1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows: Dual Monitor Tools…

windows = geht nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. windows = geht nicht.

    Autor: original registriert 21.04.11 - 17:11

    mac kaufen, 8 monitore anschliessen, konfigurieren, geht.

    PC kaufen, 2 monitore anschliessen, spezielle treiber für die
    monitore installieren, neustarten, 5 sharewaretools dazukaufen,
    3 jahre warten bis ein update kommt was kompatibel ist, geht
    immer noch nicht.

  2. Re: windows = geht nicht.

    Autor: ultrara1n 21.04.11 - 17:50

    Wo schließt man denn am Mac, der selber nur aus einem Bildschirm besteht und egal in welcher Variation nur 2 Video Ausgänge hat 8 Monitore an? Ohne Fremd Hardware und dann am Ende auch ohne Fremdsoftware die auf Mac nicht läuft siehts da nicht so super aus.
    Aber super das ein Apple Jünger mal seine Meinung kund getan hat :).
    Da entscheid ich doch lieber selber was in meinem PC arbeitet, anstatt darauf zu hoffen das ich bei Apple irgendetwas "upgraden" kann...

    4382 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.11 13:37 durch ultrara1n.

  3. Re: windows = geht nicht.

    Autor: petergriffin 21.04.11 - 19:00

    wenn ich meine Grafikkarte mit monitoren fütter kommt dort sofort bild in der richtigen Auflösung mit dem richtigen Seitenverhältnis, ohne Treiber, ohne shareware und das nicht erst seit windows 7 sondern schon bei windows XP.

    ps: ich kann mir nicht vorstellen das man so ohne weiteres 8 Bildschirme anschließen kann. bei einem imac wird einer schon schwierig werden.

  4. Re: windows = geht nicht.

    Autor: Xstream 21.04.11 - 19:18

    das gegenteil ist der fall
    individuelle konfigurationswünsche:
    mac:geht nicht->im forum fragen->"das muss so sein"->goto:geht nicht

    windows:geht meistens->geht mal doch nicht->tool runterladen->geht

    genau um sowas geht es auch hier, natürlich gehen viele bildschirme schon lange unter windows out of the box, nur wollen manche eben zusatzfunktionen oder individuelle einstellungen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.11 19:20 durch Xstream.

  5. Re: windows = geht nicht.

    Autor: Ayur 21.04.11 - 19:28

    Den Mac Pro gibts schon mit konfigurierbaren 2 AMD-Grafikkarten - das sollte zumindest 6 Bildschirme ergeben.

  6. Re: windows = geht nicht.

    Autor: petergriffin 21.04.11 - 23:22

    Ayur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Mac Pro gibts schon mit konfigurierbaren 2 AMD-Grafikkarten - das
    > sollte zumindest 6 Bildschirme ergeben.


    nur weil da zwei karten drin sind bedeutet das lange noch nicht das man da 6 Bildschirme anschließen kann. Die Anschlüsse sind wohl vorhanden aber ich kann mir nicht vorstellen das man alle 6 parallel nutzen kann.

    wenn jemand praxiserfahrung hat immer her damit, würde mich interessieren

  7. Re: windows = geht nicht.

    Autor: nille02 21.04.11 - 23:29

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur weil da zwei karten drin sind bedeutet das lange noch nicht das man da
    > 6 Bildschirme anschließen kann. Die Anschlüsse sind wohl vorhanden aber ich
    > kann mir nicht vorstellen das man alle 6 parallel nutzen kann.
    >
    > wenn jemand praxiserfahrung hat immer her damit, würde mich interessieren

    Ab der HD5000 Serie können ATI Karten 3 Bildschirme und je nach Modell auch mehr ansprechen. Die Frage ist nur ob MacOS das unterstützt.

  8. Re: windows = geht nicht.

    Autor: DASPRiD 22.04.11 - 00:32

    original registriert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mac kaufen, 8 monitore anschliessen, konfigurieren, geht.
    >
    > PC kaufen, 2 monitore anschliessen, spezielle treiber für die
    > monitore installieren, neustarten, 5 sharewaretools dazukaufen,
    > 3 jahre warten bis ein update kommt was kompatibel ist, geht
    > immer noch nicht.

    Also auf meinem PC mit Ubuntu brauch ich auch nichts zu installieren.

    (Wann lernen die Menschen endlich, PC != Windows)

  9. Re: windows = geht nicht.

    Autor: Hassan 22.04.11 - 02:11

    Das mit 8 Monitoren stimmt überhaupt nicht. An einer Grafikkarte von einen Apple PC kann man noch nicht mal einfach so 3 Monitore anschließen. Hier steht wie es doch geht. http://support.apple.com/kb/HT4279
    Mit 2 Grafikkarten kann man 6 Monitore anschließen, aber man kann bei einen Mac Pro entweder 2 schwächere Grafikkarten oder 1 stärkeren Grafikkarte einbauen. 2 stärkere geht nicht wegen Mangel an Strom.

  10. Re: windows = geht nicht.

    Autor: original registriert 22.04.11 - 10:40

    was ihr immer alles wisst was garnicht geht obwohl ich es
    seit 20 jahren mache, einfach nur geil.

    mein lieblingskommentar ist der wo ein gentlemen behauptet,
    ein mac würde ja "nur aus einem bildschirm bestehen" aber
    auch der rest hat einen gewissen unterhaltungswert.

  11. Re: windows = geht nicht.

    Autor: Hassan 22.04.11 - 12:13

    Dann hast du wohl noch 2 USB-Monitore angeschlossen^^. Wenn nicht, dann sag bitte wie du das gemacht hast.

  12. Re: windows = geht nicht.

    Autor: Xstream 22.04.11 - 16:04

    auch bei macs kann man grafikkarten nachrüsten

  13. Re: windows = geht nicht.

    Autor: iRofl 22.04.11 - 22:05

    original registriert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mac kaufen, 8 monitore anschliessen, konfigurieren, geht.
    >
    > PC kaufen, 2 monitore anschliessen, spezielle treiber für die
    > monitore installieren, neustarten, 5 sharewaretools dazukaufen,
    > 3 jahre warten bis ein update kommt was kompatibel ist, geht
    > immer noch nicht.

    Mac. 8 Monitore. Anschliessen. Geht.

    Genau. Und MacUser sind nicht Homosexuell. Unser Mond ist aus Käse...
    Schlecht getrollt.

  14. Re: windows = geht nicht.

    Autor: original registriert 23.04.11 - 08:50

    @hassan:
    macs haben - übrigens genau wie PCs - zwischen 2 und 6 PCI
    slots, in die man durchaus 3 oder 4 graphikkarten stecken
    kann.
    dass man dabei auf den stromverbrauch achten muss, verstent
    sich von selbst, aber zum betrieb eines 24 zoll monitors braucht
    man auch keine high end karte der neuesten generation, das habe ich
    in der tat schon vor 15 jahren mit consumerschrott geschafft.

    und an einen powermac G5 konnte man durchaus schon mit dem von
    apple mitgelieferten schrott 4 30" bildschirme anschliessen.

    übrigens geht der betireb on 4,6 oder 8 monitoren am mac sogar
    eher noch schwieriger als unter windows - denn man muss
    simple, nicht native von apples OS unterstützten karten ggf
    selbst flashen - und man benötigt auch unter mac os ggf eine
    third party software um monitore überhaupt anzusteuern und in einen
    tauglichen modus zu versetzen - und zwar meist dann, wenn der monitor
    viel neuerer bauart ist als die graphikarte und/oder dein OS.

    der witz ist nur, dass ein mac user kein gedöns drum macht, wenn
    er 2-8 monitore braucht, sondern er löst das problem irgendwie und
    schliesst sie an. der gemeine window user hingegen macht ein
    riesengedöns darum, behauptet gar, es ginge gar nicht, und wenn
    dann nur mit windows.

    der golem-artikel hat folgende überschrift:

    "... tool erleichtert die arbeit mit dual monitor ..."

    und das entschuldigt durchaus, dass ich diesen troll-thread
    gestartet habe.

    denn was soll so schwer am betrieb von 2 monitoren sein?

    weder unter windows noch unter mac os braucht man irgendeine
    third-party software um 2 bildschirme anzuschliessen.
    das geht heute ja selbst an laptops, ganz zu schweigen von
    den rechnern, die leute benutzen, die 3-8 monitore brauchen.

    mittels externem splitter kannst du an jeden mac rein theoretisch
    bis zu 16 bildschirme mit bis zu 1920*1200 anschliessen (u.u
    bei schnittstellen anderer art als dual dvi sogar höher, habe
    ich aber nie ausprobiert, ich arbeite immer noch mit G4 und G5)

    auch unter windows ist multimonitor problemlos: im gegensatz zu mac os
    gibt es für windows nämlich prima externe video beschleuniger, die
    4 oder 6 DVI monitore gleichzeitig beschicken, damit kannst du
    in einem rechner mit 4 PCI slots bis zu 24 monitore anschliessen.
    eine third_party software brauchst du zwar, aber die liefert ja
    der hersteller der hardware mit, also auch kein problem.

  15. Re: windows = geht nicht.

    Autor: impulsblocker 23.04.11 - 09:22

    Das hat damit zu tun, dass man die meisten Noobs nun mal nachweislich im Windows-Lager findet. Dort tummeln sich hordenweise die Masters of Desaster, die nach erfolgreicher Vollendung einer minderkomplexen Ertüchtigung im Zusammenhang mit Windows, nichts besseres zu tun haben, als durch den Urwald zu stampfen und sich gegenüber allen anderen zum Alpha-Männchen zu erklären. Hobby-Zoologen haben ihre wahre Freude daran.

    ;)

  16. Re: windows = geht nicht.

    Autor: original registriert 24.04.11 - 12:02

    wir könnten sie kastrieren?

  17. Re: windows = geht nicht.

    Autor: CommonSense 24.04.11 - 23:30

    original registriert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wir könnten sie kastrieren?


    Na mit dem kastriert sein, darin habt ihr 2 ja Erfahrung nicht wahr? :)

    Wenn man keine Eier hat, muss man einen auf Dicke Hose machen und die grosse Masse der Windows PC Benutzer mal kurz herabstufen um seine eigene Insuffizienz erfolgreich zu untermauern.

    Ich finde es nur noch erbaermlich, wenn sich jemand aufgrund eines Betriebssystems besser als die Anderen fuehlt. Berechtigte Minderwertigkeitsgefuehle sind wirklich haesslich. Das beweisst ihr 2 hier nur all zu gut.

    Achja, ich persoenlich habe alle 3 grossen (oder eben nicht) Betriebssysteme auf meinem PC laufen. Also bitte erspart mir langweiliges Bashing. Alle sind benutzbar, wenn man damit umgehen kann. Im Moment benutze ich Windows 7 und hatte noch nie anaehernd Probleme mit Dual Displays oder sonst etwas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg
  3. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  4. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 17,99€
  2. 52,99€
  3. 19,95€
  4. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. China: Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb
    China
    Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb

    In der chinesischen Großstadt Yibin fährt künftig eine Straßenbahn ohne Schienen: Auf Gummireifen folgt die Bahn einer Spur auf der Straße und kann bis zu 300 Personen befördern. Die Bahn ist auch autonom ohne Fahrer einsetzbar.

  2. IT: Für Berlins Windows-10-Umstellung wird es immer enger
    IT
    Für Berlins Windows-10-Umstellung wird es immer enger

    Das Betriebssystem Windows 7 ist ein Auslaufmodell: Im Januar 2020 beendet Microsoft den kostenlosen Support, dann drohen Sicherheitslücken. Doch in der Berliner Verwaltung warten noch Tausende Rechner auf ein Upgrade - 30.000 müssen wegen eines Fehlers zudem neu bespielt werden.

  3. Messenger: Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook
    Messenger
    Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook

    Theoretisch könnte Blackberry dafür sorgen, dass die Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland vom Markt genommen werden, weil sie gegen gültige Patente verstoßen. Facebook hat bereits Updates vorbereitet.


  1. 13:27

  2. 13:02

  3. 22:22

  4. 18:19

  5. 16:34

  6. 15:53

  7. 15:29

  8. 14:38