1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Threshold: Desktop-PCs…

Also alles wie geplant

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also alles wie geplant

    Autor: Its_Me 01.07.14 - 13:47

    Microsoft musste mit Windows 8 eine Oberfläche für mobile Geräte etablieren. Also wurde das Modern UI eingeführt.
    Da man Benutzer gerne beim Alten bleiben, war eine Zwangseinführung nötig.
    Da das Modern UI auf einem PC ohne Touch aber eigentlich nicht zu gebrauchen ist, hatte man die geniale Idee das Startmenü damit zu ersetzen.

    Inzwischen ist wohl jeder irgendwie mit den Kacheln in Kontakt gekommen und man kann die Zwangseinführung wieder aufgeben.

    Meiner Meinung nach war das schon mit der Einführung von Windows 8 so geplant.

    Ich benutze das Modern Ui als Starmenü übrigens sehr gerne. Es lässt sich doch deutlich besser gliedern als das von Windows 7.

  2. Re: Also alles wie geplant

    Autor: BasAn 01.07.14 - 13:56

    Also ob die Aufhebung der Zwangseinführung so geplant war ...

  3. Re: Also alles wie geplant

    Autor: das sushi 01.07.14 - 14:04

    irgendwo hat er recht, wenn möglich hätten sonst die ganzen "it-pros" das design auf ihren tablets wieder auf windows 95 umgestellt um dann zu meckern das microsoft im gegensatz zu apple keine vernünftige touch-gui bauen kann.

    (ich persönlich find den metro startscreen auch auf dem desktop wesentlich besser zu bedienen als das überladene windows 7 startmenü)

  4. Re: Also alles wie geplant

    Autor: violator 01.07.14 - 14:30

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da das Modern UI auf einem PC ohne Touch aber eigentlich nicht zu
    > gebrauchen ist, hatte man die geniale Idee das Startmenü damit zu
    > ersetzen.

    Wieso ist Metro ohne Touch nicht zu gebrauchen?

  5. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Its_Me 01.07.14 - 15:04

    Als Startmenü sehr schön.

    Die eigentlichen Metro-Anwendungen, die ja auf Touch optimiert sind, und auch im Vollbild laufen, erscheinen mir aber auf einem Desktop PC doch eher suboptimal zu sein.

    Im Endeffekt dürfte es wohl so aussehen. Auf dem PC läuft der gewohnte Desktop und man kann Modern UI Apps in einem Fenster oder auch im Vollbild laufen lassen. Das ist ein netter Bonus, den es bei OSX und iOS so nicht gibt.
    Umgekehrt kann man auf einem Tablet, wenn auch recht fummelig, halt auch Desktop Programme ausführen.
    So hat jedes Device die passende Oberfläche, Programme aus der "anderen" Welt sind aber ausführbar, was ja ganz praktisch sein kann.

  6. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Nephtys 01.07.14 - 15:19

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Its_Me schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da das Modern UI auf einem PC ohne Touch aber eigentlich nicht zu
    > > gebrauchen ist, hatte man die geniale Idee das Startmenü damit zu
    > > ersetzen.
    >
    > Wieso ist Metro ohne Touch nicht zu gebrauchen?

    Metro-Kacheln verursachen Krebs ausgehend von deinen Händen. Durch regelmäßige Berührung eines kapazitiven Touchscreens wirken die Mikromagnetfelder dort aber dem Krebs entgegen.
    Das bedeutet wenn du Windows 8 ohne Touchscreen benutzt, wirst du dadurch sterben.
    Erste Studien aber sagen aus, dass das Posten von Anti-Metro-Topics auf Golem.de diesen Prozess deutlich verlangsamen oder sogar umkehren kann.

  7. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.14 - 17:15

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich benutze das Modern Ui als Starmenü übrigens sehr gerne. Es lässt sich
    > doch deutlich besser gliedern als das von Windows 7.

    Und schlechter als das von Classic Shell...

  8. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Its_Me 01.07.14 - 19:11

    Das sehe ich anders. Aber jeder wie er will.

    Grundsätzlich finde ich es aber verwunderlich, welcher Aufstand wegen dem fehlenden Startmenü gemacht wird. Ich arbeite doch im Wesentlichen mit Anwendungen. Die gebräuchlichsten legt man doch eh in die Taskleiste. Und wie man den Rest startet ist doch eigentlich egal. Da kann mir doch keiner erzählen, dass da die Produktivität leidet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.14 19:19 durch Its_Me.

  9. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.14 - 19:22

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sehe ich anders. Aber jeder wie er will.

    Ich sehe das auch anders. Für mich ist Metro Bloatware. Vollgemüllt mit übergroßen Schaltflächen, verschachtelten Menüs und nervigen Animationen in Übergängen und einfach allem. Das Klassik Design aus Windows 2000 gefällt mir da bei weitem besser. Es ist einfach und schlicht gehalten. Schaltflächen sind als solche klar erkennbar und nicht übertrieben groß. Ich brauche kein Touch Gedöns auf meinem Desktop.

  10. Re: Also alles wie geplant

    Autor: NixName 01.07.14 - 20:10

    Unter "Alle Äbs" kann ich auf meinem 27-Zöller wunderbar 8 Seiten ganz toll durchscrollen...äh...würg..

    Fast alle Nutzer, welche "Nur-Anwender" sind, kenne nur wenige Dutzend, welchen ich also Windows eingerichtet und die Modern UI mehrfach erklärt habe, in mehreren Sitzungen...lehnen die Modern UI ab und flastern ihren Desktop mit Verknüpfungen noch voller, als sie es schon unter den Windows-Vorgängern getan haben.

    Bandwurm/end
    Metro/fuck

    Sie können sich einfach nicht daran gewöhnen. Und ich kann sie verstehen.

  11. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.14 - 20:41

    NixName schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie können sich einfach nicht daran gewöhnen. Und ich kann sie verstehen.

    Wer "will" sich schon an etwas gewöhnen müssen... Es soll gefälligst so sein wie man selbst das haben möchte und Mensch sucht sich immer den persönlich schönsten Weg heraus.

  12. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Its_Me 01.07.14 - 22:38

    Also ich sage ja nicht, dass das Startmenü von Windows 8 der Weisheit letzter Schluss ist, aber wenn ich das mit Windows 7 vergleiche ergibt sich folgendes Bild:

    Meine 10 am häufigsten benutzen Programme lege ich in die Taskleiste. Das ist bei 7 und 8 identisch.

    Bei Windows 7 kann ich dann etwa noch 30 Programme ins Startmenü legen. Bei Windows 8 bekomme ich aber locker 60 Programme auf den Startbildschirm und kann diese sehr schön sortieren.

    Brauche ich ein extrem selten benutztes Programm, so gehe ich bei Windows 7 über das Startmenü und "Alle Programme" und bei Windows 8 über die Startseite und "Alle Apps". Ist beides etwas mühselig, brauche ich aber auch nur einmal im Monat.

    Wo jetzt der Supervorteil von Windows 7 ist erkenne ich nicht. Windows 2000 ist ja ähnlich, aber halt recht altbacken.

  13. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.14 - 23:35

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich sage ja nicht, dass das Startmenü von Windows 8 der Weisheit
    > letzter Schluss ist, aber wenn ich das mit Windows 7 vergleiche ergibt sich
    > folgendes Bild:

    Falscher Vergleich. Seit Vista ist das Startmenü nämlich echt verhunzt...

    > Meine 10 am häufigsten benutzen Programme lege ich in die Taskleiste. Das
    > ist bei 7 und 8 identisch.

    War bei mir nie nötig, da diese meist genutzten automatisch im Startmenü gelistet sind. Nach Häufigkeit der Nutzung abstufig.

    > Bei Windows 7 kann ich dann etwa noch 30 Programme ins Startmenü legen. Bei
    > Windows 8 bekomme ich aber locker 60 Programme auf den Startbildschirm und
    > kann diese sehr schön sortieren.

    Du bekommst in Metro weniger Einträge auf mehr Platz, da alles insgesamt immer größer ist, da für grobes Touch (Fingereingabe) ausgelegt. Wenn du in Windows 2000 eine Reihe von oben bis unten hast unter Alle Programme, dann sind das schon echt eine Menge an Programmen. Und jedes kann seinen Unterordner haben. Gleichzeitig hat aber jedes nur seinen einzelnen eigenen Ordner und das Menü behält somit eine Übersichtlichkeit. Ohne daß man irgendwas herumsortieren muss.

    Während in Metro alles vollgemüllt wird mit Verlinkungen zu Readme Dateien, Weblinks usw... Weil alles aus eben diesen sonst Ordnern auf Metro "ausgekippt" wird... Das ist einfach nur grausam und unnötige Mehrarbeit...

    > Brauche ich ein extrem selten benutztes Programm, so gehe ich bei Windows 7
    > über das Startmenü und "Alle Programme" und bei Windows 8 über die
    > Startseite und "Alle Apps". Ist beides etwas mühselig, brauche ich aber
    > auch nur einmal im Monat.

    Oder du nutzt einfach die Suche im Startmenü, tippst einen Buchstaben und hast das Programm direkt im weißen Bereich wo sonst die häufigst genutzten Programme sind. Dann brauchst du garnicht auf "Alle Apps/Programme". Das ist nicht erst seit 8 so, das ist schon seit Vista so. Die Suchleiste war eine gute Idee. Das Baummenü hätte man deswegen aber nicht so zerstören müssen...

    > Wo jetzt der Supervorteil von Windows 7 ist erkenne ich nicht. Windows 2000
    > ist ja ähnlich, aber halt recht altbacken.

    Mitnichten altbacken. Produktiv trifft es eher. Es spielt nicht mit Optik und Bling Bling, sondern bietet einfach nur schnell und direkt die Sachen an die man braucht. Verspielte Oberflächen behindern die Produktivität und lenken ab vom wesentlichen. Der Supervorteil von Windows 7 ist, trotz des schon verschlechterten Baummenüs bietet es dennoch immernoch eine "echte" Desktop Umgebung mit einem richtigen Desktop Startmenü, anstatt einem ein übergroßes Tablet Menü aufzuzwingen. Gottseidank hat Microsoft das endlich kapiert, daß es so nicht geht und bietet für den Desktop endlich wieder ein richtiges Startmenü an.

  14. Re: Also alles wie geplant

    Autor: maverick1977 02.07.14 - 05:23

    das sushi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (ich persönlich find den metro startscreen auch auf dem desktop wesentlich
    > besser zu bedienen als das überladene windows 7 startmenü)

    Warum überladen? Viele Infos auf kleinem Raum, da mit der Maus absolut gut zu bedienen. Neben bei behält man seine Arbeit im Blick und kann, während man ein anderes Programm öffnen möchte, nach einer Datei suchen möchte, noch mit den Gedanken und den Augen auf dem aktuellen Projekt bleiben.

  15. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Anonymer Nutzer 02.07.14 - 05:28

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das sushi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > (ich persönlich find den metro startscreen auch auf dem desktop
    > wesentlich
    > > besser zu bedienen als das überladene windows 7 startmenü)

    > Warum überladen? Viele Infos auf kleinem Raum, da mit der Maus absolut gut
    > zu bedienen. Neben bei behält man seine Arbeit im Blick und kann, während
    > man ein anderes Programm öffnen möchte, nach einer Datei suchen möchte,
    > noch mit den Gedanken und den Augen auf dem aktuellen Projekt bleiben.

    Genau das ist ja der Sinn von Multitasking und einem Desktop. Leider kapiert das die Generation Facebook nicht... Ich verstehe echt nicht wieso alles immer komplizierter und verschachtelter sein muss, wo es doch auch einfach geht... Etwas neues auf biegen und brechen her muss, nur um der Neuheit wegen, egal ob es Sinn ergibt oder nicht... Eine Touch Oberfläche auf einem Maus und Tastatur Desktop zB. ist absoluter Schwachsinn! Aber hauptsache mal was getan haben... Dabei will ich nicht in Abrede stellen daß Metro für Tablets ganz brauchbar erscheint. Nur als ob die Welt sich jetzt nur noch um Tablets drehen würde... Wer das glaubt hat echt den Knall nicht gehört! Tablets sind Konsumgeräte und werden den PC als Produktivplattform niemals ersetzen! Es sind zwei völlig unterschiedliche Welten! Genauso wie ein Boot auch niemals ein Flugzeug sein wird, selbst wenn man sich mit beidem fortbewegen kann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.14 05:30 durch spantherix.

  16. Re: Also alles wie geplant

    Autor: desperado182 03.07.14 - 07:37

    spantherix schrieb:
    > Du bekommst in Metro weniger Einträge auf mehr Platz, da alles insgesamt
    > immer größer ist, da für grobes Touch (Fingereingabe) ausgelegt [...]

    War bei Windows 8 so. MS hat aber daran gearbeitet. Mittlerweile kann man sehr
    kleine Kacheln machen :-).


    > Während in Metro alles vollgemüllt wird mit Verlinkungen zu Readme Dateien,
    > Weblinks usw... Weil alles aus eben diesen sonst Ordnern auf Metro
    > "ausgekippt" wird... Das ist einfach nur grausam und unnötige
    > Mehrarbeit...

    War bei Windows 8 so. den Rest kennst Du ja.


    [...]

  17. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Auf 'ne Cola 03.07.14 - 11:05

    wahrscheinlich, gibt mehr Geld her, und da Microsoft, wie alle Unternehmen, ein gewinnorientierter Zusammenschluss ist...

  18. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Auf 'ne Cola 03.07.14 - 11:07

    ach da ist ja schon der nächste Basher, whuups dich kenn ich ja schon.
    bashen ohne Ende und nicht in der Lage sinnvoll zu argumentieren. Wohooo, solche Menschen braucht die Welt! ----NICHT!

  19. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Auf 'ne Cola 03.07.14 - 11:15

    Selbst, wenn man dir Fakten nennt. Versuchst du diese einfach zu ignorieren und schreibst weiterhin bullshit. Man, wie ausgeprägt deine Diskussionsfähigkeiten doch sind!

    Fakt: 30vs60 Programme im Menü

  20. Re: Also alles wie geplant

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.14 - 11:39

    desperado182 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > > Du bekommst in Metro weniger Einträge auf mehr Platz, da alles insgesamt
    > > immer größer ist, da für grobes Touch (Fingereingabe) ausgelegt [...]
    >
    > War bei Windows 8 so. MS hat aber daran gearbeitet. Mittlerweile kann man
    > sehr
    > kleine Kacheln machen :-).
    >
    > > Während in Metro alles vollgemüllt wird mit Verlinkungen zu Readme
    > Dateien,
    > > Weblinks usw... Weil alles aus eben diesen sonst Ordnern auf Metro
    > > "ausgekippt" wird... Das ist einfach nur grausam und unnötige
    > > Mehrarbeit...
    >
    > War bei Windows 8 so. den Rest kennst Du ja.
    >
    > [...]

    Ich kenne nur Windows 8 :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. Fresenius SE & Co. KGaA, Schweinfurt
  4. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, München, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,67€
  2. (-10%) 8,99€
  3. 37,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Man wolle sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04