Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Core OS: Microsoft plant…
  6. Thema

Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 10 Updates überschreiben Einstellungen

    Autor: Konfuzius Peng 28.01.18 - 23:11

    So wirklich GUT ist Win10 ja nun auch nicht.

    Allein die Überraschungen nach automatischen Updates machen immer wieder viel Freude.

    Mein aktuelles Beispiel:
    Microsoft bekommt es nicht hin, die Medienstreaming Freigaben beizubehalten. Hatte es bereits 2 oder 3 mal, dass ich vom TV nicht mehr auf die Videos auf dem PC zugreifen konnte, weil die Freigaben vom Update entfernt wurden.

    Medien mit Programm xy öffnen konnte ich auch teilweise wieder neu festlegen.

    Was soll der Blödsinn....

    Habe hier neben dem Win10 System noch 2 Windows 7 Rechner, die sind Überraschungsärmer



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.18 23:13 durch Konfuzius Peng.

  2. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: stiGGG 29.01.18 - 00:14

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ------------------------------------
    > >> Ich korrigiere mal
    > > Falsch, du reduzierst die Liste damit sie zur Aussage passt.
    > > Bewusstes unterschlagen von Fakten.
    >
    > Ich habe die Business Varianten weg gelassen.

    Warum die relevanten Versionen weglassen und sich auf die Gameloader beschränken? Glaubst innerhalb MS hat damals irgendjemand Win98 auf seiner Arbeitsmaschine benutzt?

    >Auch wenn XP
    > auf Windows NT basiert, waren Windows NT und 2000 vorher
    > für Konsumenten in normalen Läden nicht zu bekommen.

    Unsinn, habe meine Windows2000 Lizenz damals ganz normal in einem Laden gekauft.

    > Man sollte vorne noch "Windows 3.1 Top" anfügen.

    LOL! Wer Win 3.1 als top empfindet kennt die Konkurrenz aus der Zeit nicht (Unix, Apple, Amiga, Atari, ...)

  3. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: Niaxa 29.01.18 - 00:22

    Ich kann Windows 10 einwandfrei ohne Internet nutzen. Was soll da dann nicht funktionieren? Wir haben ca 550 Win 10 Clients bei uns und keinerlei Probleme mit Exchange und Domäne. Hatten wir auch nicht bei 8 und nicht bei 7. Ich finde es immer faszinierend was für Probleme die meisten haben. Was soll ab der „Netzwerksteuerung“ bitte Glücksspiel sein?

  4. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: ha00x7 29.01.18 - 00:36

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, so unterschiedlich sind die Erfahrungen mit 8-10.
    > Ich habe hier mehrere, völlig unterschiedliche Geräte, sowohl Intel als
    > auch AMD.
    > Und keines der Geräte hat nach irgendeinem Update Zicken gemacht, auch
    > nicht nach Austausch von Hardwarekomponenten.
    > Aber vielleicht habe ich auch einfach nicht genug Frickelware aka Tuning
    > Tools, Classic Shell, Stardock, Snakeoil und Konsorten installiert...


    Komisch, ich habe vor ca 3 Wochen Windows 10 installiert (musste OS eh neu installieren, also gleich win10 genommen). Mir ist die kacke 3 mal abgestürzt, ohne, dass ich überhaupt irgendwas installiert habe, also das cleane stock OS von Microsoft. Bin jetzt zurück zu win 7, das ist mit der selben Hardware 3 Jahre 24/7 ohne nennenswerte Probleme gelaufen...

  5. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: Niaxa 29.01.18 - 00:52

    Komisch das solche Fälle immer in Golem Foren vorkommen. Sogar gleich immer die krassesten wie deiner zu zeigen scheint. Wenn andere gar keine Probleme haben , so wie wir bei unseren 550 und bei den Kunden mit ca. 4000 Clients, die schon auf 10 laufen, dann gibt es immer den hardcore Fall bei dem sogar frisch installierte Clients nicht laufen sollen. Sry aber so lange ich das nicht sehe, lasse ich mich auch auf solche Märchenstunden nicht ein.

  6. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: Sharra 29.01.18 - 01:49

    lincoln33T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat ja bei Microsoft schließlich Tradition.


    Win 10 ist so ziemlich der Datenschutz-GAU schlechthin. Von all den anderen Problemen reden wir besser nicht. Ergo wäre es vielleicht mal wieder Zeit für was Gutes, nachdem sie Win8 schon versaut hatten.

  7. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: serra.avatar 29.01.18 - 06:37

    der Datenschutz Gau stört mich eigentlich recht wenig, das schaltet nen Pro doch eh ab, und spätestens an der Hardware Firewall geht da nix mehr durch!

    Das die Zwangsupdates aber immer wieder mal dein System crashen weil die QM Abteilung mal wieder bekifft in der Ecke gelegen hat ... meine indiviuellen Einstellungen jedesmal weg sind und M$ meint mich bevormunden zu müssen indem es:
    a.) über den Shop Apps aufspielt die ich gar nicht haben möchte
    b.) mit den Updates auch regelmässig meine Programme deinstalliert da diese nach Meinung von M$ phöse sind oder man doch bitte die Crap UWP Alternative nutzen solle.

    geht gar nicht. Ich bin Herr über meine Systeme und nicht M$!
    Naja Win7 geht ja noch bis 2020 und dann werden wir weitersehen, vielleicht hat sich bei Win10 bis dahin ja noch was getan, stehen ja noch ein paar Klagen in den USA an die da zu Verbesserungen führen können.

    Es hatte schon einen Grund warum sie es gratis anboten ... für den üblichen Retail Preis hätte das wohl kaum jemand gekauft ... schreib gratis drauf und du kriegst sogar Scheisse an den Mann.

    @Niaxa und was läuft auf den Clients? Win und Office sonst noch was? Bürorechner machen hier auch keine Probleme ...

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    8 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.18 06:45 durch serra.avatar.

  8. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: ecv 29.01.18 - 07:29

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat doch nie gestimmt.
    > >
    > > Windows 95 - ok
    > > Windows NT 4.0 - ok
    > > Windows 98 - ok
    > > Windows 2000 - ok
    > > Windows ME - crap
    > > Windows XP - ok
    > > Windows XP Professional x64 - ok
    > > Windows Vista - crap
    > > Windows 7 - ok
    > > Windows 8 - crap
    > > Windows 8.1 - crap
    > > Windows 10 - ok
    >
    > Also den letzten Punkt finde ich durchaus diskussionswuerdig. Ich nutze
    > Windows 10 nur, wo es sich nicht vermeiden laesst. Windows 10 war
    > bestenfalls ein mittelmaessiger Wurf, welcher zerpflegt wird.
    > Alles ausserhalb Officenutzung wird regelmaessig zum Problem,
    > Hardwareunterstuetzung will ich gar nicht erst erwaehnen.
    >
    > Mit Win ME und Win8 hatte ich weniger Probleme.

    Hmm, hier in unserem Haushalt gibt's keine Probleme mit Windows 10. Freundin hat immer Angst vor Updates und zögert die raus, das ist aber die einzige Beschwerde. Und als ich am Samstag unser uralt Laptop wiederbeleben musste für ein Projekt war da Ruck zuck Windows 10 drauf. Centrino 2 von 2010. Läuft einfach. Bis auf eine alte logitech webcam von 2003 ist mir eigentlich noch gar nichts untergekommen das nicht laufen würde (die hat unter Ubuntu noch nie funktioniert, nach Stundenlangem gefrickel gab's mal ein Standbild auf dem Kopf) im großen und ganzen scheint das System an sich gut zu funktionieren.
    Die übersichtlichkeit von Windows 7 vermisse ich, und die Schlichtheit von XP sowieso. Aber die Konfiguration wird ja eh meist nur ein zwei mal im Jahr angefasst und sobald die Anwendungen erstmal drauf sind ist mir auch das Startmenü Schnuppe. Kein einziger Absturz bisher, keine bluescreens, null Probleme mit Hardware oder Treibern. Ich bin zufrieden :)

    Interessant finde ich immer die Leute die sagen das Windows ist doof, sich dann aber nur über nicht laufende AV Software und Office 2003 Probleme aufregen.

    Ein wenig Dubios sind die vorinstallierten Spiele und Kacheln. Aber hey, wer erinnert sich noch an die angepassten XP Images um das System ohne Schrott zu installieren. Sowas versuchen die Firmen immer. Ist möglicherweise auch gut so. Menschen zum meckern zu bringen ist immer einfacher als ihnen ein Lob zu entreißen, kleine Hürden einzubauen ist möglicherweise die einzige funktionierende Lösung um an ein paar Meinungsäußerungen zu kommen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.18 07:49 durch ecv.

  9. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: Onkel Ho 29.01.18 - 08:32

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat doch nie gestimmt.
    > >
    > > Windows 95 - ok
    > > Windows NT 4.0 - ok
    > > Windows 98 - ok
    > > Windows 2000 - ok
    > > Windows ME - crap
    > > Windows XP - ok
    > > Windows XP Professional x64 - ok
    > > Windows Vista - crap
    > > Windows 7 - ok
    > > Windows 8 - crap
    > > Windows 8.1 - crap
    > > Windows 10 - ok
    >
    > Ich schätze mal 3/4 der Liste beruht auf reinem Hörensagen. Wer Windows 95
    > und 98 als "ok" bezeichnet, hat das sicher nie genutzt.
    Finde ich auch - alles ohne NT Kernel von MS war einfach ein Haufen Schrott. Aber damals war zumindest Win98 - erst ab SE - zumindest halbwegs brauchbar.

    > NT 4.0 und 2000 waren die einzig wirklich guten Windows Versionen meiner
    > Meinung nach.
    Das bin ich anderer Meinung. Win2000 brauchte ewig zum hochfahren und hat sich auch gerne Mal dabei aufgegangen. Vor allem wenn man es vorher nicht ordentlich runtergefahren hat. NT4 fand ich auch nicht gerade toll. Das Problem bei NT4 und 2000 war die mangelnde Fehlertoleranz fand ich. Eine Kleinigkeit falsch gemacht - komplett zerschossen.

    XP würde ich auch heute noch nutzen natürlich im Classic Modus - wenn der technische Unterbau auf dem Stand der Zeit wäre.

  10. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: Niaxa 29.01.18 - 08:41

    Allerlei Entwicklungsumgebungen, Office, Alles was man in IT Unternehmen zum überleben braucht. Ob MS oder andere Dinge. Auch einiges an Software von Kunden, die es zu testen Gilt. Nicht nur wir haben Windows 10, auch tausende Clients unserer Kunden, die CAD Software einsetzen, für die Feuerwehr etc. angepasste Software, die mit speziellen Geräten klar kommen muss, die in verschiedensten Bereichen nun mal im Einsatz sind uvm.

    Sry ich glaub nicht an den Weihnachtsmann und ich glaub nicht alle Märchen aus der "M$ ist ja so schlecht Welt".

    Ich arbeite sehr gerne mit MS und auch mit Linux und bin mit beidem zufrieden. Ich weis um die Vorteile aller OS und auch um die Nachteile und kann unbefangen über das Thema diskutieren, ohne Kindergartengebashe auf irgend einen Hersteller los lassen zu müssen.

  11. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: LH 29.01.18 - 09:08

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat doch nie gestimmt.

    Deiner Liste kann ich nicht zustimmen, sie kann nicht auf eigenen Erfahrungen basieren.

    Korrektur:
    Windows 3.x - crap
    Windows 95 - crap
    Windows NT 4.0 - ok
    Windows 98 - crap
    Windows 2000 - ok
    Windows ME - crap
    Windows XP - crap
    Windows XP SP2 - ok
    Windows Vista - crap
    Windows 7 - ok
    Windows 8 - ok (ui für desktops crap)
    Windows 8.1 - ok
    Windows 10 - ok/crap

    Beschränkt man sich auf für Privatpersonen relevante Versionen, ergibt sich folgendes Bild:
    Windows 3.x - crap
    Windows 95 - crap
    Windows 98 - crap
    Windows ME - crap
    Windows XP - crap
    Windows XP SP2 - ok
    Windows Vista - crap
    Windows 7 - ok
    Windows 8 - ok (ui für desktops crap)
    Windows 8.1 - ok
    Windows 10 - ok/crap

    Zumal selbst Windows 8 gar nicht so übel war, nur die UI war nicht für Desktops optimiert. Auf Tablets hat sie sehr gut funktioniert.

  12. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.18 - 09:28

    > > Windows 10 - ok
    >
    > Also den letzten Punkt finde ich durchaus diskussionswuerdig. Ich nutze
    > Windows 10 nur, wo es sich nicht vermeiden laesst. Windows 10 war
    > bestenfalls ein mittelmaessiger Wurf, welcher zerpflegt wird.
    > Alles ausserhalb Officenutzung wird regelmaessig zum Problem,
    > Hardwareunterstuetzung will ich gar nicht erst erwaehnen.

    Keine Probleme hier mit Windows 10. Eines der am wenigsten Aufmerksamkeit bedürfenden OS von Microsoft, wie ich persönlich finde.

    > Mit Win ME

    habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Katastrophale Software.

    > und Win8 hatte ich weniger Probleme.

    Windows 8 ist super. Auch Windows Vista war nicht übel. Aber es war eben erst gut, nachdem es von schlecht auf gut gepatcht wurde. Da war aber der Name schon verbrannt.

  13. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: quineloe 29.01.18 - 09:31

    Stimmt, wenn man gar nicht am Internet hängt, dann stört es auch nicht, dass Win10 ständig behauptet, es hätte keine Internetverbindung.

  14. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: mainframe 29.01.18 - 10:43

    Meine Sicht:
    Windows 3.x - NAJA... damit hab ich im PC Sektor angefangen...
    Windows 95 - Nach den ersten Updates war es OK... (läuft bei uns noch produktiv an 2 Standorten...natürlich offline)
    Windows NT 4.0 - Zum arbeiten TOP. Damals bei einem Kunden ERP, Office,Mail,Web
    Windows 98 - naja
    Windows 98se TOP
    Windows 2000 - SUPER... Lief für Office und Industrieumgebung sehr stabil. Wenn es Bluescreens gab, waren es immer Hardware Defekte.
    Windows ME - größter Schrott den MS je abgeliefert hat
    Windows XP - NAJA...
    Windows XP SP2 - Super... hat Win2000pro einfach uns ohne große Probleme abgelöst
    Windows Vista - 2. größte Katastrophe
    Windows 7 - bestes Betriebssystem von Microsoft. Läuft bei uns und privat bei mir am meisten... mit SSD sehr flott und es gibt keine Einschränkungen bei uns...
    Windows 8 - grauenvoll
    Windows 8.1 - naja
    Windows 10 - ok bis naja...

    wir haben bisher 10% (von ca. 300) der Rechner auf Win10 umgestellt. Nach den großen Updates hab ich bei vielen Systemen Probleme, dass bestimmte Treiber oder Zusatzsoftware nicht mehr funktionieren. Diese müssen dann drüberinstalliert werden. (z.B. Kofax mit Fujitsu oder HP Scanner fürs DMS) Office (10/13/16) funktioniert nicht mehr richtig mit dem ERP Navision, oder was auch schon ab und an vorgekommen ist, es werden nicht mehr die Kacheln angezeigt. Und Win10 läuft auf Fujitsu Business PCs die alle Win10 zuertifiziert sind.

    Also der Wartungsaufwand ist zur Zeit höher als bei Win7

  15. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: Th0r1140 29.01.18 - 10:43

    Ich habe mit Windows 10 keine Probleme. Windows 8 und 8.1 waren nicht so doll ging aber auch alles. Windows 7 war sehr gut. Selbst mit Vista hatte ich wenig probleme. Windiws 95 ging, 98 ging auch, ME war doof, 2000 war auch ok. NT habe ich nie genutzt und XP war super. Ich finde Windows 10 sehr gut, gefällt mir.

  16. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: gadthrawn 29.01.18 - 12:27

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch das solche Fälle immer in Golem Foren vorkommen. Sogar gleich immer
    > die krassesten wie deiner zu zeigen scheint. Wenn andere gar keine Probleme
    > haben , so wie wir bei unseren 550 und bei den Kunden mit ca. 4000 Clients,
    > die schon auf 10 laufen, dann gibt es immer den hardcore Fall bei dem sogar
    > frisch installierte Clients nicht laufen sollen. Sry aber so lange ich das
    > nicht sehe, lasse ich mich auch auf solche Märchenstunden nicht ein.

    Ganz ehrlich. Ich habe auch einen Rechner der auf Windows 10 neu aufgesetzt wurde - und damit ging dann das Startmenü gar nicht mehr. Frisches System, auch kein Zurücksetzen etc.pp. hilf. Und genau das Problem kannst du auch googeln, das kommt nicht nur einmal vor.
    Du findest deswegen bei fast allen großen Portalen Hinweise wie man das Ding den evtl. reparieren könnte - auch bei MS. Denkt du MS würde das beschreiben, wenn es nirgends ein Problem wäre?
    Auf manchen Systemen mag es einfach irgendwie nicht.

  17. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: ve2000 29.01.18 - 13:03

    _Natürlich_ gibt es immer Bugs, vielleicht liegt es an (inkompatibler) Hardware, Software, Treibern oder auch der Summe von allem.
    Wen wunderts bei Millionen, teils exotischen, Kombinationen, dumm gelaufen halt.
    Kollateralschäden kommen vor...
    Aber die hier geschilderten Vorfälle betreffen scheinbar eine kleine Minderheit, somit würde ich das OS "als solches", schon mal nicht als die primäre Fehlerquelle festnageln.
    Auch wenn die Betroffenen das "natürlich" vollkommen anders sehen.
    :-P

  18. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: Me.MyBase 29.01.18 - 13:27

    Die Menschen maulen immer, sobald sich irgend was gewohntes verändert. Traurig aber wahr. Wer sich ein bisschen darauf eingelassen hat konnte auch mit Vista und 8 ganz wunderbar arbeiten. Aus rein technischer Sicht waren eigentlich nur Win95 und ME echte Luschen. Alle anderen Systeme waren jeweils gut und forschrittlich für die Zeit - nur halt nicht für verkalkte Betonköppe.

  19. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: Michael H. 29.01.18 - 13:30

    nolonar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ve2000 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie meinen?
    >
    > Na, du hast doch selbst geschrieben:
    > > Aber vielleicht habe ich auch einfach nicht genug Frickelware aka Tuning
    > > Tools, Classic Shell, Stardock, Snakeoil und Konsorten installiert...
    >
    > "Nicht genug installiert" heisst, du hast welche installiert (aber eben
    > nicht genug).

    Nein. Verständnisprobleme von Sarkasmus du hast.

    Mit "vermutlich habe ich nicht genug Frickelware aka.... installiert" meint er, dass er (achtung gleich kommt der Sarkasmus) nicht genug Frickelware installiert hat, dass sein System mucken macht.

    Ergo er hat nichts davon installiert und sein System läuft rund.

    Er spielt damit wohl auf die User an, die sich TuneUp, Classic Shell, Stardock sonst was installieren und dann ständig meckern, dass bei jedem Update irgendwas nicht läuft.

    Deswegen hat er "vermutlich nicht genug" installiert. 0 ist immer noch weniger als 1 ;)

  20. Re: Folgt nach Gut wieder Scheiße ?

    Autor: ve2000 29.01.18 - 14:07

    ^^ @Michael H.
    Danke, das du es ihm erläutert hast...mir war es zu ermüdend.
    Irgendwie habe ich das Gefühl, das seit einiger Zeit das Niveau hier ein wenig absackt, speziell was das Lese- bzw. Textverständnis anbelangt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Silicon Software GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00