------------------
    > Ich glaube, Microsoft hat es absichtlich so gemacht, um den Usern den
    > Finger zu zeigen und zu sagen: "Ihr geht diesen Weg und keinen anderen".

    Die User zeigen Microsoft deshalb eben weiterhin den Stinkefinger.

    Bei der XBOX ONE mussten sie schon nachgeben, bei Windows wird es
    auch passieren, nur eben halt etwas langweiliger weils keine Konkurrenz
    gibt.

  5. Re: Der neue Windows 8.1 Start Knopf

    Autor: debruehe 27.06.13 - 01:30

    So lächerlich wie das Geheule wegen dem Wegfall. Windows+Q und das Programm eintippen, Enter und fertig. Das geht achthundertmal schneller als im Startmenü rumzuklicken.

  6. exakt

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.13 - 01:43

    solange es tolle Tastenkürzel gibt ist die Welt in Ordnung :)

    PS: Eine GUI bei der man extra Tastenkürzel aufführen muss um diese schmackhaft zu machen ist irgendwie für'n Ar...

  7. Re: Der neue Windows 8.1 Start Knopf

    Autor: redmord 27.06.13 - 01:45

    oO ... du machst doch schon seit zwei Jahren mobil. Wie schätzt du deinen Erfolg ein?

  8. Re: exakt

    Autor: redmord 27.06.13 - 01:51

    Geht so... fast jede GUI komplexer Anwendungen wird erst durch die Nutzung von Shortcuts wirklich nutzbar. Der Vergleich hinkt zwar ordentlich, da Windows eine Software um Produktivanwendungen drum herum ist, doch genau aus diesem Grund ist es genauso verhält es sich mit der Aussage mit Windows 8 könne man nicht arbeiten. ;-)

  9. Re: exakt

    Autor: burzum 27.06.13 - 02:07

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Eine GUI bei der man extra Tastenkürzel aufführen muss um diese
    > schmackhaft zu machen ist irgendwie für'n Ar...

    Du kannst auch einfach *nur* die Windowstaste drücken und sofort lostippen, der Cursor springt automatisch in das dann aufpoppende Suchfeld. Das spart den Griff zur Maus.

    Das man das Startmenü mit der Windowstaste öffnen konnte ist übrigens nichts Neues und gab es schon vor über einem Jahrzehnt.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  10. Re: exakt

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.13 - 02:13

    > Das man das Startmenü mit der Windowstaste öffnen konnte ist übrigens nichts Neues und gab es schon vor über einem Jahrzehnt.

    DAS ist ja das Armselige dran mMn :)

    Dass man überhaupt darauf zurückgreift um die Kachel-GUI zu rechtfertigen.. Eine Funktionalität die es schon so lange gibt und die man vor Windows 8 gar nicht vermisst hatte.

  11. Re: exakt

    Autor: redmord 27.06.13 - 02:15

    Die Logik check ich nicht. Wie soll man eine neue GUI mit einem Shortcut rechtfertigen können?

  12. Re: exakt

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.13 - 02:26

    so zum Beispiel

    > Windows+Q und das Programm eintippen, Enter und fertig. Das geht achthundertmal schneller als im Startmenü rumzuklicken.

    Ist ja schön und gut, macht die GUI aber nicht besser.

  13. Re: exakt

    Autor: redmord 27.06.13 - 02:38

    Das hab ich auch schon vorher gelesen, kann aber nach wie vor deinen Gedankengang nicht nachvollziehen. ;)

    Debruehe rechtfertigt hier gar nichts. Er zeigt einen Weg auf, was auch burzum macht. Die ModernGUI selbst wird durch ganz andere Dinge gerechtfertigt.

    Ich konnte die Diskussion über den Button nie nachvollziehen. Denn dieser ist nach wie vor existent, auch wenn er nicht permanent eingeblendet wird. Wenn ich mich nicht irre, ist der Button unter Win8 idiotensicherer als bei seinen Vorgängern zu erreichen -- vorausgesetzt man weiß wo er liegt. Hatten diese nicht immer einen minimalen Abstand zum Bildschirmrand?

    Ich persönlich hoffe, dass der Startbutton in Win8.1 auf Win8 einstellen lässt. Ich will ihn gar nicht mehr permanent im Sichtfeld haben. Dafür nutze ich ihn viel zu selten. Kontextmenus haben wir auch nicht permanent im Blickfeld. Darüber hat sich noch nie jemand aufgeregt.

  14. Re: Der neue Windows 8.1 Start Knopf

    Autor: Ach 27.06.13 - 02:44

    >Windows+Q und das Programm eintippen, Enter und fertig.

    Man kann sich auch Probleme machen wo keine sind. Was soll nur dieser Suchen-Stress? Du kannst deine "Lieblingsprogramme" auch oben im Startmenü anordnen, und die lächerlichen 2 Klicks zum Anwendungsstart trifft selbst ein absoluter Grünling wie im Schlaf, nachdem er es fünfmal ausprobiert hat. Schneller als ein Suchaufruf sind zwei Mausklicks obendrein.

  15. fail by design

    Autor: ubuntu_user 27.06.13 - 07:17

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst auch einfach *nur* die Windowstaste drücken und sofort lostippen,
    > der Cursor springt automatisch in das dann aufpoppende Suchfeld. Das spart
    > den Griff zur Maus.
    >
    > Das man das Startmenü mit der Windowstaste öffnen konnte ist übrigens
    > nichts Neues und gab es schon vor über einem Jahrzehnt.

    ich finde windwos 8 ist ne katastrophe. die ideen sind ja nicht mal schlecht, aber absolut stümperisch umgesetzt. der start-button ist nur ein beispiel. warum ist der nicht von anfang an da? damit kann man wunderbar mit der MAUS zwischen metro und desktop navigieren. weitere sachen sind:
    - warum komme ich mit der windows taste nicht zurück zum desktop? (ich komme damit immer nur zurück zur letzten app)

    - warum sind laufende/suspended anwendungen an unterschiedlichen stellen? im startmenü wird aber alles zusammengeworfen.

    - warum aktive ecken? vor allem warum setzt man da so banale funktionalität rein? (metro zeigen) gearde für anfänger ist das nicht ersichtlich DASS dort funktionalität vorhanden ist und wieso auf einmal irgendwas aufpoppt. von der katastrophe auf multimonitor gar nicht erst zu reden.

    - warum lässt man die taskleiste nicht in metro da? dann sieht man sofort welche apps laufen, könnte weiterhin tray-symbole wie instant messanger und musikplayer benutzen. zumal der platz jetzt einfach verschenkt wird mit NICHTS

  16. Re: exakt

    Autor: elgooG 27.06.13 - 07:58

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Debruehe rechtfertigt hier gar nichts. Er zeigt einen Weg auf, was auch
    > burzum macht. Die ModernGUI selbst wird durch ganz andere Dinge
    > gerechtfertigt.

    Eigentlich machen diese ganzen Shortcut-Argumente sogar das Gegenteil, weil sie nur zeigen, wie man Metro nur möglichst kurz betreten muss um an ein Ergebnis zu kommen. Die Frage ist dann auch warum Metro existiert, wenn es von einem Großteil der Menschen nur als Startmenü verwendet wird und dann auch nur in einem Umfang in dem es gegenüber dem alten Konzept keinerlei Vorteile gibt.

    > Ich konnte die Diskussion über den Button nie nachvollziehen. Denn dieser
    > ist nach wie vor existent, auch wenn er nicht permanent eingeblendet wird.
    > Wenn ich mich nicht irre, ist der Button unter Win8 idiotensicherer als bei
    > seinen Vorgängern zu erreichen -- vorausgesetzt man weiß wo er liegt.
    > Hatten diese nicht immer einen minimalen Abstand zum Bildschirmrand?

    Es geht um Usability und eine sich selbst erklärende Oberfläche. Der Start-Button ist genau deshalb mit "Start" beschriftet und nicht mit "Windows" oder "Programme". Später wurde es nur zu einem nichtssagenden Symbol, aber es befand sich zumindest an der Stelle an der es die Benutzer gewohnt waren. Windows 8 dagegen lässt viele User einfach im Regen stehen. Die Umsetzung ist alles andere als intuitiv und zwei komplett andere Oberflächen mit zwei verschiedenen Bedienkonzepten machen es sicher nicht besser.

    > Ich persönlich hoffe, dass der Startbutton in Win8.1 auf Win8 einstellen
    > lässt. Ich will ihn gar nicht mehr permanent im Sichtfeld haben. Dafür
    > nutze ich ihn viel zu selten. Kontextmenus haben wir auch nicht permanent
    > im Blickfeld. Darüber hat sich noch nie jemand aufgeregt.

    Du solltest mal sehen wie unbedarfte User ein Windows 8 oder eine Terminalsitzung unter Windows 2012 bedienen. Da kommt nämlich NIEMAND auf die Idee die Starttaste auf der Tastatur zu drücken, denn viele normale User haben diese Taste bisher nie verwendet. Die User suchen aber zumindest schon in der richtigen Ecke, brauchen aber immer noch 5 Sekunden bis sie überhaupt auf Metro landen. Die Animation für den Startbildschirm ist auch völlig unnötig und verzögert das Ganze nochmal.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  17. Mein Test

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.13 - 08:01

    Der Startmenü hat mich seit Vista nur noch genervt. Wo ich vorher ein Programm laden konnte, musste man dort 800 Mal klicken.

    Im neuen Mordern-UI finde ich es gut, dass man alles so sortieren kann wie man will und Gruppen erstellen kann mit Namen. Die kleineren Kacheln in Windows 8.1 finde ich auch gut, denn da kann ich nun mehr Programme auf engerem Raum packen. Mordern-UI-Apps nutze ich selten, es sind meist Newsreader oder Bing Wetter. Die Skype-App ist noch unbrauchbar. Das sollte Microsoft noch verbessern.

    Und wenn ich doch mal was auf die schnelle nicht finde, gebe ich eben die ersten Buchstaben ein und muss meist nur noch bestätigen um die Anwendung zu starten.

    Unter Windows 8 haben mich die wenigen Farben gestört, zwischen denen ich wählen kann. Diese Entscheidung mag nachvollziehbar sein, weil 98% der User eh nur billige Displays haben, die nicht einmal 70% von sRGB darstellen, bei denen eh alle Farben gleich aussehen.

    Jetzt unter Windows 8.1 hat Microsoft nachgezogen und eine ausreichend große Palette an Farben zur Verfügung gestellt. So kommen auch Nutzer mit 164 ppi IPS-Display, wie ich, auf ihre Kosten.

    Auch die Möglichkeit endlich eigene Hintergründe für die Mordern-UI einzustellen begrüße ich sehr. Auch schön ist, dass man nun den "Splitscreen" vollkommen manuell anpassen kann.

    Fehlt nur noch Drag&Drop zwischen Desktop-Anwendungen und Mordern-UI-Anwendungen.

    Alles in allem freue ich mich auf dieses kostenlose Update auf Windows 8.1, was vielmehr ein ServicePack 1 für Windows 8 ist. Man hat den Namen ServicePack nur verworfen und hat sich für Minor-Versionsnummern entschieden, was ich begrüße. So erkennt man direkt welche Features das OS nun hat.

    Wer das alles nicht mag, kann weiterhin Windows 7 nutzen, wofür es sicherlich noch 20 Jahre volle Updates geben wird. Da Windows 7 jetzt auch in Unternehmen Fuß fassen konnte und XP ersetzt hat, wird sich demnach auch der Support sehr lange halten. Also kein Grund zu meckern.

    Wer es "Totgeburt" oder "Epic Fail" oder sonst wie nennt, soll bei Windows 7 bleiben oder auf Linux umsteigen, was gerade bei Notebooks schwierig ist. Aber meckern bringt nichts. Wers nicht mag, soll's ignorieren.

    "Anything you don't like in life can be improved, by salt and vinegar." - Mark Day Comedy (Youtube 2007)

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.13 08:09 durch Lala Satalin Deviluke.

  18. Re: fail by design

    Autor: Astorek 27.06.13 - 08:01

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > von der katastrophe auf multimonitor gar nicht erst zu reden.

    Oh ja, weiß der Teufel was sich Microsoft dabei dachte: Bei mehreren Monitoren wird die Seitenleiste immer am "rechten" Monitor angezeigt, selbst wenn der primäre Monitor ein anderer ist.

    Aber scheinbar darf man bei Microsoft schon froh sein, dass die alte Tastenkombi Win+P überhaupt noch funktioniert... Was ja auch irgendwo 'ne Menge aussagt...

    > - warum lässt man die taskleiste nicht in metro da? dann sieht man sofort
    > welche apps laufen, könnte weiterhin tray-symbole wie instant messanger und
    > musikplayer benutzen. zumal der platz jetzt einfach verschenkt wird mit
    > NICHTS

    DAS hab ich mich auch gefragt. Man MUSS zwangsläufig mit der Tastatur arbeiten, erst mit Win+Tab werden alle geöffneten Metroprogramme angezeigt...

  19. Re: Der neue Windows 8.1 Start Knopf

    Autor: smarty79 27.06.13 - 08:05

    debruehe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So lächerlich wie das Geheule wegen dem Wegfall. Windows+Q und das Programm
    > eintippen, Enter und fertig. Das geht achthundertmal schneller als im
    > Startmenü rumzuklicken.

    Im Metro-Desktop braucht man gar keine Tastenkombination sondern kann einfach lostippen.

  20. Re: Der neue Windows 8.1 Start Knopf

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.13 - 08:14

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Raketen angetriebene Granate schrieb:
    > ---------------------------------------------------------
    > > Ich glaube, Microsoft hat es absichtlich so gemacht, um den Usern den
    > > Finger zu zeigen und zu sagen: "Ihr geht diesen Weg und keinen anderen".
    >
    > Die User zeigen Microsoft deshalb eben weiterhin den Stinkefinger.

    Ach ja? Ich finde die neue Mordern-UI an sich gut und freue mich über die neuen Verbesserungen.

    Beim alten Startmenü wurde man immer noch von Nachrichten in Messengern oder E-Mails abgelenkt während man ein Programm starten wollte. Das ist bei der Mordern-UI "App"-Kachel nicht mehr der Fall.

    > Bei der XBOX ONE mussten sie schon nachgeben, bei Windows wird es
    > auch passieren, nur eben halt etwas langweiliger weils keine Konkurrenz
    > gibt.

    Ich denke nicht, dass sie nachgeben werden. Auch die letzten Sturköpfe werden bald merken, dass es eine verbesserung ist. Bis auf die Mordern-UI-Apps, die sind noch zu rudimentär...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. ING DiBA, Frankfurt am Main
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...
  2. 44€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 53,98€)
  3. (u. a. Intel 660p 2 TB für 224,90€ + 6,99€ Versand statt 251,79€ im Vergleich, MSI Optix...
  4. (u. a. McAfee Total Protection 2020 | 10 Geräte | 1 Jahr | PC/Mac/Smartphone/Tablet | Download...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze