Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Workers & Resources im Test…

Also wenn ich jeden Arbeiter von Hand steuern muss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also wenn ich jeden Arbeiter von Hand steuern muss

    Autor: quineloe 17.04.19 - 13:44

    Dann ist mir das einfach zu micro-intensiv. Wenn die nicht mal von selber den richtigen Bus finden, dann steuerst du dich doch mit kleinkram in den Tod.

  2. Re: Also wenn ich jeden Arbeiter von Hand steuern muss

    Autor: Eheran 17.04.19 - 14:44

    Muss man auch Essen, WC, Wecken usw. jeweils bei allen steuern? ;)

  3. Re: Also wenn ich jeden Arbeiter von Hand steuern muss

    Autor: nixalsverdrussbit 17.04.19 - 14:59

    Darf ich unliebsame Personen auch in den Gulag schicken ??
    Das wäre prima.

  4. Re: Also wenn ich jeden Arbeiter von Hand steuern muss

    Autor: schurke2019 17.04.19 - 15:20

    Die laufen von allein zur Bushaltestelle

  5. Re: Also wenn ich jeden Arbeiter von Hand steuern muss

    Autor: schurke2019 17.04.19 - 15:22

    Die gehen von Allein zur Bushaltestelle, Stand: April 2019!

  6. Re: Also wenn ich jeden Arbeiter von Hand steuern muss

    Autor: Shoopi 17.04.19 - 16:53

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist mir das einfach zu micro-intensiv. Wenn die nicht mal von selber
    > den richtigen Bus finden, dann steuerst du dich doch mit kleinkram in den
    > Tod.


    Dann ist das wohl einfach nicht dein Spiel.
    Weil sowas geschrieben wird, sind Spiele-Hersteller immer wieder versucht solche netten Features zu ändern. Und ja, ich sehe sowas als Feature. Manchmal Spiele ich Dinge wie Anno die sich quasi von selbst spielen, manchmal will ich eben sowas mit viel Micromanagment.

  7. Re: Also wenn ich jeden Arbeiter von Hand steuern muss

    Autor: Hotohori 17.04.19 - 17:52

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann ist mir das einfach zu micro-intensiv. Wenn die nicht mal von
    > selber
    > > den richtigen Bus finden, dann steuerst du dich doch mit kleinkram in
    > den
    > > Tod.
    >
    > Dann ist das wohl einfach nicht dein Spiel.
    > Weil sowas geschrieben wird, sind Spiele-Hersteller immer wieder versucht
    > solche netten Features zu ändern. Und ja, ich sehe sowas als Feature.
    > Manchmal Spiele ich Dinge wie Anno die sich quasi von selbst spielen,
    > manchmal will ich eben sowas mit viel Micromanagment.

    Ja, wäre auch nicht so meines, aber das Spiel klingt cool, weil ich in anderen Arten von Spielen solches Micromanagment mag. Freut mich daher für Jeder, der mehr mit dem Genre anfangen kann und daran seinen Spaß hat.

    Man muss ja nicht immer alles kritisieren, nur weil man offensichtlich nicht zur Zielgruppe gehört.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.19 17:53 durch Hotohori.

  8. Es könnte allerdings sein ...

    Autor: Shismar 17.04.19 - 22:24

    dass die Zielgruppe arg klein wird. Der Hersteller/Publisher dürfte daher durchaus interessiert daran sein. Erfahrungsgemäß werden mühsame Spiele nur von sehr wenigen Spielern geschätzt. .. die dafür um so lauter sind.

  9. Re: Also wenn ich jeden Arbeiter von Hand steuern muss

    Autor: quineloe 18.04.19 - 09:11

    Sorry, aber ein Spiel, wo du hunderte von Arbeitern intensiver micron musst als einen Sim von EA wird einfach keine nennenswerte Zielgruppe haben und jede Wette dass du nach einer halben Stunde immer den gleichen Befehl gebend auch die Maus wegwerfen würdest. So monoton verträgt doch keiner.

    Und es wurde ja schon in den Kommentaren korrigiert. Das ist kein Feature, das ist einfach nur Early Access.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH, Rosenthal am Rennsteig, Arneburg
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  3. Landkreis Aurich, Aurich
  4. Hays AG, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
    Apple
    Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

    Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

  2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
    Apple
    Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

    Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

  3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
    Refarming
    Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

    5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


  1. 23:55

  2. 23:24

  3. 18:53

  4. 18:15

  5. 17:35

  6. 17:18

  7. 17:03

  8. 16:28