Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows XP: Das letzte Jahr mit…

Der Hund war am schlimmsten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Hund war am schlimmsten

    Autor: kiss 08.04.13 - 19:11

    Dieser drecks Suchköter ich hasse ihn so sehr^^
    (Hab nix gegen Hunde)

  2. Re: Der Hund war am schlimmsten

    Autor: bassfader 08.04.13 - 19:18

    Ich fand Clippy und Konsorten aus Office noch viel schlimmer xD

  3. Re: Der Hund war am schlimmsten

    Autor: Felix_Keyway 08.04.13 - 20:28

    Karl Klammer ;) .

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  4. Re: Der Hund war am schlimmsten

    Autor: Arcardy 08.04.13 - 20:32

    Wer Microsoft Bob ausprobiert hat, kennt den wahren Horror ;)

  5. Re: Der Hund war am schlimmsten

    Autor: bimini 09.04.13 - 12:40

    Hab ne Stunde mit dem Soundkartenteeiber rumgespielt und bin dann zu den Schluss gekommen das die Soundkarte kaputt ist.

    Bis ich gesehen hab das ich noch ein Fenster mit dem Drecks Hund auf hatte und der sich die ganze Zeit an Ohr gekratzt hat.

  6. Re: Der Hund war am schlimmsten

    Autor: anonfag 09.04.13 - 12:43

    Den Hund habe ich gemocht, aber diese dumme Büroklammer wollte ich immer ermorden.

  7. Re: Der Hund war am schlimmsten

    Autor: kiss 09.04.13 - 18:11

    bimini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ne Stunde mit dem Soundkartenteeiber rumgespielt und bin dann zu den
    > Schluss gekommen das die Soundkarte kaputt ist.
    >
    > Bis ich gesehen hab das ich noch ein Fenster mit dem Drecks Hund auf hatte
    > und der sich die ganze Zeit an Ohr gekratzt hat.
    Deiner hatte wohl Flöhe :D

  8. Re: Der Hund war am schlimmsten

    Autor: Pitti 09.04.13 - 18:53

    Ihr habt die KATZE vergessen! :D
    http://www.youtube.com/watch?v=iTgZiCfHvss

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Staff Gmbh, München (Home-Office möglich)
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Oldenburg
  3. USU AG, Möglingen bei Stuttgart
  4. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Matrix Voice: Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren
    Matrix Voice
    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

    Wer für Spracherkennungsexperimente nicht auf Geräte von Amazon oder Google zurückgreifen will, kann über Indiegogo eine Open-Source-Platine erwerben. Sie kann auch mit einem Raspberry Pi kombiniert werden.

  2. LTE: Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein
    LTE
    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

    Die Telekom bietet Narrowband-IoT in Deutschland ab dem zweiten Quartal an. Die Abdeckung soll um einiges besser sein als bei GSM und auch Zähler im Keller erreichen.

  3. Deep Learning: Wenn die KI besser prügelt als Menschen
    Deep Learning
    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

    In linearen Jump-'n'-Run-Spielen sind Maschinen schon lange besser als Menschen. In vergleichsweise hochkomplexen Multiplayer-Spielen wie Super Smash Bros. Melee kann KI nun aber auch Menschen übertrumpfen. Noch haben Menschen aber einen entscheidenden Vorteil.


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04