1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Dialoge: Überreste…
  6. Thema

Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.06.21 - 13:58

    Prypjat schrieb:
    -------------

    > Und Du kannst anscheinend nur Beleidigen und unterstellen.

    Das ist nicht wahr. Ich kann auch Suchmaschinen bedienen und in der Nase bohren.


    > Dann gib doch mal in die Suchmaschine Deiner Wahl "iPads an Schulen" ein

    Schon getan, schließlich wollte ich ja sichergehen, dass sich meine Erfahrungen auch mit einer Websuche belegen lassen.

    > und sage mir wo die großen Mengen an iPads zu finden sind.

    Von "großen Mengen" höre ich gerade zum ersten Mal. Wer das das denn behauptet? Meine Aussage war lediglich, dass Schulen für die Schüler nur iPads kaufen, nicht wie viele unterm Strich es dann sind.

    Dass ich nicht zu sehr darauf eingehen kann, wer Kunden meines Arbeitgebers sind, sollte jemandem mit einem Berliner Admin als Freund ja geläufig sein. Der wird ja auch entsprechende Verschwiegenheitsvereinbarungen unterschrieben haben.

    > Wenn Du keine Diskussion führen möchtest

    Möchtest du ja auch nicht und sie bereits für beendet erklärt.

  2. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: unbuntu 18.06.21 - 14:09

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jede Meldung wie diese ist unnötige, schlechte Publicity.

    Für wen? Die paar Nerds, die sowas interessiert?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Karl-Heinz 18.06.21 - 14:29

    Oh, meine Antwort bezog sich eher auf die Formulierung "Die wenigen professionellen Nutzer, die Windows für Gaming oder anderweitig brauchen…"

    Wollte nur ausdrücken, daß diejenigen, die Windows professionell (also beruflich, um Geld damit zu verdienen) benutzen, wohl nur zum allerkleinsten Teil Gamer sein dürften; der allergrößte Teil hat User Iugh787 unter "anderweitig" subsumiert, als ob das nur so ein paar versprengte Einzelfälle wären.

    Zum Umstieg auf andere Systeme: da herrscht schlicht Massenträgheit. Aktueller Fall in meinem Arbeitsumfeld (Arztpraxismanagement): das in den betreuten Praxen installierte Praxisverwaltungssystem wird in den entsprechenden Praxen seit Anfang der 90er genutzt; anfangs noch als DOS-Version. Die Firma (des PVS) hat vor einigen Jahren den Besitzer gewechselt, die ersten zwei Jahre waren sie jetzt damit beschäftigt, schlicht alte Code-Leichen auszusortieren. Nächstes großes Ziel ist es, die BDE (Borland Database Engine) gegen etwas anderes zu tauschen. Wird wohl auch ein Weilchen dauern, zumal dann ja auch die vorhande DB umgestellt werden müßte (da haben sich in einem Vierteljahrhundert doch einige Daten angesammelt)…

    Außerdem erfordert das PVS zum Schreiben von Briefen MS Office. Hatte schon öfters mit dem Chefentwickler gesprochen, das ist eine Abhängigkeit, die er sehr gerne ausbauen und durch Libre Office ersetzen möchte¹, aber das ist wohl sehr krude eingebettet worden (von den ursprünglichen Programmierern), so daß das nicht mal so eben machbar ist.
    __________________________
    ¹ bzw. eigentlich durch .od*-/.ot*-Support

  4. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.06.21 - 14:56

    unbuntu schrieb:
    ---------------------------------------

    > Für wen? Die paar Nerds, die sowas interessiert?

    Apple ist u.a. mit solchen Maßnahmen an Microsoft vorbeigezogen. Microsoft hat das Image eines Ewiggestrigen. Apple ist jung und hipp und mehr wert als Microsoft.

  5. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: DLX23 18.06.21 - 16:17

    Boandlgramer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Noch nicht. Kinder wachsen mit iPads auf. Vom frühsten Babyalter und
    > > farbige Muster anpatschen bis in die Schule. Nicht mit Android Tablets,
    > > nicht mit ChromeOS Tablets, nicht mit Surface Tablets, sondern iPads.
    >
    > Reiche Kinder wachsen mit iPads auf... die meisten Familien haben keine
    > iPads...
    Richtig! Meine Kids hatten schon immer Android tablets. Ich aktuell das Tab s7+ und bin absolut zufrieden!

  6. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Magdalis 18.06.21 - 16:21

    Iugh787 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > NICHT auf Macs umzusteigen. Die M1 Macs sind performancemäßig über alles
    > erhaben und sind im Vergleich zu ähnlich ausgestatteten PCs sogar billiger
    > oder zumindest nicht teurer. Spezielle Betriebssoftware, die nur auf

    Mein HP Probook x360 435 G8 läuft dem Macbook Air im MT-Performacevergleich locker davon.
    Für den gleichen Preis hat es außerdem doppelt soviel RAM, eine viermal so hohe SSD-Kapazität, ein Touchpanel und ist erweiter- und reparierbar.

    Dazu kommt, dass macOS vom UX so ziemlich das rückständigste OS ist, das ich kenne.

  7. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Steffo 18.06.21 - 17:25

    Ogameplayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und von Linux bin ich auch kein Fan, da dort die Problemlösung teils
    > Stunden dauert.

    Das ist definitiv vom Kenntnisstand abhängig.
    Unter Linux kann man so tief ins System eingreifen, sodass man quasi "garantiert" eine Lösung findet. Das kann ich bei Windows nicht behaupten.
    Es ist sogar so, dass so manche Geräte unter Linux zuverlässiger laufen als unter Windows. Letztes Beispiel war ein Bose-Bluetooth-Lautsprecher meiner Freundin, das nicht out of the Box unter Windows 8 lief und auch die Treiberinstallation schlug fehlt. - Unter Linux lief das wirklich out of the box und die Einrichtung ging grafisch mit wenigen Klicks.

  8. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Reast 18.06.21 - 19:01

    Der M1 ist für Laptops OK, für Dekstops völlig überschätzt. Und die Benchmarks bevorzugen den M1 gewaltig, vermutlich hat Apple sich auf vor allem darauf Konzentriert. Mein 1500 CHF PC rendert etwa 10-15x schneller als der 1700 CHF Mac Mini auf der Arbeit... Ja, der PC ist grösser und hat eine GPU drin und die CPU ist gekühlt, aber am ende gehts um die Leistung. Und da ist der M1 einfach völlig überbewertet. Und auch der MacPro wird daran nichts ändern.

  9. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.06.21 - 20:20

    Ogameplayer schrieb:
    -------------------------------

    > Die Dinger bieten im Unternehmensumfeld auch fast nur Nachteile. Neulich
    > erst nen Kunden von MacOS auf Bootcamp Windows umgestellt, und das obwohl
    > der Kunde selbst Apple Jünger ist.

    Apple hat kürzlich erst das Touchpad von Intel-MacBooks mit Precision-Treibern ausgestattet. Apple weiß halt ganz genau, dass Windows ein Upgrade darstellt.


    > Und von Linux bin ich auch kein Fan, da dort die Problemlösung teils
    > Stunden dauert.

    Bei mangelnder Kompetenz ist das natürlich so.

  10. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.06.21 - 20:28

    Boandlgramer schrieb:
    --------------------------------

    > Reiche Kinder wachsen mit iPads auf... die meisten Familien haben keine
    > iPads...

    iPads, die mit der einfachsten Ausstattung, nicht Pro, sind nicht besonders teuer und werden von städtischen Schulen für ihre Schüler gekauft.

  11. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.06.21 - 20:39

    DLX23 schrieb:
    ------------------------

    > Richtig! Meine Kids hatten schon immer Android tablets. Ich aktuell das Tab
    > s7+ und bin absolut zufrieden!

    Ein Galaxy Tab S7+ kostet je nach Ausstattung teils deutlich über 700¤. Das normale iPad (nicht Pro) kostet UVP 379¤, also ca. die Hälfte. Deswegen kaufen Schulen ja auch das und nicht von der Konkurrenz.

    Dass du in dem Punkt ignorant bist, deutet ja schon darauf hin, dass du eher die Schicht angehörst, sich nicht um Geld kümmern zu müssen.

    Apple mag Macs nicht so recht, viel zu offene Plattform, muss sie aber noch auf absehbare Zeit anbieten. Wohin der Zug fährt, wird aber ganz klar, dass iPads mehr und mehr PC-Aufgaben übernehmen können.

  12. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Spiritogre 19.06.21 - 18:59

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso Frage ich mich, warum alle Anwender Partout Unternehmenskritische
    > Anwendungen mit Krampf im Excel aufbauen. Aber die Realität ist auch jene,
    > dass ein "globales Abschalten" von Excel (wenn es möglich wäre) dazu
    > führen würde, dass unsere Weltwirtschaft zusammenbricht.

    Weil Excel mit weit führendem Abstand die beste Tabellenkalkulation ist.

  13. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Spiritogre 19.06.21 - 19:05

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Von "großen Mengen" höre ich gerade zum ersten Mal. Wer das das denn
    > behauptet? Meine Aussage war lediglich, dass Schulen für die Schüler nur
    > iPads kaufen, nicht wie viele unterm Strich es dann sind.

    Du hast das doch behauptet.

    Und nur weil ein paar Schulen aus reichen Gegenden iPads für die Schüler vorsehen, heißt das nicht, dass das eben generell so ist.
    Die meisten Schüler bekommen ein Windows Notebook. Nicht mal ein Chromebook sondern eines mit Windows.

  14. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Spiritogre 19.06.21 - 19:08

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Galaxy Tab S7+ kostet je nach Ausstattung teils deutlich über 700¤. Das
    > normale iPad (nicht Pro) kostet UVP 379¤, also ca. die Hälfte. Deswegen
    > kaufen Schulen ja auch das und nicht von der Konkurrenz.
    >
    > Dass du in dem Punkt ignorant bist, deutet ja schon darauf hin, dass du
    > eher die Schicht angehörst, sich nicht um Geld kümmern zu müssen.
    >
    > Apple mag Macs nicht so recht, viel zu offene Plattform, muss sie aber noch
    > auf absehbare Zeit anbieten. Wohin der Zug fährt, wird aber ganz klar, dass
    > iPads mehr und mehr PC-Aufgaben übernehmen können.

    Standard Android Tablets kosten 150 bis 300 Euro. Sind also teils merklich günstiger.
    Auch mit Androiden sind die Standardnutzer heute schon gut bedient. Das reicht für Social Media und Mail sowie das Websurfen. Und mehr machen die nicht.

  15. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: schnedan 19.06.21 - 21:41

    "Die M1 Macs sind performancemäßig über alles erhaben "

    Ne die sind bessere Mittelklasse.
    Dazu vollkommen überteuert. mit X86 bekomme ich die gleiche Leistung billiger. Und ja, in der nächsten Generation, wenn es bezahlbar ist, hat auch X86 3-5nm und größere Caches. So what?

    Und nein Ich brauch eine Plattform auf der alles läuft was ich jemals geschrieben oder archiviert habe. Keine proprietäre Plattform wo der Hersteller alle 10-15Jahre alles existierende zu Schrott deklariert!

  16. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 20.06.21 - 18:39

    Spiritogre schrieb:
    -------------

    > Du hast das doch behauptet.

    Nein, ich habe nichts von "großen Mengen" geschrieben. Lern lesen.

    > Und nur weil ein paar Schulen aus reichen Gegenden iPads für die Schüler
    > vorsehen, heißt das nicht, dass das eben generell so ist.
    > Die meisten Schüler bekommen ein Windows Notebook. Nicht mal ein Chromebook
    > sondern eines mit Windows.

    Windows-Notebooks sind teurer als iPads. iPads haben ein OVP von 379¤ und da ist der Bonus für Bildungseinrichtungen nicht eingerechnet. Du hast keine Ahnung, wovon du redest.

  17. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 20.06.21 - 18:42

    Spiritogre schrieb:
    ------------------------

    > Standard Android Tablets kosten 150 bis 300 Euro.

    Und was hat das damit zu tun, dass behauptet wurde, Samsung Galaxy Tab S7+ wäre billiger als das iPads? Nichts, rein gar nichts.

    > Auch mit Androiden sind die Standardnutzer heute schon gut bedient. Das
    > reicht für Social Media und Mail sowie das Websurfen. Und mehr machen die
    > nicht.

    Das hat absolut gar nichts damit zu tun, was Schulen für Schüler anschaffen.

  18. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: mhstar 20.06.21 - 19:00

    Jojo! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch Blödsinn.
    > Microsoft achtet ganz einfach nur auf Abwärtskompatibillität. Ich bin mir
    > sicher, dass 20 Jahre Visual Basic Programme unter Windows 11 jedenfalls
    > immer noch laufen.


    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal ist es einerseits
    > zwar gruselig, wenn man mitbekommt, was teilweise noch für Möhren als
    > Steuersysteme eingesetzt werden (WinNT 4 etc.), auf der anderen Seite: Wenn
    > es funktioniert, warum denn nicht? Wird dann das OS mal erneuert,
    > funktioniert in einigen Fällen auch die Software noch irgendwie oder mit
    > kleinen Anpassungen. In manchen Bereichen kann man halt die Software nicht
    > alle 6-8 Jahre komplett neu schreiben.



    Genau so ist es. 5 Jahre ist zwar lang für kleine Stinkeprogramme wo nix dahinter ist, aber für größere Sachen ist es recht kurz - und genau die größeren und wichtigeren Sachen sind eben so groß und wichtig, dass man sie nicht alle 5 Jahre mal eben neu schreiben kann.

    Muss in meinem Job auch schauen, was ich 15+ Jahre supporten kann. Wenn irgendwer die 32bit Kompatibilität o.ä. absägt, dann kann ich das nicht nehmen - denn in einem Jahrzehnt oder so wird es heißen "64bit, wääh, so alt, weg damit, bitte nur mehr 128bit Programme!!!"

  19. Re: Mich erschreckt immer wieder aufs Neue...

    Autor: mhstar 20.06.21 - 19:03

    > ist. Und wenn man seit Jahren gewohnt ist, ein korruptes Dateisystem
    > regelmäßig zu scannen und zu reparieren, dann stellt man das auch nicht
    > mehr in Frage.

    Reden wir hier von NTFS, oder? Mit Journal usw.
    Dann bitte mal den Arbeitsspeicher + Festplatte testen o.ä., denn normal ist das nicht.

    Auf funktionierenden Hardware Komponenten mit normaler Software fällt das System eben nicht auseinander.

    Außer wir trollen eben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Koordinator Informationssicherheit (m/w/d)
    WEMAG, Schwerin
  2. Application Manager / Anwendungsmanager (m/w/d) Logistik
    BAHAG Baus Handelsgesellschaft AG Belp/Schweiz Zweigniederlassung Mannheim, Krefeld
  3. Frontend Technology Consultant (m/w/d)
    Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) (Home-Office möglich)
  4. BIM-Manager (m/w/d) für Offshore-HGÜ-Projekte
    Amprion GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 7 Tage Premium-Spielzeit, 250.000 Kreditpunkte, Tarnung Tarnfest 2018, Premium-Panzer + drei...
  2. (u. a. Die Truman Show für 8,76€, King Kong Extended Edition für 8,29€, Fast and Furious 7...
  3. PC, PS4, PS5, Xbox, Switch
  4. (u. a. Acer Chromebook 14 Zoll FHD Touch-Display 4GB 64GB eMMC für 219€, Lenovo IdeaPad Flex 5i...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de