Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1 Update 1: Update…

Drag and Drop

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drag and Drop

    Autor: redmord 27.01.14 - 10:01

    Die sollen mal für eine gute Unterstützung von Drag ans Drop zwischen Metro-Apps und Desktop sorgen.

  2. Re: Drag and Drop

    Autor: Phreeze 27.01.14 - 10:40

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sollen mal für eine gute Unterstützung von Drag ans Drop zwischen
    > Metro-Apps und Desktop sorgen.

    wie meinen ?

  3. Re: Drag and Drop

    Autor: Nephtys 27.01.14 - 10:55

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sollen mal für eine gute Unterstützung von Drag ans Drop zwischen
    > Metro-Apps und Desktop sorgen.

    Gibt es. Bzw. wird es geben.

    Das Drag&Drop System von WPF ist für beide Arten gleich. Das Problem ist die Bildschirmteilung, was letztlich virtuelle Desktops sind.
    Sobald Metro-Apps aber auch in Fenstern aufmachbar sind, sowird auch das Drag&Drop normal funktionieren - sollte es implementiert sein im jeweiligen Programm.

  4. Re: Drag and Drop

    Autor: redmord 27.01.14 - 19:52

    Dass dadurch automatisch ein Event in der App-VM bis hin auf App-Ebene durchgeschleift wird, sehe ich bei weitem nicht.

    Außerdem wäre Drag and Drop für Window-Mode only ein extrem schlechter Witz.

  5. Re: Drag and Drop

    Autor: redmord 27.01.14 - 19:54

    Du hast Musik-App neben Desktop auf, Dragst ein MP3 und dropst es in die Musik-App.
    Du hast ein Foto in der Foto-App auf und dropst es in die daneben liegende oder in der App-Bar liegende Fotobearbeitungsapp. Oder 'n File in die Mail-App oder oder oder...

  6. Re: Drag and Drop

    Autor: Shemale 28.01.14 - 14:57

    Naja... Ich denk mal nicht dass das so ein riesen Problem ist zu realisieren. Zur zeit läuft ja alles über Contracts... MS müsste nur die Contracts dahingehend erweitern, dass diese per Drag & Drop ausgelöst werden.
    Also Musikapp hat nen Contract, welches die App ermöglichst Mp3 zu "empfangen" und anschliessend in die Playlist zu packen.
    Wenn du dann per Drag & Drop eine Mp3 in die App drops wird der Contract ausgelöst.
    Vermutlich wird MS das auch so implementieren, da es nicht gegen das aktuelle Konzept verstößt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. BWI GmbH, bundesweit
  3. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 4,99€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49