Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Scanner: InSSIDer 3 als…

Sinn?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.12 - 15:01

    Was kann dieses Programm, was die meisten Router und WLAN-Empfänger nicht schon von Haus aus selber können?

  2. Re: Sinn?

    Autor: masterx244 27.12.12 - 15:10

    Anzuzeigen wie die Funklage in der Umgebung ist damit ma weiß ob irgend ein (auch nur zeitweise) funkendes Netz einem ins WLAN funkt.( das Programm behält auch Wlans um DIagrammdie nicht mehr funken und während des Scans zeitweise aktiv waren

  3. Re: Sinn?

    Autor: wMAN 27.12.12 - 21:09

    Man kann recht gut sehen, wo Empfangsprobleme sind und teilweise auch warum sie auftreten (z.B. durch Kanalüberlagerung).

  4. Re: Sinn?

    Autor: elgooG 05.01.13 - 21:04

    wMAN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann recht gut sehen, wo Empfangsprobleme sind und teilweise auch warum
    > sie auftreten (z.B. durch Kanalüberlagerung).

    Genau und dazu darf man eben nicht den Router bewegen sondern läuft mit dem Tablet oder Netbook/Notebook den Bereich ab wo es hakt.

    Messungen dieser Art sind vor allem bei umfangreicheren Installationen notwendig, ob das WLAN zB mancherorts zu schwach ist. Dafür sollte man dann aber auch die eigentlichen Produkte des Herstellers verwenden, die sehr viel mehr können.

    Außerdem spürt man so Hotspots von Smartphones/Tablets/Notebooks auf die das eigene Unternehmensnetzwerk ungeschützt bridgen und verbreiten.

    Davon abgesehen ist es sehr unterhaltsam wenn man das Ding mal während einer Auto-, Bus- oder Zugfahrt anstellt und sehen kann wie viele völlig offene bzw. nicht richtig eingerichtete Router in einer Gegend um sich funken, inkl. GPS-Koordinaten. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  3. thyssenkrupp AG, Essen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Digital Paper DPT-RP1: Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten
    Digital Paper DPT-RP1
    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

    Sonys neues digitales Papier wird deutlich günstiger angeboten als der drei Jahre alte Vorgänger. Zudem steigt die Auflösung des Notizsystems, das sich wie echtes Papier anfühlen soll. Die typische Akkulaufzeit soll bei drei Wochen liegen, allerdings mit Einschränkungen.

  2. USB Typ C Alternate Mode: Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni
    USB Typ C Alternate Mode
    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

    Sowohl Belkin als auch Elgato haben ihre recht teuren Thunderbolt-3-Docks für Juni 2017 angekündigt. Die Geräte bieten unter anderen Gigabit-Ethernet und externe Displayanschlüsse. Aber nur eines ist für Windows und MacOS.

  3. Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
    Sphero Lightning McQueen
    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

    Das neue Spielzeug von Sphero ist keine Kugel, sondern hat vier Räder und einen Mund. Ob mit dem neuen Fahrzeug des Herstellers Rennfeeling und Filmatmosphäre aufkommt, konnten wir vorab ausprobieren.


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20