Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Store: Nutzer…

Warum für jede Kleinigkeit Fremdhersteller-Apps?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum für jede Kleinigkeit Fremdhersteller-Apps?

    Autor: Emulex 29.08.14 - 11:48

    Ich kenn jetzt nur Android, aber ich finde es einen Witz mir ne Taschenlampen-App runterladen zu müssen.
    Oder eine für Audioaufzeichnungen.
    Stoppuhr, Wasserwaage, GPS-Geschwindigkeit, ...
    Generell für einfachste Funktionen die das Gerät eh immer kann.

    Ein System welches das alles schon an Bord hätte, würde meine App-Anzahl um 90% verringern.
    So hab ich halt weiterhin ne Taschenlampe mit Werbung und einen zugemüllten App-Store...Weltklasse!

  2. Re: Warum für jede Kleinigkeit Fremdhersteller-Apps?

    Autor: Bouncy 29.08.14 - 11:56

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenn jetzt nur Android, aber ich finde es einen Witz mir ne
    > Taschenlampen-App runterladen zu müssen.
    mußt du nicht, kannst du auch über das Xposed Framework ohne extra Apps machen ;)
    > Oder eine für Audioaufzeichnungen.
    > Stoppuhr, Wasserwaage, GPS-Geschwindigkeit, ...
    > Generell für einfachste Funktionen die das Gerät eh immer kann.
    >
    > Ein System welches das alles schon an Bord hätte, würde meine App-Anzahl um
    > 90% verringern.
    > So hab ich halt weiterhin ne Taschenlampe mit Werbung und einen zugemüllten
    > App-Store...Weltklasse!
    Dann müßte Google oder der Hersteller noch mehr pflegen, Updates wären noch umständlicher und langsamer, Tests noch aufwändiger und es gäbe mehr Angriffsfläche für Sicherheitslücken. Außerdem gäbe es Kartellauflagen, weil man den Markt beeinträchtigt (weswegen MS auch so lange Zeit kein Antivirus hatte). Dazu verringerte Einnahmen aus dem Store plus verärgerte Entwickler, die neben Taschenlampen zur Quersubventionierung vielleicht auch sinnvollere aber weniger gewinnträchtige Apps schreiben. Ein halbes Dutzend altbekannter Gegenargumente... ;)

  3. Re: Warum für jede Kleinigkeit Fremdhersteller-Apps?

    Autor: Sirence 29.08.14 - 12:55

    Ich hingegen bevorzuge ein System, bei dem kaum Apps vorinstalliert sind.
    Wofür brauche ich eine Notiz-App von Sony vorinstalliert, ich möchte gar keine auf meinem Telefon nutzen, dennoch würde sie mir im App Drawer angezeigt werden was mich stört ( weshalb ich sie mit Root entfernt habe ).
    Aber es gibt zahlreiche Leute die keine Rootrechte haben und damit keinerlei Möglichkeit, soche Apps zu deinstallieren. Siehe zum Beispiel die Samsung Telefone, die mit Müll ( Bloatware ) nur so zugestopft sind.

    Wenn die Hersteller eigene Apps entwickeln wollen, sollen sie die doch einfach in den Playstore stellen. Ein Kompromis wäre wenigstens schonmal, die Apps deinstallierbar auszuliefern.

  4. Re: Warum für jede Kleinigkeit Fremdhersteller-Apps?

    Autor: violator 29.08.14 - 14:41

    Also mein S3 hat ne Taschenlampe als Widget vorinstalliert... Aber gilt hier bestimmt als böse Samsung-Bloatware.

  5. Re: Warum für jede Kleinigkeit Fremdhersteller-Apps?

    Autor: LordSiesta 29.08.14 - 18:11

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenn jetzt nur Android, aber ich finde es einen Witz mir ne
    > Taschenlampen-App runterladen zu müssen.
    > Oder eine für Audioaufzeichnungen.
    > Stoppuhr, Wasserwaage, GPS-Geschwindigkeit, ...

    Ich besitze ein BlackBerry und da sind zumindest die ersten drei Genannten mit dabei (dazu noch u. a. eine Kompass-App, den Adobe Reader, ein Dateimanager, ein mächtiges Notizprogramm und eine App, die Strich- und QR-Codes lesen kann). Zumindest seit dem Update auf BB OS 10.2.

    > Ein System welches das alles schon an Bord hätte, würde meine App-Anzahl um
    > 90% verringern.

    Kann ich bestätigen, ich hab hier nur ein paar Spiele und TuneIn zum Radio hören nachinstalliert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. BavariaDirekt, München
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59