Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows XP und Vista: Steam wird…

Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 15.06.18 - 04:43

    Gibt oder gab es mal auf steam ein spiel was dann ohne xp/vista nicht mehr spielbar sein wird?

  2. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: Smaxx 15.06.18 - 07:36

    Bestimmt, aber so extrem wie damals beim Umstieg auf Windows XP dürfte der Schnitt nicht ausfallen. Davon abgesehen gibt's für die Titel im Zweifelsfall noch immer die Virtualisierung.

  3. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: elgooG 15.06.18 - 08:17

    Viele Klassiker laufen nur unter Windows XP. Hätte man zumindest den Anstand für solche alten Titel einen reinen Downloader bereitzustellen, wäre das etwas anderes. Aber so kann man diese durch die Bank vergessen.

    Smaxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zweifelsfall noch immer die Virtualisierung.

    Virtualisierung? Wie, wenn die Spiele auch in der VM nicht ohne Steam laufen?

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: bark 15.06.18 - 08:26

    Das Problem hier ist aber nicht Steak.

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele Klassiker laufen nur unter Windows XP. Hätte man zumindest den
    > Anstand für solche alten Titel einen reinen Downloader bereitzustellen,
    > wäre das etwas anderes. Aber so kann man diese durch die Bank vergessen.
    >
    > Smaxx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zweifelsfall noch immer die Virtualisierung.
    >
    > Virtualisierung? Wie, wenn die Spiele auch in der VM nicht ohne Steam
    > laufen?

  5. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: p4m 15.06.18 - 08:41

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem hier ist aber nicht Steak.

    Steak ist selten das Problem.

  6. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: Aschnack 15.06.18 - 08:48

    @P4M Steak ist meist eine Lösung :)
    zum Thema: z.b. Empire Earth in der Steam version funktioniert nur in einer XP VM - wenn das eingestellt wird ist das Spiel auf einen schlag nicht mehr spielbar, obwohl es sogar über den Umweg eines Online VLANS sogar derzeit noch im Multiplayer spielbar ist. Das geht halt ohne XP nicht mehr, da das Spiel abselut nicht unter Win 7 oder neuer läuft - folglich müsste Steam da eigentlich ne Lösung schaffen; z.b. mit nem Offline Client der auch unter XP läuft

  7. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: Smaxx 15.06.18 - 08:51

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Virtualisierung? Wie, wenn die Spiele auch in der VM nicht ohne Steam
    > laufen?

    Zu kurz gedacht. :) Allerdings braucht's theoretisch nur einen findigen Entwickler dafür, der die ganze Umgebung abbildet bzw. das, was sich geändert hat bzw. die Probleme verursacht (was auch immer das ist). Entsprechende Ansätze gibt's z.B. schon für 16-Bit-Programme, die damit wieder direkt unter Windows laufen, auch Windows 10 x64.

  8. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: quineloe 15.06.18 - 09:29

    Fallout 3 hat meines Wissens massive Kompatibilitätsprobleme

  9. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: Micha12345 15.06.18 - 09:32

    Fallout 3 hatte ein Problem mit mehreren Kernen, lief bei mir unter Win7 aber problemlos

  10. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: DeathMD 15.06.18 - 09:36

    SteamCMD wird doch weiterhin laufen oder?

    https://developer.valvesoftware.com/wiki/SteamCMD#Downloading_SteamCMD

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  11. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: CSCmdr 15.06.18 - 09:50

    Aschnack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @P4M Steak ist meist eine Lösung :)
    > zum Thema: z.b. Empire Earth in der Steam version funktioniert nur in einer
    > XP VM - wenn das eingestellt wird ist das Spiel auf einen schlag nicht mehr
    > spielbar, obwohl es sogar über den Umweg eines Online VLANS sogar derzeit
    > noch im Multiplayer spielbar ist. Das geht halt ohne XP nicht mehr, da das
    > Spiel abselut nicht unter Win 7 oder neuer läuft - folglich müsste Steam da
    > eigentlich ne Lösung schaffen; z.b. mit nem Offline Client der auch unter
    > XP läuft

    Das ist merkwürdig. Meine Gog Version von Empire Earth läuft auf Windows 7 einwandfrei. Wohl noch ein Grund, von Steam wegzuwechseln.

  12. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: DeathMD 15.06.18 - 10:00

    GOG passt die Spiele in der Regel an, bei Steam werden oft einfach nur die alten Spieldateien hochgeladen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  13. Re: Gibt oder gab es irgendeinspiel, welches dann nicht mehr spielbar ist?

    Autor: Smaxx 15.06.18 - 10:07

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GOG passt die Spiele in der Regel an, bei Steam werden oft einfach nur die
    > alten Spieldateien hochgeladen.

    Passiert leider auch nicht immer bzw. ist wohl eher eine Frage der Entwickler bzw. Publisher. Beispiel in meinem Fall Deadlock 2: Hat sowohl auf GOG als auch Steam die gleichen Kompatibilitätsprobleme.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. init SE, Karlsruhe
  3. ADAC Versicherung AG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 12,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. (-70%) 8,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
      Android
      Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

      Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

    2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
      Google
      Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

      Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

    3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
      e*message
      Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

      Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


    1. 15:23

    2. 13:48

    3. 13:07

    4. 11:15

    5. 10:28

    6. 09:02

    7. 18:36

    8. 18:09