Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zigbee und Z-Wave: So funkt's im…

Loxone

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Loxone

    Autor: klartext 11.02.15 - 13:24

    ich möchte bei meinen neubau auf ein Kabel gebundenes smart Home setzen
    hat da jemand Erfahrung mit Loxone, oder sollte man doch lieber auf KNX setzen?

    Danke

  2. Re: Loxone

    Autor: WonderGoal 12.02.15 - 02:07

    klartext schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich möchte bei meinen neubau auf ein Kabel gebundenes smart Home setzen
    > hat da jemand Erfahrung mit Loxone, oder sollte man doch lieber auf KNX
    > setzen?
    >
    > Danke

    Diese Diskussion gibt es öfters mal hier zu verfolgen: http://knx-user-forum.de/knx-einsteiger/22137-neubau-efh-knx-verbindung-mit-loxone.html

    Ich würde Laxone nicht nehmen... dafür schottet sich das Unternehmen mit seinen Produkten zu sehr von anderen Anbietern ab. Deren Miniserver, etc. bieten zwar eine KNX-kompatible Schnittstelle, aber auch technische Unterschiede bzw. der grundsätzliche Aufbau udn Reagieren auf Aktoren, etc. verhindert, dass die jemals eine KNX-Zertifizierung bekommen werden.

    Wenn man sich bei Laxone in deren Forum informiert, sieht es nicht so aus, dass man wirklich darauf scharf ist, KNX überhaupt noch weiter in den Blick zu fassen. Das ist für mich ein KO-Kriterium... KNX und die zich tausend Hersteller, mit denen man beliebig die Produkte mischen kann, wird es immer geben. Laxone evtl. irgendwann nicht mehr... und so wie das Unternehmen Kundenwünsche (Bettel-Threads in deren Foren um das Einfügen von KNX-Standardfunktionen + Bugfixing) mit Füßen tritt, wird es das auch nicht mehr so lange machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.15 02:11 durch WonderGoal.

  3. Re: Loxone

    Autor: madejackson 12.02.15 - 10:14

    klartext schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich möchte bei meinen neubau auf ein Kabel gebundenes smart Home setzen
    > hat da jemand Erfahrung mit Loxone, oder sollte man doch lieber auf KNX
    > setzen?
    >
    > Danke


    Als alternative bietet sich der weniger bekannte Automationsserver iBricks aus der Schweiz an. (www.iBricks.ch) Dieser kann von KNX bis Twiline alle Bus-Systeme und hate eine Anbindung an alle erdenklichen Systeme in einem Gebäude. Von Infrarot bis Enocean. Dieser wird dann normalerweise von einem Elektroinstallateur konfiguriert und installiert.

  4. Re: Loxone

    Autor: hifimacianer 12.02.15 - 12:02

    Ich würde nicht komplett auf das Loxone System setzen, sondern auf eine Mischumgebung setzen. So haben wir es zumindest bei uns gemacht.

    Wenn man komplett auf Loxone setzt, wird auch die ganze Verkabelung entsprechend ausgeführt (SPS). Das heißt, z.B. die Lichtschalter/Taster werden mit Netzwerkkabeln sternförmig angeschlossen. Somit muss man auf immer und ewig bei so einem System bleiben.

    Wir haben bei uns die Verkabelung nach dem KNX-Standard ausgeführt (Busleitung zu den Tastern und Sensoren, Elektroleitungen Sternförmig verkabelt, KNX-Aktoren im Verteiler), und nutzen den Loxone Miniserver als "Hirn". Dies hat für uns den Vorteil, dass wir das System auch selbst mit der kostenlosen Loxone Software programmieren können. Und die ist recht einfach aufgebaut.

    Sollte es Loxone irgendwann mal nicht mehr geben, könnten wir problemlos alles komplett auf KNX umstellen. Wir bleiben also zukunftssicher, haben aber JETZT den Vorteil auch mal schnell selbst was machen zu können. Eine ähnliches Lösung rein auf KNX-Basis ist in der Regel deutlich teurer, oder deutlich schwerer für den Privatmann einzurichten/zu warten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. AWEK microdata GmbH, Bielefeld
  4. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 2,50€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. (-12%) 52,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27