Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Phone 8.1: Cortana…

benutzt es eigentlich jemand?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: chriz.koch 02.04.14 - 21:22

    Komischer Zufall, aber habe gerade erst gestern Google Now und Siri mit meiner Freundin getestet (eher aus Spaß).Wir wohnen in Großbritannien und haben es beide mit Englisch versucht (ich mit deutschen Akzent, sie mit Italienischem).

    Das Ergebnis war lustig für uns und miserabel für Apple und Google. So ziemlich jede Spracheingabe die wir ausprobierten wurde missverstanden, da wurde aus "Siri I love you" (um einfach irgendwas zu probieren) ein "starte Facetime session mit xxx" oder nach einigen vergebenen Versuchen auf Google Now "Does this shit actually work?" ein "do China she who".

    Selbst sehr klar gesprochen (und ohne Fluchen ;) ) hat das System nie irgendwas erkannt, und das war sogar in einem stillem Raum.

    Hat da einer bessere Erfahrungen? Ich war schon ziemlich enttäuscht, nutze Spracheingaben generell nie weil ich mich doof dabei fühle, aber ich hätte schon was besseres erwartet.

  2. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: gaym0r 02.04.14 - 21:38

    Bessere Erfahrungen hab ich mit dem aktuellen "Sprachassisten" von WP8.
    Der liest mir einkommende SMS auf Wusnch problemlos vor und ich antworte ebenfalls per Sprache.

    Funktioniert verdammt gut!

  3. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: King of KingZ 02.04.14 - 21:38

    Wenn man normal spricht versteht einen Siri eigentlich immer. Auch Google Now leistet gute Arbeit.
    Beides mit Deutsch und englisch lange Zeit getestet in verschiedensten Situationen.

  4. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: King of KingZ 02.04.14 - 21:38

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bessere Erfahrungen hab ich mit dem aktuellen "Sprachassisten" von WP8.
    > Der liest mir einkommende SMS auf Wusnch problemlos vor und ich antworte
    > ebenfalls per Sprache.
    >
    > Funktioniert verdammt gut!

    WP7 war voll schlecht.

  5. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: E4est 02.04.14 - 21:45

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bessere Erfahrungen hab ich mit dem aktuellen "Sprachassisten" von WP8.
    > Der liest mir einkommende SMS auf Wusnch problemlos vor und ich antworte
    > ebenfalls per Sprache.
    >
    > Funktioniert verdammt gut!

    +1

  6. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: Algo 02.04.14 - 22:04

    King of KingZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man normal spricht versteht einen Siri eigentlich immer. Auch Google
    > Now leistet gute Arbeit.
    > Beides mit Deutsch und englisch lange Zeit getestet in verschiedensten
    > Situationen.

    Dito ... Siri hat bisher immernoch alles verstanden was ich sie gefragt habe. Egal ob Deutsch oder auf Englisch gestellt.

    Das einzige was Probleme macht sind Englische Namen wenn man die Sprache aber auf Deutsch hat. Die muss man 'deutsch' aussprechen ... dass mus Apple dringend verbessern.

  7. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: Nephtys 02.04.14 - 22:06

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komischer Zufall, aber habe gerade erst gestern Google Now und Siri mit
    > meiner Freundin getestet (eher aus Spaß).Wir wohnen in Großbritannien und
    > haben es beide mit Englisch versucht (ich mit deutschen Akzent, sie mit
    > Italienischem).
    >
    > Das Ergebnis war lustig für uns und miserabel für Apple und Google. So
    > ziemlich jede Spracheingabe die wir ausprobierten wurde missverstanden, da
    > wurde aus "Siri I love you" (um einfach irgendwas zu probieren) ein "starte
    > Facetime session mit xxx" oder nach einigen vergebenen Versuchen auf Google
    > Now "Does this shit actually work?" ein "do China she who".
    >
    > Selbst sehr klar gesprochen (und ohne Fluchen ;) ) hat das System nie
    > irgendwas erkannt, und das war sogar in einem stillem Raum.
    >
    > Hat da einer bessere Erfahrungen? Ich war schon ziemlich enttäuscht, nutze
    > Spracheingaben generell nie weil ich mich doof dabei fühle, aber ich hätte
    > schon was besseres erwartet.


    Googles Spracherkennung beispielsweise ist sehr gut darin längere Texte zu verstehen (6-Gramme werden dort verwendet nach meinen letzten Informationen). Zudem werden die Sprachmuster an den User angepasst.

    Das Problem ist eher, dass Googles Spracherkennung grundsätzlich Sachen, die keine Kommandos sind, als Suchbegriff verwendet. Es wäre sehr viel sinnvoller wenn es stattdessen eine Autokorrektur versuchen würde.

    Siri dagegen ist da besser, aber leider dumm wie Brot. Die meisten "tollen" Antworten sind hardgecoded.

  8. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: HerrHerger 02.04.14 - 22:43

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bessere Erfahrungen hab ich mit dem aktuellen "Sprachassisten" von WP8.
    > Der liest mir einkommende SMS auf Wusnch problemlos vor und ich antworte
    > ebenfalls per Sprache.
    >
    > Funktioniert verdammt gut!

    Dem muss ich heftigst widersprechen. Vllt liegts aber auch daran, dass ich als Bayer kein richtiges Deutsch kann :)

  9. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: redmord 02.04.14 - 22:47

    Naja... während der Autofahrt eine SMS diktieren kann ganz schön anstrengend werden. Grundsätzlich ist der Sprachassistent allerdings nicht von schlechten Eltern. :)

  10. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: k@rsten 02.04.14 - 23:33

    Bisher habe ich immer sehr gute Erfahrungen gemacht, sowohl mit Google Now als auch mit Siri. In der Präsentation hat es bis auf ein paar Aussetzer auch mit Cortana gut geklappt. Ich möchte daher vielleicht mal fragen, ob euer Englisch vielleicht doch nicht so akzentfrei ist, wie ihr vielleicht glaubt. Kann das vielleicht der Grund sein?

  11. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: deus-ex 03.04.14 - 00:38

    In welcher Sprache läuft dein System. Siri versteht nur die Systemsprache. Sprich is iOS auf Deutsch gestellt versteht es nur Deutsch usw.

    Sprachen mischen geht noch nicht.

  12. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: deus-ex 03.04.14 - 00:38

    Siri kann das auch wunderbar

  13. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: Andre S 03.04.14 - 07:31

    King of KingZ schrieb:

    > WP7 war voll schlecht.


    Alle Systeme waren irgendwann mal "in den Kinderschuhen" und "schlecht", WP7 ist aber längst Schnee von vorvorgestern. WP8 läuft viel besser und ist einfach genial!

  14. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: Der_Hausmeister 03.04.14 - 08:03

    Unsinn, Siri kann auf zig verschiede Sprachen eingestellt werden, versteht diese dann und antwortet auch in der jeweils eingestellten Sprache.

  15. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: elidor 03.04.14 - 08:59

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man überdeutlich spricht, wie manche es vllt. zuerst versuchen, versteht Siri einen nur selten. Spricht man ganz normal, als würde man einen andere Menschen etwas fragen, ist das kein Problem.

    Ich nutze Siri oft auf der Autobahn um SMS zu verschicken bzw. mir welche vorlesen zu lassen. Bei 140 hatte ich bisher noch keine Probleme (und das Mic zeigt von mir weg).

  16. Re: benutzt es eigentlich jemand?

    Autor: deus-ex 03.04.14 - 15:57

    Der_Hausmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsinn, Siri kann auf zig verschiede Sprachen eingestellt werden, versteht
    > diese dann und antwortet auch in der jeweils eingestellten Sprache.


    Sag ich doch. Siri ist standard mäßig auf die Systemsprache gestellt. Kann man zwar ändern aber ist erst mal deutsch wenn iOS auf deutsch gestellt ist. Ist Siri also auf deutsch gestellt und man quatscht Englisch versteht Siri nichts.

    Das gleiche gilt für das mischen von Sprachen. Ist Siri auf deutsch und man sagt "spiele etwas von Faith No More" versteht sie "Faith No More" nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27