Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Server 2019 Essentials…

Und für Privat kommt wieder nix?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: flasherle 13.09.18 - 10:45

    Und für Privat kommt wieder nix?

  2. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: Seismoid 13.09.18 - 10:51

    Gibt privat wirklich noch jemand 660¤ für ein MS Server OS aus, wenn er Debian/Ubuntu, CentOS, usw für lau bekommt?

  3. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: systemnutzer 13.09.18 - 10:53

    Seismoid, das war auch mein Gedanke...

    @flasherle
    Wozu brauchst du privat ein kommerzielles Serverbetriebssystem, wo es mit Linux-Servern genug Alternativen gibt, die meines Wissens nach auch weniger Ressourcen verbrauchen?

  4. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: flasherle 13.09.18 - 10:54

    vll weils einfacher ist seinen exchangeserver, seine domäne usw weiter zu betreiben?

  5. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: Bouncy 13.09.18 - 10:55

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt privat wirklich noch jemand 660¤ für ein MS Server OS aus, wenn er
    > Debian/Ubuntu, CentOS, usw für lau bekommt?
    Natürlich nicht, hat der riesige Flop mit dem Homeserver ja bewiesen. Der hat nur ein Drittel dessen gekostet, und hat trotzdem nicht das erwartete Geschäft gebracht....

  6. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: systemnutzer 13.09.18 - 11:00

    @flasherle
    Warum nutzt du nicht Open-Xchange als Alternative? Die Integration von Outlook ist sehr gut und meine Installation läuft stabil. Ich hatte damit bisher keine Probleme.

  7. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: Bouncy 13.09.18 - 11:00

    Klar, du hast einen Exchange, dessen kleinste Einheit an CALs schon mehr kostet als der Essentials Server - wer's glaubt, hättest du einen voll lizensierten Exchange, würden die Peanuts des Windows Server dir am Hintern vorbeigehen.

    Und für eine Domäne braucht es keinen Windows Server...

  8. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: DitOlm 13.09.18 - 11:02

    Schau dir mal den Zentyal an, E-Mail/File/Print/AD... und EAS kanner auch. ;-)

  9. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: Tantalus 13.09.18 - 11:09

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vll weils einfacher ist seinen exchangeserver, seine domäne usw weiter zu
    > betreiben?

    Wofür brauchst Du denn privat einen Exchange?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  10. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: demon driver 13.09.18 - 11:19

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt privat wirklich noch jemand 660¤ für ein MS Server OS aus, wenn er
    > Debian/Ubuntu, CentOS, usw für lau bekommt?

    Die Intention der Frage war sicher nicht, ein Home-Server-Produkt für den Preis des Firmen-Produkts bekommen zu wollen, sondern eben für deutlich weniger.

    Ich halte das für einen legitimen Wunsch, zumal nicht jeder sich in Linux einarbeiten will, geschweige denn noch in der Freizeit, wo es oft nur darum geht, mit möglichst wenig Arbeit ein halbwegs funktionsfähiges Heimnetz aufzubauen. Ob und wieviel Geld das kostet, kann dem gegenüber dann schon mal in den Hintergrund treten.

    Ich persönlich würde aber tatsächlich auch zum Linux-Server greifen, zumal man damit letztlich viel mehr Möglichkeiten hat und die Einfachheit der Administration des Windows-Servers auch nur solange besteht, solange man nicht über die Möglichkeiten hinaus will, die das GUI anbietet, und solange alles funktioniert wie es soll. (Seit ich letztes Jahr komplett mit praktisch allen Geräten auf Linux umgestiegen bin, hat sich hier allerdings jeglicher Wunsch nach einem Windows-kompatiblen Domänen-/Exchangeserver ohehin verflüchtigt.)

  11. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: demon driver 13.09.18 - 11:23

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > vll weils einfacher ist seinen exchangeserver, seine domäne usw weiter zu
    > > betreiben?
    >
    > Wofür brauchst Du denn privat einen Exchange?

    Vermutlich für das, was ich privat mit meinem Dovecot/Postfix/Nextcloud-Server mache – für die private Mail (und evtl. das private Mailarchiv) einen einzigen, zentralen Mailserver zuhause haben, mitsamt Terminen und Kontakten.

  12. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: flasherle 13.09.18 - 11:23

    irgendwann mal aus spaß angefangen mittlerweile einfach aus bequemlichkeit. vorallem auch sehr angnehm mit der automatisierten pgp verschlüsselung usw...

  13. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: UserName-001 13.09.18 - 11:33

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ich halte das für einen legitimen Wunsch, zumal nicht jeder sich in Linux
    > einarbeiten will, geschweige denn noch in der Freizeit, wo es oft nur darum
    > geht, mit möglichst wenig Arbeit ein halbwegs funktionsfähiges Heimnetz
    > aufzubauen. Ob und wieviel Geld das kostet, kann dem gegenüber dann schon
    > mal in den Hintergrund treten.
    >

    Na ja, wer sich nicht einarbeiten will und möchte, der sollte nicht zu MS Produkten greifen.

    Ich habe mit Windows 3.0 angefangen, und muss leider sagen, dass ich bei jedem OS und Server Dienst bei einer neuen Version 70% meines Wissens wegwerfen kann.

    Somit ist Linux/Unix/BSD da beständiger, und das Wissen ist gut investiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.18 11:34 durch UserName-001.

  14. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: Tantalus 13.09.18 - 11:45

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich für das, was ich privat mit meinem
    > Dovecot/Postfix/Nextcloud-Server mache – für die private Mail (und
    > evtl. das private Mailarchiv) einen einzigen, zentralen Mailserver zuhause
    > haben, mitsamt Terminen und Kontakten.

    Dafür ist ein ausgewachsener Exchange aber sowohl Kosten- als auch Aufwandsseitig mit Todessternen auf Spatzen geschossen...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: Tantalus 13.09.18 - 11:48

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwann mal aus spaß angefangen mittlerweile einfach aus bequemlichkeit.
    > vorallem auch sehr angnehm mit der automatisierten pgp verschlüsselung
    > usw...

    Aus'm MSDN? Oder voll lizensiert?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  16. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: flasherle 13.09.18 - 12:07

    voll, standard 2016

  17. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: flasherle 13.09.18 - 12:08

    danke, werde ich mal ausprobieren. sieht auf den ersten blick ganz nett aus.

  18. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: Truster 13.09.18 - 12:16

    Pssst. Du kannst Exchange komplett ohne Lizenz betreiben, er läuft dann im Eval Mode. Und läuft. Und läuft.. Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft... Und läuft...

    Einziger Hacken: Beim Login gibt's einen Nag Screen, mehr nicht.

    Problematisch wird, wenn MSFT bei dir an der Türe klopft zwecks Lizenzprüfung.

  19. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: Tantalus 13.09.18 - 12:27

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > voll, standard 2016

    Also, ganz ehrlich, wenn Du Dir aus Jux für daheim nen Exchange 2016 leistest, brauchst Dich über die fehlenden Privatkunden-Angebote beim Win-Server nicht zu beschweren...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  20. Re: Und für Privat kommt wieder nix?

    Autor: HarryG 13.09.18 - 12:49

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und für Privat kommt wieder nix?

    Die hatten doch mal einen Home-Server im Programm.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  2. UDG United Digital Group, Herrenberg
  3. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)
  4. JENOPTIK AG, Jena

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 6,50€
  2. (-78%) 1,11€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.

  2. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  3. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.


  1. 10:57

  2. 13:20

  3. 12:11

  4. 11:40

  5. 11:11

  6. 17:50

  7. 17:30

  8. 17:09