Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows: Intel veröffentlicht…

Vulkan API und Nvidia's aktuelle GTX-Serie?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vulkan API und Nvidia's aktuelle GTX-Serie?

    Autor: Signator 14.02.17 - 11:55

    Unterstützt eine GTX 1050Ti nun Vulkan oder nicht?

    Ab der GTX 1060 steht es zumindest im Datenblatt von Online-Shops.
    Nur die Website von Nvidia sagt nichts darüber aus - (oder konnte ich nichts finden...)

    Die Grafik von Intel kann man immer noch als Spielerei betrachten, auch wenn INTEL sich bemüht und sich auch bessert. Kein Vergleich zur APU von AMD, wobei wir über deren CPU hier besser nicht reden...

  2. Re: Vulkan API und Nvidia's aktuelle GTX-Serie?

    Autor: blackout23 14.02.17 - 12:39

    Alles ab Kepler also 600er Serie von 2012 wird von Nvidia mit Vulkan unterstüzt.

  3. Re: Vulkan API und Nvidia's aktuelle GTX-Serie?

    Autor: Signator 14.02.17 - 12:57

    Ok, besten Dank. ;)

  4. Re: Vulkan API und Nvidia's aktuelle GTX-Serie?

    Autor: RicoBrassers 14.02.17 - 14:53

    Signator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wobei wir über deren CPU hier besser nicht reden...

    Gut, dass AMD wegen Bulldozer, Excavator & Co. immer noch "runtergemacht wird", obwohl eine (hoffentliche) Besserung bereits auf dem Weg ist und nur noch knapp 2 Wochen entfernt ist.

  5. Re: Vulkan API und Nvidia's aktuelle GTX-Serie?

    Autor: Signator 15.02.17 - 12:20

    glaube Vulkan wird auch von den aktuellen AMD-Karten unterstützt.
    Zumindest unter Blender gab es hier auch ein Treiber-update. (irgendwo mal gelesen, wegen CyclesRender)

    Eigentlich würde ich gerne auf eine AMD Lösung/System zurückgreifen aber hier ist mittlerweile alles veraltet.
    Hinzukommt dass die Auswahl von AMD-Mainboards (Formfaktor und Steckplätze) sehr bescheiden sind. Für meinen Traumrechner bekomme ich als ITX-Board kein M.2 Steckplatz. Unter Intel kann ich hier gleich zwischen ein dutzend Geräte auswählen.

    Ich würde mir hier mehr für AMD wünschen, aber so wird es beim Intel bleiben, auch wenn ich dafür tiefer in die Tasche greifen muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Stetten am kalten Markt
  2. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  3. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. AWEK microdata GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. (-50%) 2,50€
  3. (-12%) 52,99€
  4. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27