Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XBMC: Raspberry Pi als Low-Cost…

Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

    Autor: Mindbreaker 16.10.12 - 07:34

    Mal im ernst, 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support ist nicht gerade günstig für einen Mediaplayer. Und darum geht es ja hier in dem Artikel.

    So für die Bastelfreunde ist die nackte Platine nicht schlecht, auch wenn es mittlerweile viele Nachahmer gibt die mehr Leistung unterbringen.

  2. Re: Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

    Autor: commander1975 16.10.12 - 08:26

    Das ist Ansichtssache.
    Das OS gibt es schliesslich kostenlos.

    Der Raspberry hat mich mit Gehäuse ca 45¤ gekostet, Netzteil mit Kabel knapp 10¤

    Fernbedienung und 300 Mbit WLAN-Stick wären dann nochmal ca 20 Euro, aber die hatte ich schon.
    Macht also schlimmstenfalls 80¤ und dafür hast du einen kleinen stromsparenden PC den du auch als Mediaplayer benutzen kannst.
    Für Leute die also bereits eine grosse XBMC Datenbank haben (so wie mich) duchaus lohnenswert
    Der Funktionsumfang des Rapberry ist damit konkurrenzlos zu standalone Mediaplayern, vorrausgesetzt natürlich die Medienwiedergabe läuft auch gut.
    Ich kanns noch nicht beurteilen, earte leider noch auf meinen, vielleicht kommt dann noch später einer als Car-PC dazu.

  3. Re: Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

    Autor: DY 16.10.12 - 09:06

    Mindbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal im ernst, 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und
    > Support ist nicht gerade günstig für einen Mediaplayer. Und darum geht es
    > ja hier in dem Artikel.
    >
    > So für die Bastelfreunde ist die nackte Platine nicht schlecht, auch wenn
    > es mittlerweile viele Nachahmer gibt die mehr Leistung unterbringen.

    Welche Nachahmer meinst Du?

  4. Re: Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

    Autor: rick.c 16.10.12 - 10:47

    > Macht also schlimmstenfalls 80¤

    Dazu kommt dann noch das Codec Pack (3 Euro MPEG2 + 1,5 Euro für VC1) wenn mans denn als "ernsthaften" Mediaplayer verwenden möchte.
    Ausreichend große SD Karte (5 Euro), HDMI Kabel (2 Euro) kommen noch dazu.
    (Speicher fürs Betriebssystem und Kabel sind bei normalen Mediaplayern inklusive)

    Schon biste bei etwa 90 Euro.
    Na das war ja günstig ;-)

  5. Re: Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

    Autor: traxanos 16.10.12 - 10:52

    naja selbst wenns 100¤. welcher vergleibare kaufmedia player kann nur ansat weise das was xbmc kann? allerdings finde ich das board für mich viel zu schwach.

  6. Re: Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

    Autor: zoeck 16.10.12 - 13:39

    Also HDMI Kabel werden ja fast nie mitgeliefert... das darf man nicht unbedingt mit rein rechnen ;)

    Fernbedienung braucht man auch nicht unbedingt an nem LCD Fernseher, der Raspberry Pi unterstützt nämlich HDMI CEC (mit z. B. "raspbmc"), so kann man den RPi mit seiner normalen Fernbedienung vom Fernseher bedienen...

    Ein wirklich gutes Gehäuse gibt es bei RS auch für nur 6.07¤... (Ich hab eines von RS und eines von Modmypi, sind beide super, das von RS ist aber günstiger :-) )

  7. Re: Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

    Autor: robinx999 16.10.12 - 14:37

    Jep das HDMI Kabel einzurechnen ist etwas unfair, das stimmt schon das liefern andere Player in der Regel auch nicht. Aber mal realistisch ich nehm mal alle Preise von RS

    32,88¤ der Raspberry Pi
    7,90¤ Stromversorgung
    9,88¤ SD Karte
    6,07¤ Gehäuse
    Und wenn ich es richtig sehe 6,28¤ Versand Also 63,01¤
    Wenn man auch noch die Codecs kauft
    2,98¤ Mpeg 2
    1,49¤ VC-1
    so ist man bei 67,48¤

    Ist somit in etwa bei dem Preis eines Günstigen Blu-ray players wie z.B.: http://www.amazon.de/Samsung-BD-E5300-Blu-ray-Player-Up-Scale-schwarz/dp/B007H86YI0/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1350375431&sr=8-2 ( 67,90¤ inklusive Versand)

    Und der hat dann auch noch eine eigene Fernbedienung.

    Klar ich find den Raspberry Pi gut, aber als günstigen Mediaplayer sehe ich das teil eigentlich nicht, da sind günstige Blu-ray Player vermutlich einfacher zu bedienen und bewegen sich in der selben Preisklasse. Und sie können auch Problemlos videos im Netzwerk über DLNA empfangen.

  8. Re: Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

    Autor: Wunderlich 16.10.12 - 15:31

    Außerhalb von H264 wird doch auch nichts beschleunigt oder? Kann man also bei anderen Formaten wohl vergessen das Teil.

  9. Re: Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

    Autor: robinx999 16.10.12 - 21:34

    Da es ein Bluray Player ist muss das Teil folgende Video Formate beherschen:
    Mpeg2, h264 und VC-1. Außerdem beherscht das teil noch DIVX
    Ist also schon etwas mehr wie nur h264.
    Klar neuere Codecs kann man nicht nachrüsten, aber das wird beim Raspberry Pi auch nicht klappen, der Hardware Decoder wird nicht wirklich nachrüstbar sein für Modernere Codecs und die CPU ist zu langsam

  10. Re: Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

    Autor: NeMeSiS_tm 16.10.12 - 23:40

    Der Preis variiert hier sehr stark!

    Ich benutze den Raspberry Pi mit:
    Einem Samsung Tv. Stromversorgung kommt vom USB des Fernsehers.
    Gehäuse benötige auch keines da er an der Rückseite des TVs angeklebt ist.
    Fernbedienung benötige ich auch keine da per Anynet+ die Fernbedienung des TV's verwendet werden kann im XbMC.

    Genau dies ist das allerbeste an diesem Media Player. Ich kann einfach so die Fernbedienung des TV's benutzen.

    ENDLICH NUR EINE FERNBEDIENUNG!!

    ps.: 1080p mkv's laufen PERFEKT flüssig über Lan

  11. Re: Teurer: 32,-EUR ohne OS, Gehäuse, Fernbedienung, Kabel, Netzteil und Support

    Autor: IpToux 17.10.12 - 12:04

    traxanos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja selbst wenns 100¤. welcher vergleibare kaufmedia player kann nur ansat
    > weise das was xbmc kann? allerdings finde ich das board für mich viel zu
    > schwach.


    WDTV/WDLxTV 80¤

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  2. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  3. 39,99€ (Release am 23.01.)
  4. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02