Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Blue: Startbildschirm…

Ich persönlich will das nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich persönlich will das nicht

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.03.13 - 11:37

    Ich persönlich hab keine Lust auf diese ganze Sychronisierung. Verschiedene Rechner erfüllen für mich verschiedene Aufgaben. Dementsprechend will ich sie auch unterschiedlich eingerichtet haben. Was nutzt mir ne Duplette von Rechner A? Dann kann ich auch Rechner A benutzen.

  2. Re: Ich persönlich will das nicht

    Autor: Senf 28.03.13 - 11:53

    Ich hab einen Rechner im Office und einen Zuhause, beide sind zum Arbeiten da. Finde die Google Chrome Synchronisierung schon genial, wenn sich das aufs OS erweitert, wäre ich nicht böse :)

    Mach Dir keine Sorgen, es wird bestimmt nicht zur Pflicht. Neuerungen müssen nicht immer für alle gleich sinnvoll sein.

    Gruß,
    Senf

  3. Re: Ich persönlich will das nicht

    Autor: XeniosZeus 28.03.13 - 11:58

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich hab keine Lust auf diese ganze Sychronisierung. Verschiedene
    > Rechner erfüllen für mich verschiedene Aufgaben. Dementsprechend will ich
    > sie auch unterschiedlich eingerichtet haben. Was nutzt mir ne Duplette von
    > Rechner A? Dann kann ich auch Rechner A benutzen.

    Kein Problem, kann man ja auch bereits in Windows 8 komplett abstellen oder nur einzelne Einstellungen synchronisieren lassen.
    Verschiedene Geräte habe auch verschiedenen Anforderungen. Deshalb wäre es schwachsinnig, alles zwangsweise zu synchronisieren.
    Noch kann man in Windows alles irgendwo einstellen... ;-)

  4. Re: Ich persönlich will das nicht

    Autor: as (Golem.de) 28.03.13 - 12:06

    Hallo,

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich hab keine Lust auf diese ganze Sychronisierung. Verschiedene
    > Rechner erfüllen für mich verschiedene Aufgaben. Dementsprechend will ich
    > sie auch unterschiedlich eingerichtet haben. Was nutzt mir ne Duplette von
    > Rechner A? Dann kann ich auch Rechner A benutzen.

    kommt drauf an, wie viele Geräte man in seinem Fundus hat. ;) Selbst bei Testgeräten wäre das echt praktisch nicht ständig alles neu einzurichten. Aber klar. Das sind persönliche Bedürfnisse.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Openbook: @marble

    Mich gibt's auch als Social-Media-Version. ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang


    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  5. Re: Ich persönlich will das nicht

    Autor: Puppenspieler 28.03.13 - 12:06

    Ich denke du kannst davon ausgehen, das Microsoft dich mit der Waffe in der Hand dazu zwingen wird die Synchronisation vollständig und unwiderruflich zu aktivieren.

  6. Re: Ich persönlich will das nicht

    Autor: Nephtys 28.03.13 - 12:50

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich hab keine Lust auf diese ganze Sychronisierung. Verschiedene
    > Rechner erfüllen für mich verschiedene Aufgaben. Dementsprechend will ich
    > sie auch unterschiedlich eingerichtet haben. Was nutzt mir ne Duplette von
    > Rechner A? Dann kann ich auch Rechner A benutzen.


    Dafür hat die OS-Welt Benutzerkonten erfunden. Die sind in diesem Fall auch bei Windows 8 sinnvoll benutzbar.


    Besser als die liebe Linux-Welt, bei der dieses Feature als Standard erwünscht ist, aber die Infrastruktur dafür nicht vorhanden.

  7. Dann nutz es doch nicht

    Autor: xmaniac 28.03.13 - 12:51

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich hab keine Lust auf diese ganze Sychronisierung. Verschiedene
    > Rechner erfüllen für mich verschiedene Aufgaben. Dementsprechend will ich
    > sie auch unterschiedlich eingerichtet haben. Was nutzt mir ne Duplette von
    > Rechner A? Dann kann ich auch Rechner A benutzen.

    Deswegen wird es wohl Einstellmöglichkeiten ob man dies nutzen möchte oder eben nicht. Vielleicht ist es auch Praktisch die Denkweise umzustellen, und nicht verschiedene Rechner für unterschiedliche Aufgaben zu nehmen, sondern unterschiedliche Benutzerkonten - sowas soll es ja auch noch geben.

    Letztlich bleibt es aber eine Option die du sicher nicht nutzen musst, ist das ok, oder fühlst du dich allein durch das vorhandensein der Option von MS gezwungen diese zu nutzen?

  8. Re: Dann nutz es doch nicht

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.03.13 - 13:29

    Nun sei nicht gleich beleidigt :-D

    Ich hoffe nur, dass man immer die Wahl hat und Microsoft dann nicht bei Windows 10 sagt "Ach weißte was, wir fragen den Benutzer gar nicht mehr, ob er das will. Das ist so cool, das wollen eh alle".

  9. Re: Dann nutz es doch nicht

    Autor: Knarzi 28.03.13 - 13:45

    Die Wahl hat man jetzt schon, weil jetzt schon ein Teil synchronisiert wird. Das kann man man aber individuell einstellen. Nichts muss aber alles kann. Also kein Grund gleich wieder wegen einer Möglichkeit die Tränendrüse zu bemühen.

  10. Re: Dann nutz es doch nicht

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.03.13 - 15:20

    Das was du beschreibst, ist der Status Quo. Der ist mir durchaus bekannt. Ich fürchte nur, dass diese Wahlmöglichkeit irgendwann mal abgestellt wird, wenn MS mal wieder ein Furz quer schießt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  2. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt am Main
  4. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Bonn, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
      Docsis 3.1 Remote-MACPHY
      10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

      Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

    2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
      Sindelfingen
      Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

      In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

    3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


    1. 18:42

    2. 16:53

    3. 15:35

    4. 14:23

    5. 12:30

    6. 12:04

    7. 11:34

    8. 11:22